Beiträge von pixel

    ok, habe jetzt:


    - Das Zertifikat als Ausnahme in TB manuell hinzugefügt

    - als Adresse 192.168.2.15:8443 gesetzt.


    Jetzt scheint es zu klappen.


    Ein Frage zu TBSync. Sehe ich das richtig dass ich - um das Adressbuch zu syncronisieren, in AddOns muss und dort die Syncronisation anstoßen muss.


    Gibt es eine möglichkeit diese zu automatisieren?


    Oder zumindest einen Sync-Button direkt auf der Hauptebene hinzuzufügen? Sonst sind "die Damen" im Büro damit .... ich will jetzt nicht "überfordert" sagen ...

    ok, aber klappt leider nicht. Zum testen habe ich auf der NAS -> CardDAV Server HTTPS deaktiviert.


    TBSync installiert (inkl Provider). Konto -> CardDAV... ->



    Wenn ich nun "Fertigstelle" wählen heist es leidiglich:


    Fehler: VErbindung zum Server fehlgeschlagen. Wähle ich dann Protokoll:



    Was ist da falsch?


    Viele Grüße

    pixel

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60.5.3 32 Bit
    • Betriebssystem + Version: Win7 Pro 64 Bit
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): lokal auf Synology NAS
    • Sync-Add-on für Online-Adressbuch?: Nein
    • Eingesetzte Antivirensoftware: ESET
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern aus, für extern auf Router


    Hallo,


    wir haben hier eine Synology NAS und wollen mit unseren Thunderbird-Client hiermit ein oder mehrere zentrale Adressbücher realisieren.


    Die Kombination aus CardDAV Server auf NAS und CardBook als AddOn habe ich auch nach vielen Stunden nicht zum laufen bekommen.


    Kennt jemand von Euch eine Lösung die funktioniert?


    Viele Grüße


    pixel

    Hallo zusammen,


    habe auch selbst mal im Web weiter gesucht aber ich komme hier einfach nicht weiter :-(

    Weiß jemand wo ich im DSM diesen Modus einstelle? Ich habe nicht "gleichlautendes" gefunden

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • 60.5.0
    • Windows 7 Pro / 32 Bit
    • CardBook-Version:
    • ESET Antivirus



    Hallo zusammen,


    ich habe auf meiner Synlogy NAS Den CardDAV Server installiert. Dieser soll nun für ein gemeinsames Adressbuch von mehreren Thunderbird Clients genutzt werden. Daszu habe ich auf der NAS einen User "bella_adressen" angelegt. Die NAS hat die IP: 192.168.2.15. Der CardDAV Server läuft auf 8443 (HTTPS).


    Auf Thunderbird habe ich nun CardBook installiert und wähle dort:


    Neues Adressbuch -> Im Netzwerk -> CarDAV


    URL: https://192.168.2.15

    Benutzername: bella_adressen

    Passwort: ******


    -> Überprüfen


    Hier bekomme ich lediglich die Meldung "Überprüfung fehlgeschlagen"


    Habe als URL auch schon "https://192.168.2.15:8443" versucht was zur gleichen Meldung führt.


    Hat jemand einen Tipp für mich?


    Viele Grüße

    pixel

    Hallo zusammen,


    ich habe eine allgemeine Frag zu dem TB-Kalender-PlugIn. Wenn ich darin den Google-Kalender anbinde werden die Kalenderdaten dann auch lokal abgelegt oder greift TB "nur" direkt online darauf zu?


    Hintergrund meiner Frage: Eine bekannte nenutzt den Google-Kalender geschäftlich. Im Moment über's Webintreface. Sie hat mich geragt wie sie den Kalender sichern kann. Ich habe hierzu aber nur Takeout gefunden was zwar funktioniert aber eben nicht automatisch.


    Auf dem PC nutzt sie aber ohnehin TB für Mail und der PC wird mit Acronis gesichert. Da kam mir die Idee den Google-Kalender in TB anzubinden und dadurch auch eine Datensicherung zu haben.


    Für einen Tipp wäre ich dankbar.


