GMX (IMAP)

  • Diese Anleitung zeigt die optimale Einrichtung eines E-Mail-Kontos des Anbieters GMX in Thunderbird. Die Screenshots sind mit Thunderbird 24.5.0 (deutsch) erstellt worden. Die Einrichtung eines GMX-Kontos in Thunderbird weist einige Besonderheiten auf. Wenn Sie auf die folgenden Schritte verzichten, erhalten Sie zwar ein funktionierendes Konto, allerdings werden einige Ordner doppelt vorkommen. Außerdem werden sich E-Mails, die über die Web-Oberfläche verschickt werden, dann in anderen Ordnern befinden als E-Mails, die Sie über Thunderbird versenden oder speichern. Mithilfe dieser Anleitung vermeiden Sie die Probleme und erreichen, dass in der Web-Oberfläche und in Thunderbird die gleichen Ordner genutzt und angezeigt werden. Zusätzlich werden Sie Einstellungen bezüglich des Spam-Filters, des Verfassens von E-Mails und des Empfangs von GMX-eigener Werbung optimieren.

    Hinweis:
    Alle Einstellungen in dieser Anleitung setzen voraus, dass Sie das Konto als IMAP-Konto einrichten. Lesen Sie hier über die Vor- und Nachteile von IMAP und POP3. Die Erstellung von IMAP-Konten ist, entgegen der Angaben auf der GMX-Homepage, auch für Nutzer der kostenlosen Variante (GMX-Freemail) möglich.



    IMAP-Konto anlegen
    Einrichtungs-Assistent
    Die Einrichtung beginnt mit dem Assistenten für ein neues Konto. Dieser Assistent startet automatisch, wenn Sie Thunderbird nach der Installation das erste Mal starten. Wählen Sie Überspringen und meine existierende E-Mail-Adresse verwenden.

    Einrichtungs-Assistenten manuell starten
    Wenn der Assistent nicht automatisch beim Start von Thunderbird erscheint, können Sie ihn in der Menüleiste über Datei ➔ Neu ➔ Existierendes E-Mail-Konto... starten. Wenn die Menüleiste bei Ihnen nicht angezeigt wird, müssen Sie sie vorher aktivieren. Klicken Sie dazu zuerst auf den Menüknopf (drei waagerechte Balken) im oberen rechten Bereich des Thunderbird-Fensters und wählen Sie dann Einstellungen... ➔ Menüleiste.

    Danach können Sie über die Menüleiste ein neues Konto erstellen.

    Konto einrichten
    Füllen Sie die Felder Ihr Name und E-Mail-Adresse aus. Geben Sie noch nicht Ihr Passwort ein und entfernen Sie den Haken aus der Checkbox Passwort speichern.

    Klicken Sie dann auf Weiter.
    IMAP und Servernamen
    Thunderbird wird den Kontotyp automatisch auf IMAP einstellen, den richtigen Benutzernamen auswählen (Ihre E-Mail-Adresse) und die Servereinstellungen ermitteln. Achten Sie darauf, dass die Angaben zu Posteingang-Server und Postausgang-Server mit SSL enden. So ist eine verschlüsselte Übertragung Ihrer E-Mails zum Server gewährleistet.

    Klicken Sie dann auf Fertig.
    IMAP-Ordner anpassen
    Jetzt müssen Sie die Ordner, die Thunderbird verwendet, anpassen. Thunderbird erwartet englische Namen, zum Beispiel Sent für den Ordner Gesendet. GMX.de verwendet aber deutsche Namen.
    Den Papierkorb anpassen
    Zuerst ändern Sie den Ordner Papierkorb. Diese Änderung ist etwas komplizierter als die Änderungen der anderen Ordner. Wählen Sie im Menü Extras ➔ Einstellungen

    Wählen Sie dann Erweitert ➔ Allgemein und klicken Sie auf Konfiguration bearbeiten.

    Klicken Sie auf Ich werde vorsichtig sein, versprochen!

    Im folgenden Fenster müssen Sie den richtigen Mail-Server identifizieren. Geben Sie dazu im Feld Suchen den Text mail.server.server ein, um die angezeigten Optionen zu filtern. Die Mail-Server sind nummeriert. Wenn Sie Thunderbird gerade zum ersten Mal installiert haben, wird der richtige Eintrag wahrscheinlich mail.server.server1 heißen. Gehen Sie aber sicher und suchen Sie in der Spalte Wert nach Ihrer E-Mail-Adresse und imap.gmx.net (Dies gilt auch, wenn Ihre E-Mail-Adresse auf .de endet). Im unten stehenden Beispiel lautet die E-Mail-Adresse XXX@gmx.de, der dazugehörige Mail-Server ist also tatsächlich mail.server.server1, wie Sie in der Spalte Einstellungsname ablesen können.

