Was ist mit macOs? Handlungsempfehlung- Möglicher Datenverlust TB 102 bis 102.0.2

  • TB 101.2.0

    macOS 11.6.8

    IMAP

    verschiedene Provider

    macOs interne FW

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    :!: Bitte um eine schnelle Klärung - Danke :!:


    Hallo,

    zu den 'Wichtige Hinweise - Handlungsempfehlung v. 22.07.2022', wegen eines möglichen Datenverlustes haben wir Fragen:


    1.

    "Wenn Sie eine der genannten Beta-Versionen verwendet hatten oder wenn Sie eine 102er-Thunderbird-Version vor 102.0.3 verwendet haben, kann der Datenverlust auch noch in den eigentlich reparierten späteren Versionen auftreten ..."
    :?:   Sehr schade, haben wir doch Thunderbird erlaubt: Updates automatisch zu installien, da wegen der erhöhten Sicherheit dies empfohlen wurde. Sollte ich diese Funktion in Zukunft besser ausschalten?


    2.

    u.a. heißt es dort:

    "Wenn nach diesen Arbeitsschritten in IMAP-Konten weiterhin E-Mails mit falschem oder zerstückeltem Inhalt angezeigt werden, kann bei IMAP-Konten, welche das klassische Mbox-Speicherformat auf dem Datenträger verwenden, ein weiterer Arbeitsschritt ausgeführt werden, um auf Dateiebene den lokalen Cache zu leeren. Dazu wird im Profilordner der /ImapMail/-Ordner (WARNUNG: Auf den genauen Namen des Ordners achten!) geöffnet und in die Suche des Datei-Explorers unter Windows rechts oben Folgendes eingegeben: Typ:=Datei NICHT Typ:Ordner Dies findet alle endungslosen Mbox-Dateien auch in den Unterordnern. Die gefundenen Dateien dann löschen."

    :?:   Wie ist die Vorgehensweise unter macOS? (Wir möchten die knapp 600 Mailboxen mit ca. 11.000 Emails nicht 'händisch' durcharbeiten müssen)


    3.

    in dem Beitrag kommen immer wieder Sätze vor, wie:

    Es kann sein, dass nach den folgenden Schritten alles wieder in Ordnung ist und bleibt.

    Dabei können ein paar relativ unwichtige Dinge zu den Mails "vergessen" gehen.

    Theoretisch müssten die sich gegenseitig beeinflussenden Bugs in Version 102.0.3 behoben sein. Ganz sicher ist dies aber noch nicht
    Nun das klingt alles sehr vage.

    :?:   Was sind 'relativ unwichtige' Dinge? Gilt diese gesamte Ungewissheit für Win und macOS?


    Danke für eine Klarstellung.

    thb - OsX 11.6.8 • TB 102.1.2

  • Zu 1)

    Dies muss jeder für sich selbst bewerten. Updates bringen immer auch Risiken mit sich und neue Probleme sind nicht immer sofort erkennbar. Für Thunderbird lasse ich Updates immer nur halbautomatisch installieren - installiert wird das Update dann erst, wenn ich es per Klick initiiere.


    Zu 2)

    Unter allen Betriebssystemen handelt es sich bei dem beschriebenen Vorgehen um den /ImapMail/-Ordner. Das Vorgehen macht nur dort Sinn, wo das klassische Mbox-Format verwendet wird. Falls Maildir verwendet wird, ist dies nicht notwendig bzw. sollte gar nicht ausgeführt werden, soweit ich dies technisch überblicke. Wie man unter macOS am einfachsten rekursiv in dem ImapMail-Ordner nach allen Dateien ohne Endung sucht, weiß ich nicht.


    Zu 3)

    Genau: Es klingt alles sehr vage. Es ist ja auch vage, weil es viele Eventualitäten und unterschiedlichste Szenarien gibt, die man gar nicht alle überblicken kann. Außerdem gibt es auch ganz andere Ursachen für zumindest scheinbar ähnliche Symptome. Die "unwichtigen Dinge" könnten beispielsweise nur lokal gespeicherte "Tags" sein. Ich bin da leider kein Experte, was alles (nur) in den MSF-Dateien gespeichert wird.


