Beiträge von boggart

    Zitat

    Zeilenumbrüche beim Schreiben nur dann, wenn in einer Festbreitenschrift geschrieben wird.


    Hab das eben mal getestet, beim Schreiben macht es keinen Unterschied, ob ich Schriften fester oder variabler Breite verwende. Umgebrochen wird immer am Fensterrand. ("Enter" führt natürlich zum Zeilenumbruch.)

    Zitat

    Schaust du dir aber dann die Mail im Postausgang an, wurde korrekt umgebrochen.


    Es wird umgebrochen, ja. Korrekt mag das sein, aber nicht erwünscht. Ich will, dass er im Postausgang genau den Fließtext speichert, den ich geschrieben hab. Gibt es irgendeinen Grund, warum das nicht so sein sollte? :gruebel: Will's ja nur verstehen.


    Ansonsten sag ich mal herzlich DANKESCHÖN! :zustimm:
    mit user_pref("mailnews.send_plaintext_flowed", true); werden die Mails im Postausgang zumindest ohne Zeilenumbruch dargestellt, und - wichtiger für mich - wenn man von dort Text per C&P irgendwohin kopiert, hat man wieder Fließtext. Sehr schön. Damit kann ich gut leben. Auch wenn o.g. Frage bleibt.


    Grüße

    Nein, mit "0" funktionierts auch nicht, das hatte ich vorher. Die Einstellung scheint sich überhaupt nicht auszuwirken.
    Achso, der Vollständigkeit halber: Thunderbird 1.5, linux. Kann das leider z.Zt. nicht updaten. Aber es handelt sich ja auch nicht um einen Bug.


    Konflikte mit dem Empfänger könnt' es nur geben, wenn dessen Mailclient lange Zeilen nicht in der Ansicht am Fensterrand umbrechen würde. Das sollte heutzutage jeder aber Client leisten und einen Grund, ihn so einzurichten, dass er das nicht tut, sehe ich nicht.


    Möglicherweise schreibt das etwas antiquierte Mailformat ja die Zeilenumbrüche vor, mag sein, aber es besteht meiner Ansicht nach kein Grund, dass Thunderbird dann meine gesendeten Mails auch in diesem Format speichert. Wenn man eine Mail als Entwurf speichert geht's doch auch ohne Umbrüche.
    Lass mich auch gern belehren, vielleicht gibt's ja triftige Gründe, die mir gerad entgehen ...


    Gruß!


    Edit: in der Suche bin ich auf einige Frager gestoßen, die ewig lange Einzeiler bekamen und fragten, wie man die am Fensterrand umbrechen kann. Das Mailformat scheint also prinzipiell nicht die 72er Zeilenumbrüche zu erfordern.

    Die Suche hab ich schon bemüht, aber der einzige mit dem selben Problem bekam leider keine Antwort.


    Ich möchte nicht, dass plain-Text-Nachrichten nach 72 Zeichen umgebrochen werden. Aus folgenden Gründen:
    1. wenn ich einen längeren Text verschickt habe landet er mit Zeilenumbrüchen alle 72 Zeichen im Mail-Ausgang. Will ich ihn später leicht editiert nochmal versenden, hab ich entweder ein besch... Layout oder muss die Zeilen manuell wieder zum Fließtext umwandeln.
    2. Zitierter Text, der ebenfalls bei 72 Zeichen umgebrochen wurde, kommt durch "> " auf 74er Breite und wird nochmal umgebrochen ... wiederum manueller Aufwand, wenn's ansprechend aussehen soll.
    3. So ziemlich jeder Mail-Client ist heutzutage in der Lage, eingehenden Fließtext in Fensterbreite darzustellen, den Sinn des 72er Umbruchs seh ich daher nicht.


    Meine Versuche, den Umbruch abzustellen:
    "Wrap plain text messages" auf 10000 (entspricht im config editor mailnews.wraplength)
    news.wrap_long_lines = false
    mail.wrap_long_lines = false
    Hat leider alles nix gebracht. Für Hinweise wär ich wirklich dankbar.


    Schönen Gruß,
    Boggart


    ps: wenn schon der Umbruch bei den ausgehenden Mails nicht verhindert werden kann, würd ich wenigstens im Ausgangs-Ordner die ungebrochene Variante vorfinden. Wär zwar inkonsistent, aber dennoch brauchbar (siehe 1.).