Posts by localhost

    Hi zusammen,


    wenn man ein Bild als Anhang erhält, bläst Thunderbird dessen Vorschau auf die volle Breite auf; allerdings ist das Bild dann in der Höhe nur mittels Scrollen voll sichtbar.

    Ich würde aber gerne direkt ohne zu Scrollen das komplette Bild sehen, dann eben mit leeren Bereichen daneben.


    Wenn ich mit den Entwicklerwerkzeugen den Bereich verändere, bringt dieser Code das gewünschte Ergebnis:

    CSS
    #moz-attached-image-container {
       background-color: #333 !important;
    }
    #moz-attached-image-container img.moz-attached-image {
       height: 100% !important;
    }


    Allerdings wirkt dieses CSS nicht in userChrome.css oder userContent.css (während dort viele andere Anpassungen funktionieren).

    Hat jemand eine Idee, warum nicht?

    Nein, leider nicht. Beim Antworten auf Mails hatte ich noch nie Probleme, dass die falsche Identität bzw. Adresse verwendet wurde als die, an die geschickt wurde.

    Die beiden AddOns "Correct Identity" und "Flexible Identity" waren dafür da, auch beim Schreiben an bestimmte Empfänger (also nicht nur beim Antworten) immer die richtige Adresse zu verwenden. Rene schreibt auf der verlinkten Seite ja selbst: "This will not work for composing new emails (even if you already wrote some email to the recipient with some other email address), because there is no chance for TB to know which email address you used last time, except looking into some headers of some received email."

    Genau diese Lücke hatten "Correct Identity" und "Flexible Identity" gefüllt: Beim Erstellen einer Mail wird in die Empfänger-Zeile geschaut und nach den festgelegten Regeln eine passende Absenderadresse gewählt bzw. eine falsche korrigiert.

    Das Problem hat sich dahingehend erledigt, dass ich letztendlich doch den Weg eines neuen Profils gegangen bin. Das alte hat sich immerhin von Thunderbird Version 2 bis heute hingeschleppt. Also nach wie vor keine Ahnung, woran es lag, aber nun geht's wieder.

    Wie zu erwarten funktioniert es mit einem neuen Profil. Aber das möchte ich möglichst vermeiden: bei knapp 80.000 Mails und 26 Konten ist der Umzug zwar möglich, aber recht aufwendig. Zumal dann MailStore nochmal komplett neu rübermüsste, was locker 2 Tage dauert.


    Ich habe es übrigens auch schon mit der Reparatur der .msf-Dateien versucht, leider ebenfalls ohne Erfolg hinsichtlich der An-Zeile.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version 78.4.0
    • Betriebssystem + Version: Win10 Home 2004

    Ich stelle einen merkwürdigen Effekt bei meiner Installation fest: die An: Zeile wird nicht angezeigt, obwohl der To:-Header existiert.

    Ich habe das auf einem anderen Rechner mit der gleichen Thunderbird-Version checken lassen: Mails vom gleichen Absender zeigen dort völlig korrekt diesen Header an, bei mir aber nicht.

    In meinen Mails sieht das so aus:


    Wenn ich mir den Quelltext ansehe, ist der Header aber zu sehen:


    Ich habe es bereits
    • im abgesicherten Modus ohne Add-Ons

    • mit umbenannten Chrome-Ordner

    • mit komplett zurückgesetzten prefs (alle prefs weggelöscht bis auf mail.* und mailnews.*)

    und natürlich mit all diesen Sachen gleichzeitig probiert, aber auch danach taucht diese Zeile nicht auf.

    Hat jemand eine Idee, an welchen Schrauben ich noch drehen kann?

    Zitronella Erwähnt haben ich die @namespace-Zeile nicht, da sie für mich selbstverständlich für die userChrome.css war. So wird das seit Jahren gehandhabt und selbst in Mapenzis Anleitung wird der namespace aufgeführt.


    Allerdings scheint sich da in Thunderbird tatsächlich etwas geändert zu haben, denn wenn ich die namespace-Zeile weglasse, funktioniert es ✅🙂

    Danke für eure Tipps!

    Ist der namespace der Hintergrund der Frage?
    Ich habe eben herausgefunden, dass man das Verfassen-Fenster doch mit den Developer-Tools untersuchen kann und gesehen, dass der Betreff in einem html-Element steckt. Daher habe ich es auch mit dem zusätzlichen namespace

    Code
    @namespace html url("http://www.w3.org/1999/xhtml");

    versucht und auch stattdessen über die userContent.css. Hat aber beides nichts gebracht

    Stelle zur Vollständigkeit mal den gesamten Inhalt der getesteten userChrome.css zur Verfügung


    Klar:

    CSS
    @namespace url(http://www.mozilla.org/keymaster/gatekeeper/there.is.only.xul);
    
    #msgSubject  {
       font-weight:bold !important;
       font-size: 14px !important;
       font-family: Calibri !important;
       border-bottom: none !important;
    }

    Danke für eure Rückmeldung.

    Ja, die genannte Einstellung ist auf true. Alle anderen Anpassungen funktionieren ja auch wie in der Vorversion, nur diese eine nicht.

    Ich habe mal sämtliche Erweiterungen deaktiviert und die userChrome.css bis auf die @namespace-Zeile und die bold-Anweisung bereinigt. Nichts. Merkwürdig.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 78.4.0 (32-Bit)
    • Betriebssystem + Version: Win10 Home / v2004


    Hallo zusammen

    bei dem Thunderbird bis Version 68.x hatte ich mir per userChrome.css das Betreff-Feld des Verfassen-Fensters etwas sichtbarer gemacht, mit:

    CSS
    #msgSubject {
       font-weight:bold !important;
       font-size: 14px !important;
    }

    Das zeigt ab Version 78 keine Wirkung mehr.

    Dass es die ID #msgSubject noch gibt, beweist die Auto-Vervollständigung im Entwicklungswerkzeug. Genauer finde ich es nicht, weil das "Verfassen"-Fenster damit nicht untersuchbar ist.


    Hat jemand eine Idee, woran es liegen kann, dass dieser Befehl nicht wirkt?

    Ich hatte dafür bisher auch "Flexible Identität" genutzt. Davor war es "Virtual Identity".

    Letzteres ist scheinbar im Begriff, wiederbelebt zu werden, entsprechende Voraussetzungen werden wohl im Thunderbird Core verankert.

    Nachzulesen hier: https://github.com/absorb-it/Virtual-Identity/issues/22


    Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, warum ich damals auf "Flexible Identität"gewechselt bin, aber so aus der Erinnerung haben die glaube ich das gleiche gemacht. Virtual Identity war nur etwas komplizierter zu durchschauen. Vielleicht wäre das dann später eine gute Alternative.

    Ich habe gerade mal einen neuen Filter angelegt, der bei entsprechendem Betreff eine ankommende Mail in einen Ordner verschiebt und habe mir selbst Mails geschickt. Das Verschieben klappt problemlos, sowohl manuell als auch automatisch.

    Du bist sicher, dass du nicht z.B: irgendwo ein Leerzeichen zuviel in der Bedingung hast?