Thunderbird listet seitenweise Formatierungsmerkmale in Mail

  • Thunderbird-Version: 24.6.0
    Betriebssystem + Version: Windows 7 Version???
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX):t-online


    Liebe Forengemeinde,


    mein liebes TB sendet mitunter seitenlange Formatierungsinformationen an den Empfänger, leider auch mitunter Formatierungsinformationen, die gar nicht von mir stammen sondern von Dritten. Ich kopiere mal einen kleinen Teil des Textes, mit dem Empfänger konfrontiert werden (zieht sich über weit mehr als eine DIN-A4-Seite hin) hier herein:


    Code
    1. @font-face { font-family: Wingdings; } @font-face { font-family: Wingdings; } @font-face { font-family: Tahoma; } @page WordSection1 {size: 612.0pt 792.0pt; margin: 70.85pt 70.85pt 2.0cm 70.85pt; } P.MsoNormal { LINE-HEIGHT: 115%; MARGIN: 0cm 0cm 0pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; FONT-SIZE: 10pt; mso-fareast-language: EN-US } LI.MsoNormal { LINE-HEIGHT: 115%; MARGIN: 0cm 0cm 0pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; FONT-SIZE: 10pt; mso-fareast-language: EN-US } DIV.MsoNormal { LINE-HEIGHT: 115%; MARGIN: 0cm 0cm 0pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; FONT-SIZE: 10pt; mso-fareast-language: EN-US } H1 { LINE-HEIGHT: 115%; PAGE-BREAK-AFTER: avoid; MARGIN: 24pt 0cm 0pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; COLOR: #000e3b; FONT-SIZE: 14pt; mso-fareast-language: EN-US; mso-style-priority: 9; mso-style-link: "Überschrift 1 Zchn" } P.MsoHeader { MARGIN: 0cm 0cm 0pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; FONT-SIZE: 10pt; mso-fareast-language: EN-US; mso-style-priority: 99; mso-style-link: "Kopfzeile Zchn" } LI.MsoHeader { MARGIN: 0cm 0cm 0pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; FONT-SIZE: 10pt; mso-fareast-language: EN-US; mso-style-priority: 99; mso-style-link: "Kopfzeile Zchn" } DIV.MsoHeader { MARGIN: 0cm 0cm 0pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; FONT-SIZE: 10pt; mso-fareast-language: EN-US; mso-style-priority: 99; mso-style-link: "Kopfzeile Zchn" } P.MsoFooter { MARGIN: 0cm 0cm 0pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; FONT-SIZE: 10pt; mso-fareast-language: EN-US; mso-style-priority: 99; mso-style-link: "Fußzeile Zchn" } LI.MsoFooter { MARGIN: 0cm 0cm 0pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; FONT-SIZE: 10pt; mso-fareast-language: EN-US; mso-style-priority: 99; mso-style-link: "Fußzeile Zchn" } DIV.MsoFooter { MARGIN: 0cm 0cm 0pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; FONT-SIZE: 10pt; mso-fareast-language: EN-US; mso-style-priority: 99; mso-style-link: "Fußzeile Zchn" } A:link { COLOR: blue; TEXT-DECORATION: underline; mso-style-priority: 99 } SPAN.MsoHyperlink { COLOR: blue; TEXT-DECORATION: underline; mso-style-priority: 99 } A:visited { COLOR: purple; TEXT-DECORATION: underline; mso-style-priority: 99 } SPAN.MsoHyperlinkFollowed { COLOR: purple; TEXT-DECORATION: underline; mso-style-priority: 99 } P.MsoAcetate { MARGIN: 0cm 0cm 0pt; FONT-FAMILY: "Tahoma","sans-serif"; FONT-SIZE: 8pt; mso-fareast-language: EN-US; mso-style-priority: 99; mso-style-link: "Sprechblasentext Zchn" } LI.MsoAcetate { MARGIN: 0cm 0cm 0pt; FONT-FAMILY: "Tahoma","sans-serif"; FONT-SIZE: 8pt; mso-fareast-language: EN-US; mso-style-priority: 99; mso-style-link: "Sprechblasentext Zchn" } DIV.MsoAcetate { MARGIN: 0cm 0cm 0pt; FONT-FAMILY: "Tahoma","sans-serif"; FONT-SIZE: 8pt; mso-fareast-language: EN-US; mso-style-priority: 99; mso-style-link: "Sprechblasentext Zchn" } P.MsoNoSpacing { MARGIN: 0cm 0cm 0pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; FONT-SIZE: 11pt; mso-fareast-language: DE; mso-style-priority: 1; mso-style-link: "Kein Leerraum Zchn" } LI.MsoNoSpacing { MARGIN: 0cm 0cm 0pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; FONT-SIZE: 11pt; mso-fareast-language: DE; mso-style-priority: 1; mso-style-link: "Kein Leerraum Zchn" } DIV.MsoNoSpacing { MARGIN: 0cm 0cm 0pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; FONT-SIZE: 11pt; mso-fareast-language: DE; mso-style-priority: 1; mso-style-link: "Kein Leerraum Zchn" } P.MsoListParagraph { LINE-HEIGHT: 115%; MARGIN: 0cm 0cm 0pt 36pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; FONT-SIZE: 10pt; mso-fareast-language: EN-US; mso-style-priority: 34; mso-add-space: auto } LI.MsoListParagraph { LINE-HEIGHT: 115%; MARGIN: 0cm 0cm 0pt 36pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; FONT-SIZE: 10pt; mso-fareast-language: EN-US; mso-style-priority: 34; mso-add-space: auto } DIV.MsoListParagraph { LINE-HEIGHT: 115%; MARGIN: 0cm 0cm 0pt 36pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; FONT-SIZE: 10pt; mso-fareast-language: EN-US; mso-style-priority: 34; mso-add-space: auto } P.MsoListParagraphCxSpFirst { LINE-HEIGHT: 115%; MARGIN: 0cm 0cm 0pt 36pt; FONT-FAMILY: "Arial","sans-serif"; FONT-SIZE: 10pt; mso-fareast-language: EN-US; mso-style-priority: 34; mso-add-space: auto; mso-style-type: export-only } LI.MsoListParagraphCxSpFirst { LIN


