Posts by David.P

    Hallo zOnk,

    Die von Dir gewählte Variante mit dem App Passwort hat bei mir ohne Probleme geklappt

    Ja aber wo hast Du das App-Passwort dann eingegeben?


    Ich hab es bei mir in den gespeicherten Passwörtern von Thunderbird spezifisch für das Gmail Konto hinterlegt, das funktioniert aber auch nicht. Stattdessen poppt jedesmal wieder das Google Account-Fenster auf, und reagiert dann nicht.

    Hallo zOnk,


    ja ich habe bei mir 2FA bei Google aktiviert.


    Nun habe ich mir zusätzlich einmal ein App-Passwort spezifisch für den Zugriff mit Thunderbird eingerichtet. Das sieht dann so aus:



    Allerdings hilft das auch nicht weiter, da Thunderbird nicht über den anfänglichen Bildschirm mit der Eingabe der Mailadresse hinwegkommt, wie im Eingangspost beschrieben.

    Wenn ich das bei Google richtig interpretiert habe, sieht es wohl so aus, als wenn ab 30.5. das bloße Anmelden mit Name und (selbstdefiniertem) Passwort nicht mehr akzeptiert wird. Stattdessen wird als Möglichkeit die Einrichtung der 2-Faktor-Authentifizierung mit dem dazugehörigem App-Passwort (für TB) angeboten, aber nicht explizit empfohlen. Voraussetzung ist die Aktivierung der Funktion "Zugriff durch unsichere Apps erlauben".

    Letzteres scheint mir nicht zuzutreffen, da dies sich mit der Zwei-Faktor-Authentisierung gegenseitig ausschließt:


    thunderbird-mail.de/attachment/19014/

    Hallo Forum,

    nach längerer Zeit versuche ich aktuell einmal wieder mein Gmail-Konto mit Thunderbird abzurufen.


    Thunderbird gelingt es aber nicht, sich mit Gmail zu verbinden. Es erscheint zwar das Anmeldefenster, dieses reagiert aber nicht auf Eingabe der gMail-Adresse, bringt allerdings auch keine Fehlermeldung:



    Möglicherweise liegt dies an dem relativ alten Problem, dass man hierzu "Zugriff durch weniger sichere Apps" in seinem Google-Konto aktivieren muss. Dies scheint Google aber standardmäßig neuerdings zu deaktivieren bzw. zu blockieren.


    Auch scheint dies mit der von Google aufgrund von Sicherheitsüberlegungen gepushten Zwei-Faktor-Authentisierung nicht mehr ohne weiteres möglich zu sein, bzw. man müsste hierzu offenbar ein "App-spezifisches Kennwort" für Thunderbird anlegen:



    Ab 30.05.2022 stehen hier wohl zudem grundlegende Änderungen bevor.


    Weiß jemand, wie der aktuelle Stand ist, bzw. gibt es eine Anleitung seitens Mozilla oder anderswo, wie man aktuell vorgeht, um Thunderbird mit Gmail zu verbinden?


    --

    Thunderbird-Version: 91.7.0 (32-Bit)
    Betriebssystemversion: Windows 10 21H2
    • Kontenart: IMAP
    • Postfachanbieter: Gmail
    • Eingesetzte Antivirensoftware: Microsoft Defender
    • Firewall: Windows Firewall
    • Router-Modellbezeichnung: Fritz!Box

    Damit alle Beteiligten, darüber hinaus ich selber, und das halbe Internet diese Informationen vielleicht auch in Zukunft wiederfinden, wenn man selber oder andere andere (wieder) auf dasselbe Problem stoßen (und weil ein übereifriger Moderator den eigentlich passenden Thread gerade überflüssigerweise geschlossen hat):

    Es kann auch schlicht daran liegen, dass man sich hinter einer relativ strikten Firewall befindet.

