Dateiendungen von Anhängen kommen unvollständig an (.pdf wird zu pd_ und .doc wird zu .doc_)

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer:(
    • Betriebssystem + Version: Windows 10
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): divers
    • Speicherdienst (z.B. Dropbox): nein
    • Eingesetzte Antivirensoftware: Kaspersky
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):


    Seit einigen Tagen werden die Dateiendungen der angehängten PDF- sowie DOC-Dateien falsch angegeben. Unabhängig vom Absender. Dieses Problem hatte ich nach dem Update nicht und erst seit ca. 5 Tagen.


    Beispiele:

    Word-Datei: TS and Existing FA vs New FA.doc_

    PDF-Datei: FINAL PACK_CHECKLIST_INV 201720695_EUR 2,925.pd_

  • Go to Best Answer
  • graba

    Approved the thread.
  • Vielleicht ist Kaspersky daran schuld damit du diese nicht mit einem Doppelklick öffnen kannst. Es wäre nicht das erste Mal, dass Drittsoftware wie diese ungeahnte Probleme verursachen.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der portable TB mit der derzeit aktuellsten Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 78.* und Beta.

    • Best Answer

    Da ist niemand schuld. Das ist Absicht, um zu verhindern, dass Anhänge vorschnell per Doppelklick geöffnet werden. In vielen Firmen wird so etwas aus Selbstschutz gleich auf dem Server erledigt, manche sind noch rigoroser und lassen bestimmte Dateitypen, wie exe und doc, gar nicht erst durch.

    Die Frage ist vermutlich eher, wer das Feature aktiviert hat, wenn es das zuvor nicht war?


    Siehe auch https://support.kaspersky.com/keswin/10sp2/de-de/128353.htm

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Es lag in der Tat an Kaspersky. Keine Ahnung, warum die Einstellung möglicherweise "aktiviert" wurde. Habe sie in den Kaspersky-Einstellungen deaktiviert und alles ist gut.


    Kaspersky war meine erste Vermutung, danke!

  • Keine Ahnung, warum die Einstellung möglicherweise "aktiviert" wurde

    Solange es um deinen eigenen Rechner geht, und nicht ein Admin deines Arbeitgebers dahintersteckt, ist die Antwort auf die Frage ja nicht ganz so wichtig.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)