Posts by Eledil

    Hi!


    Ich hatte auch das Problem, dass nach dem Update von TB 2.0.0.23 auf TB 3.0.1 der (bei mir umbenannte) Zweig für lokale Ordner doppelt vorhanden war. Jedoch konnte ich auch bei mir in der Einstellung mail.accountmanager.accounts keinen doppelten Eintrag finden.


    Der Tipp hat mich jedoch auf die richtige Spur gebracht (danke schonmal dafür). Die Liste der Accounts enthielt den server2, der den lokalen Ordnern zugeordnet ist, doppelt.


    Vorher:

    Code
    user_pref("mail.account.account1.server", "server1");
    user_pref("mail.account.account2.server", "server2");    /* "server2" zum einen */
    user_pref("mail.account.account3.server", "server3");
    user_pref("mail.account.account4.server", "server2");    /* "server2" zum zweiten */
    user_pref("mail.accountmanager.accounts", "account1,account2,account3,account4");


    Nachher:

    Code
    user_pref("mail.account.account1.server", "server1");
    user_pref("mail.account.account2.server", "server2");
    user_pref("mail.account.account3.server", "server3");
    user_pref("mail.accountmanager.accounts", "account1,account2,account3");


    Hier nochmal das Vorgehen:

    • Schau, ob in der Liste mail.account.accountX.server ein Server doppelt angegeben ist (in diesem Beispiel "server2").
    • Schau zur Sicherheit im Eintrag mail.server.server2.name nach, ob es sich tatsächlich um den Account handelt, der in Thunderbird doppelt angezeigt wird.
    • Lösche einen von den beiden Account-Einträgen, die den selben Server angeben, am besten den mit der höheren Account-Nummer (hier: user_pref("mail.account.account4.server", "server2");).
    • Entferne aus der Liste mail.accountmanager.accounts den entsprechenden Account (hier: account4).


    Hoffentlich hilft's.


    Gruß
    Eledil

    Hallo Rothaut!


    Ich weiß, dass Du ein vehementer Gegner von ToFu bist; das habe ich auf meiner Suche hier im Forum schon feststellen können. In diesem Fall denke ich pragmatisch. In Firmenumgebungen wird halt so mit Mails umgegangen.


    Eventuell hat ja bereits jemand eine einfache Lösung (Erweiterung) für die oben beschriebene Situation parat. Dann ist das schnell erledigt. Ansonsten werden ich halt andere Ansätze bemühen (z. B. Anfrage an Mail-Admin, oder halt weiterhin die manuelle Methode).


    Gruß
    Eledil

    Hallo!


    Der Mailserver unserer Firma hängt an jede ausgehende Mail automatisch eine Signatur, leider ohne den standardisierten Abtrenner "-- ". Bei interner Mailkommunikation hat das zur Folge, dass diese Signatur womöglich mehrmals an einer Mail klebt.


    Natürlich kann ich diese Signatur beim Beantworten einer Mail manuell entfernen, ist aber auf dauer alles andere als effektiv. Gibt es eine Möglichkeit, Signaturen (oder auch Disclaimer) automatisch aus einer Mail zu entfernen (indem ich z. B. den Text vorgebe, den es zu erkennen und entfernen gilt)?


    Eine entsprechende Erweiterung habe ich leider noch nicht gefunden.


    Grüße
    Eledil

    Problem gelöst! :)


    Wie ich bereits vermutet hatte, sind Links auf lokale Dateien und Verzeichnisse (file:///) aus Sicherheitsgründen durch Thunderbird standardmäßig gesperrt. Das Programm macht beim Klick einfach garnichts.


    Und eine weitere Vermutung bestätigt sich auch: Durch Einstellungen in der prefs.js lässt sich die Sperre aufheben, und zwar nur für bestimmte "Sites" bzw. Postfächer oder für alle Mails. Alternativ kann man auch bestimmte Erweiterungen verwenden, die das Ausführen lokaler Links zulassen. Ich verwende URL Link, dass auch Links mit Leerzeichen und Zeilenumbrüchen interpretieren kann (Link zur Homepage).