    In diesem Fall kann Thunderbird sich bei Google nicht authentifizieren und man bekommt beim Einrichten des Kontos (oder beim Abrufen von Mails) die Fehlermeldung "Benutzername oder Passwort ungültig", obwohl alles richtig eingestellt ist, einschließlich "Zugriff für unsichere Apps zulassen" und "zweistufige Authentifizierung deaktivieren" im Google Konto.

    So bekomme ich z.B. über das Firmen-LAN keinen Zugriff via Thunderbird auf Gmail, sehr wohl jedoch über das (weniger strikte) WLAN in der Firma.

    Das wüsste ich auch einmal sehr gerne, wie man Thunderbird dazu bringt, auf ein simples Gmail-Konto zuzugreifen.

    Es handelt sich um eine vollständig jungfräuliche, unbenutzte Thunderbird-Installation.


    Im zugehörigen Google-Konto ist sowohl "Zugriff für unsichere Apps zulassen" aktiviert als auch die "zweistufige Authentifizierung" deaktiviert.


    Bei jedem Versuch der Einrichtung des Kontos in Thunderbird kommt dennoch die Meldung "Benutzername oder Passwort ungültig".


    Vielen Dank für jegliche Hinweise!

    Hab hier seit heute dasselbe Problem, ohne dass ich irgendetwas geändert habe. Habe auch Correct Identy -- aktualisieren oder deaktivieren desselben hat aber nichts gebracht.


    Im abgesicherten Modus von Thunderbird geht das Problem auch nicht weg!


    ?(?(?(

    Hi,

    Quote from "Pluto"

    Noch ein weiteres Schriftproblem beim Posteingang: Von einem Absender, der Outlook benutzt, bekam ich den Text in sehr kleiner Schrift und mit gleichbleibend mehreren Leerzeilen unter jeder Textzeile. Hierzu kann ich vorerst keine genaueren Angaben machen. Habt ihr trotzdem einen Verdacht, wie es dazu kommt?


    Das kenn ich, und vermute deshalb, dass Du (oder jemand vor Dir in Deiner Mailkette) möglicherweise das Add-On QuoteAndComposeManager verwendest, und die unten hervorgehobene Option:



    ...aktiviert hast, welche dazu führt, dass aus Outlook empfangene Mails (beim Antworten) mit leeren Absätzen zwischen den Textzeilen dargestellt werden (wie hier mit dem Autor von QuoteAndComposeManager diskutiert: Auto-delete Outlook source bloat when replying).


    Wenn man diese Option deaktiviert, verschwinden (beim Antworten) diese großen Outlook-Leerabstände zwischen den Mailzeilen, dafür kommt es dann aber vor, dass versteckter Outlook-Formatierungsmüll den eigenen Antworttext infiziert, der dadurch z.B. viel zu klein und in einer unerwünschten Schriftart erscheint.


    Grüße David.P

    Suzi, Danke für die nette Rückmeldung. Da freut man sich noch mal am Abend. Mir persönlich war das Thema wichtig weil ich das Anker/Link-Feature auch die ganze Zeit benutze.


    Der Dank für die eigentliche Ermittlung des Workarounds geht natürlich an Michael, und Susanne.


    Grüße David.P

    Genau, wir sind wieder "beim Thema", weil Du es überflüssigerweise nicht lassen konntest wieder damit anzufangen (-> Vorwürfe übers nicht richtig lesen können), und jetzt auch noch weiter darauf herumzureiten. Nachdem ich in Beitrag #11 einfach nur nett wie immer war, weil Du mir nämlich sympathisch bist, weil nämlich Du (bisher) nicht dieser Nachtreterei fröntetest. War aber vielleicht ein Irrtum.


    Grüße David.P

    Hi,


    so was ähnliches hab ich heute gemacht.


    Mir ist zwar keine Möglichkeit bekannt, eine Konfigurationsdatei mit allen nur denkbaren Einstellungen textuell zu exportieren, aber in den beiden Dateien user.js und prefs.js müsste eigentlich ein Großteil der Settings verzeichnet sein.


