Posts by Roaster

    Thunderbird wird nicht von sich aus die Kalender unterschiedlicher User überschreiben. Das was du beschreibst ist wohl eher das Überschreiben eines einzelnen Termins in einem Kalender.


    Und ja, das liegt in der Natur der Sache: derjenige der zuletzt ändert, dessen Daten werden gespeichert und sind fortan für alle anderen die synchronisieren gültig. Wenn zwei Personen auf deren Smartphones den gleichen Termin ändern, wird nach erfolgreicher Synchronisierung auch wieder der letzte gespeicherte Stand derjenige sein, der nun gültig ist.


    Ich denke nicht, dass das CalDAV Protokoll in der Lage sein wird, lediglich einzelne Terminfelder abzugleichen und auszutauschen, das wäre mir neu. Ich denke es wird der komplette Termin immer wieder aufs Neue in die CalDAV Datenbank geschrieben, auch wenn User A nur den Starttermin und User B nur den Endetermin geändert hat.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer:( 78.11.0 (64-Bit)
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 Pro, 21H1, de
    • CardBook-Version: 60.6


    Hi!,


    Seit geraumer Zeit schon läuft Cardbook bei mir mit mehreren Adressbüchern. Die Adressbücher liegen allesamt auf einem Baikal CardDAV/CalDAV Server, Version 0.8.0.

    Ich habe insgesamt 220 Kontakte gepflegt. Bei einigen sogar mit Kontaktbilder, bei den meisten jedoch nicht.


    Während das Hinzufügen von Kontaktbilder in der Vergangenheit wunderbar funktionierte, geht dies nun nicht mehr so reibungslos. Da ich nicht jeden Tag oder nach jedem Update von Cardbook auch ein Kontaktbild pflege oder teste ob es funktioniert, kann ich auch keine Aussage treffen, seit wann das Hinzufügen nicht mehr funktioniert.


    Das Ganze läuft so ab:

    Ich öffne einen Kontakt, rechte Maustaste auf das Kontaktbild und Auswahl des Eintrags "Bild aus Datei hinzufügen". Das Kontaktbild ändert sich zwar, jedoch wird ein Dummy-/Platzhalter-Bild angezeigt und nicht das zuvor geöffnete:



    Ich kann jetzt nicht beurteilen, an was es liegt, ich habe jedoch auf meinem Android Handy, den gleichen Kontakt auf diese Weise geändert und auf den Baikal-Server synchronisiert und dieser Vorgang klappte bestens.


    Die Adressbücher sind natürlich in keinster Weise irgendwie schreibgeschützt, denn sonst hätte es ja auf der Android-Seite ebenfalls nicht funktioniert.


    Ich habe auch schon beliebige Bilder getestet, nicht nur das eine, welches zum Kontakt gepasst hat - Ergebnis ist das gleiche.

    So, und jetzt kommt der Clou: wenn ich das Bild über die Zwischenablage und dem Kontext-Menü "Bild einfügen" ändere, dann funktionierts!


    Hat jemand eine Idee an was es liegen könnte dass ich per Datei öffnen Dialog das Bild nicht ändern kann?


    Michael

    Danke für deine Antwort!


    Ja, das kenn ich auch, aber dass die Farben eben direkt vom Server gezogen werden, denke ich, ist eben so nicht möglich.


    Wäre natürlich schön, wenn das klappen würden, denn dann hätte man eine zentral Stelle und nicht drei, vier verschiedene Möglichkeiten....

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer:( 78.11.0 (64-Bit)
    • Lightning-Version: integriert
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 Pro 21H1, de
    • Google-Kalender mit "Provider for Google-Calendar" (ja/nein): nein
    • Google- oder sonstiger Kalender mit WebDAV / CalDAV (ja/nein/was genau): Baikal 0.8.0
    • Eingesetzte Antivirensoftware: Windows Defender


    Hi!


    ich habe, wie oben angegeben, Baikal CalDAV/CardDAV Server am Laufen und kann dort Kalenderfarben für jeden Kalender meines Kontos konfigurieren.