    und so weiter und so weiter... Was ist das und vor allem: wie kann ich dafür sorgen, dass das nicht mehr passiert?


    Herzlichen Dank für Ihre/Eure Hilfe schon mal vorab


    LG
    stmichel

    Einmal editiert, zuletzt von graba () aus folgendem Grund: Code-Tags gesetzt

  • Im Nachtrag zur Verdeutlichung: nur der Empfänger der E-Mail bekommt dieses Chaos serviert. Während des Verfassens der E-Mail sehe ich das nicht, und auch die in den "gesendeten Objekten" gespeicherte Version enthält es nicht. Ich habe dieses Problem nur durch Zufall herausbekommen. Passiert ist das mindestens zwei mal, einmal wurde das Chaos sichtbar, als mir ein Empfänger antwortete (da habe ich noch gedacht, der Antwortende habe dies in meine Mail eingefügt), einmal druckte mir der Empfänger meine Mail in der Form, in der er sie erhielt, aus und gab sie mir.


    Das Problem ist deshalb für mich prekär, weil teilweise auch vertraulich zu behandelnde Kontakte mit (anscheinend von diesen hinterlegten Formatierungsmerkmalen???) in diesen Texten erwähnt waren (diese habe ich natürlich nicht in meiner Anfrage mit aufgeführt ;) ).


    Vielen Dank noch mal für jede Hilfe


    LG
    stmichel

  • Auch wenn das hier schon öfters vorgeschlagen wurde, möchte ich es trotzdem wiederholen:


    Du sollst keine in HTML formatierten E-Mails schreiben. Mit einfachem Text passiert sowas nicht.