    Auf Seiten der Thunderbird-Programmierer möchte man meines Wissens am liebsten gar keine pauschale Handlungsempfehlung geben, sondern auf die individuellen Fehlermeldungen bzw. Support-Anfragen der User auf SuMo warten. Aus deren Sicht sind die zugrunde liegenden Bugs repariert und damit ist erstmal gut. Ein Teil der Symptome verschwindet auch tatsächlich von alleine - dies gilt meines Erachtens aber nicht für potentiell bereits beschädigte Mbox-Dateien, wenn es diese gibt. Und da kommen wir wieder zu "vage". Diese können vereinzelt oder auch in großem Stil beschädigt sein - sie müssen es aber nicht sein.

  • :?: Weiß jemand wie ich diese Suche nach 'endungslosen Mbox-Dateien' bei macOS ausführe?


    "Dazu wird im Profilordner der /ImapMail/-Ordner (WARNUNG: Auf den genauen Namen des Ordners achten!) geöffnet und in die Suche des Datei-Explorers unter Windows rechts oben Folgendes eingegeben: 'Typ:=Datei NICHT Typ:Ordner' Dies findet alle endungslosen Mbox-Dateien auch in den Unterordnern. Die gefundenen Dateien dann löschen."

    thb - OsX 11.6.8 • TB 102.1.2

  • Hallo,


    die beste Vorsorge gegen einen Datenverlust ist eine regelmäßige und häufige Datensicherung.

    Du könntest z. B. den "Home" Ordner deines Mac täglich mit TimeMachine sichern. Dann hast du nämlich im gleichen Aufwabnd auch den Ordner "Thunderbird" in der Benutzer-Library mit den anderen Daten wie deinen Photos, Vidéos, Musik, Kontakte, ..etc gesichert


    Wenn es dir nur um die 11000 E-Mails und die Adresses in Thunderbird geht, dann reicht es auch, ein Backup des Anwendungsordners "Thunderbird" zu machen. Jeden Abend vor dem Schlafen gehen, denn brauchst du nicht über den Bug mit den IMAP-Ordnern in TB 102 zu grübeln.


    Den Ordner "Thunderbird" findest du im Finder-Fenster über den Pfad Users/username/Library/Thunderbird/



    Die Benutzer-Library wird standardmäßig im "Home" (Benutzer) Ordner nicht angezeigt.

    Wie man sie sichtbar machen kann, weißt du inzwischen sicherlich.

  • Was nutzt ein Backup, wenn man beim Arbeiten im Fall von IMAP korrupte Offline-Cache-Dateien in Form der Mbox-Dateien hat? Nichts, weil man den Cache nicht sinnvoll aus einem Backup wiederherstellen kann.


    Insofern redet ihr aneinander vorbei.

  • Was nutzt ein Backup, wenn man beim Arbeiten im Fall von IMAP korrupte Offline-Cache-Dateien in Form der Mbox-Dateien hat?

    Hallo :)


    ich würde dann einfach das Bereithalten deaktivieren, evtl. den Cache löschen und das Bereithalten wieder aktivieren. Was spricht dagegen? Was verlöre ich dabei?


    Gruß Ingo

  • ich würde dann einfach das Bereithalten deaktivieren, evtl. den Cache löschen und das Bereithalten wieder aktivieren. Was spricht dagegen? Was verlöre ich dabei?

    Dies ist ja im Prinzip genau das, was durch das Löschen der Mbox-Dateien "im Bulk" gemacht wird. Wenn Du dies aus Thunderbird selbst heraus machen wolltest, hast Du bei mehreren Konten und vielen Ordnern viel zu tun. Bei meinem kurzen Test gerade habe ich Thunderbird nicht dazu bewegen können die Dateien zu löschen. Wobei ich die Optionen in den Konten-Einstellungen → Synchronisation & Speicherplatz noch nicht alle ausgenutzt hatte. Vermutlich hätte ich dort zumindest noch einstellen müssen, dass alles älter als 1 Tag (oder ähnlich) gelöscht werden soll.

    Die "unwichtigen Dinge" könnten beispielsweise

    ... Die Einstellung, ob extene Inhalte zur jeweiligen E-Mail geladen werden geht wohl auch verloren. Man muss dann halt beim Anzeigen der Mails wieder anklicken, dass man die externen Inhalte sehen will.

