Posts by emmes12

    Also, ich habe schon TB und FF-Profile umgezogen oder auf einem Rechner wiederhergestellt von den Profilen auf einem anderen Rechner. Teilweise auf ein und demselben Rechner, aber auf verschiedene User-accounts. Bei Firefox, damals aber noch 2, gab es nie Probleme, einfach den ganzen Inhalt des Profilordners auf Stick und auf dem anderen Rechner, mit dem jungfräulichen, aber schon mal gestarteten FF in dessen neuen Profilordner rein getan. Ich meine, das lief immer alles, und ich habe einige Erweiterungen drin. TB übernahm die imap-Konten nicht, aber alle Erweiterungen, wie Lightning,SnycKolab usw. liefen direkt weiter. Nur Signaturen wollten nicht so recht, wenn die Zugriffsrechte nicht da waren oder der Pfad zu den .txt auf dem neuen Rechner nicht existiert.
    Meine Mails liegen als einzige "Daten" auf der C-Partition, Die anderen "Inhalts-Daten" liegen auf D:; diese und die relevanten Ordner auf C,also auch die Profilordner, sichert ET-Backup automatisch auf eine andere physik. Festplatte. Das Sicherungsimage meiner Systempartitionen ist nie älter als ein halbes Jahr, das heißt, ich kann mein XP relativ unverändert wieder zum Leben erwecken, wenn mal was crasht; jüngere mails kann ich dann von den per Backup gesicherten Daten wieder zurückholen.
    Aber es wäre natürlich nett, wenn man die Ordner mit den mails - aber nur die - auch auf der Daten-Partition hätte. Dann reichte alle paar Monate bzw. nach Inst neuer Programme ein Image der C:, und die inkrementelle Sicherung der D-Daten. Dazu noch ein regelmäßiges Image von D, dann muss es schon ganz übel laufen, wenn man nicht seine Systeme und Daten verhältnismäßig leicht wieder herstellen könnte.

    Klar, das stimmt. Bin halt auch schon ewig imap-er. Alleine die Verschieberei ist so wichtig für mich, da wäre pop undenkbar. Spamverdachte und solche Sonderordner - werden die überhaupt in einem pop-client angezeigt? Und wie ist es mit dem verschickten Zeug? Das landet doch zwangsläufig im lokalen Ordner gesendet, oder? Wie bei Outlook selig, wenn man nicht zig Filterregeln anlegt.
    Immerhin, "gute"mails, die in den pop-Posteingang durchkommen, kann er auf die Weise "dual" verwalten.
    Also: imap!

    Ich schätze mal, ich habe Deine Anforderung nicht komplett "durchverstanden". Aber Du kannst doch beim Anlegen eines pop-accounts im TB angeben, dass eine eigener - also nicht der lokale Posteingang des Rechners - verwendet werden soll. Bei mir heisst der dann einfach z.B. "GMX". Diesem Konto sagt man über die Checkboxen, dass es beim Abrufen die mails auf dem Server lassen soll. Optional auch so, dass sie gelöscht werden, wenn Du sie auf dem TB-pop-Konto löschst. Damit kannst Du doch mit dem Schleppi Deine E-mails checken und nach Bedarf durch Strg+Mausschieben in den lokalen Posteingang kopieren. Oder eben löschen.
    Wieder zuhause kannst Du am Chefrechner einfach alles, was noch auf dem Server liegt, mit Strg+a nach Belieben runterziehen.


    Trifft das nicht Deinen Bedarf?
    Gibts eigentlich noch imap bei web.de als free-mail?


    Grüße
    Michael

    Servus, mit Star Office (ja eigentlich dasselbe wie OO) habe ich vor Jahr und Tag mal relativ unkompliziert personalisierte Serienmails erstellt. Bißchen Gefummel - aber wenn ich mich recht erinnere, ging es dann nicht über den egal welchen E-mail-Client, sondern man hat die Server einstellungen direkt im Office definiert?


    Es gibt aber auch etliche Share- und Freeware, die das kann, unter anderem auf der aktuellen c´t-DVD ist was drauf, ich sag aber jetzt keinen Namen, weil ich nicht weiß, wie das von der Gemeinde geschätzt wird. Aber fragen geht;-)


    Grüße

    Hallo alle, kann man das einrichten, dass irgendwo auf der Oberfäche des TB angezeigt wird, welches Profil man aktuell verwendet? Am besten natürlich oben in der Programmtitelleiste....


