Posts by Bratfrosch


    Ja, ich glaube auch, dass das "Klassenziel" erreicht ist


    Ich denke, damit haben wir unseren etwas längeren Exkurs erfolgreich zu einem Ende gebracht. Für den @Bratfrosch ändert sich mit dieser Erkenntnis nichts. Wenn er für sein Archiv ein eigenes Profil anlegen möchte, dann kann er es konfliktfrei zu seinem bestehenden, produktiven Profil benutzen.


    nun, Susanne (jo servus!) und Mapenzi


    erst mal ganz herzlichen Dank für Eure Geduld mit einem, der ganz viel keine Ahnung hat :thumbsup:


    Ich bin noch am Verdauen, ahne aber, Licht am Ende des Tunnels zu sehen.


    Viele Grüße

    Hallo Peter,


    ich bin überall 8o .


    Mir war das peinlich, daß ich nicht weiß, wie man Zitate aufteilt. Und mit so einer Frage wollte ich die Herrschaften nicht nerven, die sich ja so trefflich über TB-Fragen ausgetauscht haben. Was übrigens für mich sehr interessant war und ist.


    Nu, sag an, wie muß man das machen? (Damit ich wieder zurückkehren kann)


    Viele Grüße
    Dirk

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: neuste
    * Betriebssystem + Version: win10
    * Eingesetzte Antivirensoftware: avira
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): win


    Hallo allerseits,


    wie kann ich ein Zitat so aufteilen, daß ich Kommentare dazwischen schreiben kann? ?(


    VG
    Bratfrosch

    P.S. Die Fettschrift sei meinem Nichtwissen geschuldet, wie man Texte in die Zitate so einsetzt, daß sie anschließend getrennt erscheinen.

    ?( Hallo liebe Gemeinde, servus


    auch wenn off-topic, so ist es doch aufschlußreich. Ich hatte das Thema ja aufgemacht, weil ich TB-mäßig quer im Stall stand/stehe.


    Nun habt Ihr mir gehörig eingeheizt, der Fehlermöglichkeiten sind mannigfache.


    Um zu beginnen:
    Ich meine, verstanden zu haben, daß eine regelmäßige Kompression aller files sehr wichtig ist. Also habe ich - gebranntes Kind... - erstmal all meine Partitionen gesichert. Papp, Deckel drauf. ;)


    Dann bin ich durch meine 8 Konten gegangen und habe manuell
    - Posteingang
    - gesendet
    - Archiv
    - Papierkorb
    komprimiert. Das ganze dauerte vielleicht 3 Minuten.


    Wobei die Profile ja allesamt unter C:\...\Profiles\... liegen, während die lokalen Ordner nach wie vor auf einer anderen Partition liegen.


    ?( Nun bin ich mir nicht schlüssig, welche Strategie für mich zweckmäßig ist. Ich muß ja die emails 10 Jahre verfügbar halten und gelegentlich in alten emails etwas suchen (im Betreff, im Inhalt, von wem, an wen). Ich habe auch immer die Anhänge an den emails belassen, auch dann, wenn ich die Anhänge gesondert "abgelegt" habe. Macht die files natürlich sehr groß, kam mir aber so am sichersten vor.


    VG
    Dirk

    (Übrigens hätten wohl alle Leser hier die Frage auch ohne Großbuchstaben und mit nur einem Fragezeichen dafür aber ohne Plenken als solche erkannt.)


    Hallo Susanne,
    :rolleyes: ich kann Dich da verstehen, hast Recht.


    Deine und Eure Erklärungen haben mir deutlich gemacht, daß ich da wohl tiefer einsteigen muß.


    Ich habe im TB 8 email-Konten eingerichtet, die auf "secureimap.t-onlide -x.de (x von null bis 8) zugreifen in C:\...\Profiles\...\ImapMail\...


    Die lokalen Ordner befinden sich auf einer anderen Partition (Datenpartition, damit ich - wenn das System abraucht - nur die Systempartition zurückspielen muß)


    In den 8 files sind die inbox-Dateien alle um die 3 GB groß. Müssen dort alle, fast identischen files bestehen bleiben? Die automatische Kompression sorgt für Verdichtung, soweit >20 MB frei werden.


    Ich habe gelernt, daß ein Profil aus den Einstellungen plus den emails besteht. Die Profile soll man ja möglichst nicht über die Partitionen verteilen, aber genau das habe ich ja gemacht: emails auf C:, Archive auf E: Sehe ich das so richtig?


    Gruß
    Dirk

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45.7.0
    * Betriebssystem + Version: WIN 10 64 bit
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): strato
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Avira
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): WIN
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):



    Hallo Freunde des Donnervogels,


    seit Jahren verwende ich TB und bin zu 99,9 % sehr zufrieden. Lob an die Entwickler-Crew.


    Eins machte mir aber immer wieder Sorgen; nach mehrmaligen Abstürzen ;( (vermutlich wg. meiner Fehler :wall: ) bin ich sehr vorsichtig geworden.


