Remote Option

  • Vermutlich werde ich start nie nutzen,

    Manchmal kommt man nicht drumherum. Zum Beispiel, wenn man mehrere Programme aus einem Batchfile starten möchte. Das geht mit dem simplen Aufruf ohne start nicht, weil in diesem Fall das zweite Programm erst aufgerufen wird, nachdem das erste beendet wurde.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Ich habe start schon benutzt, um Dokumente von der Kommando-Zeile zu öffnen, einfach start xx.txt, öffnet das Dokument in dem assoziierten Programm.


    mtvturner, ich hoffe, Du hast trotz der Verärgerung über die voreilige Erledigung die Problemlösung zur Kenntnis genommen. Ende gut, alles gut?

  • hatte ich die vage Idee, es könne vielleicht funktionieren, wenn man das in diesem Beispiel einzige Leerzeichen im Pfadnamen durch Nutzung der Systemvariable umgeht, also %ProgramFiles%\Betterbird\betterbird.exe

    [...]

    Funktioniert aber nicht. Die Fehlermeldung besagt, dass C:\Programs nicht gefunden werden konnte.

    WTF?!?!?!

    Hallo :)


    it's not a bug, it's a feature. Das funktioniert deshalb nicht, weil die Umgebungsvariable bei der Ausführung expandiert wird. Und dann wirkt das Leerzeichen eben wieder als Trenner.

    cd %ProgramFiles% dagegen funktionierte sehr wohl

    Auch...

    Code
    C:\>cd program files
    
    C:\Program Files>

    ...funktioniert. Das liegt wohl daran, dass CD nach dem Pfad keinen weiteren Parameter mehr unterstützt:

    Code: CD /?
    C:\>cd /?
    Wechselt das Verzeichnis oder zeigt dessen Namen an.
    
    CHDIR [/D] [Laufwerk:][Pfad]
    CHDIR [..]
    CD [/D] [Laufwerk:][Pfad]
    CD [..]

    Ich finde das aber auch etwas unlogisch.

    und start "" "C:\Program Files\Notepad++\notepad++.exe" ebenfalls

    Warum sollte das nicht funktionieren? Wenn Du die Anführungszeichen um den Pfad weglässt, wird es nicht funktionieren.

    Offenbar geht es hier nicht um ein Problem der E-Mail-Programme sondern vielmehr um ein Problem beim Verfassen eines Windows-Skripts.

    Richtig, auch PEBKAC genannt.

    Das Thema ist wirklich erledigt oder verstehe ich da die Definition falsch?

    Ja und nein.


    Gruß Ingo

  • danke schlingo :)


    Das funktioniert deshalb nicht, weil die Umgebungsvariable bei der Ausführung expandiert wird. Und dann wirkt das Leerzeichen eben wieder als Trenner.

    Sowas dachte ich mir dann bereits, fand es aber nicht wichtig genug, um dem noch weiter nachzugehen.

    Stattdessen gehe ich dem Gerücht nach, es gäbe noch ein Leben außerhalb dieses Forums :D


    Schönen Restsonntag noch dir und allen anderen Lesern und Akteuren - bis in vermutlich drei Stunden o.ä. wleder :D

  • Wozu dient denn der Ping?


    ping /n 5 localhost >nul


    und wozu das goto ende? Macht das Script noch mehr?

    Ja, das Script macht noch mehr und durch den Ping sollen 5 Sekunden Zeitraum zum nächsten Befehl entstehen.


    jorgk3 Sorry für mein unüberlegtes schnelles Posting. Ich bessere mich :-).

  • und durch den Ping sollen 5 Sekunden Zeitraum zum nächsten Befehl entstehen.

    Ah ok. Ich habe eben mit Verwunderung gelesen, dass man das früher so machen musste, weil in Windows keine besseren Befehle zur Verfügung standen.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)