    Danke und Grüße

    nWeilchen her. Bist Du da noch dran?
    Was bei mir Verbesserung gebracht hat:
    Jede Art Einträge (Aufgaben, Termine) soll auf dem imap-Server einen eigenen Ordner haben. Das lässt sich ja dann in den Options von SyncKolab einstellen.
    Mit mehreren Kalendern steigt die Anfälligkeit von SyncKolab. Also nur einen Kalender führen und lieber in den Lightning-Einstellungen mit Kategorien arbeiten - die dann natürlich auf allen mit-syncemden Thunderbirds identisch angelegt sein müssen.
    Kontakte nicht mit SyncKolab machen, sondern mit Addressbooks Synchronizer, ebenfalls einen eigenen imap-Ordner dafür verwenden. Der kommt mit mehreren Adressbüchern zurecht, die klarerweise auch auf allen teilnehmenden TBs identisch sein müssen. ABS legt mab´s ab, SK legt für jeden Kontakt eine "mail" an.


    Damit geht es bei mir (meistens) gut. Aber ab und zu schaue ich doch hin und die Aufgaben sind alle weg... Daher exportiere ich den Kalender als .ics auf ein Netzlaufwerk und importiere das bei Abstürzen von dort. Auf die Weise könnte man auch seine Kalender auf dem selben Stand halten und hätte immer eine Datei im Netz liegen, die man auch mit anderen Anwendungen bearbeiten kann (z.B. Thunderbird Portable). Schöner wärs natürlich, wenn SyncKolab sicher funktionieren würde....
    Ergänzung:
    Mit Automatic Export gibt es da noch ein ganz gutes add-on, mit dem man über Buttons Exporte und Backups seiner Kalender veranlassen kann. Geht zum Sichern neben der komfortablen, aber unsicheren Automatik SyncKolab, man kann das aber auch anstelle eines Sync-Tools verwenden - einfach in Automatic Export ein Netzlaufwerk als Ziel definieren und an den anderen Rechnern von dort importieren. Eigentlich ein vertretbarer Aufwand...

    Hallole,
    das ist so: mit SyncKolab komme ich langsam zurecht, sodass Kontakte, Aufgaben und Termine fast reibungslos zwischen meinen drei Arbeitsplätzen (TBs) gesynct werden. Habe zwar schon ein paar Mal bestehende Datensätze dabei gelöscht, aber bin auf dem richtigen Weg. Dazu mal mehr an anderer Stelle...


    Und um von Outlook wegzukommen, habe ich Birdiesync laufen und auch das scheint zu gehen.


    Nun aber: ich will ja nicht alle Daten immer auch auf dem Handy haben. Wie stelle ich das an, dass ich Kontakte aus meinen Adressbüchern, die über Synckolab abgleichen, in ein anderes Adressbuch KOPIERE, welches mit Birdiesync ans Handy übermittelt. Bisher mache ich das so, dass ich die betreffenden Adress als mab exportiere, wieder importiere und überflüssiges lösche. Rest ins Birdiesync-Adressbuch kopiert und mit dem Handy abgleichen. ISt aber etwas mühsam. Gibts nicht nen Trick, wie man den Kontakt per drag&drop einfach rüberzieht, aber ohne ihn im ersten Adressbuch zu löschen? Das geht ja sogar in Outlook (wo sonst ja fast nix geht).


    Danke für Eure Hilfe!
    Michael

    Danke, professionelle Antwort. Mit sowas habe ich auch gerechnet. Also schiebe ich erstmal den ganzen alten Schrott wieder hoch auf unseren IMAP-Server (wir sind bei SASG und ich bin zufrieden damit). Mal sehen, wann der Platz ausgeht.;-) Das mit dem Backup auf lokal habe ich ja nun schon gemacht...
    Privat habe ich übrigens immerhin auch ein Bezahlekonto bei gustavmartaxaver, einfach weil manche Leistungen da besser sind.
    Die Lösung mit nem eigenen Mailserver wäre schon deshalb gut, weil die Mails dann halt auch da wären, wenn man mal offline ist, auch wenn das heutzutage noch kein Thema ist.