    Das Lesen in Foren ist hilfreich, ja, aber die Beantwortung einer Frage erzeugt neue Fragen . Das ist an sich ja auch nicht ungewöhnlich. Drum zur Sache:


    Im Laufe der Jahre habe ich händisch Archive meist im 3-Monats-Rhythmus angelegt im LOKALEN ORDNER von TB. (Grund: das email –Aufkommen in den einzelnen Monaten war unterschiedlich).


    Unter KONTO-EINSTELLUNGEN habe ich für LOKALE ORDNER eine andere Partition als C: ;) angegeben.


    Inzwischen hat sich die Festplatte gut gefüllt und ich würde gerne einen Teil der alten Archive „auslagern“ auf eine externe Festplatte, ggf. aber wieder darauf zugreifen können ^^


    FRAGE: Reicht es aus, diese Archive einfach auf ein externes Laufwerk zu sichern ??? Oder müssen z. B. noch Profile – oder was sonst noch? - dazu gesichert werden? (Nebenbei: natürlich mache ich regelmäßige Sicherungen aller Partitionen mit Acrodingsbums).


    Mein Ziel ist also, sozusagen immer die „alten Emails“ von der Platte von Zeit zu Zeit runter zu schaufeln


    Ich freue mich auf Tips und Hilfe :thumbsup:
    Gruß vom Bratfrosch

    Ok, verstanden.


    Meine Schlußfolgerung: ein IMAP-Konto soll man manuell auf Festplatte (lokaler Ordner) sichern und auf die Archiv-Funktion verzichten. Dann ist man auf der sicheren Seite.


    Insbesondere dann, wenn man emails im IMAP-Konto löscht (z. B. dann, wenn das email-Konto "vollgelaufen" ist).


    Richtig?

    Edit: Vollzitat gelöscht! Bitte zum Antworten die Buttons Antworten oder SchnellAntwort verwenden bzw. bei Einsatz des Buttons Zitieren nur das unbedingt Notwendige aufführen! Mod. graba



    Hallo mrb,
    danke für die Antwort. Bei meiner vorangegangenen Suche bin ich auch auf die von Dir zitierte Stelle gestoßen, die mir allerdings leider keine Antwort auf die Frage gegeben hat. Darum habe ich den thread eröffnet.


    Deine letzten Satz verstehe ich nicht: Ich habe in den Vorjahren Archivierungen von eben diesem IMAP-Konto gemacht, und das hat ja funktioniert. Allerdings hatte ich zwischendurch keine emails im IMAP-Kto gelöscht.


    Eventl. habe ich mich auch nicht klar ausgedrückt. Die Frage ist, ob der von TB angebotene Archivierungsvorgang - der ja nur die noch nicht gelöschten Emails im IMAP-Konto archivieren kann - andere, manuell angelegte Archivierungen überschreibt. Wäre dies der Fall, würden nämlich viele emails verloren gehen :cry:

    Thunderbird-Version: 24.1.1
    Betriebssystem + Version: WIN 7, 64bit, SP1
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX):t-online


    :hallo:
    in den Vorjahren habe ich manuell archiviert mit der Archiv-Funktion. Dabei wurden alle empfangenen und gesendeten emails archiviert. Funktioniert prima.


    In diesem Jahr hatte ich sehr viele empfangene und gesendete emails. Darum lief mein Postfach auf dem Server auch fast voll. Ich habe dann alle paar Monate die emails im IMAP in einen lokalen Ordner kopiert, geprüft und dann die gesicherten emails auf dem IMAP-Server gelöscht. Darauf war wieder Platz im Postfach.


    Jetzt möchte ich zu Beginn des neuen Jahres die emails aus 2013 mit der Archiv-Funktion sichern.


    Fragen:
    1. Macht das überhaupt Sinn? (die mails sind ja schon mal manuell gesichert)
    2. da auf dem IMAP Server viele emails bereits gelöscht sind, befürchte ich, daß beim Archivieren die Sicherungsfiles auf der Festplatte überschrieben werden, d. h. die alten emails aus 2013 werden gelöscht. Trifft das zu? Was muß ich beachten?


    Ich bitte Euch um Aufklärung.
    Gruß

    Thunderbird-Version: 17.0.7
    Betriebssystem + Version: Win 7 64
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX):Post


    Hallo,


    die Schrift auf dem Bildschirm, der nach Aufruf des Programms zu sehen ist (links die Konten, rechst die emails), ist zu klein/schlecht zu lesen.


    ?? Wie / wo kann ich die Schriftart- und größe für diesen Bildschirm vergrößern??


    Hintergrund: ich hatte Schriften gelöscht, weil es zu viele waren, weiß aber nicht mehr, welche ich alle gelöscht hab. Vielleicht läßt sich die jetzige Schrift vergrößern?


    Danke für Hilfe :D

    Quote from "rum"

    HAllo und guten Morgen,


    was passiert denn, wenn du das Menü anwählst, kommt das POP-UP oder was?
    Hast du es mal im Thunderbird-SafeMode (Abgesicherter Modus) probiert, Ergebnis?


    Hi rum,


    pop-up kommt "Nachrichten suchen", und auch IMAP stimmt, aber man kann z.B. unter "Betreff" nichts eingeben.


    Starte ich TB aber mit dem switch "-safe-mode", dann funktioniert die Suche, ich kann dann etwas eingeben.


    Was will uns das sagen?