Posts by JürgenB

    Ergänzend ist festzustellen, dass Firefox 3.5.6 mit den beiden gleichlautenden Zertifikaten keine Probleme hat.


    Zur Sperrung des älteren der beiden Zertifikate, hab ich die entsprechende Seite des TrustCenters aufgesucht, dort muß man sich dann mit seinem Zertifikat identifizieren.


    Beide Zertifikate waren auswählbar, so daß ich dann erfolgreich das ältere deaktivieren konnte.


    Gruß Jürgen

    Obwohl ich ja nur zwei kostenfreie Zertifikate von der TC TrustCenter GmbH habe, ist meine Anfrage zu dem oben geschilderten Problem schon beantwortet worden. Das finde ich bemerkenswert und gut.


    Ich will sie dem Forum natürlich nicht vorenthalten, da sie einen Fehler in Thunderbird 3.0 aufzeigen.



    Gruß Jürgen

    Hallo und ein frohes neues Jahr,


    da ich exakt das gleiche Problem (TB 3.0, Win XP) habe, möchte ich ein paar Details beisteuern. Auf welcher Seite der Fehler liegt (Thunderbird oder dem Trustcenter), das ist in meinen Augen nicht eindeutig.


    Ich habe zwei (Class 1) Zertifikate vom TrustCenter in Hamburg.
    Abgefragt wird dazu Vorname, Nachname und eMail-Adresse.


    Vorname und Nachname sind natürlich für beide Zertifikate identisch, die eMail-Adresse nicht.


    Beide Zertifikate sind im Zertifikat-Manager von TB unter "Ihre Zertifikate" vorhanden.


    Schaut man sich die an: \Details\Zertifikats-Layout
    so sieht man, dass beide gleich heißen, nämlich:
    "TC TrustCenter GmbH ID von <Vorname> <Nachname>"


    Anhand dieses Namens scheint TB die aber zu identifizieren, siehe:


    about:config
    mail.identity.id1.encryption_cert_name:TC TrustCenter GmbH ID von <Vorname> <Nachname>


    Dementsprechend kann ich in den Konten-Einstellungen unter S/MIME-Sicherheit auch nicht zwischen den beiden Zertifikaten auswählen, es wird nur eins angeboten, nämlich:
    "TC TrustCenter GmbH ID von <Vorname> <Nachname>"


    Zwei Fehlerursachen sind meiner Meinung nach möglich:
    - Das TrustCenter hält sich nicht an Vorgabe für die Bezeichnung
    - TB nutzt die falsche Variable für die Identifizierung


    Gruß Jürgen

    Allen ein frohes neues Jahr,


    bei Thunderbird 3.0 (Windows XP) stehen die deutschen Übersetzungen in der Datei "de.jar" diese liegt im Unterordner "chrome" des Programmverzeichnisses
    (z.B.: C:\Programme\Mozilla Thunderbird\chrome).


    "de.jar" ist ein ZIP-Archiv, das man z.B. mit Winrar öffnen kann.
    Ich habe folgende 3 Dateien geändert und jetzt steht bei mir statt "Pager" "Handy" im Adressbuch.


    Im Unterordner "de.jar\locale\de\messenger":
    importMsgs.properties


    Im Unterordner "de.jar\locale\de\messenger\addressbook":
    abCardOverlay.dtd
    addressBook.properties


    Die Dateien mit einem Editor öffnen (z.B. WordPad):
    Begriff "Pager" suchen und gegen "Handy" ersetzen.


    Die geänderten Dateien im Archiv in die richtigen Unterverzeichnisse packen.


    Beim Modifizieren darauf achten, nur den Wert zu ändern, NICHT den Namen der Variablen.
    (Bsp.: <!ENTITY PagerNumber.label "Handy:">)


    Ob es auch gefahrlos möglich ist, den Zugriffscode von "g" auf "y" zu ändern, hab ich nicht ausprobiert.
    Es könnte auch bei einer Bezeichnung mit mehr als 5 Buchstaben Konflikte geben.


    Achtung!!! Auf die Codierung achten.
    Am besten keine deutschen Sonderzeichen äöü... benutzen.


    Allgemeinen Sicherheitsgrundsätze beachten:
    - Sicherungskopien anlegen
    - Nicht zu viel auf einmal ändern
    - Nur ändern, was man auch versteht
    u.s.w.


    Gruß Jürgen


    PS: Vielleicht ist nach dem nächsten Update alles wieder beim alten.

    Quote from "X_FISH"


    Hat leider nicht hingehauen. Gleicher Fehler wieder...


    Schade, wäre zu einfach gewesen. ':?'


    Bei dem Versuch Dein Problem nachzustellen, konnte ich Deine Fehlermeldung mitunter reproduzieren. Leider nicht konstant.


    Der Fehler trat dann bei mir auf, wenn ich

    • in den TB-Einstellungen "Alle x-Minuten automatisch speichern" eingestellt hatte und
    • das Schreiben der Mail länger dauert, als die Gültigkeit der Passphrase.
      OpenPGP-Einstellung: "Passphrase für y-Minuten im Cache behalten".
    • Dabei x<y


    Sicher keine Beseitigung der Fehlerursache aber wenn nur Du Zugriff auf den Rechner hast, verlängere doch die Gültigkeit der Passphrase auf ein ausreichend große Zeit z.B. 120 min. Wenn die Schreibdauer dann kleiner 2h ist, dann gibt es das Problem bei mir nicht mehr.


    Ach ja, wenn ich die Passphrase manuell gelöscht habe, gab es das Problem auch nicht.