    Aber vielleicht finden sich ja noch ein paar Tipps und Ideen.

    Hallo, gemeint ist folgendes:
    kann ich es erreichen, dass wir mit (zurzeit 3) verschiedenen Clients und PCs auf die "local" mails eines einzigen Thunderbird-Verzeichnisses zugreifen können. Alos quasi die IMAP-Funktionalität des Webhosters übertragen auf unser kleines Firmennetzwerk.
    Ich will nicht ewig mials auf dem Hoster-Server liegen lassen. Aber wenn ich die Mails lokal abspeichere, kommt sofort eine Anfrage nach einer Info, die in so einer alten Mail drin ist.
    Das könnte gerne ein eigenes Profil sein, das mit dem Profilmanager läuft ja wunderbar. Ist eine mail nicht mehr auf dem Server, muss sie auf dem lokalen Verzeichnis sein. Server-TB schließen, TB-Profil öffnen, das auf dieses freigegebene Volume und die dortigen mail-Ordner zugreift.
    Mit Windows-Scripts oder im Hintergrund laufenden Backup-Programmen lässt sich das natürlich auch erreichen. Jeder PC einen Task, der regelmäßig den Inhalt des backup-Folders in die lokalen Profilordner rüber kopiert. Aber dann gibt es ix Versionen, Datenredundanzen, es ist nicht in Echtzeit, usw.


    Ein Gedanke wäre, auf einem Verzeichnis auf dem Server ein Thunderbird-Portable zu installieren. In dessen Profil sichert man regelmässig alles rein, was vom Server runter soll. Jeder kann die Applikation von seinem Rechner aus startenund hat dann Zugriff auf dieses Mail-Archiv. Müsste gehen, oder?


    Perfekt aber wäre eben, ich sähe die Ordner und Mails, die auf dem Netzlaufwerk liegen genauso in der Baumstruktur wie die Imap und lokalen Ordner und mails meines eigenen TB-Profils. Geht das?
    Da gabs irgendwo so was mit Apache Server -- geht das in die Richtung?


    Hier der Faden: http://tinyurl.com/4y7v8h -- wenn ich das nachmach, aber kein lokales Verzeichnis nehme sondern ein freigegebenes im Netzwerk - was dann wohl passiert?


    Danke und mozillianische Fan-Grüße

    Perfekt! Feine Sache mit diesen Parametern, müsste man sich mehr damit befassen. So klappt es.


    Also jetzt was schwierigeres:


    da ich die Kontakte ja weiterhin primär in Outlook verwalte (seien wir ehrlich, bei Adressen, Terminen, Aufgaben ist Outlook leider noch etwas kompetenter), importiere ich diese in Thunderbird. Das funzt ja auch gut, aber es wäre schön, wenn man vorher anwählen könnte, welches Adressbuch importiert werden soll. Und: TB importiert ja komplett und überschreibt nicht, d.h. man muss vorher oder hinterher die ältere Version des jeweiligen Adressbuchs löschen.


    Gibt es das etwas, mit dem man vorher bestimmen kann, welches Outlook-Adressbuch importiert werden soll und das dann die vorhandenen A-Bücher updatet?


    Sozusagen Adressbook-Synchronizer: mit dem bringe ich die Adressbücher nämlich zwischen meinen drei Rechnern auf gleichen Stand und das funzt ganz ausgezeichnet und automatisch über einen imap-Ordner. Wäre ja schön, wenn OL das auch könnte, hier muss man leider immer alle Kontakte in entsprechende vorbereitete Ordner kopieren, und das rüberschieben von einem portablen Datenträger zurück auf einen anderen Outlook ist nochmla ne ganz andere Geschichte...
    Ich spreche natürlich von Outlook ohne einen Exchange-Server - aber selbst wenn es den gäbe, müsste man erstmal einen Zugriff von anderen Rechnern drauf haben...


