Beiträge von salsalover

    Hallo "mrb",


    ganz herzlichen Dank für Deine Unterstützung. Ich denke, mein Problem ist nun gelöst.
    Nach ein paar zusätzlichen, eigenen Versuchen habe ich mir jetzt folgende Strategie zum Drucken solcher verunglückten Mails vorgenommen:


    "Datei" - "Speichern als..." - "Datei", also eine eml-Datei erzeugen. Dann gleich danach:
    "Datei" - "Datei öffnen...". Jetzt werden alle Zeichen richtig dargestellt. Dann:
    "Datei" - "Drucken...", und alles ist richtig auf dem Papier.


    Mehrere Tests zeigen bis jetzt, daß es funktioniert. Dein Hinweis, wenn auch aus einem anderen Grund, eine eml-Datei zu erzeugen, hat mir diese Möglichkeit eröffnet.


    Nochmals danke für Deine Hilfe!
    Viele Grüße,
    salsalover

    "mrb" schrieb:


    Könntest du mir so eine Mail als *eml (Datei, Speichern als, Datei) zu kommen lassen?
    Ich würde dir meine E-Mailadresse per PN posten.


    Hallo "mrb",


    ja, das möchte ich gerne tun.
    Was mich jetzt, nach dem Speichern als eml-Datei jedoch irritiert: eben diese eml-Datei wird von Thunderbird völlig richtig dargestellt. Selbst wenn ich dann bei "Ansicht" - "Zeichencodierung" andere Optionen wähle, also UTF-8 ersetze, bleiben die Zeichen, wie sie sein sollen. Deshalb wäre ich sehr dankbar, wenn Du das tatsächlich noch genauer unter die Lupe nehmen würdest.


    Besten Dank und Gruß

    Hallo "mrb",


    =09=09=09Maza L=C4=81=C4=8Dpl=C4=93=C5=A1a iela 5


    ist Nachrichtentext und soll so aussehen: [IMG:http://web2.vs170057.vserver.de/beispiel.jpg].


    Wenn ich auf "universell" stelle und die Mail noch einmal neu aufrufe, dann steht unter Ansicht, Zeichenkodierung "Westlich (Windows-1252)" und der betreffende Text sieht so aus: [IMG:http://web2.vs170057.vserver.de/beispiel_2.jpg]. Schalte ich hier von Westlich (Windows-1252) dann auf Unicode (UTF-8), dann stimmt das Schriftbild.


    Was kann man nun wohl noch tun, damit ich diese händische Korrektur nicht jedes Mal machen muß (wenn es in meinen Fällen überhaupt möglich ist)?


    Danke für Deine Geduld und Gruß!

    Danke "mrb" für die rasche Antwort!


    Ich fange hier einmal mit dem zweiten Teil Deiner Rückfrage an.
    Folgendes finde ich im Quelltext:
    =========================================
    MIME-Version: 1.0
    Content-Type: multipart/alternative;
    boundary="----=_Part_2019716_5183837.1232458937261"


    ------=_Part_2019716_5183837.1232458937261
    Content-Type: text/plain; charset=utf-8
    Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
    =========================================
    Die folgenden Zeile aus dem Email-Quelltext enthält ein paar der fraglichen baltischen Zeichen.
    =09=09=09Maza L=C4=81=C4=8Dpl=C4=93=C5=A1a iela 5


    Kannst Du daraus schon etwas entnehmen?


    Dann dies noch:
    Bei "Ansicht" - "Zeichenkodierung" - "Automatisch bestimmen" steht der Markierungspunkt bei "(Aus)". Wenn ich es ändere nach "Universell", dann sieht die Mail dem Quelltext sehr ähnlich, also die oben schon gezeigte Zeile hat dann dieses Aussehen:
    Maza L=C4= =81=C4=8Dpl=C4=93=C5=A1a iela 5


    Unter Extras, Einstellungen, Ansicht, Formatierung, Schriftarten und Kodierung habe ich bei den unteren beiden Kästchen keine Haken gesetzt.
    "Nachrichten erlauben andere Schriftarten zu erlauben" ist angehakt.


    Und sowohl bei "Ausgehende Nachrichten" wie auch bei "Eingehende Nachrichten" habe ich "Unicode (UTF-8)" stehen.


    Ich freue mich auf Deine Meinung und Hinweise.
    ---------------------------------------------------------------------

    Hallo,


    meine Frage könnte zu diesem Thema passen, hoffe ich. Deshalb hier meine Problembeschreibung:


    Ich erhalte gelegentlich Emails, die baltische Zeichen enthalten (also e, i, a usw. mit Häckchen, Punkten und Strichen darüber oder daran). Habe ich nun solch eine Mail, wähle ich unter Ansicht - Zeichencodierung: UTF-8. So ist die Zeichendarstellung dann erwartungsgemäß.
    Das Problem entsteht beim Drucken. Obwohl noch in der Druckvorschau die richtigen Zeichen dargestellt werden, stimmen sie auf dem Papier dann nicht mehr.
    Daß das Problem nicht am Drucker liegt, weil er solche Zeichen nicht beherrschen würde, habe ich überprüft. Es lassen sich z.B. baltische Webseiten fehlerfrei drucken (Browser: Firefox).
    An den Einstellungen unter Extras habe ich bisher vergeblich herumprobiert. Was sollte ich richtigerweise tun?


    Thunderbird-Version: 2.0.0.19
    Betriebssystem: WindowsXP Home


    Vielen Dank im Voraus !!