    Viele Grüße

    Sven

    Hallo zusammen,


    also, ich habe die Datenbank geprüft. Er lag tatsächlich an einem extrem hohen Wert für evend_end. Nachdem ich den Datensatz berichtigt habe läuft alles wieder.


    Danke für die Hilfe.


    By the way. Zuerst habe ich das File auf einem Windows-PC (Win10) mit dem "SQLite Administrator", den die Suche bei auf dem Heise-Server zu Tage förderte, geöffnet. Die Bekannte arbeitet ja letztendlich auch mit Windows was aber eigentlich auf den DB-Inhalt keine Auswirkung hat. Dort wurde mir aber viel Mist bzw. nichts angezeigt. Anschließend habe ich es auf meinem Rechner (Debian8) mit dem SQLite Database Brwoser geöffnet. Hier wurde alles korrekt angezeigt und der Fehler war schnell gefunden.


    Gruß

    Hallo,


    die Kalender sind als Standard angelegt und somit kann ich nicht einfach editieren. Was genau die Fehleingabe war kann ich nicht sagen. Mein Problem ist dass ich nun keine Möglichkeit mehr habe die Kalender-Einträge zu editieren denn sobald ich Lightning aktiviert wird hängt TB bzw. ist voll ausgelastet.


    Habe ich da noch irgend eine Möglichkeit? Gibt es Dokus zum verändern der Kalender-Dateien (Nicht-ICS-Datei)?


    Viele Grüße

    pixel

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.1.0
    • Lightning-Version: 5.4
    • Betriebssystem + Version: Win7 Pro 64 Bit
    • Eingesetzte Antivirensoftware: ESET
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Keine


    Hier können Sie Ihren Text schreiben:


    Hallo zusammen,


    eine Bekannte hat in Ihrem Thunderbird nach eigenen Angaben beim anlegen eines Termines versehentlich eine falsche und sehr hohe Jahreszahl eingegeben. Seither startet TB nicht mehr. Starte ich im Save-Mode und deaktiviere das AddOn startet TB normal. Aktiviere ich es wieder startet es wieder nicht mehr bzw. zeigt mir einen Teil an aber der PC hängt dann komplett.


    Deinstallieren/Installieren des AddOns habe ich auch versucht.


    Gibt es eine Möglichkeit die Kalendereinträge manuell am Speicherort zu editieren? Oder hat jemand eine Idee für mich?


    Viele Grüße

    pixel

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Programm + Version: 38.7.1
    * Betriebssystem + Version: Win7 Pro 64 / Win 10
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): ALLE
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Avira / KEINE
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Win7 / KEINE


    Hallo zusammen,


    versuche seit Samstag daten aus einem Outlook 2007 in ein aktuelles TB zu bekommen. Auf die Art und Weise wie es immer funktioniert hat klappt es aber nicht mehr. Ausgangspunkt war ein Outlook 2007 auf einem XP-Rechner. Da XP ja EOL ist muss die Kiste eingestampft werden. Also habe ich dort wie immer ein TB installiert, nicht als Standard-Programm für Mail gemacht und den Assistenten gestartet. Dieser zeigt jedoch unter "Import von" nur Outlook-Express an. Obwohl Outlook 2007 als Standard definiert ist. Ich habe diese sowohl über Systemsteuerung -> Internetoptionen -> Programme (wie im Wiki beschrieben) gemacht als auch über Systemsteuerung -> Programme -> Standardprogramme gemacht.


    Nichts, es wird immer nur Outlook-Express angeboten.


    Nun habe ich die Outlook-Dateien mitgenommen, bei mir auf einem jungfräulichen Win7 64 Bit (kein Virenscanner, keine Firewall) Outllook 2010 installiert und die Outlook-Dateien eingebunden. Alle Mails, Kontakte etc. da. Anschließend ein TB eingerichtet, einfach mal per IMAP an den G-Mail-Account da ich diesen nicht nutze und anschließend den Assistenten wieder gestartet. Obwohl auch hier Outlook explizit als Standardanwendung definiert ist ist es unter "Import von" grau/inaktiv und steht nicht zur Auswahl.


    Hat jemand einen Tipp für mich?