    Grüße

    So, ich bin ja nun reumütig zu Thunderbird zurückgekehrt (war nie ganz weg...). Wegen der vernünftigen Abgleicherei mit dem WM6-Handy und der besseren Verwaltung, Druck, Kategorien usw. von Kontakten, Aufgaben, Kalender läuft das noch mit Outlook, aber gemailt wird nur noch mit dem Donnervogel. Ich sage nur: Profilmanager...
    Aber da habe ich auch ein Problem, das ich abstellen möchte: ich habe zwei Verknüpfungen, eine mit, eine ohne Profilmanager. Standardmäßig, oder auch wenn mal ein Kollege an der Maschine ist, wird die ohne -p verwendet. Die mit -p ist versteckter und ich nehme Sie nur, wenn ich mal auf die Schnelle was privates vermailen muss.


    Wenn ich jetzt mit PM starte und in Profil 2 gehe, Programm wieder beende (mit rotem x und über Date>beenden), dann startet Thunderbird auch über die andere Verknüpfung (ohne -p) in dem zuletzt benützten Profil. Dass er nicht nachfragt, ist ok, aber er soll quasi Profil 1 als Standard nehmen, wenn ohne Profilmanager gestartet wird. Profil 1 wäre das, das in den Anwendungsdaten "default"sowieso heißt, der PM behandelt aber beide Profile gleich.


    Wie kriegt man das hin?


    Danke für Eure Hilfe, stellt Euch so was mal mit Outlook vor!

    Servus Mrb,


    mit Tags, wie Du sie beschreibst, komme ich ja überhaupt nicht klar.


    Ich erstelle ein HTML-Datei auf die verschiedenen Weisen, aus OpenOffice, jetzt auch aus Thunderbird, und zuletzt mit NVU.
    Die NVU-Datei wird in der neuen mail stabil angezeigt. Aber beim Senden dasselbe Problem, er will die Datei anhängen - geht nicht.


    Wennich dasselbe HTML einfach doppelklicke, wird es in Firefox oder IE wunderbar angezeigt. TB nimmts aber nicht mit.


    Wir bleiben dran?


    Danke!

    Erstmal wieder VIELEN DANK, es ist mir immer wieder ein Rätsel, wie das vorher bei all den Fragen ohne www ging;-)
    Allerdings: man hatte ja auch nicht so viele Zeitfresser.


    Das mit Textlink usw. verstehe ich schon. Die an mich geschickte mail hat auch die links mit email und link, die sind auch "aktiv.
    Links drübertziehen und oben bei den HTML-Menu zu Grafik einfügen usw. geht alles. Aber sobald ich in dem Grafikmenu OK sage: rotes Kreuz oben links...


    HTML ist ja wohl eingeschaltet, wenn lin aktiv und die Formatierungsoptionen vorhanden?


    Ich beziehe das mal retour auf den anderen interessanten Faden hier:
    http://tinyurl.com/18r


    ne scheinz nicht:


    http://www.thunderbird-mail.de…topic.php?p=162327#162327


    mal gespannt, ob das mit TinyURL hier auch funzt....


    Ist ja doch ein Thema, das einige interessiert, gibt ne Menge Chefs, die ihr Logo in der mail sehen wollen, und wenns dann noch verlinkt sein soll...


    Reintext-Argumente hören die auch nichtg gerne.
    Schade, die Idee mit dem Erstellen der HTML-Signatur in TB selbst ist einfach genial.


    ICh werds auch mal mit nem echten HTML-Editor versuchen - NVU?
    Kann einer erklären, warum ein aus OO erstelltes HTML nicht geht? Quell-Grafik im selben Ordner, etc, alles kein Zweck.


    Schlimm: in Outlook kriegen das die schlimmsten IT-Haxen mit ein paar Klicks hin (solche, die HTML für ne ansteckende Krankheit halten).

    Hallo mrb, sensationeller Tipp. Erfahrung ist einfach durch nix zu ersetzen, ich rede mit 15 Jahren Windowskampferfahrung...


    Jedenfalls dachte ich das grad, denn die Signatur wird ja erstmal in der neuen mail korrekt angezeigt.


    Aber Problem: wenn ich die mail verschicken will, fängt der TB an "Hochladen von sowieso und hat sich dann, sprich, verschickt nix...


    Und: wenn ich in der Grafik einen link hinterlegen will, den Reiter gibt es ja dahinter, dann verschwindet das Bild und es bleibt nur der Rahmen der ursprünglichen Größe und das "kannsnich-icon" links oben über.


    Habt Ihr ne Ahnung, wie ich das abstellen kann?


