Zeichenkodierung dauerhaft verändern [erledigt]

    Zeichenkodierung dauerhaft verändern [erledigt]

    Thunderbird-Version: 17.0.2
    Betriebssystem + Version: Win 7
    Kontenart (POP / IMAP): pop
    Postfachanbieter (z.B. GMX): gmx/t-online

    Schönen guten Tag miteinander,

    erstmal Danke, dass ihr seit Jahren für mich da seid!

    Ich habe auch schon viele Treads zu diesem Thema hier im Forum gelesen.

    Ich habe mehrere Mailinglisten abonniert. Dadurch erhalte ich gelegentlich Nachrichten bei denen die Umlaute falsch dargestellt werden.
    Ich habe Zeichenkodierung automatisch bestimmen auf "aus" gestellt. Unter Einstellungen, Ansicht habe ich für ein und ausgehende Nachrichten die ISO 8859-15 eingestellt. Bei der betreffenden Nachricht die mir gerade vorliegt finde ich im Quelltext die Angabe Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1" wenn ich nun bei dieser Nachricht die ISO 8859-15 anwähle ist alles in Butter. aber nur für dieses eine mal. Wenn ich nun eine andere Nachricht anwähle und dann wieder diese anklicke ist es wieder beim alten.

    Was kann ich tun, dass dauerhaft meine (eigentlich richtige) Angabe bleibt und sich TB so verhält wie ich es eingestellt habe?

    Recht herzliche Grüße und vielen Dank

    Andreas

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Andreas0815“ ()

    Re: Zeichenkodierung dauerhaft verändern

    Hallo,
    Ich habe Zeichenkodierung automatisch bestimmen auf "aus" gestellt.

    Ich weiß nicht warum das gemacht hast, aber TB wird trotzdem auch weiterhin den Zeichensatz so darstellen, wie er in der Mail deklariert wurde. Wurde UTF-8 deklariert, dann verwendet TB auch diesen Zeichensatz(=Zeichenkodierung).
    wenn ich nun bei dieser Nachricht die ISO 8859-15 anwähle ist alles in Butter. aber nur für dieses eine mal. Wenn ich nun eine andere Nachricht anwähle und dann wieder diese anklicke ist es wieder beim alten.

    Siehe oben.
    Du möchtest also wirklich TB so einstellen, dass wenn eine Mail mit UTF-8 (=Unicode) geschrieben wurde, diese in ISO-8859-1 angezeigt wird? Und anschließend, um die Mail überhaupt lesen zu können, sie man dann manuell wieder auf Unicode stellen muss, um bei nächster Gelegenheit wieder dasselbe zu tun, weil die Anzeige wieder zurückspringt auf den Wert, der in der Deklarierung steht?
    Falls ja, sträuben sich mir die Nackenhaare, weil es TB so gut wie unbrauchbar macht.
    Gewöhne dich einfach daran, dass nicht alle Mails richtig deklariert wurden, meistens aus dem Lager von Absendern, die alte Betriebssysteme und Mailprogramme (dann besonders Linux und Mac) verwenden.

    Gruß
    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Window7 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbeitern wie GMX, Web.de usw

    Re: Zeichenkodierung dauerhaft verändern

    Danke für die Antwort.

    Ich möchte mich genauer ausdrücken:

    Die Mail ist vom Absender in ISO-8859-1 deklariert worden.

    Mit dieser Kodierung werden aber bei mir die Sonderzeichen nicht angezeigt!

    Ich habe unter Einstellungen Ansicht die Standard Zeichenkodierung für Ein und ausgehende Nachrichten auf ISO-8859-15 gestellt!

    Warum wird aber diese Funktion umgangen und die ISO-8859-1 angezeigt?

    Es werden doch alle möglichen Dinge vom Absenderprogramm festgelegt. Wie z.B. Schriftart Farbe usw... diese Dinge kann ich als Empfänger alle gleichschalten. Warum dann nicht die Zeichenkodierung wenn doch sogar ein Extra Feld dafür vorgesehen ist? (Eben das oben genannte Standard Zeichenkodierung?).

    Danke
    Andreas

    Re: Zeichenkodierung dauerhaft verändern

    Die Mail ist vom Absender in ISO-8859-1 deklariert worden.

