Beiträge von mojo

    "haled" schrieb:

    Üblich ist, dass in der e-mail-Abfolge zuerst das aktuellste e-mail steht, dahinter in zeitlicher Reihenfolge aller bisher getätigten e-mails. Stellt aber das e-mail-Programm meine Signatur an das Textende (also hinter das älteste e-mail), so bin ich gezwungen, zusätzlich mit den Befehlen "Kopieren" und "Einfügen" meine Signatur an den Textbeginn zu stellen. Nur hierdurch kann eine chaotische Reihenfolge der e-mails (im e-mail) verhindert werden.


    Moin...


    was ich nicht verstehe... wieso wird die Reihenfolge der E-Mails chaotisch durch das Platzieren der Signatur oben nach dem Text? Allenfalls wird es keine "alten" E-Mails mehr geben, wenn ein "ordentliches" Mailprogramm beim Antworten die Mail am Signaturtrenner abschneidet.....
    :-s

    Und um noch eine Antwort auf die Fragen zu geben:


    "simpsonetti" schrieb:


    Für a) sollte es etwas sein, was den anhang entfernt, wenn man auf eine Mail mit Anhang antwortet. für b) der zitierte text sollte marktiert werden.


    Das ist die Standardeinstellung bei TB, es sind keine Erweiterungen nötig. Anhänge werden nur bei Weiterleitung einer Mail mitgeschickt, und zitierter Text mit > markiert (Textmodus), in HTML Mails wirds etwas bunter.


    Gruß
    Manfred

    Moin moin!


    Hmm bei meinem RAZR war eine CD dabei, darauf die sogenannten "Motorola Phone Tools". Bei Dir nicht?


    Damit kann man seine Kontakte, Fotos etc. auf dem PC verwalten und mit dem Mobiltelefon synchronisieren. Es ist eine "Light"-Version, aber für mich ausreichend. Telefonaddressbuch konnte auf dem PC bearbeitet werden. Adressbuchsynchronisation konnte / kann das allerdings AFAIK nur mit Outlook und Lotus Notes. Aber vielleicht würde Dir das ja reichen? Gibts vielleicht bei Motorola zum Download?


    HTH
    Manfred

    Hallo,


    hab leider keine Lösung parat, aber wenn Du vermutest es könnte irgendein anderer "Papierkorb" sein dann klicke irgendwo links in der Baumansicht mit der rechten Maustaste und wähle "Abonnieren".


    Dann wird Dir die Liste der verfügbaren IMAP Verzeichnisse angezeigt, vielleicht ist "Dein Papierkorb" ja dabei.....


    Gruß
    Manfred

    Hallo und moin moin,


    Ich kann es nicht ausprobieren, aber vielleicht durch Angabe des kompletten URL bei den Proxyeinstellungen, ähnlich wie es manchmal bei FTP gemacht wird? Also bei einem SOCKS Proxy z.B.


    Code
    1. socks://name:password@proxy.firmennetz.com:1080


    Eine andere Idee habe ich zur Zeit nicht.....


    Manfred

    Anmerkung: Das passiert u.U. auch "einfach so" ...


    Seit Gestern morgen wurden bei mir keine Junkmails mehr automatisch erkannt. Aktuellste Version läuft seit Erscheinen problemlos. Umso merkwürdiger...


    Habe die Junkeinstellungen aus- und wieder eingeschaltet, nix, nur die mnauell markierten Nachrichten wurden markiert und verschoben. Letztlich half nur, die Trainingsdaten zu verwerfen. Seitdem tut er es wieder. Wohlgemerkt, die Trainingsdaten liefen vorher schon problemlos.


    Ich habe gesehen, dass die Datei training.dat erst angelegt wurde, als ich TB geschlossen habe. Daraus schliesse ich, dass bei einem Crash oder "nicht richtigem" Beenden von TB da irgendwas passieren kann, wenn diese Datei zum Schöluß noch geschrieben wird und nicht fortlaufend.... und das sowas vermutlich die training.dat zerschossen hat.


    Nur mal so als Hinweis, ciao
    Manfred

    Moin,


    ein Rechtsklick auf einen "abonnierten" Ordner öffnet einen kleinen Dialog, der erlaubt, ein Häckchen zu setzen, um diesen Ordner auch automatisch auf neue Mails zu prüfen.


    Wenn es viele Ordner sind, dann sollte auch die max. Anzahl der Verbindungen zum Server entsprechend erhöht werden (erweiterte Servereigenschaften).


    Gruß
    Manfred

    Nur zur Info,


    keine Verdopplung wenn der Junk zwar erkannt aber nicht verschoben werden soll.


    Vielleicht werde ich als Workaround einen virt. Folder anlegen, der als "Ersatz" für den Junk-Folder allen erkannten Junk im Posteingang anzeigt. Zum Durchsehen und dann Löschen reicht das ja.


    Für mich sieht es so aus, dass es nur dann passiert, wenn TB dick beschäftigt ist, während die Junkerkennung / -Verschiebung läuft. Naja...