    Klaas

  • Und noch einmal:
    es gibt keinen Standard für HTML in Mails. Und darum kann man auch niemandem die Schuld zuweisen.
    Hätte der Empfänger Thunderbird mit den gleichen Einstellungen, würde es vermutlich klappen.
    Thunderbird selbst versteht nur die Basis-HTML-Codes und kann keine Skripte verarbeiten.
    Besonders von externen Programmen einkopierte formatierte Texte sind problematisch, oft merkt das erst der Empfänger.
    Außerdem gibt es noch zig andere Gründe, warum eine Mails so zerpflückt wurde, etwa Sicherheitssoftware, die Mails scannen darf und Zugriff auf das Thunderbird-Profil hat.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Lieber Klaas, lieber mrb,


    Ihr habt mich jetzt leider abgehängt...Ihr meint, es liegt am HTML-Format, verstehe ich das richtig? Aber auch wenn eine HTML-Mail verschickt wird, darf sich TB doch keine Formatierungsinformationen aus völlig anderen E-Mails, die nichts mit dem Empfänger zu tun haben und auch nicht irgendwie an der Mail beteilgt waren (weder durch einkopieren von Text noch durch Weiterleiten oder sonstiges) ziehen und in eine meiner E-Mails unsichtbar hineinkopieren... oder habe ich Euch missverstanden?


    LG
    stmichel

  • Zitat

    Formatierungsinformationen aus völlig anderen E-Mails, die nichts mit dem Empfänger zu tun haben


    Doch, wenn diese Thunderbird nicht "versteht", ist das so, das hast du schon richtig verstanden.
    Es kann auch sein, dass sich Thunderbird dann weigert, die Mail zu versenden.
    Und darum wird dir auch kein Helfer hier im Forum dazu raten, HTML-Mails zu versenden.
    Wenn du jedoch solche Mails geschäftlich brauchst, solltest du dir ein professionelles kostenpflichtiges Programm holen.
    Ich würde Thunderbird nur sehr eingeschränkt in einem Betrieb verwenden, besser gar nicht.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Lieben Dank, mrb. Für meinen professionellen Mailverkehr habe ich bereits ein kommerzielles Programm. TB benutze ich mittlerweile nur noch privat, habe es aber bis vor ca. einem Jahr für meinen Job benutzt. Alle professionellen Mails habe ich seinerzeit aus TB gelöscht (natürlich auch aus dem Papierkorb), deshalb irritiert es mich um so mehr, dass TB nunmehr solche Infos in meine Mails setzt.


    Das heißt jetzt also: solange ich HTML-Mails schreibe, kann das passieren. Schreibe ich reine Textmails, ist das Problem erledigt, oder?


    Gibt es eine Möglichkeit vor dem Absenden zu sehen, ob TB derartige Infos einkopiert oder nicht? Muss ich TB komplett deinstallieren und neu installieren um zu verhindern, dass Formatierungs-Infos mit Absendernahmen aus alten Mails wahllos und unkontrolliert in neue Mails eingepackt werden? Kann das auch durch irgendwo auf dem Rechner archivierte E-Mails wieder vorkommen?


    LG
    stmichel

  • Hallo stmichael,


    Zitat von "stmichel"

    Alle professionellen Mails habe ich seinerzeit aus TB gelöscht (natürlich auch aus dem Papierkorb), deshalb irritiert es mich um so mehr, dass TB nunmehr solche Infos in meine Mails setzt.


    den Papierkorb leeren genügt nicht. Hast Du auch die Ordner des betreffenden Kontos komprimiert?


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo Feuerdrache,


    diese Ordner habe ich nicht komprimiert, sondern komplett gelöscht... Alle Mails sind auf einer externen Festplatte gespeichert, die ich ausschließlich als Sicherungsmedium benutze und die normalerweise nicht mit meinem Rechner verbunden ist.


    LG
    stmichel

  • Hallo stmichael,


    diese Information macht die Findung einer Problemlösung nicht einfacher. :gruebel: Folgende Nachfragen:


    Zitat von "stmichel"

    Alle Mails sind auf einer externen Festplatte gespeichert, die ich ausschließlich als Sicherungsmedium benutze und die normalerweise nicht mit meinem Rechner verbunden ist.


    a) Wie hast Du diese E-Mails gespeichert und in welchem Format?


    mbox-Format?
    EML-Format (= ein Reintext-Format)? Mail für Mail einzeln gespeichert ...
    HTML-Format?
    ...


    b) Hast Du Dein gesamtes Thunderbird-Profil auf dieses Sicherungsmedium gespeichert?
    Zum Beispiel nach der hier beschriebenen Methode ...