    Während die Synchronisierung der Farben mittels Dav x5 auf meinem Android Smartphone und meinem Huawei Tablet funktioniert, suchte ich in TB bzw. Lightning vergeblich nach einer Einstellung mit der ich ebenfalls die Farben übernehmen kann.


    Ich denke dies ist nicht möglich, korrekt? Oder gibt es dafür einen versteckten Schalter oder sogar ein Plugin mit dem ich gleiches in TB erreichen kann?


    Danke,

    Michael

    Die Einstellung mail.server.default.check_all_folders_for_new habe ich gefunden und geändert. Bisher jedoch keinen Unterschied bemerkt. Allerdings habe ich die unten im Link ebenfalls erwähnte Einstellung mail.imap.use_status_for_biff noch nicht angepast, sofern dies überhaupt notwendig ist.


    Hier steht aber möglicherweise noch eine andere oder alte Einstellung?: https://www.thunderbird-mail.d…_all_imap_folders_for_new, denn http://kb.mozillazine.org/How_…messages_in_other_folders


    Und zudem habe ich nun, aufgrund der .biff EInstellung nun das Problem, dass beim Start von TB, Unmengen dieser Fehlermeldung hier erscheinen, jeweils für einen anderen Unterordner:

    Habe die Einstellung jetzt aus der prefs.js entfernt und alles ist wieder gut. Die Fehlermeldungen stehen anscheinend im Zusammenhang mit dem Suchordnern, denn alle Unterordner, die ich im virt. Suchordner angehakt hatte und die in nun in der Fehlermeldung bemängelt wurden, wurden autoamtisch von TB jetzt demarkiert.


    Somit ist zwar dieses aktuelle Problem behoben, nicht jedoch das usprüngliche :(

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer:( 78.6.1
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Goneo.de
    • Eingesetzte Antiviren-Software: MS Defender


    Seit dem Update auf v78 beobachte ich unten stehendes Phänomen im TB bei der Anzeige neuer E-Mails.


    Vorneweg, meine E-Mails, Protokoll IMAP, werden autoamtisch per FIlter in Unterverzeichnisse einsortiert was soweit korrekt funktioniert.

    Im Kontenbaum sieht das, wie bei anderen vermutlich auch, so aus.



    Nur ist mir aufgefallen, dass die E-Mail augenscheinlich in den Unterverzeichnissen wohl erst dann (nach-)geladen werden, wenn ich den Ordner anklicke/öffnen. In der Nachrichtenliste taucht die neue E-Mail erst mit kurzer Verzögerung auf.


    Es sind dabei jedoch alle Optionen des Kontos und von TB, soweit mir bekannt, so eingestellt, dass Nachrichten immer umgehend heruntergeladen werden.



    Kann man dieses Verhalten abstellen? Ich könnte wetten, dass dies in der Version 68 nicht der Fall war und dieses aktuelle Verhalten würde möglicherweise nun auch erklären warum der virt. Suchordner, den ich für neue/ungelesen E-Mails eingerichtet habe, sich erst dann aktualisiert, wenn ich den Ordner auch öffne.


    Evtl. auch noch wichtig: diese Unterordner, wie bspw. Ebay und Amaon, sind als Ordner auf dem Server angelegt und keine lokalen Ordner.


    Ist es somit möglich, TB dazu zubewegen dass die E-Mail immer geladen werden?

    Michael


    Edit: Gerade bei geöffnetem TB wieder passiert:

    In der Statuszeile von TB steht


    Der Zähler aktualisiert sich

    nur der virt. Ordner oben bleibt auf seinem alten Wert: 36


    Wie geschrieben, ein Klick auf den Ordner erfolgt und dabei kann man beobachten dass die neue E-Mail zunächst nicht vorhanden ist, TB aber den Server kontaktiert und nach kurzer Zeit ist die E-Mail dann aber auch geladen und der virt Suchordner "Ungelesen" aktualisiert sich auf

    Exakt das beobachte ich (jetzt) auch. Allerdings war dies vorher beim 68er TB nicht der Fall. Immer wenn neue E-Mail eintrafen und per Filter einsortiert wurden, hat sich auch die Anzahl der ungelesenen E-Mails im Suchordner aktualisert.