    Klicken Sie jetzt mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen Eintrag in der Liste. Wählen Sie in dem Menü Neu ➔ String.

    Geben Sie in dem Fenster als Eigenschaftsnamen mail.server.serverX.trash_folder_name ein und klicken Sie auf OK. Ersetzen Sie das X durch die Zahl, die Sie vorher ermittelt haben. Im hier gezeigten Beispiel also durch die 1.

    Geben Sie als String-Wert Gelöscht ein und klicken Sie auf OK.

    Überprüfen Sie, ob Sie im rot markierten Bereich alles korrekt eingegeben haben.

    Schließen Sie jetzt alle Fenster, bis Sie wieder im Hauptfenster sind.
    GMX-Ordner abrufen
    Rufen Sie jetzt zum ersten Mal Ihre E-Mails ab. Thunderbird wird dabei auch die Ordnerstruktur aus der GMX-Weboberfläche übernehmen. Klicken Sie zuerst auf Abrufen. Geben Sie in dem dann erscheinenden Fenster Ihr Passwort ein und klicken Sie auf OK. Wenn Sie nicht bei jedem Abrufen Ihr Passwort eingeben wollen, setzen Sie den Haken bei Den Passwort-Manager benutzen, um dieses Passwort zu speichern.

    Nach dem ersten Abrufen hat Thunderbird die Ordnerstruktur erkannt.

    Die Ordner "Vorlagen" und "Archiv" erstellen
    Die Ordner Vorlagen und Archiv sind in der GMX-Weboberfläche normalerweise nicht vorhanden. Sie müssen diese Ordner daher manuell erstellen. Machen Sie einen Rechtsklick auf Ihr E-Mail-Konto und wählen Sie Neuer Ordner...

    Geben Sie als Name für den neuen Ordner Vorlagen ein und klicken Sie auf Ordner erstellen.

    Erstellen Sie einen weiteren Ordner. Geben Sie dieses Mal als Name Archiv ein und klicken Sie auf Ordner erstellen.

    Ihre Ordnerstruktur sollte jetzt der im folgenden Screenshot entsprechen.

    Thunderbird auf die richtigen Ordner verweisen
    Jetzt müssen Sie Thunderbird anweisen, die richtigen Ordner zu verwenden. Rufen Sie dazu die Konten-Einstellungen ab. Machen Sie einen Rechtsklick auf Ihr E-Mail-Konto und wählen Sie Einstellungen.

    Wählen Sie zuerst den Punkt Kopien & Ordner. Klicken Sie dann im Bereich Beim Senden von Nachrichten automatisch auf Anderer Ordner, wählen Sie Ihr E-Mail-Konto und klicken Sie dann auf Gesendet.

    Passen Sie auch die Ordner Archiv, Entwürfe und Vorlagen an.

    Wechseln Sie dann zu dem Punkt Junk-Filter. Setzen Sie den Haken bei Neue Junk-Nachrichten verschieben in: und wählen Sie den Ordner Spamverdacht.

    Schließen Sie danach das Fenster mit einem Klick auf OK. Thunderbird benutzt jetzt die gleichen Ordner, die Sie auch unter der GMX-Weboberfläche sehen. In Thunderbird selbst werden die Ordner jetzt mit anderen Symbolen angezeigt. Daran erkennen Sie, dass die interne Zuordnung der Ordner funktioniert hat.

    Das Verfassen von E-Mails im HTML-Format deaktivieren
    Da Sie sich jetzt im Menü Konten-Einstellungen befinden, sollten Sie gleich das Versenden von HTML-Mails deaktivieren. HTML-E-Mails ermöglichen Ihnen beispielsweise, die Schriftfarbe und Schriftgröße zu verändern oder auch Bilder direkt in den Fließtext einzubetten. Dies mag auf den ersten Blick sinnvoll erscheinen, wirkt aber gerade im geschäftlichen Bereich in der Regel unprofessionell. Außerdem können E-Mails im HTML-Format Viren enthalten, weswegen viele E-Mail-Programme HTML-Mails nicht korrekt darstellen oder die Annahme von HTML-Mails sogar verweigern. Zum Deaktivieren entfernen Sie im Menüpunkt Verfassen & Adressieren den Haken bei Nachrichten im HTML-Format verfassen.

