Einer von mehreren Google-Kalendern verschwindet nach Einbindung wieder

  • Version 102.4.2

    Linux Mint 19.3 (=Ubuntu 18.04) bzw. Mint 21 (=Ubuntu 22.04)

    IMAP


    Seit dem Update auf Thunderbird 102.x bleibt einer der Google-Kalender problematisch. Habe es inzwischen über diverse Methoden probiert:


    1. Einbinden über die Standardmethode (Google-Username, gmail.com)

    2. Einbinden über die hier beschriebene Methode

    3. Über das Add-on "Provider for Google Calendar"


    In allen Fällen werden alle sechs bei Google gehosteten Kalender eingebunden und angezeigt. Sobald ich in der Kalenderanzeige den Monat wechsle, verschwindet einer davon im Nirwana, ebenfalls nach einem Neustart von Thunderbird. Wenn man den Kalender ab- und wieder anmeldet, ist er wieder sichtbar, bis s.o.


    Auf der Google-Seite ist dieser Kalender nicht anders zur Synchronisation freigegeben als die anderen.


    Es gab nach dem Update auch Probleme mit den anderen Google-Kalender sowie weitere erhebliche Probleme. Z. B. kann ich nicht auf "deutsch" wechseln, da dann alle Email-Konten verschwinden. Ich habe daher auf einer neuen Maschine (Linux Mint 19 läuft bald aus) eine komplette Neuinstallation, d.h. mit neuem Thunderbird-Profil erstellt - das Verhalten in Bezug auf den einen Kalender ist dasselbe.


    Die Vorgängerversion unter Linux Mint war IIRC 91.x. Damit keine Probleme, mit oder ohne das Add-on. NB: Meine Frau hat (von iOS aus) keinerlei Probleme dieser Art.


    Irgendjemand eine Idee, was das sein könnte?


  • graba

    Approved the thread.
  • Update: Der Versuch, den Kalender auf der Google-Seite zu exportieren, einen neuen anzulegen und die Exportdatei zu importieren, führte zum identischen Ergebnis. Das legt den Schluss nahe, das in dem betroffenen Kalender irgendein Eintrag existiert, der TB 102.x zu dem beschriebenen Verhalten veranlasst.


    Mein Workaround: Googleseitig Neuen Kalender angelegt, manuell alle Terminserien, alle zukünftigen Termine und eine Reihe wichtiger vergangener Termine in diesen Kalender verschoben. Dann den neuen Kalender in TB integriert - siehe da: es funktioniert! Egal übrigens, ob mit oder ohne Add-on.


    Bleibt die Frage, wieso TB 91.x damit kein Problem hatte...