Posts by muzel

    Was hat "ein regelmäßiges Backup der Daten" mit einem Update zu tun?

    Mit einem kaputten Build-Prozess nicht - mit einem Update schon eher.

    Vielleicht hat Werner_RJP von den Build-Problemen auf die allgemeine Softwarequalität gefolgert ;)


    Ich glaube mich zu entsinnen, daß es Updates gab, die unter bestimmten Bedingungen zu Datenverlust führten.


    Ein regelmäßiges Backup des Profils (nicht des Programms) ist in jedem Fall grundsätzlich empfehlenswert.

    Wenn man dann noch weiß, wie man IMAP-Mails korrekt und unverlierbar sichert...


    Grüße, muzel

    Quote

    ergibt sich die Frage, ob man das in den Einstellungen bei TB nicht rückgängig machen kann.

    Nicht in den Einstellungen. Ich schrieb ja schon "man muß die Maildateien bearbeiten und Löschmarkierungen entfernen".

    Das Prozedere, das zu überprüfen und solche E-Mails wieder sichtbar zu machen, ist hier mehrfach an anderer Stelle beschrieben. Sollte sich finden lassen.

    Quote

    ...in der 1und1-App kann ich auf dem Handy Mails, die von vor dem de-Domain-Umzug stammen vollständig einsehen..

    Könnte ein Hoffnungsschimmer sein . Die Weiterleitung scheitert vielleicht daran, daß das Mailkonto und damit dein Zugang zum Postausgangsserver bei 1und1 nicht mehr existiert.

    Hallo Bernd,


    erstmal nur zum Thema Sicherung:

    Die ist eigentlich immer nur eine Kopie des Profilordners und hier im Forum gut beschrieben.

    Ganz oben im Menü unter "Hilfe und Lexikon" bzw. direkt hier. Es gibt auch Hilfsprogramme dafür, nur manche sind veraltet oder funktionieren nicht mehr mit aktuellen Versionen.


    Grüße, muzel

    Moin,

    hab jetzt auch mal mit 91.2.0-bb16 (64-bit) Linux getestet und war ganz angetan von der Suche in verschlüsselten Mails. Mich interessiert in erster Linie immer die "altmodische", aber fein abstimmbare Suche über das Menü bzw. Ctrl+Shift+F, die natürlich auch ihre Schwächen hat (OT: wann kann man endlich mal "UND" mit "ODER" verknüpfen?).

    @jorgk3: Weil hier gerade "Spenden" erwähnt wurde, ich meide tunlichst alles, was mit Paypal zu tun hat, Kreditkarten sind mir eigentlich auch suspekt.

    Eine IBAN wollt ihr vielleicht nicht veröffentlichen?

    Gibt es einen PGP-Schlüssel für ...@betterbird.eu?

    Grüße, muzel

    Hallo Hispo,


    du schreibst "nach Thunderbird migriert (als IMAP)".

    Wie muss man sich das vorstellen? Normalerweise legt man das/die neue(n) Konto /Konten parallel zu dem/den "alten" an und kopiert(!) (Verschieben kann gefährlich sein, da bleibt auch mal was auf der Strecke) die Mails von "alt" nach "neu". Noch sicherer wäre ein Zwischenschritt, Kopie aller Mails aus den IMAP-Konten in die lokalen Ordner, wo man für jedes Konto einen eigenen Ordner anlegen und die zu sichernden Mails dorthin kopieren kann.

    Du weißt, daß IMAP immer eine Synchronisation zwischen Postfach (Server) und Client bedeutet? Wenn die Mails auf dem Server weg sind, werden sie auch auf dem Client gelöscht. Noch vorhanden Suchergebnisse mögen ermutigend ein, zeigen aber ins Leere.

    Möglicherweise sind die Mails tatsächlich noch da (nur zum Löschen markiert und somit unsichtbar), solange die Mailboxen im TB nicht komprimiert sind, daher empfiehlt es sich, vor jeder Aktion eine Datensicherung des Profils zu machen. In diesem Fall kann man u.U. gelöschte Mails wiederherstellen. Das geht aber ziemlich ans Eingemachte, man muß die Maildateien bearbeiten und Löschmarkierungen entfernen.


