Posts by ukiessli

    Hallo,


    Mailprovider:
    1. Account: Kontent.com - großer IT-Anbieter a la 1&1
    2. Account: große Uni mit sicherlich relative vielen TB-Nutzer


    Ich habe beim Versand über beide Acccount das gleiche Problem. Any ideas....Provider ist die Telekom als DSL.


    Danke.


    Udo

    Hallo rum,


    also ich habe nun beim McAfee die "Standardeinstellungen" aktiviert. Dann Neustart. Trotzdem bleibt das Problem erhalten - man kann keine E-Mail mehr versenden, jedoch empfangen.
    Vielleicht kann hier Jemand im Forum sagen, wo genau bzw. hinter welchem Begriff im Menü bei McAfee die Autostartfunktion verbirgt, damit ich sie gezielt ausschalten kann. Any ideas?


    Ich habe aber den Verdacht, daß es eher ein anderes Problem ist. Ich habe schließlich an McAfee monatelang nicht rumgefummelt und die Versand der E-Mails hat trotzdem geklappt. Außerdem scheint doch die Häufung ähnlicher Fehlerbeschreibungen im Januar / Februar im Forum auf andere Ursachen zu deuten, oder?


    Lasse mich aber gern belehren. Wie gesagt, an dem Account-Einstellungen haben ich nicht gefummelt....


    Danke.


    Udo

    Hallo,


    ich habe Vista und TB 2.009. Als DSL-Partner fungiert Telekom. McAfee
    ...................
    Seit ein paar Tagen habe ich Probleme, einfach E-Mails via TB rauszuschicken. Ich habe zwei Konten, an deren Einstellungen auch nichts verändert wurde. Die Konten haben ca. 1 Jahr sehr gut funktioniert.


    Nun bekomme ich beim (vergeblichen) Versand fast immer folgende Meldung:
    Fehler beim Senden der Nachricht. Der Mail Server hat keine korrekte Begrüßung gesendet: OK.


    Anfangs dachte ich wg. der prosaischen Formulierung an einen Virus, aber dies ist wohl nicht der Fall. Im Forum gab es bereits ähnliche Fehlermeldungen, aber immer andere Lösungen. Hier scheint doch irgendwas systematisch faul zu sein, oder? Liegt es an Windows oder an TB oder an????
    E-Mails empfangen kann ich übrigens weiterhin problemlos


    Wie sieht die Lösung aus? Wo liegt die Ursache des Problems? :?:


    Bitte um Eure Hilfe, danke.


    Udo

    Hallo,


    bin aus beruflichen Gründen gezwungen, einen Großteil meiner E-Mails samt Unterordner in Outlook (2007) zu exportieren. Ich weiß, der Fall kommt selten vor, aber es läßt sich nicht vermeiden.


    Hat damit Jemand Erfahrung? Importieren ging damals sehr leicht. Kann man von TB 2.0 einfach (irgendwie?) eine pst.Datei anlegen und die dann bei Outlook importieren?


    Wäre für sachdienliche Hinweise sehr dankbar.


    Udobruno

    Hallo,


    ich habe ein Vistar-Rechner (Notebook) mit TB 2.0 und reichlich E-Mails samt Unterordnern und Historie. Nach der Migration von Outlook (Import) klappt alles ganz gut, aber ich will als "gebranntes Kind" sowohl ein Backup meiner Festplpatte vornehmen oder auch aller Infos auf TB.


    Habe ein wenig im Forum gestöbert:
    1. Kann man irgendwie das gesamte TB-Accout als pst-abfilen und extern speichern? Wie ginge dieser Weg?
    2. Habe ImportExportTools (Mboximport enhanced) installiert, weiß aber nicht, wie man es nutzen kann. Ist dies die "richtige" Lösung? Wenn ja, wie geht man vor?
    3. Habe gelesen, daß man auch direkt bei C/ Windows irgendwo was rauskopieren kann. Wie sicher ist dies und welcher Ordner wäre dies bei einem Vista-Betriebssystem auf meinem Rechner?