    Das weißt du woher, aus dem Quelltext?
    Das ist ja gerade das Problem: es ist möglich in UTF-8 zu schreiben aber in ISO-8859-1 zu deklarieren - frag mich nicht, wie das geht, aber es geht. Diese Mails kommen meistens nicht von Mailklienen sondern von Newslettern oder Webseiten. Schau mal in Quelltext, was dort unter User Agent: steht. Findest du diesen Eintrag nicht, hat kein Mailklient die Mail geschrieben.
    Man kann das dann auch pro Mail mit einem Add-on, welches den Quelltext editieren kann, korrigieren, aber das ist viel zu umständlich.
    Wenn du allerdings nur falsch deklarierte Mails erhältst, sollte man das so einstellen wie du es möchtest.
    Möchtest du das also wirklich? Es gibt tatsächlich eine versteckte Einstellung dafür, die wurde aus gutem Grund aus den normalen Einstellungen entfernt, weil zu viele daran herumschraubten und anschließend keine lesbare Mails mehr erhielten. Denn diese Einstellung ist wirklich nur etwas für Experten in Ausnahmesituationen.

    Gruß
    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Window7 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbeitern wie GMX, Web.de usw

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mrb“ ()

    Re: Zeichenkodierung dauerhaft verändern

    Servus und Danke für deine Nachricht!

    Zuerst den Quelltext aus der Nachricht:

    Quellcode

    1. From - Fri Jan 25 19:49:52 2013
    2. X-Account-Key: account3
    3. X-UIDL: 0MF9Vj-1UDr7b1zDf-00GJS9
    4. X-Mozilla-Status: 0011
    5. X-Mozilla-Status2: 00000000
    6. X-Mozilla-Keys:
    7. Return-Path: _________________
    8. Received: from mailout. _________________.net ([134.102.123.245]) by mx-ha.gmx.net
    9. (mxgmx010) with ESMTP (Nemesis) id 0MF9Vj-1UDr7b1zDf-00GJS9 for
    10. _________________; Fri, 25 Jan 2013 17:22:18 +0100
    11. Received: from _________________ [172.16.3.117])
    12. by mailout. _________________.net (Postfix) with ESMTP id 4C9093EA17;
    13. Fri, 25 Jan 2013 17:22:14 +0100 (CET)
    14. X-Original-To: _________________
    15. Delivered-To: _________________
    16. Received: from _________________ (mailin. _________________.net [172.16.3.101])
    17. by list (Postfix) with ESMTP id DF34E2021AF
    18. for <_________________>; Fri, 25 Jan 2013 17:22:11 +0100 (CET)
    19. Received: from localhost (localhost [127.0.0.1])
    20. by mailin. _________________.net (Postfix) with ESMTP id 4C4A1351D7
    21. for <_________________>; Fri, 25 Jan 2013 17:22:12 +0100 (CET)
    22. X-Virus-Scanned: by amavisd-new-2.6.2 (20081215) (Debian) at _________________.net
    23. X-Spam-Flag: NO
    24. X-Spam-Score: -1.141
    25. X-Spam-Level:
    26. X-Spam-Status: No, score=-1.141 required=5 tests=[BAYES_00=-2.599,
    27. HTML_MESSAGE=0.001, MIME_HTML_ONLY=1.457] autolearn=no
    28. Received: from mailin. _________________.net ([127.0.0.1])
    29. by localhost (mailin. _________________.net [127.0.0.1]) (amavisd-new,
    30. port 10024) with ESMTP id gwZ4FNvctfIs for <_________________.net>;
    31. Fri, 25 Jan 2013 17:22:03 +0100 (CET)
    32. Received: from mout.web.de (mout.web.de [212.227.17.12])
    33. by mailin. _________________.net (Postfix) with ESMTP id 96AF4351D2
    34. for <_________________.net>; Fri, 25 Jan 2013 17:22:03 +0100 (CET)
    35. Received: from 3capp-webde-bs45.server.lan ([172.19.170.45]) by
    36. mriweb.server.lan (mriweb002) with ESMTPA (Nemesis) id
    37. 0MZ9Fa-1UJkpc259Q-00LFhP for <_________________.net>; Fri, 25 Jan 2013
    38. 17:22:04 +0100
    39. Received: from [188.194.162.192] by 3capp-webde-bs45.server.lan with HTTP;
    40. Fri Jan 25 17:22:04 CET 2013
    41. Message-ID: <trinity-7ea00e4f-f4b0-4e13-89f3-114f50122c98-1359130924417@3capp-webde-bs45>
    42. From: "_________________@web.de>
    43. To: _________________.net>
    44. Date: Fri, 25 Jan 2013 17:22:04 +0100 (CET)
    45. Importance: normal
    46. Sensitivity: Normal
    47. In-Reply-To: <7A09DB4B752649F19443F92488EA7DE2@_________________>
    48. References: <trinity-1669e118-ee5f-44ed-9acd-bf843b7be128-1359094180792@3capp-webde-bs18>,
    49. <7A09DB4B752649F19443F92488EA7DE2@_________________>
    50. X-UI-Message-Type: mail
    51. X-Priority: 3
    52. X-Provags-ID: V03:K0:HOJUwTylWYbrakjBl9WwJMG9U5bm9lqGhJi9gFhjRA9
    53. MIME-Version: 1.0
    54. X-Content-Filtered-By: Mailman/MimeDel 2.1.11
    55. Subject: Re: _________________
    56. X-BeenThere: _________________.net
    57. X-Mailman-Version: 2.1.11
    58. Precedence: list
    59. Reply-To: _________________.net>
    60. List-Id: _________________
    61. List-Unsubscribe: _________________>
    62. List-Archive: _________________-l>
    63. List-Post: <_________________
    64. List-Help: <_________________>
    65. List-Subscribe: <_________________-l>,
    66. Content-Type: multipart/mixed; boundary="===============3083718871711915757=="
    67. Mime-version: 1.0
    68. Sender: _________________
    69. Errors-To: _________________
    70. Envelope-To: _________________
    71. X-GMX-Antispam: 0 (Mail was not recognized as spam); Detail=V3;
    72. X-GMX-Antivirus: 0 (no virus found)
    73. X-UI-Filterresults: notjunk:1;V01:K0:8kCMI7pGmUA=:GUXAAJR0kJ+EykCB075q91
    74. X-Antivirus: avast! (VPS 130125-0, 25.01.2013), Inbound message
    75. X-Antivirus-Status: Clean
    76. --===============3083718871711915757==
    77. Content-Type: text/plain; charset="UTF-8"
    78. ...Text...
    79. --===============3083718871711915757==
    80. Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
    81. MIME-Version: 1.0
    82. Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
    83. Content-Disposition: inline
    84. --===============3083718871711915757==--