    Und ja auch hier ist beim Start von TB alles OK, alles aktualisiert sich automatisch. Warum dies jetzt während des laufenden Betriebs nicht funktioniert ist mir schleierhaft, evtl. aber doch ein Bug?


    Wäre dies mit TB 68 damals nicht der Fall gewesen, dann hätte ich den Komfort mit einem e-mail-sammelnden Suchordner ja gar nicht erst begonnen. Nach dem Update jetzt auf Verison 78 ist dieser Vorteil nun aber verloren gegangen.


    Gut, ich könnte jetzt in der Konten- und Ordnerliste, im Kopf der Liste, auch auf "ungelesene Ordner" umschalten, dann verliere ich aber die Gesamtansicht der Ordner und Postfächer und die wäre mir schon wichtig.


    Ich werde nachher nochmals ein Tablet mit Windows 10 und TB 68 hochfahren und dies nochmals checken, gehe aber davon aus, dass in dieser Version alles so läuft wie erwartet.


    Nur, was dann? Offensichtlich hat sich was zum meinem Nachteil geändert, ob Bug oder nicht.


    Michael

    Hi!


    So, jetzt hatte ich Mal wieder Gelegenheit mich hiermit zu beschäftigen, Danke für deine Antwort Mapenzi!


    Ich habe nun diese Datei, bei geschlossenem TB, entfernt und den virt. Suchordner neu erstellt. Ergebnis: wie gehabt. Also neue E-Mails (der allesamt vorh. IMAP-Konten) werden nicht gefunden.


    So zeigt sich aktuell das unten stehende Bild und ja, ich habe alle gewünschten (Unter-)Ordner auch in die Liste der zu durchsuchenden Ordner aufgenommen ;) Mehrfach nun schon kontrolliert. Während der Suchordner eine Anzahl von aktuell 27 ungelesenen Nachrichten anzeigt, sind es lt. Thunderbird in den Unterverzeichnissen 34, was auch korrekt ist.


    Die Suchbedingung lautet dabei, es half übrigens nichts eine zusätzliche Bedingung aufzunehmen die nur neue Nachrichten filter, egal ob ich diese Bedingung als einzige oder als weitere Bedingung (OR-Verknüpfung) verwendet habe.

    Die angekommenden E-Mail werden immer durch Filter in die entspr. Unterverzeichnisse verschoben. Da es hierzu auch schon Threads gibt, dass das Nachrichtenverschieben nicht mehr so ganz akkurat sein soll, habe ich bei vielen Filtern nun auch schon die Option "Nachrichtenabruf: Nach Junk-Erkennung ausführen" gesetzt. Brachte jedoch für den virt. Suchordner keine Verbesserung! Die E-Mail werden ja korrekt verschoben.


    So sieht es in den Unterverzeichnissen aus, verkürzte Liste, weiter unten kommen dann noch 4 weiter E-Mails so dass sich in der Summe wieder 34 ungelesene Nachrichten ergeben.

    Wie ich nun aber feststellen konnte, bewirkt erst ein Klick auf diese Unterverzeichnisse, dass die E-Mails tatsächlich geladen werden. Auch wenn TB die Anzahl bereits kennt und neben dem Ordnernamen korrekt anzeigt, abgeholt werden diese, so wie es aussieht, erst bei einem Klick auf den Ordner selbst. UND da liegt nun der Hase imPfeffer begraben, denn ab diesem Zeitpunkt stimmt auch die Anzahl und die E-Mails im virt. Ordner wieder.