    Die kann man auf jeden Fall problemlos mit Winmerge o.ä. side-by-side vergleichen.


    Grüße David.P

    Re: Crypto für alle – Förderung der Verbreitung von Kryptografie


    Ich hab sowohl S-MIME als auch PGP jahrelang intensiv benutzt (per Vorschrift eines Kunden), und mir die dafür notwendigen Kenntnisse angeeignet, vor allem mit großer Unterstützung von Peter hier im Forum.


    Die Einrichtung und Wartung in Thunderbird war dennoch ein Albtraum -- und die Hölle war es, die auf der Gegenseite jeweils entstehenden Probleme auch noch mit zu supporten. Das Verhältnis "Schrauben an der Verschlüsselung" vs. "Kommunikation" war so etwa 3 zu 1.


    Mein persönliches Fazit zur Frage "zehn Millionen aktive Nutzer von Kryptografie": das klappt nie (jedenfalls nicht mit der aktuellen Technik). Alleine schon die Unmöglichkeit zur Volltextsuche in verschlüsselten Mails macht Verschlüsselung zu einem No-Go.


    Außerdem interessiert es die Leute gar nicht. 99% der Bevölkerung sind froh, wenn der Rechner und die E-Mail überhaupt irgendwie läuft.


    Auf eine solche "gesellschaftlich relevante Änderung" können wir m.E. noch Jahrzehnte warten.


    Grüße David.P

    Susanne, das defekte Auswahldreieck ist sicherlich nicht so gewollt, aber gerade deswegen ist der Workaround umso praktischer. Sonst müsste man den Anker ja von Hand eintippen.


    Und richtig, wenn man in Michaels zwar exakt zutreffendem aber zwecks Größe und Ausschnittswahl schwierig zu deutendem Screenshot schon vor vier Wochen leicht gefunden hätte, was gemeint ist, dann hätte entweder Suzi die Lösung auch verstanden, oder Du hättest Ihr diese damals schon erläutern können.


    Das nachträgliche "war doch eh klar" ist hier übrigens genauso überflüssig wie in dem von Dir erwähnten "anderen Faden".


    Grüße David.P

    Stimmt Suzi, das automatische Angebot der in der aktuellen Mail vorhandenen Anker beim Erstellen eines Links ist seit Thunderbird 31 offenbar defekt.


    Man kann den Anker aber manuell erstellen, indem man bei der Link-Erstellung in das leere Feld für die Link-Adresse:



    ...einfach ein Doppelkreuz # eingibt, und dahinter (ohne Leerzeichen) den Anker-Namen, sofern man ihn kennt (wenn man ihn beispielsweise selber vergeben hat).


    Falls man den Anker-Namen nicht kennt, kann man bestehende Anker im Quelltext der Mail mit dem Suchbegriff:


    <a name="


    ...finden, und dann wie oben mit dem Doppelkreuz als Link-Adresse einfügen.


    Grüße David.P

    Hallo,

    Quote from "[url=http://www.thunderbird-mail.de/forum/viewtopic.php?p=371968#p371968

    rum[/url]"]bei deiner zuvorkommenden freundlichen Art


    So bin ich halt.


    Quote from "[url=http://www.thunderbird-mail.de/forum/viewtopic.php?p=371968#p371968

    rum[/url]"]Hilfsversuche

    Ja


    Quote from "[url=http://www.thunderbird-mail.de/forum/viewtopic.php?p=363641#p363641

    mrb[/url]"]Und genau die [Erfahrungswerte] können und wollen wir aufgrund deines Chaos-Profils nicht geben. Wir haben ja noch andere User hier zu bedienen als eine Woche sich nur mit dir beschäftigen zu müssen.

    Quote from "[url=http://www.thunderbird-mail.de/forum/viewtopic.php?p=371947#p371947

    schlingo[/url]"]Eben. Du [verstehst es] nicht, wir schon.


    Auch danke für die Aufmerksamkeit.


    Grüße David.P