    Hinweis:
    Wenn Sie doch ausnahmsweise eine HTML-Mail verschicken wollen, halten Sie in Thunderbird die SHIFT-Taste gedrückt, während Sie auf Verfassen oder Antworten klicken.
    Den Ordner OUTBOX ausblenden
    GMX verwendet intern den Ordner OUTBOX als Ordner für den Postausgang. Dieser Ordner ist in der GMX-Weboberfläche unsichtbar und kann nicht gelöscht werden. Sie können ihn aber in Thunderbird ausblenden. Machen Sie dazu einen Rechtsklick auf Ihr Konto und wählen Sie den Menüpunkt Abonnieren....

    Entfernen Sie den Haken beim Ordner OUTBOX und klicken Sie auf OK.

    Ihre Ordner in Thunderbird entsprechen jetzt denen in der Weboberfläche. Die Reihenfolge der Ordner in Thunderbird ist vorgegeben, Sie können sie aber bei Bedarf mit der Erweiterung Manually sort folders ändern. Der Ordner Favoriten in der GMX-Weboberfläche ist eigentlich kein eigener Ordner, sondern eine Art Filter. Hier werden E-Mails angezeigt, die Sie entweder in Thunderbird oder in der Weboberfläche als Favorit markiert haben. Eine markierte E-Mail wird also in der Weboberfläche zusätzlich im "Ordner" Favoriten angezeigt, liegt aber technisch gesehen weiterhin im Posteingang.
    Starten Sie Thunderbird jetzt neu, um sicherzustellen, dass alle geänderten Einstellungen übernommen werden.

    Einstellungen in der GMX-Weboberfläche
    Bestimmte Einstellungen können Sie nur in der GMX-Weboberfläche ändern. Melden Sie sich dazu auf der GMX-Homepage mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort an. Klicken Sie dann im oberen Teil der Homepage auf E-Mail.

    Automatisches Löschen von E-Mails deaktivieren
    Nach einem Klick auf das Schraubenschlüssel-Symbol können Sie einstellen, wie lange E-Mails aufbewahrt werden. Wenn Sie keine Änderungen vornehmen, werden E-Mails im Ordner Gelöscht nach einem Tag automatisch endgültig gelöscht! E-Mails im Ordner Spamverdacht werden nach 30 Tagen gelöscht. Es ist sinnvoll, diese Einstellungen zu ändern. Wenn Sie Ihre E-Mails längere Zeit nicht abrufen und eine E-Mail fälschlicherweise als Spam eingestuft wird, haben Sie sonst keine Möglichkeit mehr, diese E-Mail zu lesen. Eventuell möchten Sie auch auf eine gelöschte E-Mail nach einiger Zeit doch noch einmal zugreifen. Ändern Sie hierzu die Einstellungen in der GMX-Weboberfläche.


    Hinweis:
    Um E-Mails in Thunderbird endgültig zu löschen, machen Sie in Thunderbird einen Rechtsklick auf den Ordner Gelöscht und wählen Sie Papierkorb leeren.
    Überprüfen Sie jetzt die Einstellungen in der Weboberfläche unter Einstellungen ➔ Ordnerübersicht

    GMX-Spamschutz deaktivieren
    Wenn Sie primär Thunderbird nutzen, um Ihre E-Mails zu verwalten, ist es sinnvoll, den GMX-Spamschutz zu deaktivieren und Thunderbird das Filtern von Spam zu überlassen. Hier finden Sie weitere Informationen zum Spam-Filter von Thunderbird. Wenn GMX eine E-Mail fälschlicherweise als Spam markiert, müssen Sie sich sonst jedes Mal in der Weboberfläche anmelden und die Spam-Einstufung rückgängig machen. Um den GMX-Spamschutz zu deaktivieren, setzen Sie alle Einstellungen im Menüpunkt Spamschutz wie im folgenden Screenshot und klicken Sie auf Übernehmen.

    GMX-Werbemails deaktivieren
    Wenn Sie keinen Wert auf Werbung von GMX legen, können Sie einen Teil davon deaktivieren. Deaktivieren Sie hierzu in den Menüs GMX Best Price Info und Geburtstagsmail deren Zusendung.

    Hinweis:
    Die Werbung im Bereich GMX Magazin können Sie nur deaktivieren, wenn Sie ein kostenpflichtiges Konto bei GMX besitzen. Sie können diese E-Mails aber später in Thunderbird über den Spam-Filter aussortieren lassen.

    Herzlichen Glückwunsch, jetzt haben Sie die optimale Einrichtung Ihres GMX-Kontos abgeschlossen!


    Schlüsselwörter: Die folgenden Begriffe (Schlüsselwörter / Keywords) dienen lediglich einer flexibleren Suche auf der Website:
    IMAP, GMX, Freemail, Einrichtungs-Assistent, GMX-Spamschutz, GMX-Werbemails, Outbox, HTML-Format, Ordner anpassen


    Beteiligte Autoren

    Graba, Kater Karlo, Thunder