    Da ich aber keine Lust habe jeweils in alle Unterverzeichnisse reinzuklicken, suche ich natürlich nach einer Lösung, die so funktioniert wie noch vor TB 78.x.x. Denn dort funktionierte der Suchordner ohne Probleme.


    Die Servereinstellungen, speziell was dieses Postfach angeht ist so, dass alle Nachrichten eigentlich vom IMAP-Konto abgeholt werden sollten:


    Eine andere Option kenne ich leider nicht, die das falsche Verhalten verbessern würde.


    Ach ja in den erweiteren Einstellungen von TB habe ich noch die folgende Option gesetzt, wobei diese offenbar ohnehin per Default auf true steht. Glaube mich aber zu erinnern, dass man diese im alten TB durchaus Mal verwenden musste damit die IMAP-Filter korrekt ausgeführt werden.


    Somit bin ich aktuell ohne funktionierende Lösung. Gibt es möglicherweise eine Einstellung, mit deren Hilfe ich TB dazu bewegen könnte, die Nachrichten wieder vollständig zu laden anstatt nur deren Anzahl abzufragen und neben den Ordnernamen darzustellen?


    Michael

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer:( 78.6.0
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): ja, von 68.x.x (letzte verf. Version) auf 78.x.x
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 Pro, DE, alle akt. Updates
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): GMX, Goneo.de
    • Eingesetzte Antiviren-Software: MS Defender


    Hi,


    ich hatte in TB-Version 68. einen virt. Ordner "Ungelesen" erstellt, der aus vorhandenen Unterordner die jeweils ungelesenen E-Mail sammelt. Nach dem Update auf Version 78, funktioniert dieser Ordner nicht mehr wie gewohnt oder erwartet. Ich habe den virt. Ordner bereits gelöscht und neu erstellt, brachte aber keine Abhilfe.


    Die Bedingungen im virt. Ordner sind: "Status ist nicht gelesen" oder "Status ist neu", mindestens eine der beiden Bedingungen muss zutreffen, nicht beide gleichzeitig. Diese aktuellen Bedingungen entsprechen 1:1 denjenigen aus Version 68. Es sind eine Reihen von Unterordner markiert, deren Inhalt letztendlich im virt. Ornder angezeigt werden sollen. Die Option "Online suchen..." ist in en Eigenschaften nicht aktiviert und hat bisher auch die gesammelten E-Mails im virt. Ordern nur verdoppelt, also habe ich die Option wieder deaktiviert.


    Ich nutze ein IMAP-Konto und die besagten Unterordner befinden sich allesamt im IMAP-Konto, sind also keine lokalen Ordner.


    Wenn nun neue E-Mail eintreffen, sortieren Filterregeln, die Nachrichten in die Unterordner ein und der virt. Ordner sollte diese neuen/ungelesenen E-Mails dann sammeln. Tut er aber nicht mehr.

    Die gefilteren Nachrichten werden in den jeweiligen Unterordnern als ungelesen (fett) dargestellt. Wernden m.E. also als neu erkannt.


    Ist dieses Verhalten bekannt und als Bug einzustufen oder so nicht mehr nutzbar wie bisher?


    Michael

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.7.0
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 Pro 1909
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): diverse
    • Eingesetzte Antiviren-Software: MS Defender

    Hi,


    ich nutze einen virtuellen (Such-)Ordner um darin ungelesene E-Mail von bis zu 150 Unterordner zu "sammeln". In die 150 Unterordner werden E-Mails per Filter verschoben.


    Wenn ich einen neuen Unterordner erstellen, dann muss ich jedesmal in die Einstellung des virt. Suchordners wechseln um aus der Liste der vorh. Unterordner einen entsprechenden Haken in der Checkbox setzen.


    Die 150 Unterordner befinden sich darüber hinaus unter einem einzigen Ordner "Sonstiges", der quasi den Root-Ordner darstellt.