    Quelle: mozillaZine - Links to local pages do not work


    Thunderbird ist übrigens bei der Anzahl und Ausrichtung der Schrägstriche recht flexibel. Sowohl zwei als auch drei Schrägstriche funktionieren (bei UNC-Pfaden vier oder fünf). Auch ist es egal, ob in der nachfolgenden Pfadangabe normale oder umgekehrte Schrägstriche verwendet werden.


    Eins bleibt noch offen: Die Anpassung des Verhaltens beim Öffnen der verschiedenen Dateitypen oder eines Verzeichnisses (z. B. Verwendung eines alternativen Anzeigeprogramms oder einer einer Alternative zum Windows Explorer). Aber das ist eine Betriebssystemeinstellung und wird nicht durch Thunderbird beeinflusst. TB reicht einfach nur den Link ans Betriebssystem weiter.


    Vielen Dank für Eure Anregungen und Hilfestellungen. :zustimm:
    Eledil

    Nun ja, großartige "Netzwerkfähigkeiten" (was immer man darunter verstehen möge) erwarte ich eigentlich auch nicht. Vielmehr dachte ich daran, dass der Präfix "file://" bei einem entsprechenden Link als gesondertes Protokoll ausgewertet und "einfach" an das Betriebssystem übergeben wird, dass dieses Protokoll ja interpretieren kann (siehe mein Eingangsposting).


    Ich schau mal weiter. Da entwickele ich einen gewissen Ehrgeiz. :olympia: Falls ich noch was herausbekomme, gebe ich die Lösung natürlich bekannt.


    Gruß
    Eledil

    In unserer Firma tauschen wir per Mail oft Links zu Dateien im LAN bzw. WAN aus. So kann man schnell darauf zugreifen.


    Ich habe noch nicht groß recherchiert, aber bei den Kollegen mit Outlook scheint das zu funktionieren. Prinzipiell müsste es ja auch bei Thunderbird klappen. Ein Indiz dafür ist der unterstrichene und anklickbare file-Link. Beispiel: file:////server/share/verzeichnis/test.xls


    Ich denke mal, dass solche Links in Thunderbird aus Sicherheitsgründen nicht ausgeführt werden. Eventuell lässt sich das mit irgendeiner Einstellung in der erweiterten Konfiguration hinbiegen.


    Ich werde mich zusätzlich noch anderweitig umschauen, bin aber weiterhin für Hinweise dankbar.


    Gruß
    Eledil

    Hi!


    Hier noch ein Nachtrag zur Problemlösung.


    Auf einem Computer half es tatsächlich die msf-Datei zum IMAP-Posteingang zu löschen. Danach trat das Problem nicht mehr auf.


    Auf einem anderem Computer war dem nicht so. Alles Löschen von msf-Dateien, Reindizieren, Leeren des Posteingangs, Komprimieren half nichts. Der Fehler trat bei einem IMAP-Konto (von dreien) immer wieder auf. :wall: Komischerweise auch einmalig bei einem weiteren der drei Konten. Dort half dann aber die msf-Löschen-Methode.


    Schließlich habe ich kurzerhand den Kontoeintrag des Problem-IMAP-Kontos aus TB entfernt und es neu angelegt. Seitdem (ca. 3 Wochen) taucht auch hier der Fehler nicht mehr auf. :supercool:


    Die Ursache des Ganzen ist damit zwar nicht ergründet, jedoch gibt es immerhin Möglichkeiten der Fehlerbehebung.


    Wie dem auch sei: Jetzt läuft's hier wieder und hoffentlich tritt der Fehler nicht mehr auf.


    Grüße
    Eledil

    Hallo Thunderbirdler!


    Wenn ich in einer Mail einen Link anklicke, der mit "file://" beginnt, passiert... - nichts (TB 2.0.0.23, Win XP SP3). Im Grunde müsste es meiner Meinung nach so sein, dass eine file-URL eine lokale Datei bzw. einen lokalen Ordner öffnet, wahrscheinlich von Haus aus im Windows Explorer.


    Ein Test: Beim Ausführen einer solchen URL über Start > Ausführen (unter Windows) klappt's.