    Gruß Jürgen

    Hallo Martin,


    das solltest Du überprüfen:

    • Sind die Mails in "Entwürfe" wirklich verschlüsselt?
    • Ist die Einstellung "Nachrichten standardmäßig verschlüsseln" unter Extras\Konto\OpenPGP-Sicherheit ausgewählt?


    Was passiert, wenn Du nach dem Starten von TB eine Mail an Deine Freundin schreibst, keine Passphrase eingegeben hast und "Speichern/Entwurf" wählst?


    Bei mir erscheint der Dialog:


    OpenPGP-Bestätigung
    Möchten Sie die Nachricht verschlüsseln vor dem Speichern?
    [ ] Antwort merken und in Zukunft nicht mehr fragen


    in Abhängigkeit vom Wert des entsprechenden Schlüssels in der userprefs.js
    Setze den mal zurück auf "0".


    Aus der Hilfe zu Enigmail


    ---- Anfang ----
    Show "save draft encrypted" message (and remember selected state)
    user_pref("extensions.enigmail.saveEncrypted",0);


    JS: When saving a message that is to be sent encrypted as a draft, Enigmail checks if you would like to save the draft as an encrypted message.
    On by default
    ---- Ende ----


    Ändern kann man den Status über
    Extras-->Einstellungen--> Erweitert-->Konfiguration bearbeiten


    Mit der rechten Maustaste auf dem Schlüssel "extensions.enigmail.saveEncrypted" das Kontextmenü aufrufen und ändern wählen.


    Gruß Jürgen

    Workaround


    Nach Update auf die aktuellen Versionen konnten wir folgende Notlösung, bzw. Umgehungslösung für das Problem finden.


    Neue Versionen (gilt für Sender und Empfänger)
    Thunderbird: 2.0.0.6
    Enigmail[de]: 0.95.3
    GPG: 1.4.7


    Server: t-online.de
    Konto: pop3


    Server-Einstellungen: Nur die Kopfzeilen herunterladen = ja


    eMail: verschlüsselt, signiert, PGP/MIME.
    Format "html"


    Nach "Abrufen" kommt die Mitteilung "Lokaler Ordner hat 1 neue Nachricht".


    Alle Kopfzeilen sind da.
    Das Nachrichtenfeld ist leer, also "blank", KEIN link/button zum Herunterladen, kein Anhang.


    Also bis dahin alles unverändert wie in Version 1.5


    Workaround

    • PGP/MIME-eMail im Posteingang markieren
    • mit rechter Maustaste Kontextmenü aufklappen
    • unterster Eintrag "Ausgewählte Nachrichten herunterladen" ist grau, nicht anwählbar
    • einen Eintrag mit Untermenü anwählen
    • nach 1-2sec wird dann der unterste Eintrag schwarz
    • Eintrag "Ausgewählte Nachrichten herunterladen" auswählen


    Voilà, bingo, da ist sie, die PGP/MIME-eMail im html-Format,
    trotz der Option "Nur die Kopfzeilen herunterladen = ja".


    MfG Jürgen

    Quote from "muzel"


    das ist ein uraltes Problem und derzeit nicht lösbar (soweit ich weiß). Eines geht nur, PGP/Mime oder nur Kopfzeilen herunterladen.


    Hallo muzel,
    danke für die Antwort, wir konnten bisher keine Infos zu diesem uralten Problem finden.


    Merkwürdig ist auch, dass ein Weiterleiten der eMail aus dem web-Interface von t-online fehlschlägt. Die weitergeleitete eMail ist leer und ohne Anhänge. Die sind aber -wie oben beschrieben- vorhanden und sogar abspeicherbar.


    MfG Jürgen

    Hier noch ein paar Details (gilt für Sender und Empfänger)


    Thunderbird: 1.5.0.10
    Enigmail[de]: 0.94.2
    GPG: 1.4.6


    Server: t-online.de
    Konto: pop3


    Server-Einstellungen: Nur die Kopfzeilen herunterladen = ja


    Ist eine eMail im Eingang werden die Kopfzeilen heruntergeladen, der gesamte Header ist verfügbar.


    Im Nachrichtenfeld steht:
    ---------------------
    Nicht heruntergeladen
    Nur die Kopfzeilen wurden vom Server heruntergeladen.
    Klicken Sie hier, um die ganze Nachricht vom Server herunterzuladen.
    ---------------------


    Ein Klick und die Mail ist komplett da. Das funktioniert auch mit verschlüsselten Mails.


    Anders bei verschlüsselte Mails mit PGP/MIME.


    Bsp.: Eine eMail verschlüsselt, signiert, PGP/MIME an meine Adresse.
    Ergebnis bei Format "html" oder "Reintext" ist gleich.


    Nach Abruf kommt wieder die Mitteilung "Lokaler Ordner hat 1 neue Nachricht".


    Alle Kopfzeilen sind da.
    Das Nachrichtenfeld ist leer, also "blank", KEIN link/button zum Herunterladen, kein Anhang.


    Geh ich über das web in mein Postfach auf dem t-online-Server ist die Mail dort komplett. Das Nachrichtetextfenster ist dort leer aber zwei Anhänge sind herunterladbar. Eine Textdatei und eine verschlüsselte Datei, die manuell dechiffrierbar ist.


    application-1.pgp-encrypted 1K (Inhalt: "Version: 1")
    encrypted.asc xK (halt so groß wie die Nachricht)


    Schaltet ich nun meine Thunderbird Einstellung um auf:


    Server-Einstellungen: Nur die Kopfzeilen herunterladen = nein


    Kommen (neue) verschlüsselte, signierte, PGP/MIME eMails problemlos in meinem Donnervogel an.


    Aus persönlichen Gründen wollen wir aber grundsätzlich zunächst nur die Kopfzeilen herunterladen. Wo liegt unser Fehler?


    MfG Jürgen