    Herzlichen Dank für Eure Hinweise.


    Udo

    Hallo Peter,


    ich werde natürlich den Rat von rum befolgen und heute Abend die Umstellung vornehmen. Nur ist es doch sehr komisch, dass ich absolut keine Probleme habe, wenn ich die gleich E-Mail vom identisches Account via TB per DSL verschicke.
    Ich hätte da vor derm Hintergrund des Updates von TB vermutet, dass dies wirklich ausschließlich mit der Software von TB zusammenhängt.


    Kann ich denn die Firewall so speziell konfigurieren, dass Sie TB wieder akzeptiert oder geht nur On / OFF?


    ukiessli

    Hallo Graba,


    habe nachgeschaut: Ich habe TB 2.0.05.


    Ob die Firewall das Problem darstellt bezweifle ich. Ich habe Vista und McAfee als Sicherheitselemente. Es ist doch komisch, dass es nur Probleme gibt, wenn ich TB & UMTS benutze, während TB & DSL problemlos funktioniert.


    Ich tippe weiterhin auf das Update von TB.


    Udo

    Hallo,


    ich habe Vista und Thunderbird 2.0 (2.05?).


    Ich bin vor vier Monaten zu TB 2.0 gewechselt und hatte beim täglichen Abruf eines POP3-Accounts keine Probleme. Technisch habe ich dies immer über DSL oder eine UMTS-Karte (Vodafona) gemacht und alles lief gut.


    Seit ein paar Wochen habe ich Probleme, E-Mails zu verschicken via TB über mein POP3-Account. Ich empfange zwar E-Mails bzw. rufe sie ab, kann aber keine mehr verschicken. Das Programm versucht zu verbinden, aber es wird nicht mehr gesendet. Dies ist ein standortunabhängiges Problem!


    - Ich habe keine Änderungen am Account vorgenommen.
    - Server für POP3 hat keine Änderungen vorgenommen.
    - Versand via DSL geht weiter ohne Probleme.
    - UMTS-Anbieter hat keine Änderungen vorgenommen.


    A la Sherlock H. kann nur noch eine Macke bei TB die Probleme verusachen. Täusche ich mich oder gab es nicht vor einiger Zeit ein Update auf 2.05? Kann dies die Ursache für die genannten Probleme sein?
    Wie sieht eine Lösung aus?


    Gruß & Dank,


    Udo

    Hallo,


    ich bin auf der Suche nach einer stabilen und bewährten Softwarelösung, die wie ein pdf-Writer von Adobe funktioniert. Gibt es eine kostenlose Alternative aus der Thunderbird-und-Firefox Welt, z.B. als Plug-In?


    Ich muß ab und an ein paar Dokumente (Word, Powerpoint) umwandeln in PDF. Die Files sollten dann auch mit einem PDF-Reader (Adobe) lesbar sein. Ich bin für sachdienliche Hinweise dankbar.


    Ich habe Vista und TB 2.0.


    Gruß Udo

    Hallo rum,


    es erscheint der Zusatz Spam als Labeling.


    Wie wirkt sich denn die Handlung "Rechtsklick auf den Listeneintrag > Markieren > Kein Junk" aus? Wirkt sich dies erst mittelfristig aus?


    Ich sehe weiterhin die alten bestehenden E-Mails als Spam. Werden dann erst in Zukunft die E-Mails des bearbeiteten Absender als normale E-Mails behandelt oder muß ich noch irgendwas anderes machen?


    Danke.


    Udo

    Hallo,


    ich habe TB 2.0 und wundere mich über folgendes Problem:


    Vorgeschichte: Ich habe am Wochenende in einer Berliner Zeitung eine Stellenanzeige geschaltet und dabei eine "neue" E-Mail a la kontakt@...
    verwendet. Das entsprechende Konto liegt bei meinem Provider (?), der Firma Kontent. Ich ziehe mit dann die E-Mails brav mit TB runter. Technisch läuft die Sache super.