    Das Ganze sieht so aus:


    Gibt es ein AddOn dass es mir ermöglicht den übergeordneten Root-Ordner alleine auszuwählen um damit automatisch alle darunter liegenden Ordner ebenfalls in die Suche aufzunehmen? Ich möchte mir quasi Sucharbeit in der langen Liste der verf. Ordner sparen oder bei Erstellung eines neuen Ordner diesen autom. in die Suche aufnehmen.


    Michael

    Brauch' ich für die Anbindung an ein Exchange Konto eigentlich immer noch ein AddOn? Oder wie muss ich das ChangeLog ansonsten interpretieren in Bezug auf bspw.

    Quote


    Various improvements to account setup when connecting to an Exchange server

    Michael

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.8.0, x64
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): -
    • Betriebssystem + Version: Win 10 Pro DE x64
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): GMX, Yahoo, GMAIL, GONEO
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Microsoft Defender


    Hi,


    ich habe sporadisch das Problem, dass nach dem Starten von TB, die Kalenderanzeige relativ durcheinander ist und auch im Kontenbaum die Symbole der Ordner fehlen. Immer wenn dies der Fall ist, beende ich TB und kurz darauf erscheint das bekannte Absturzfenster, mit der Aufforderung den Bericht an Mozilla zu senden. Ich beende TB aus diesem Fenster heraus und starte dann neu. Ab dann ist das Problem behoben. Dies tritt nicht erst nach längerer Arbeit am PC auf, sondern, weil gerade aktuell: PC eingeschaltet, TB (manuell) gestartet.


    Ab und an beobachte ich das gleiche Phänomen, wenn der PC in Standy-By geht und anschließend wieder aufgeweckt wird.


    Das Ganze sieht dann so aus:


    Ich verwende natürlich einige der bekannte AddOns, wie Cardbook, FiltaQuilla, FolderFlags, QuickFolders ff., aber keine Themes außer dem Standard-Theme Dark von Mozilla/Thunderbird. Ich habe jedoch auch schon die andere Theme getestet, wie Standard und Light ohne Verbesserung.


    Wie gesagt es tritt nur sporadisch auf, dann aber mit den immer gleichen Problemen inkl. Absturz.


    Ich bin noch nicht mit einem Default-Profil oder anderem Profil gestartet, da ich mir nicht sicher bin, ob ich in meiner aktuellen Installation nicht etwas kaputt mache. Das Problem tauchte gefühlt erst irgendwann auf, als Mozilla sich entschloss, die bisher verfübaren Themes aus dem Programm zu entfernen.


    Ich habe hier bereits ein wenig mitgelesen und ich habe den Eindruck, dass ein solches oder ähnliches Problem auch andere haben, bin mir aber noch nicht ganz schlüssig wie es zu beheben ist, ohne eine völlige Neuinstalltion oder Löschen des Profil-Vz.


    Michael

    Hallo Michael,


    Quote

    Liege ich richtig mit meiner Annahme, dass QT keine Möglichkeit bietet, solche Formatierung innerhalb seiner Vorlagen vorzunehmen?

    ... so ist es leider, aber die Formatierung kann doch nachträglich und unkompliziert im Mailtext vorgenommen werden.

    Dann arbeite ich wohl eher wieder mit den Standard-Vorlagen, denn dort habe ich bereits alles drin und zudem auch noch den Vorteil dass diese Vorlagen synchronisiert werden (IMAP) auf andere Geräte (Android).


    Für gelegentliche Textbausteine durchaus nützlich, für komplette E-Mail-Vorlagen wohl eher nicht tauglich. Wunder mich, warum man hier nicht auch einen RTF-/HTML Editor wie in TB verfügbar, eingebaut hat.


    cu,

    Michael

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60.9.1.
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 Pro

    Hi,


    ich habe mir gerade Quicktext installiert und die ein oder andere Vorlag bereits erstellt. Die Texte dazu lieferten mir bereits vorhandene Vorlagen, die ich auch entsprechend formatiert hatte, bspw. Schriftart, Größe oder einfach nur Aufzählungen.