    Danke fürs Mitlesen und Mitdenken
    8)

    "rum" schrieb:

    Noch mal eine Vermutung:
    Wenn nun User A die Mails abruft, kopiert dessen TB sie in den Junk Ordner. Ruft User B auch ab und ist die Mail Mangels expunge noch im Posteingang, wird auch hier vom TB (User B) die Mail in den Junk verschoben und wäre somit doppelt im Junk und weiterhin einfach im Posteingang...


    Leider ist dem nicht so...
    Jeder der Nutzer hat einen eigenen Mailaccount, unter IMAP ein eigenes Mail-Verzeichnis, und leider auch seinen eigenenen SPAM.


    Ich habe jetzt das "verschieben" abgestellt und werde mal beobachten was Donnerstag früh beim Markieren passiert. Morgen bin ich zum Glück nicht hier :)

    Moin moin :morning:

    "rum" schrieb:


    Morgens erste Abfrage mit TB: im Posteingang liegt Junk. Dieser wird verschoben und dabei vervielfacht.
    Im weiteren Tagesverlauf auftauchender Junk finktioniert aber normal.
    Soweit richtig?


    Ja, soweit alles richtig.


    Zitat

    ... wenn TB das nächste mal die Mails mehrfach anzeigt, vergleiche die Zahl der Junk-Mails auf dem Server mit der Zahl der gemeldeten. Ich vermute, die Zahl ist identisch und Du bekommst einige Kopfzeilen doppelt, andere wiederum gar nicht angezeigt?
    Ich vermute weiterhin, dass dann bei Rechtsklick auf den Junk-Ordner >Eigenschaften>Index wiederherstellen, die Zahl der Mails bleibt, jedoch die Kopfzeilen korrigiert werden... auch richtig?


    Nein...
    Ich habe mich auf dem Mailserver umgesehen, es werden auch dort die Junkmails vervielfacht. Heute alles Triplemails. Ein "diff" zeigt keine Unterschiede auf dem Server zwischen den Mails. Auch in TB wird in dem Moment im Junk-Folder die "korrekte" Anzahl angezeigt.


    Ich habe mir Dein Problem angesehen, meines hier ist (leider?) doch etwas anders. Index-Rebuild: Kein Unterschied, virtueller Ordner, kein Unterschied. Irgendetwas passiert auf dem IMAP Server beim Zugriff durch TB und dem Umsortieren des Junk. Interessanterweise passiert das beim "pollen" alle 10min nicht. Ich habe langsam die Befürchtung, ich muss da noch mehr in die IMAP Protokolle eintauchen und mal das morgendliche Geschnatter zwischen Server und TB belauschen.... :(

    "rum" schrieb:

    Eine Mail wird als Junk erkannt und landet im Ordner Junk. Dabei wird sie normaler Weise aus dem Posteingang verschoben, sprich entfernt, und in einem lokalen Junk Ordner abgelegt.


    Jain. Da wir IMAP benutzen, liegt der Junkordner üblicherweise auch auf dem Server. Allerdings haben wir einen Account versuchsweise auch so eingerichtet, dass Junk in einen lokalen Ordner verschoben wird, leider hatte das keinen Einfluß.

    Zitat

    Wenn allerdings kein expunge durchgeführt wird, bleibt die Mail auch im Posteingang. Kontrolliere mal die Einstellungen in Konten-Einstellungen>Server-Einstellungen


    Nochmal Jain :) Wir haben kein Häckchen gesetzt bei "Expunge on Exit", allerdings sollte das (auf dieses Problem jedenfalls) keine Auswirkung haben.


    Wenn morgens TB gestartet wird, wird das Konto abgefragt und alle "frischen" Mails der Nacht auf Junk geprüft. Die positiv geprüften werden verschoben, und diese sind dann mehrfach vorhanden. Uhrzeit, Headerinfo, MsgID, alles identisch. Mails und Junks vom Vortag tauchen nicht mehr auf.

    Hallo!


    Ja es sind jeweils eigene Konten. Es muss IMO mit dem imap zusammenhängen, denn es passiert bei allen Nutzern hier.


    Vor dem "Abholen" existieren die Mails jeweils einzeln. Nach der Junkerkennung und -sortierung sind sie vervielfältigt. Wenn man alle paar Minuten nachsehen läßt nicht, nur z.B. am nächsten Morgen beim 1. Einschalten. :roll:

    Hallo miteinander!


    Ich bräuchte mal ein paar Ideen....


    Wenn über Nacht oder übers WE viele Mails gekommen sind (einige hundert...) und wir per IMAP abrufen, dann erscheinen die verschobenen Junk Mails mehrfach, manchmal doppelt, dreifach aber auch schon vierfach im Junkordner. Ich vermute fast Timingprobleme mit dem Imap Server aber kann das nirgendwo festmachen.


    Hier läuft ein Red Hat Enterprise Linux ES release 4 mit einem Cyrus Imap Server (cyrus-imapd-2.2.12-3.RHEL4.1)


    TB Versionen: Fast egal, sowohl mit der aktuellen 2.0.0.7 als auch mit den Vorgängern.


    Auch bei ausgeschaltetem AV Wächter kein Unterschied.


    Geht es jemandem ähnlich?


    Gruß
    Manfred