Beiträge von Bossi

    Hallo Peter,


    ich habe inzwischen einen öffentlichen Schlüssel von demjenigen erhalten, der mir das Zertifikat zugesendet hat. Diesen Schlüssel konnte ich in Thunderbird ohne Probleme in den Schlüsselbund aufnehmen, unterschreiben und vertrauen.


    Danach habe ich erst Deine Antwort gelesen und in Thunderbird das Zertifikat unter "Websites" eingeladen. Auch dies funktionierte und ich konnte der Echtheit des Zertifikats vertrauen.


    Vielen Dank für die schnelle Antwort.


    MfG
    Bossi

    Hallo,


    ich bin neu hier und habe eine Frage zu dem Import eines Zertifikats.


    Ich benutze Mozilla Thunderbird Version 2.0.0.4 (mit Enigmail 0.95.2) und erhalte folgende Warnung, wenn ich ein Zertifikat mit der Endung ".cer" unter


    "Extras->Einstellungen->Erweitert->Zertifikate->Zertifikate->Zertifikate anderer Personen->Importieren"


    einlade:


    "Das Zertifikat kann nicht erfolgreich überprüft werden und wird daher nicht importiert. Es könnte sein, dass der Herausgeber des Zertifikats unbekannt ist, ihm nicht vertraut wird, das Zertifikat abgelaufen ist, zurückgerufen wurde oder nicht anerkannt wurde."


    Ich kann diese Warnung nur mit "ok" abschließen, worauf das Zertifikat nicht importiert wird.


    Problem: Ich vertraue dem Zertifikat, weiß aber nicht, wie ich dies Thunderbird mitteilen soll.


    Wenn ich dieses Zertifikat z.B. Netscape 7.1 importiere, wird zwar darauf hingewiesen, dass der Aussteller (des Zertifikats) unbekannt sei, allerdings kann ich "manuell" auf die Echtheit des Zertifikats vertrauen, sodass das Zertifikat dennoch zugelassen wird.


    Gibt es ähnliche Möglichkeiten auch in Thunderbird, sodass ich das Zertifikat zwangsweise für zulässig erklären lassen kann?