    Wenn ich diese Texte dann in eine QT-Vorlage kopiere, verliere ich augenscheinlich alle diese Formatierungen, selbst wenn ich in QT auswähle, dass der Text als HTML in eine (neue) E-Mail übernommen werden soll.


    Liege ich richtig mit meiner Annahme, dass QT keine Möglichkeit bietet, solche Formatierung innerhalb seiner Vorlagen vorzunehmen?


    Michael

    Quote

    Ist das nicht etwas übertrieben? Du bist seit 2005 hier dabei. Da nehme ich an, du benutzt den Thunderbird schon viele Jahre. Cardbook gibt es noch gar nicht so lange.

    Cardbook lässt sich zur Not durch andere Programm ersetzen. Zum Beispiel mit dem von Windows, welches auch CardDAV ermöglicht. Oder irgendein anderes. Die sind vielleicht nicht so praktisch, wie ein integriertes, geht aber.

    Ich bin seit 2005 angemeldet, was aber nichts über die Nutzung von TB aussagt ;)


    Ich bin mit TB gestartet und dann aufgrund der etwas veraltete UI und der Tatsache, dass ich nicht mehr mit irgendwelchen AddOns herumjonglieren wollte, zu emClient gewechselt, habe sogar eine Lifetime Lizenz gekauft. Da ich aber als Power-User auch keine Freunde damit hatte, wie geschrieben speziell mit den Filtern, bin ich wieder zurück zu TB. Vor TB war ich sogar Nutzer von TheBat!.


    Während meiner anfänglichen TB-Phase nutzte ich ausschließlich die lokalen Adressbücher, bis dann Smartphone und Tablet angeschafft wurden und die vorhandenen Kalender und auch Adressbücher mit diesen Devices synchronisiert werden sollten. Also kurzerhand auf dem vorhandenen (Synology) NAS, den ein oder anderen CalDAV undCardDAV Server aufgesetzt und die vormals lokalen Adressbücher dorthin verlagert. Hinzugekommen, im Laufe der Zeit, ein Familienkalender und ebenso ein Adressbuch für die ganze Familie mit den wichtigsten Adressen. Nachdem dann das AddON SOGO nicht mehr so richtig funktionierte, bin ich auf Cardbook gewechselt, was ja auch bisher prima funktioniert und dabei ist es auch geblieben.


    Wäre somit schade, wenn nun dieses AddOn auch noch seinen Dienst einstellen würde. Daher meine Aussage, dass TB für mich dann tot wäre, denn dann würde ich wieder zurück zu emClient wechseln, denn das bietet auch einiges für lau und vor allem vollintegrierte CalDav/CardDav Unterstützung, wenn nicht dieses dämliche Filtersystem mir die Lust auf das Tool verderben würde.


    Auch Postbox hatte ich schon im Auge, allerdings ist dort auch kein CardDAV un CalDAV faktisch nicht vorhanden.


    Michael

    Ohne Cardbook wird mir inzwischen auch der Spaß vergehen. Das Adressbuch und zugehörige Synchronisations-Features sind ein zentrales Versäumnis in Thunderbird.

    Also ohne Cardbook ist Thunderbird für mich tot. Eine Alternative zu CardBook kenne ich zwar nicht, aber dann brauch ich auch Thunderbird nicht mehr und ich gehe wieder Mal zurück zu emClient - auch wenn mich dort die sehr rudimentären und gar nicht vorhandenen Filter nerven.

    Hast du das Problem schon dem Autor gemeldet?


    Es gibt dort meines Wissens auch ein Forum, allerdings ist dies von der Bedienbarkeit finsteres Mittelalter. Evtl. kann man den Autor auch per E-Mail kontaktieren.


    Ich betreibe TB und Lightning mit Baikal als Card-/CalDAV Server und konnte bisher gleiches nicht feststellen. Ach ja, die TB Version in meiner Signatur ist falsch (kann gerade nicht nachschauen), ich habe auch eine der letzten 68er Versionen.