    Viele Grüße
    pixeö

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * 38.3.0
    * Win7 Pro 64 Bit
    * IMAP
    * lokaler Cyrrus IMAP
    * ESET
    * IPFire


    Hallo zusammen,


    da das Problem nach dem letzten Update auf allen Rechnern auftrat vermute ich mal stark dass es sich um einen Bug handelt. Wäre nett wenn jemand den Fehler bestätigt/dementiert damit ich weiß ob ich weiter suchen muss :-)


    Wenn ich eine neue Nachricht verfasse und einen PDF in die neue Nachricht ziehe damit es angehängt wird kann ich dieses nicht mehr durch Doppeklick (oder auch Rechtsklick -> Öffnen) öffen. Das ging vorher definitiv. Ich versende damit eingesannte Dokumente die vom Netzwerkscanner asl PDF abgelegt werden und eine kryptische Nummer- Zahlenkombi als Dateinamen haben. Deshalb kontrolliere ich das Dokument vor dem senden immer nochmal.


    Viele Grüße
    pixel

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.3.0
    * Windows7 64Bit
    * IMAP
    * lokaler Cyrus IMAP
    * ESET Endpoint Antivirus
    * Firewall (intern: aus/extern: IPFire):


    Hallo zusammen,


    ich habe ein Problem in Zusammenhang mit IMAP und den abonierten Ordnern. Wir betreiben lokal einen Groupware-Server (Kolab 3.4) welcher die Mails, sowie die restlichen Groupware-Daten (Kalender, Kontakte, Aufgaben etc) ebenfalls in IMAP-Foldern abspeichert. Da für die Mail-Ablage ein Shared-Folder im IMAP benutzt wird muss ich die Funktion "nur abonierte Ordner anzeigen" deaktivieren da sonst immer wenn ein neuen Unterordner angelegt wird das ganze Büro diesen manuell abonieren muss. Nicht praktikabel!


    Da der Kolab nun aber die Groupwaredaten (die wir nicht benutzen) in einigen Unterordnern abspeichert haben wir unter jedem Konto (jeder User benutzt 2-3 für eigene und allg. Mail-Konten) einige solcher Ordner und in der Summe ergibt das eine unübersichtliche Ordner-Liste.


    Gibt es irgend eine Möglichkeit trotz der deaktivierten Funktion "nur abonierte Ordner anzeigen" einzelen Ordner auszublenden?


    Viele Grüße
    pixel

    Hallo zusammen,


    ich greife das Thema nochmal auf. Das eingangs beschriebene Problem betrifft nich mich selbst, ich arbeite mit Kolab & KDE Kontact, sondern eine Bekannte von mir. Aber in Bezug auf den Papierkorb stimme ich ihr zu. Ich selbst archiviere nichts im Trash aber ich leere ihn auch nicht. Das ein oder andere mal hat sich schon herausgestellt dass ich im Eifer des Gefechts etwas falsches gelöscht habe und es erst nach Wochen, als ich die Mail gesucht habe, bemerkt habe.


    So falsch finde ich eine Möglichkeit Spam nach X-Tagen direkt zu löschen also gar nicht. Verstehe ich es richtig dass es so eine Konfiguration nicht gibt?


    Viele Grüße
    pixel


    Hallo pixel,Lightning ist kein Plugin sondern ein Add-on.
    Du bist ja richtig mutig Thunderbird als Nightly einzusetzen, bei den Nightlys passiert das des öfteren, das etwas nicht läuft und der Kalender einige Tage oder Wochen nicht funktioniert.
    Bei einer Neuinstallation wird das Add-on Lightning automatisch mit installiert, Lightning ist und bleibt ein Add-on.

    ok, dann ein AddOn ....Naja, ehrlich gesagt war ich es gar nicht der das AddOn installiert hat sondern ein Bekannter. Ich versuche ihm nur gerade zu helfen. Wo speichert der Kalender denn seine Daten hin, ins Profil-Verzeichnis von TB?


    Ich will versuchen TB & AddOnn zu entfernen und neu zu installieren. Wie das mit TB geht weiß ich, ich bin mir nur mit dem Kalender-AddOn nicht sicher