    Ich habe nichts vom User Agent gefunden Zumal er mir ja normalerweise angezeigt wird (Addon: Display Mail User Agent).
    Was ich seltsam finde, und ich glaube du meist genau das, zuerst steht da: Content-Type: text/plain; charset="UTF-8" und dann: Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"

    Zu deiner Frage:
    Weghaben muss ich das nicht unbedingt.
    Ich verstehe nur nicht, warum es nicht so angezeigt wird wie ich es haben will. Wenn ich es händisch bei dieser Nachricht einstelle geht es ja auch!

    Danke nochmal
    Grüße
    Andreas

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „graba“ () aus folgendem Grund: Code-Tags gesetzt; BBCode eingeschaltet

    Re: Zeichenkodierung dauerhaft verändern

    Hallo Andreas,

    dasselbe Problem hatte ich mal vor etlichen Jahren (noch mit dem TB 3). Damals wurde in verschiedenen Menüpunkten an den unterschiedlichsten Stellschrauben gedreht, bis am Ende das Problem gelöst war (siehe hier: thunderbird-mail.de/forum/viewtopic.php?f=31&t=44657

    Unter anderem kam ein Tipp von mrb (dafür nochmal herzlichen Dank! :) ), in der about:config den Eintrag mailnews.force_charset_override auf "false" zu setzen. Zusammen mit den übrigen Anpassungen hat das bei mir bis heute das Problem gelöst -- ohne dass ich danach jemals wieder etwas an den besagten Menüpunkten geänert hätte.

    beste Grüße aus München.-
    Bito

    Re: Zeichenkodierung dauerhaft verändern

    Alles klar.
    Der Quelltext bestätigt meine Vermutung.

    Versendet ein Mailklient etwa Windows Live Mail eine Mail, dann steht im Quelltext von Thunderbird:

    Quellcode

    1. X-Mailer: Microsoft Windows Live Mail 16.4.3505.912
    2. X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V16.4.3505.912

    Thunderbird selbst schreibt dagen:

    Quellcode

    1. User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:18.0) Gecko/20121128 Thunderbird/18.0
    2. offensichtlich schreibt jedes Programm dort etwas anderes herein. Sehe ich auch das erste Mal.