    Ziel: Firmenlogo, unten klassische Signatur, wenn einer auf das Logo geht, kommt der Finger ins Web. Wie krischdashin?


    Danke!

    Hi Alle,



    Reminder Fox - mit rechts in die Mail geklickt und Du hast alle Möglichkeiten, der mail einen Termin zuzuweisen, mit Kategorie, Erinnerung usw.. Je nach Einstellung bzw. Nutzung weiterer Anwendungen taucht das auch tiptop z.B. im Sunbird Kalender auf, von dort aus lässt sich die mail auch wieder aufrufen.


    Ziemlich genial. Nur leider mit Lightning habe ich zurzeit Probleme, da nutze ich verschiedene Kalenderdateien, auf lokalen und Netzlaufwerken, und bekommen RF nicht dazu, auch dahin zu schreiben.


    Übrigens: je nach Addon-Stand ist TB schon deutlich fitter als OEx, nicht? Geht schon in Richtung Outlook, ohne so ein Monster zu sein. Genial vor allem, wie leicht man übers Internet seine Informationen an verschiedenen Rechnern greifbar hat, also z.B. die Kalenderdatei: zuhause was eingetragen, am Rechner in der Arbeit (oder auch nur mit dem USB-Stick und Portable Apps!!!) darauf zugreifen. Mach das mal mit MS Outlook...


    Adressen synchronisieren über IMAP und so weiter, alles Funktionen, für die Outlook ein echtes Netzwerk braucht, oder wenigstens VPN.


    Und übergeordnetes Beispiel: in die Profile gehen, gewünschten Ordner kopieren oder brennen, wo anders das ganze Zeugs wieder an die richtige Stelle, päng, da isses.


    Wo es etwas fehlt: die Druckfunktionen... da ist halt Outlook bombastisch, die Formatierungsmöglichkeiten von Addressbuch und Kalender, schon genial. Aber sonst: bleib mir weg damit!

    Leider tut es zumindest auf keinem meiner Rechner XP Pro, 1,2 und 3 GHz usw Sync Kolab nicht mit TB 2.0sowieso. z.B. fragt SyncKolab ja immer nach Adressen, Aufgabe und Kalender - zumindest letzteres ist aber doch bei *.ics alles in einer Datei?


    Addressbook Synchroniser hingegen funzt perfekt. Ich leider bin ja kein Entwickler... aber müsste es nicht relativ leicht machbar sein, auch die Kalenderdatei(en) incl. Aufgaben über diesen Weg in ein IMAP-Postfach zu befördern? Wenn es das schon gibt_ für ein wo VIELEN DANK. Und wenn es jemand strickt: welche Biersorte?


    Man kann sich ja so behelfen, dass man eine E-mail mit attachments in einem IMAP-Entwürfe speichert und dann an allen Rechnern Zugriff darauf hat.
    Bookmarks (liegen bei 2 meiner Rechner sowieso im Gmx Mediacenter, das man aber nicht in Win 98 (dritter Rechner) mounten kann)...
    Genauso die Kalenderdatei, exportieren auf Desktop, an E-mail anhängen, als Entwurf speichern. Geht, aber geschmeidiger ist das wie in AddressbookSynchronizer.


    Entwickler - Ih seid gefragt! Voll ewigen Dankes - jetzt schon für alles was Ihr bisher so geschrieben habt,


    Gruß
    Michael

    Bei mir ist das so eingestellt, dass ich die Adressen vom Senden und Empfangen in den "Gesammten" auflaufen lasse. Nur "gute Adressen führe ich im Persönlichen Adressbuch. Bei Bedarf lege ich dann noch weitere ABs vorübergehend an.


    Ist doch praktisch, wenn ich mal auf die Schnelle ne mail verschicke, weiß ich, dass die Adress da vorliegt. Sollte sich daraus ein weitergehender mail-Verkehr oder eine irgendwie geartete tiefer gehende Beziehung ergeben, verschiebe ich (das geht in der Adressbuch-Oberfläche bei mir mit einer Mausbewegung!) die Karte rüber zu den Persönlichen oder dem aktuellen Adressbuch, ergänze um vorhandene Informationen wie Anschrift, Telefon usw...


    Von Zeit zu Zeit die Gesammelten löschen und fertig...