    Aber beschreibe erstmal genau, was du gemacht hast. Mach eine Datensicherung des Profils, bevor noch mehr kaputtgeht.

    Ich mach das ganz regelmäßig, allerdings schützt es nicht(!) völlig vor Datenverlust bei IMAP-Konten.

    Von denen sollte man immer lokale Kopien machen, ungefähr wie gerade beschrieben. Aber dazu vielleicht später.


    Grüße, muzel


    P.S. Ich war mal wieder zu langsam, aber ich laß es mal stehen.

    Moin,


    @tordenfugl das ist deine persönliche Meinung (vielleicht ist etwas wahres dran...) , die ist aber nicht unbedingt zielführend.

    Freut mich für dich, daß es wieder funktioniert.

    Ich denke aber, daß die Probleme mit Yahoo bleiben werden, da du dort vermutlich kaum Support bekommen wirst.

    Der schlechte Ruf dieses Vereins wurde ja schon erwähnt, die haben mal eben unvorstellbare Datenmengen ihrer Kunden "verloren".

    So schwer es fällt (ich habe auch "wichtige" oder "liebgewonnene" Mailadressen, die aus ähnlichen Gründen, wie unzumutbare Geschäftsbedingungen, Login-Probleme, sobald man nicht alle "Scheunentore" öffnet, Spamflut...) unbenutzbar wurden. Manchmal muß man einen Schnitt machen und sich eine seriösen, vertrauenswürdigen Provider mit Support (YM / GM u.ä. definitiv nicht) suchen, auch kostenpflichtig. 1EURO im Monat wäre die Größenordnung für den Privatanwender, geschäftlich vielleicht etwas mehr.

    Ein Umzug ist natürlich bei Yahoo nicht vorgesehen (wenn ich mich recht entsinne), man will ja keine Kunden verlieren.

    Die Info "nicht in unseren Breiten" hast du jetzt erstmalig erwähnt (oder habe ich was überlesen)?

    Es spielt ja schon eine wichtige Rolle, wo (in welchem Land) man sich befindet, wenn man versucht, sich bei einem Mailserver anzumelden. Und natürlich für die eventuelle Wahl eines neuen Providers.


    Soweit meine unmaßgebliche Meinung,

    Viele Grüße

    muzel

    Löschen und Neuanlegen hat jetzt doch geholfen - vielleicht war das beim ersten Versuch nicht rückstandsfrei.

    Interessant, daß es bei allen Thunderbird-Instanzen auftrat, sowohl beim 68er als auch beim 78er.

    Danke, Grüße,

    muzel

    Moin Roadrunner,


    danke für den Tip. Nach Neueinrichtung geht es einmal, dann erscheint wieder das rote Ausrufezeichen.

    Auch im abgesicherten Modus.

    In der Fehlerkonsole:


    Gruß, muzel

    Moin,


    Thunderbird Version 68.10.0 und 78.12.0

    Linux Mint 18.3


    ich bekomme keine Aktualisierungen der abonnierten RSS-Feeds

    https://www.thunderbird-mail.de/forum/board-feed/?

    https://www.thunderbird-mail.de/notification-feed/?

    mehr. Ich finde auch keinen Hinweis hier auf thunderbird-mail.de, wie man einen RSS-Feed (neu) einrichtet, wie die korrekte Adresse lautet.

    Die oben angegebenen haben bis vor kurzem funktioniert.

    Jetzt wird ein rotes Ausrufezeichen vor dem Feed im Verzeichnisbaum angezeigt, und "Validieren" bringt einen HTTP-Error 404

    Was ist da los?


    Danke, Grüße.

    muzel

    Moin,


    ja, über Snap habe ich auch schon nachgedacht, aber das ist halt auch wieder eine neue Variante der Softwareinstallation, die im Übrigen bei aktuellen Mint-Versionen blockiert ist. Da will ich auch erstmal abwarten, wie sich die Sache zwischen Ubuntu und Mint entwickelt, zumal ich auch mehrere Mint-Installation am Laufen habe.


    Und dann habe ich irgendwo gelesen (finde jetzt aber nichts dazu), daß das Thunderbird-Profil nicht mehr an der gewohnten Stelle liegt. Also auch noch eine Migration nötig...


    Grüße, muzel