  • Leider habe ich auf meine Frage noch keine Antwort erhalten.

    Die Handlungsanweisung bzgl. der 'Bereinigung' habe ich durchaus verstanden, wo der Profilordner liegt, etc. ist mir auch bekannt. Mir ist lediglich unklar wie ich unter macOs die sog. 'endungslosen Mbox-Dateien' finde.


    aus 'Wichtige Hinweise - Handlungsempfehlung v. 22.07.2022'

    "… Dazu wird im Profilordner der /ImapMail/-Ordner (WARNUNG: Auf den genauen Namen des Ordners achten!) geöffnet und in die Suche des Datei-Explorers unter Windows rechts oben Folgendes eingegeben: 'Typ:=Datei NICHT Typ:Ordner' Dies findet alle endungslosen Mbox-Dateien auch in den Unterordnern. Die gefundenen Dateien dann löschen. …"


    • Wie kann ich diese 'endungslosen Mbox-Dateien' erkennen, wenn sie keine Endung haben?
    • Weiß jemand wie ich diese Suche nach 'endungslosen Mbox-Dateien' bei macOS ausführe?

    Danke für eine schnelle Antwort, da wir Thunderbird gern wieder im Büro aktivieren würden ...

    thb - OsX 11.6.8 • TB 102.1.2

  • Wie kann ich diese 'endungslosen Mbox-Dateien' erkennen, wenn sie keine Endung haben?

    Weiß jemand wie ich diese Suche nach 'endungslosen Mbox-Dateien' bei macOS ausführe?

    Hallo,

    eine kleine Anleitung Dateiendungen anzeigen

    Die eigentlichen Ordner liegen mit Ordnernamen ohne Suffix vor, zusätzlich noch gleichnamige Index-Dateien mit Suffix .msf

    Gruß, Bastler

  • Erste suche, erstes Suchergebnis:


    Dateien ohne Endung und mit bestimmter Programmzuordnung finden
    Auf dem Rechner (10.9) meines Vaters gibt es eine Menge verstreute Dateien die ich anhand von bestimmten Kriterien finden will. Diese Dateien - haben keine…
    www.macuser.de


    Finder-Suche nach

    Code
    (NOT Name:.) AND (NOT Art:Ordner)

    findet weitgehend das Gewünschte. Bitte beachte aber die Erläuterungen zur Suche bei Macuser.


    Für Weiteres müsste ein Mac User genauer instruieren.

  • Wie kann ich diese 'endungslosen Mbox-Dateien' erkennen, wenn sie keine Endung haben?

    Du erkennst sie eben daran, dass sie keine Endung haben :)

    Wenn du in den erweiterten Einstellungen des Finders das Anzeigen der Datei-Endungen aktiviert hast (ist Standard unter macOS, wenn ich mich richtig erinnere),





    dann haben alle Dateien eine Endung, außer den Mbox-Dateien.


    Beim Öffnen eines Kontenordners im Profil siehst du etwas ähnliches wie hier



    Anderes Beispiel für (endungslose) Mbox-Dateien in Local Folders im Profil (entspricht den Lokalen Ordnern in TB).

    All diese endungslosen Dateien (nicht mit Ordnern verwechseln) sind Mbox-Dateien



    Weiß jemand wie ich diese Suche nach 'endungslosen Mbox-Dateien' bei macOS ausführe?

    Es gibt möglicherweise eine Methode über einen sudo Befehl im Terminal. Ich bin leider kein Spezialist von solchen Befehlen.

    Wahrscheinlich bist du dafür in einem Mac-Forum besser aufgehoben.

  • Danke für die diversen Erläuterungen ... jetzt läuft TB wieder, kryptische Mails habe ich keine mehr. Hoffe es bleibt so.


    Noch eine Frage Thunder:

    gibt es irgendwann eine generelle Entwarnung bzgl des Tipps in diesem Thread oder ist das schon hinfällig ?

    '… Sorge dafür, dass Du derzeit keine Mails löschst, verschiebst oder kopierst (auch Filter deaktivieren). Lasse derzeit in/von Thunderbird keine Ordner komprimieren - passe die Einstellung dazu an, sodass die Automatik auch deaktiviert ist. …'

    thb - OsX 11.6.8 • TB 102.1.2