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo Feuerdrache,


    ich habe die Mails jeweils eines Ordners (alle Mails wurden bei mir verschiedenen Projektordnern und deren Unterordner, die ich in TB erstellt hatte, zugeordnet) über Windows Mail in MS Outlook kopiert und dort aus den - dann Outlook-Mails - pst-Dateien erstellt, die nun auf der externen Festplatte gespeichert sind. Dann habe ich die Original-Mails in TB gelöscht; wenn der entsprechende Ordner mit allen Unterordnern leer war, habe ich den Ordner in TB gelöscht (ja, das war extrem aufwändig, aber ich wollte sicher sein, den Mailverkehr bei Bedarf jederzeit mit MS Outlook wieder benutzen zu können). Drei leere TB-Ordner habe ich nun gerade noch im TB-Archiv gefunden, aber die Namen, die in dem Formatierungswirrwarr enthalten waren, dürften in den leeren Projektordnern gar nicht enthalten gewesen sein.


    Ich suche weiter nach Dateien, die irgendwo im Zusammenhang mit TB noch abgelegt sein könnten (ich erinnere mich, dass ich mal versucht habe, eine Datensicherung mit TB vorzunehmen (Ordner für Ordner, um die Sicherungen jederzeit mit den entsprechenden Projekten nach Abschluss auf einer CD aufbewahren zu können), vielleicht sind davon noch irgendwo Dateien auf meinem Rechner...


    LG
    stmichel

  • Zitat

    Das heißt jetzt also: solange ich HTML-Mails schreibe, kann das passieren.


    Nicht unbedingt. Wenn du die Mail in Thunderbird selbst aufsetzt, passiert das nicht.
    Thunderbird reagiert nur dann empfindlich, wenn Nachrichten aus externen Programmen wie Word, Excel, Outlook einkopiert werden.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,


    aber wie beschrieben: ich habe keinen Teil dieser Nachrichten aus irgendetwas kopiert, auch keinen einzigen Buchstaben aus irgendeinem anderen Programm. Ich habe auf Nachrichten, die ich in TB über meinen t-online-Account erhalten hatte, geantwortet und eigenhändig jedes einzelne Zeichen über meine Tastatur eingetippt...


    LG
    stmichel

  • Hallo,


    oft hilft ein Rechtsklick>Eigenschaften>Index wiederherstellen (bzw. Reparieren) auf jeden betroffenen Ordner
    FAQ:Korrupte Indexdateien
    Defekte Indexdateien führen oft dazu, dass Mailinhalte kunterbunt gemischt angezeigt/verwendet werden.


    und nach Löschen/Verschieben regelmäßig komprimieren, das hat nichts mit zippen zu tun! >Anleitung bzw. Fragen & Antworten (ist auf dieser Seite ganz oben per Button erreichbar)

  • Zitat

    Ich habe auf Nachrichten, die ich in TB über meinen t-online-Account erhalten hatte, geantwortet


    Ja, aber genau diesen Fehler hatten wir schon öfter, nämlich dass das Problem erst beim Antworten entsteht.
    Denn weißt du, welchen Mailklienten der Absender verwendet hat?
    Der von dir gepostete Code stammt garantiert nicht von einem Thunderbird.
    Vielleicht hilft ja aber der Tipp von rum


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Zitat von "stmichel"


    Gibt es eine Möglichkeit vor dem Absenden zu sehen, ob TB derartige Infos einkopiert oder nicht?


    Hallo :)


    das sollte aus dem Quelltext hervorgehen. Falls Du nicht wie ich einen lokalen Mailserver laufen hast (was ich stark vermute), könntest Du die Mail per "Später senden" in den Postausgang verfrachten und dort den Quelltext untersuchen. Ich habe das allerdings nicht selbst ausprobiert.