    Leider sind bislang alle E-Mails (> 20) zwar via Regel in dem richtigen Ordner einsortiert worden, aber alle sind als Spam markiert. Dies ist aus verschiedenen Gründen ein wenig ärgerlich. Die E-Mails kommen u.a. von Freenet, gmx, arcor, hotmail, web.de, hotmail, etc.


    - Liege ich mit meiner Vermutung richtig, dass das Labeling als Spam an TB 2.0 liegt?
    - Was muß ich ändern, damit nicht jede E-Mail zu unrecht als Spam markiert wird?


    Danke!


    Gruß Udo

    Hallo Werner,


    danke für den Hinweis.
    Mir ist trotz jahrelanger Internetnutzung de-facto nie in den Sinn gekommen, dass selbst dieses Feature zur Disposition stehen könnte. Die Antwort am Ende.....


    Der Link hat auf jeden Fall geholfen und nun steht die Antwort wieder an der alten Stelle. Mal sehen, welche Überraschung TB 2.0 als nächstes bereithält. Wenn man gleich das passende Schlagwort hat, dann findet man ja meist Infos im Forum.


    Gruß Udo

    Hallo,


    nachdem TB 2.0 nun langsam läuft und ich auch zuversichtlich bin, meine Signatur richtig eingestellt zu bekommen, taucht ein neues Phänomen auf:


    Ich habe auf zwei E-Mails, die an mich gerichtet waren, ganz "normal" geantwortet. Kurz darauf bekam ich bösen Rücklauf, da die Empfänger anfangs nicht sehen konnten, wo meine Antwort eigentlich steht :!:



    Wie sich herausgestellt, schreibe ich aktuell die Antwort immer unter den ursprünglichen E-Mail Text der Originalmail. Sonst schreibt man doch immer oben (Outlook) und der Empfänger schaut auch immer nach oben.


    - Ist dies wieder eine TB 2.0 Besonderheit?
    - Wie kann man dies ändern? Ich traue mich ja überhaupt nicht mehr zu antworten.... :cry:


    Danke,


    Udo.

    Folks,


    1) ibm1305: Danke für die Infos. Soweit bin ich nun auch gekommen. Signature ohne Bindestriche via Quicktext. Jedoch kommt das gute Stück immer als Times New Roman. :cry: (Vgl. mein letztes Posting hier.


    2) Arran: Den Weg habe ich verstanden, aber vielleicht haben wir hier ein unterschiedliches Problemverständnis. Ich lege ja nicht für jede Mail an Hinz & Kunz ein pdf an.


    Also noch Vorschläge für das Formatierungsproblem (Vgl. Beschreibung letztes Posting)


    Danke vorab :roll:


    Udo

    Hallo,


    vielen Dank bis hier für die Hinweise. Verfahren der Einpflege per Quicktext, per Editor (txt) oder html habe ich ausprobiert. Am besten erscheint mir der Quicktext, da hier die „unschönen“ Bindestriche entfallen.


    Nun taucht aber ein neues Layout-Problem auf: Meine gewünschte Signature ist als Schrifttyp „Helv“ verfasst, d.h. schön schlank.


    Wenn ich die o.g. technischen Lösungswege beschreite, kommt in der Ansicht folgendes raus:


    1) Editor (txt) = Courier New (Helv kann man nicht einstellen) :?
    2) Quicktext (html) = Times New Roman :shock:


    Mein Editor (Vista) bietet auch keine Möglichkeit für „Helv“, hat aber zig andere Schrifttypen.


    Beim Quicktext sehe ich bislang keine Change, den reinkopierten Originaltext als „Helv“ zu formatieren bzw. überhaupt zu formatieren.


    Wie kann man bei TB 2.0 seine Signature via Quicktext in ein von Times New Roman verschiedenes Layout bringen?
    :?:
    Danke!


    Udo

    Hallo,


    danke an rum für die sehr ausführlichen Hinweise. Trotzdem bin ich noch ein wenig unschlüssig. Ohne ein neues Programm für HTML, was dann wieder via Quicktext als Signatur auftauchen könnte, scheint es nicht zu gehen.