    Dann in deinem QT:

    Quellcode

    1. --===============3083718871711915757==
    2. Content-Type: text/plain; charset="UTF-8"
    3. ...Text...
    4. --===============3083718871711915757==
    5. Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
    6. MIME-Version: 1.0
    7. Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
    8. Content-Disposition: inline


    Zwei verschiedene Zeichenkodierungen für text/plain.
    Auch dieses könnte TB verstehen, wenn der Text wirklich in 2 verschiedenen Zeichenkodierungen geschireben wäre, es also einen Abschnitt in UTF-8 und einen anderen in ISO-8859-1, dann allerdings müsste die entspr. Deklarierung immer jeweils vor dem geänderterten Zeichensatz stehen und nicht wie hier am Anfang für beide geltend.
    In diesem Fall aber muss unter > Ansicht > Zeichenkodierung
    dieses aktiviert sein:

    > Ansicht > Zeichenkodierung "automatisch bestimmen", "universell" .
    stelle das mal testweise ein, ist eigentlich die normale Einstellung.

    Gruß
    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Window7 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbeitern wie GMX, Web.de usw

    Re: Zeichenkodierung dauerhaft verändern

    Tja... es geht schon irgendwie... aber auch nicht!
    Sobald ich diese Einstellung vornehme wir die Nachricht im Hintergrund sofort einwandrei lesbar. Wenn ich aber nun auf eine andere Nachricht klicke und wieder zur besagten Nachricht zurückkehre ist wieder der Zeichensalat da, JEDOCH steht die Einstellung immer noch auf universell. Wenn ich jetzt nochmal auf die bereits gewählte Einstellung Universell drücke wird die Nachricht wieder lesbar.
    Klingt bescheuert, ist aber so...

    Grüße
    Andreas

    Re: Zeichenkodierung dauerhaft verändern

    Könntest du mir mal so eine Mail zukommen lassen, wenn es nicht deine Privacy verletzt.
    Melde ich dich per PN bei mir und ich teile dir eine Mailadresse mit.

    Gruß
    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Window7 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbeitern wie GMX, Web.de usw

    Re: Zeichenkodierung dauerhaft verändern

    Hallo Andreas,
    wie ich in meiner Mail an dich schon schrieb handelt es sich um einen groben Deklarierungsfehler seitens des Versenders.
    Die letzte der beiden Deklarierungen muss von ISO-8859-1 auf ISO-8859-15 verändert werden und die Mail wird korrekt angezeigt.
    Der Darstellungsfehler tritt nicht nur in Thunderbird auf sondern auch im Windows Live Mail, sieht dort grafisch aber etwas anders aus.
    Damit der Text auch bei der unveränderten Deklarierung richtig dargestellt würde, müsste man ihn so umkodieren:

    Quellcode

    1. bei meinem Vorfahren Albert Brüter wurde in den Losungsbüchern der
    2. Stadt Ulm in den Jahren 1302, 1303 und 1304 keine Steuerabgaben
    3. verzeichnet, vielmehr der Zusatz: Schutz. 1306 stand dann als Zusatz:
    4. Schutz gewesen. Ab 1307 zahlte Albert Brüter wieder Steuern. Sein Vater
    5. Reinhold Brüter ist bereits vor 1370 verstorben, seine Mutter 1389. 1391
    6. hat Albert Brüter von seinen Eltern das Erbe erhalten. In diesem Jahr
    7. (1395) wird er als Steuerzahler im Losungsbuch erwähnt.
    8. Hat jemand von Ihnen eine Idee, was "Schutz" in diesem Falle bedeutet?
    9. Vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe.
    10. Mit freundlichen Grüßen

    Die Mail wurde vermutlich über die Weibseite einer Newsletterversands als mail-list versendet.
    Ein Mailklient würde einen solchen Fehler nicht machen.
    Meiner Ansicht nach wurde sogar zweimal kodiert, was einen Mailklienten überfordert.
    Gruß

    edit: der Originaltext wurde von mir absichtlich verändert.
    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Window7 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbeitern wie GMX, Web.de usw

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mrb“ ()

    Re: Zeichenkodierung dauerhaft verändern [erledigt]

    Doch man kann etwas machen:
    sich beim Absender über die mangelnde Sorgfalt beim Versenden und die nicht korrigierbaren Darstellungsfehler in Mailklienten zu beschweren.
    Ich bekomme täglich mindestens 20 Newsletter und keiner ist so verhunzt.
    Dass heute so etwas noch passiert, ist für mich unfassbar.

    Gruß
    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Window7 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbeitern wie GMX, Web.de usw