    HTH
    Gruß Ingo

  • Hallo,


    also meine gesamten Ordner werden regelmäßig komprimiert (wenn ich nach dem TB-Start auch nur eine Mail lösche, fragt TB, ob alle Ordner komprimiert werden sollen, was ich regelmäßig zulasse), habe das sicherheitshalber aber auch noch einmal zusätzlich manuell gemacht. Ich habe sämtliche Archive und sämtliche irgendwo - durch meine Versuche - auf meinem Rechner gespeicherten TB-Dateien gelöscht, habe mein ehemals berufliches Konto komplett gelöscht, sämtliche Archive gelöscht und wie empfohlen die Zusammenfassungsdateien reparieren lassen... Außerdem habe ich mir die Quelltextdatei einer der gesendeten Chaos-Mails angeschaut, auch darin ist der sinnlose Wust zu sehen . Außerdem habe ich mir Mails angeschaut, die ich selbst erstellt habe, also keine, für die ich über "Antworten" gegangen bin. Die schockierende Erkenntnis: viele (aber eben nicht alle!) meiner Mails enthalten diesen Müll, und zwar schon seit ich TB benutze. Seltsam nur, dass anscheinend die wenigsten Empfänger das sehen können, sonst hätte ich ja schon mal einen Hinweis darauf erhalten. Auch wenn ich mir auf meinen Job-Mailaccount Mails schicke, ist der Formatierungsmüll unsichtbar. Diverse Testmails, die ich mir nach den o.g. Arbeiten gesendet habe, waren nun - nach Quelltext-Ansicht der gesendeten Mail- sauber, und zwar unabhängig davon, ob ich über Weiterleiten, Antworten oder über Verfassen gegangen bin.


    Ich bin mir nicht sicher, ob ich TB für meinen privaten Mailverkehr weiternutze...es gab keinen einzigen Hinweis darauf, dass irgendetwas nicht ordnungsgemäß funktioniert, keine Abstürze, keine Verzögerungen, keine verschwundenen Mails, alles sah ok aus. Ein Mailprogramm, das ohne jegliche Warnhinweise Formatierungen mit Namensnennungen völlig fremder - bereits gelöschter (wirklich gelöscht inkl. Komprimieren) E-Mails in der Welt herumposaunt, flöst mir gerade nicht wirklich Vertrauen ein. Einziger, unbezahlbarer Vorteil: die ausgesprochen hilfsbereite und schnelle Forumsmannschaft hier!


    Deshalb ganz herzlichen Dank für Eure schnellen und wirksamen Tipps!


    LG
    stmichel

  • Hallo,


    Zitat von "stmichel"

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich TB für meinen privaten Mailverkehr weiternutze...
    und
    ...Ein Mailprogramm, das ohne jegliche Warnhinweise Formatierungen mit Namensnennungen völlig fremder - bereits gelöschter (wirklich gelöscht inkl. Komprimieren) E-Mails in der Welt herumposaunt, flöst mir gerade nicht wirklich Vertrauen ein.

    ich würde eigentlich zustimmen. Aber ich nutze nun TB seit gut einem Jahrzehnt auf 7-8 PCs privat und geschäftlich und habe dieses Problem nie gehabt und ich habe hier im Forum nie davon gehört.
    Da ich aber grundsätzlich gesch.Mails von allen PCs auch per BCC an mich selber sende, würde so etwas sofort auffallen.


    Ich empfehle dir, einfach in Extras>Konten-Einstellungen>%Accountname%>Kopien & Ordner deine eigene Mailadresse als BCC-Empfänger einzutragen, dann hast du immer eine Kontrolle und weißt gleichzeitig auch, dass die Mail mal zumindest von deinem Server weitergesendet wurde.

  • Hallo rum,


    die cc/bcc-Lösung hätte mir auch nichts genutzt. Auf meinem Rechner ist das Chaos ausschließlich im Quelltext zu sehen, auf manchen andereren Rechnern hingegen (aber eben nicht auf allen) als ganz normal als gesendeter Text. Dabei habe ich keine Ahnung, welchen E-Mail-Client diese Empfänger benutzen. Als ich eine Mail, bei der beim Empfänger das Zeug sichtbar war, an mich weitergeleitet habe (und zwar einmal auf meinen t-online-account, der über TB bedient wird, einmal über meinen beruflichen account, den ich mit Outlook verwende), erschien es bei mir in keiner der weitergeleiteten Mails sichtbar in der Nachricht. Ich hätte also nur eine Chance, wenn ich jede Nachricht vor dem versenden abspeichern würde und mir dann den Quelltext anschaue. Fakt ist: es ist TB, das den Unfug ungebeten in meine Mails eingefügt hat. Ich werde beobachten, ob es in Zukunft noch weiterhin vorkommt.


    LG
    stmichel