    Und nach dem Hinweis, dass manch einer keine html-Mails verschickt, bin ich ich vollkommen verunsichert. Welchen Dateityp verschickt der Normalbürger denn so?



    Nochmal ganz langsam: Es gibt keine einfachen, idiotensicheren Weg bei TB 2.0, nachfolgende Signatur für den täglichen E-Mailverkehr ohne Bindestriche auf den Bildschirm zu zaubern?


    TB macht auf mich einen sehr innovativen Eindruck - daher bin ich über die scheinbaren unüberwindlichen Hürden bzgl. flexibler Einpflege von Signaturen überrascht :o


    ___________________________________
    Udo XXXX
    YYYYYYYYYYY 18
    12345 München
    Mobil: + 49 (0) 1234567
    ukiessli@1234.de
    ___________________________________


    Irgendwelche Vorschläge?


    Gruß Udo

    Hallo Rum,


    1) Der graue Farbton in weg und die Farbe wieder da. Sieht man zwar weiterhin nicht (Darauf muß man erstmal kommen) im TB, aber für Dritte geht es. Fazit: Problem z.T. gelöst, Bindestriche sind ja noch da.


    2) "Eine HTML Signatur erstellen kannst Du, in dem Du die Sig. im Verfassen Fenster erstellst und dann abspeicherst."


    Was heißt dies konkret? Leider zuviel Fachchinesisch.
    - Mail verfassen, d.h. mein Signature reinkopieren
    - Speichern als. Aber als was denn? Datei. Entwurf. Vorlage?
    - Dann via Konten als Signature festlegen?


    Sind dann die Bindstriche endlich weg?


    3) Quicktext: "...kannst Du dann beim Verfassen in der Formatzeile abrufen"

    Wie geht dieser Schritt genau? Wird dies als Datei eingefügt (manuell) oder gleich automatisch?
    Wie sieht praktisch dann die Signature aus? Endlich ohne Bindestiche?


    Sorry, aber da benötige ich noch ein paar handfest Infos :roll:


    Danke.


    Udo

    Hallo,


    ich habe seit ein paar Tagen Thunderbird 2.0 und komme aus der Outlook-Welt.
    Beim Thema Signatur gab es ein paar Probleme, die leider auch nach geduldigem Checken dieses Forum bestehen geblieben sind.


    Ich habe gemäß Anleitung via Editor txt File angelegt und als Signatur eingepflegt. Bei „Einstellungen/ Verfassen/ Sende-Optionen habe ich HTML vermerkt. Ergebnis:
    - zwei unschöne Bindestriche
    - gesamter (vierzeiliger) Textblock der Signature erscheint immer als milchigen Grauton statt schwarz
    - farbig unterlegte E-Mail Adresse ist ebenfall grau :shock:


    Auch wenn die Bindestriche als Norm festgelegt sind, will ich sie nicht haben. Sowas ist im Geschäftsverkehr nicht üblich.


    Es geistern die Vorschläge mit Bindestrich leben, mit Quicktext arbeiten und als html-verschicken durch as Forum.


    Quicktext habe ich installiert, aber da blicke ich nicht durch.
    HTML-verschicken bzw. Signature auf diese Art und Weise erstellen, darunter kann ich mir nichts konkretes vorstellen. Bin dazu noch Laie und kein IT-Crack.


    Im Ideallfall will ich meine Signatur einfach im Word-Format (.doc) erstellen, nach meinen Vorstellungen formatieren (Layout / Farbe) und dann nach Vermerk im TB auch genau so als Signature zur Verfügung gestellt bekommen ohne Qualitätsverluste und ohne Bindestiche. Welcher Lösungsweg kommt dem nahe?



    Ich bitte Euch um Hilfe und würde mich über ganz konkrete Lösungen freuen. Der reine Verweis auf das Forum wird m.E. nicht (mehr) helfen.


    Danke :!:


    Gruß Udo.