    Erste Frage: Blockiert Thunderbird von Haus aus solche URLs, und wenn ja, wie kann man das ändern? Eine (offensichtliche) Einstellung habe ich nicht gefunden. Eventuell irgendwo in der erweiterten Konfiguration?


    Zweite Frage: Kann man seitens Thunderbird file-URLs konfigurieren, so dass z. B. ein anderer Dateimanager (hier: Total Commander) verwendet wird?


    Schöne Grüße
    Eledil

    Hallo rum!


    Na, das ist doch schonmal was: Geteiltes Leid ist halbes Leid! :keks:


    Das die empfangenen Mails in virtuellen Ordnern angezeigt werden, kann ich bestätigen.


    Ob eventuell durch ein Update einer Erweiterung irgendetwas im Profil "zerschossen" wurde, was man nicht so ohne weiteres rückgängig machen kann?


    Auf jeden Fall habe ich Thunderbird auf beiden Computern erst einmal deinstalliert, die Überreste im Programmordner gelöscht, den Computer neu gestartet und dann 2.0.0.23 wieder installiert. Dann hat man wenigstens seitens des Programms eine saubere Installation (auch wenn ich nicht glaube, dass es daran liegt).


    Ich beobachte es weiter, habe jedoch keine wirkliche Ahnung, wonach ich gucken soll. Wenn's was neues gibt, melde ich mich wieder.


    Gruß
    Eledil

    Hallo Thunderbirdler!


    Mit zwei unabhängigen Thunderbird-Installationen (jeweils 2.0.0.23, Win XP Pro, verschiedene Mail-Provider) passiert es mir seit mehreren Tagen, dass neue Mails zwar bei der IMAP-Postfachabfrage von Thunderbird erkannt werden (Anzeige im Infobereich der Taskleiste und im Ordnerbaum links), jedoch in der Liste des Posteingangs die Mails nicht erscheinen. Das passiert leider nicht in jedem Fall, sondern nur bei jeder zweiten oder dritten Abfrage, also nicht wirklich nachvollziehbar.


    Die neuen Mails lassen sich dann nur dadurch anzeigen, dass man den Index des Posteingang-Ordners wiederherstellt (Kontextmenü > Eigenschaften > Allgemein > Index wiederherstellen). Da ich das mehrmals täglich tun muss, nervt es natürlich ein wenig.


    Testweise hatte ich alle Erweiterungen deaktiviert und auch Thunderbird 2.0.0.22 installiert, jedoch brachten diese Tests keine Besserung. Eine ältere Version habe ich nicht mehr parat. Wo in den Tiefen der Mozilla-Sites gibt es noch welche?


    Hat abgesehen davon eventuell schon ähnliche Erfahrungen gemacht? An welcher Schraube kann ich noch drehen, um das Problem einzugrenzen?


    Gruß
    Eledil

    Vielleicht sollte ich noch dazu erwähnen, dass ich den oben genannten Eintrag damals manuell in der Datei user.js angelegt hatte, um explizit den Postausgang-Ordner eines Mail-Kontos zu verwenden. Das entsprechende Konto hatte ich neulich wegen Stilllegung gelöscht. Dummerweise war mir die Modifikation nicht mehr bewusst, und der Fehler fiel auch nicht gleich auf, da ich in der Regel Nachrichten direkt sende.


    Da sieht man mal, wie problematisch "manuelle" Anpassungen sein können.


    Gruß
    Eledil

    Hi!


    Nachdem ich nun auch mit dem Problem konfrontiert wurde und drauf und dran war, ein neues Profil anzulegen, habe ich nochmal einen Blick in meine Einstellungsdateien (prefs.js, user.js) geworfen. Dort war noch folgender Eintrag vorhanden, der den zu verwendenden Postausgang-Ordner festlegt:


    Quote

    user_pref("mail.default_sendlater_uri", "mailbox://Kontoname/Unsent%20Messages");


    Diesen muss man entsprechend anpassen (anderes Konto) oder einfach löschen (Postausgang in "Lokale Ordner" wird verwendet). Das war's. :)


    Gruß
    Eledil

    Hallo Thunder!


