Posts by Holodoc

    Hallo zusammen,


    ich habe das Problem dass Thunderbird oft Denkpausen einlegt, so zwischen 5 und 30 oder gar 60 Sekunden, manchmal auch länger. Dies geschieht immer beim ersten Mailabrufen am Abend, wenn so 20-30 Mails reingekommen sind, der Spamfilter markiert dann diverse Mails als Junk und dann steht erstmal alles lange Zeit, Thunderbird ist nicht bedienbar, irgendwann geht es dann weiter, der Junk wird verschoben und ich kann wieder arbeiten.


    Zusätzlich passiert dasselbe z.B. beim Löschen von Mails, aber nicht immer, nur manchmal, vielleicht bei jeder 10ten gelöschten Mail und dann oft so um die 10 Sekunden, manchmal aber auch wesentlich länger.


    Mein Virenscanner Eset NOD32 hatte schon ähnliche Pausen verursacht, den habe ich jetzt aber im Griff und kann ihn auch komplett ausschalten, das Verhalten ist dann identisch.


    Ich habe gelesen, dass die Postfächer nicht zu groß werden sollten, deswegen habe ich mal komprimiert, das hat mir diverse Gigabytes an Postfachgröße eingespart (die automatische Komprimierung, die aktiv ist, wird offenbar nie durchgeführt), das hatte auf das Problem aber keinerlei Auswirkung, die Denkpausen sind nicht mal kürzer geworden.


    Hat noch jemand einen Tipp?


    Was ich noch nicht gemacht habe, ist mein Profil komplett neu anzulegen, aber mit den ganzen Konteneinstellungen, Identitäten etc. scheue ich diesen Aufwand auch sehr.



    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    * Thunderbird-Version:45.6.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 10
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): ackermedia.de
    * Eingesetzte Antiviren-Software: aus
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows

    Hallo Peter,


    vielen Dank für die ausführliche Antwort! Ich habe gleich mal nachgeschaut, wie ich meine Maildateien von der Echtzeitprüfung ausnehmen kann, scheinbar ist das so aber nicht vorgesehen, ich kann nur Dateitypen ausschließen und die großen tb-Maildateien sind ja endungslos. :(


    Früher mit Avira lief das alles besser, jetzt bin ich nur dummerweise für die nächsten Jahre auf NOD32 umgestiegen, da muss ich mal recherchieren, ob das da doch irgendwie geht...


    VG

    Ahllo zusammen,



    ich hab seit längerer Zeit das Problem, dass Thunderbird zusammen mit NOD32 sehr langsam wird. Sowohl das Abrufen der Mails mit anschließendem Spam-Check als auch wenn ich z.B. 5 Mails lösche und lösche die sechst, dann gibt es wieder 5-10 Sekunden Gedenkpause, dann wieder flüssig bis zum nächsten Haker.



    Der beschriebene Zustand ist bereits mit im NOD32 deaktiviertem WEB- und Emailschutz. Wenn ich den aktiviere, wird es noch langsamer.



    Wenn ich nun NOD32 komplett für 10 Minuten stummschalte und Mails abrufe, ist alles flüssig, aber das ist ja nicht Sinn der Sache.



    Weiß jemand, wo genau das ganze Haken könnt? Wie gesagt Email und Web ist komplett deaktiviert bereits.



    Noch besser wäre natürlich eine Lösung, dass TB flüssig läuft trotz Virenschutz, aber daran glaube ich schon gar nicht mehr ^^



    Paar Daten noch:



    TB 45.4.0 mit einem IMAP-Postfach mit 20.000-30.000 Emails.


    Windows 8 aktuell


    Emailprovider ist ackermedia.de
    VG

    Hallo,


    ich habe eigentlich dasselbe Problem wie brunouk. Ich möchte herausfinden, an welche Identitität eine Mail, die ich erhalten habe, adressiert war. Von Outlook her kenne ich das auch über den Quelltext, jedoch nicht üüber BCC sondern über irgendwelche path-Anagben oder so. Auf jeden Fall taucht da kein BCC auf und auch sonst keine meiner Emailadressen. In der angesprochenen Spalte Konto steht nur der Name des Kontos.


    Hat noch jemand eine Idee, wie ich heausfinden kann, an welche Adresse die Mail adressiert war?


    Der Quelltext-Header sieht bei mir so aus:


    So ich habe doch tatsächlich eine Lösung gefunden :)


    Dass die Funktion gar nicht gehen kann habe ich an der Einstellungsvariable


    Code
    mail.server.server1.trash_folder_name = Posteingang/MyTrash


    entdeckt. Es muss natürlich Inbox sein, das ist ein Lokalisierungsfehler der deutschen Version.


    Es reicht aber nicht, einfach Posteingang durch Inbox zu ersetzen, doch bin ich darüber mit meiner Recherche weiter gekommen. Genau dieser Bug ist nämlich hier bereits vielfach festgestellt und erläutert, dies gilt auch für andere lokalisierte Versionen, nicht nur die deutsche:


    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=480393
    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=836631


    Leider gibt es nach über 5 Jahren noch keine Behebung des Bugs, jedoch einen Workaround, der bei mir bisher auch einwandfrei funktioniert:


    https://support.mozilla.org/fr…-speciaux-dun-compte-imap


    Es ist dann so, dass der gewählte neue Papierkorbordner auch das Papierkorbsymol bekommt und der Systempapierkorb als normaler Ordner (Trash) läuft nur eben unbenutzt ist.


    Ich hoffe, dass das mal jemandem hilft, der diesen Thread findet :)

    Es ist ja legitim, mir eine andere Arbetisweise vorzuschlagen, für den Rat bedanke ich mich auch, ist ja gut gemeint. Ich gehe nur nicht mit, weil ich anderer Meinung bin. Lass doch einfach jedem seine Arbeitsweise, das Genie beherrscht das Chaos, auch die Post im Papierkorb ;)


    Es geht auch nicht darum, dass eine Funktion fehlt, sondern dass die Funktion vorhanden ist (siehe Screenshot), aber nicht funktioniert. Wenn mein Funktionswunsch so überhaupt gar keinen Sinn macht, wieso gibt es dann im TB und in anderen Mailclients eine entsprechende Option dafür...

    Mmh ich wollte eigentlich keine Belehrung, wie ich meine Mails verwalten soll als Workaround weil die eine Funktion im Thunderbird nicht funktioniert.


    Sorry, aber ich mache das seit zehn Jahren so, archiviere die 1000 gelöschten Mails natürlich einmal im Jahr und lasse sie nicht auf dem Server, und alle anderen Lösungen kosten mehr Klicks, mehr Nachdenken, mehr Zeit. Natürlich lege ich alles wirklich wichtige separat ab, aber der Vorteil von Emails für mich ist gerade, dass ich quasi kostenlos und ohne Zeitaufwand auch mal 50.000 Mails aus den Papierkörben der letzten Jahre durchsuchen kann.


    Ich bin bei meiner Recherche im Netz auch auf viele andere gestoßen, die so "arbeiten", nur ist da schienbar niemand am TB hängen geblieben.

    Naja es ist so, dass der Mailserver meines Provides alles im normalen Papierkorb nach 7 Tagen löscht. Dagegen kann ich nichts tun und das machen scheinbar auch viele Provider so. Das möchte ich aber nicht, ich archiviere alle gelöschten Mails, damit ich in zwei Jahren doch nochmal irgendwo eine Bestellung, eine Buchung oder sonstwas nachschlagen kann.


    Bisher habe ich mit POP3 gearbeitet da war das 7-Tage-Limit natürlich kein Problem, jetzt mit IMAP schon...

    Thunderbird-Version: 31.2.0
    Betriebssystem + Version: Windows 7
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): ackermedia.de


    Hallo liebe Forengemeinde,


    ich habe ein Problem mit Thunderbird und zwar habe ich eingestellt, dass gelöschte Mails in einen Ordner "Mytrash" verschoben werden sollen. Das passiert jedoch nicht, die Mails landen trotzdem im normalen Papierkorb.


    Jemand ne Ahnung wie das sein kann? Scheinbar hat sonst niemand das Problem, habe zumindest nach langer Recherche nichts dergleichen gefunden :/


    Der Ordner existiert natürlich und händisch kann ich da auch Mails hineinschieben.

    Also Windows Mail benutzt keine .wab-Datei mehr.


    In Vista gibt es einen Ordner "Contacts" (%users%\$username\Contacts), der für jeden Kontakt eine xml-Datei mit der Endung .contact enthält. Auf diesen Ordner greift auch Windows Mail zu (jedoch nicht Outlook2002, ob Outlook2007 darauf zugreift, konnte ich noch nicht herausfinden).


    Nen Kontakt mit Vor und Nachname sieht dann so aus...



    <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
    <c:contact c:Version="1" xmlns:c="http://schemas.microsoft.com/Contact" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xmlns:MSP2P="http://schemas.microsoft.com/Contact/Extended/MSP2P">
    <c:CreationDate>2007-03-12T20:18:41Z</c:CreationDate><c:Extended xsi:nil="true"/>
    <c:ContactIDCollection><c:ContactID c:ElementID="9906845f-9c3a-4dc6-948e-57f6779f849d"><c:Value>f3252955-6228-42b5-9bed-d261a0b269c5</c:Value></c:ContactID></c:ContactIDCollection><c:NameCollection><c:Name c:ElementID="84a4edee-b7ec-40ad-bf70-a81a4a88a5ee"><c:FormattedName>Jens Heinemann</c:FormattedName><c:FamilyName>Heinemann</c:FamilyName><c:GivenName>Jens</c:GivenName></c:Name></c:NameCollection><c:PhotoCollection><c:Photo c:ElementID="7d298858-e929-4bb2-bb7d-0dc82d8bd56b"><c:LabelCollection><c:Label>UserTile</c:Label></c:LabelCollection></c:Photo></c:PhotoCollection></c:contact>