    Da ich eine gewisse Affinität zu Tasten habe, würde ich mich über Tastenkombinationen für die Funktionen in der Erweiterung Allow HTML Temp freuen, so dass ich nicht erst zur Maus greifen und auf die Schaltfläche klicken muss, um eine E-Mail im HTML-Format anzuzeigen.


    Falls solche Tastenkombinationen bereits existieren, so möge man mir für meine schlechte Recherche verzeihen und einen entsprechenden Tipp geben.


    Grüße
    Eledil

    Interessant ist, dass im Changelog zum TB 2.0.0.5 eine Verbesserung für palmsync aufgeführt wird:


    Quote

    Fixed: 373404 - improve palmsync error checking and logging, and feedback to the hotsync manager


    Quelle: http://weblogs.mozillazine.org…s/2007/07/tb_2-0-0-5.html


    Leider werde ich aus der Beschreibung des Bugreports nicht weiter schlau, aber offensichtlich tut sich was. Vielleicht kommt ja demnächst eine neue Version von palmsync, die auf diesen "Bugfix" abgestimmt ist und mit TB 2 läuft. Oder darf man das Vorhandensein dieses Eintrags im TB-Changelog so interpretieren, dass palmsync nun bereits in TB integriert ist??? :? 8)

    Hi Emmerbee! ;)


    Danke für den Tipp. Leider werde ich erst gegen Ende der Woche wieder an den Rechner mit den entsprechenden Mails kommen und werde dann die Sache mit den Anführungszeichen ausprobieren.


    Der Header ist übrigens deswegen so kurz, da er von einer gesendeten Mail stammt. Es fehlt also all das, was die Mailserver immer noch so dazu beitragen.


    Grüße
    Eledil

    Hallo Thunderbirdler!


    Ich stelle mein POP-Account auf IMAP um und möchte nun alle bisherigen Mails auf den IMAP-Server kopieren (TB 2.0, WinXP). Leider gibt es beim Kopieren immer wieder Mails, die bei der Übertragung die Warnung "Der aktuelle Befehl war nicht erfolgreich. Der Mail-Server antwortete: Message contains invalid header." erzeugen. Die Übertragung der Mails bricht dann ab.


    Die Meldung gibt leider nicht an, was genau das Problem beim jeweiligen Header ist. Beim Googeln habe ich schon mitbekommen, dass ein fehlender Doppelpunkt hinter "From" das Problem sein könnte. Dies trifft jedoch hier nicht zu.


    Hier mal ein "problematischer" Header (Namen und Mail-Adressen geändert):

    Code
    From: "Michael Niemand" <m.niemand@nirgendwo.com>
    To: "Anton Jemand" <a.jemand@irgendwo.com>
    Date: Tue, 29 Oct 2002 12:25:11 +0100
    Priority: Normal
    X-Mailer: PMMail 2000 Professional (2.20.2657) For Windows 2000 (5.0.2195;3)
    MIME-Version: 1.0
    Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
    Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
    Subject: Ersatzteillieferung 2. Teil


    Der betreffende Mail-Server scheint ein "SuSE Linux eMail Server 3.1" zu sein.


    Wer kennt das Problem? Gibt es ggf. irgendein Tool, mit dem ich im Vorfeld aller Header in den jeweiligen mbox-Dateien auf ihre Konsistenz überprüfen und entsprechende Korrekturen vornehmen kann?


    Grüße
    Eledil

    Noch aus OS/2-Zeiten (später unter Windows): PMMail 2000 Professional


    Leider ist die Entwicklung sang- und klanglos 2003 eingestellt worden, sonst wäre ich wohl heute noch dabei.


    Den Umstieg habe ich jedoch nicht bereut. 8) Klar, dieses oder jenes Feature-chen aus alten Zeiten vermisse ich mitunter schon (z.B. die einfache Wahl aus mehreren Signaturen), dafür gibt es viele andere komfortable Eigenschaften, die vorher nicht vorhanden waren, und letztendlich immer noch die Möglichkeit einer Erweiterung.


    Das einzige was mich an Thunderbird tatsächlich stört ist seine Trägheit (insbes. auf älteren Rechnern).



    P.S.: Thunder: Ich habe noch nicht abgestimmt, falls du das Programm noch hinzufügen solltest.