Posts by gupki

    Danke. Habe es gefunden. Im Hauptmenü der Konteneinstellungen gibt es ganz unten rechts eine Schaltfläche Weitere Identitäten. Diese hatte ich bisher überhaupt nicht wahrgenommen. Wieder was dazu gelernt.

    Besten Dank und beste Grüße

    Gupki

    Hallo Graba,

    eine ganz andere Frage. In meine persönlichen Einstellungen ist kein Avatar integriert und in der Avatar-Verwaltung gibt es die Nachricht: "Keinen Avatar verwenden Bereits hochgeladene Avatare werden bei Auswahl dieser Option gelöscht." und ich finde keine Möglichkeit, ein Bild hochzuladen.
    Kannst Du helfen.

    Besten Dank und beste Grüße,

    Peter

    Also hier meine Angeben dazu:

    • Thunderbird-Version: 68.3.1
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 pro, Version 19.09 (Build 18363.535)
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Domainfactory
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Windows Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Betriebssystem-intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): FritzBox


    Hallo, ich habe folgendes Problem: In unsere Thunderbird-Nutzung habe ich aktuell nur ein Postfach integriert, kann aber zwischen 2 Identitäten wechseln und in Abhängigkeit davon, für welche ich mich entscheide, wird beim Versenden von E-Mails die zugehörige Signatur verwendet.

    Wir sind umgezogen und ich will beide möglichen Signaturen aktualisieren.

    Die Signatur zum integrierten Postfach konnte ich problemlos in der lokalen Signatur-Datei aktualisieren. Wie, bzw. wo finde ich die Signatur-Datei der 2. Identität?

    Kann mir bitte jemand helfen.

    Beste Grüße und schon mal besten Dank,

    gupki

    Hallo,

    bin gerade dabei, mal wieder mein Thunderbird-Forum zu nutzen und stelle dabei fest, dass ich dieses Thema noch nicht als erledigt markiert habe. Also es ist erledigt. Da es schon lange her ist, belasse ich es dabei. Nur so viel, habe die Hinweise umgesetzt und bin seit langem mit meiner Art der Nutzung zufrieden. Falls jemand meine Lösung interessiert, melde sich bitte bei mir, dann werde ich sie mal aufschreiben.

    Beste Grüße und herzlichen Dank an alle Beteiligten,

    Peter

    Hallo Drachen,

    danke für Deine Hinweise und entschuldige bitte, dass ich mich jetzt erst melde. Ich hatte ein etwas hartnäckigeres Problem mit unserer Website.

    Ja, unsere E-Mail-Ablage ist ein IMAP-Ordner im Netz. Könnte es vielleicht auch mit dem Synchronisieren zusammen hängen? Kann man eigentlich einstellen, in welchen Perioden synchronisiert werden soll? Ich habe noch nie wirklich wahrgenommen, wann Thunderbird synchronisiert.

    Beste Grüße,

    Peter

    P.S.: Die Maximalanzahl der möglichen parallelen Verbindungen habe ich mal von 5 auf 30 erhöht. Eine wirkliche Verbeserung habe ich noch nicht gespürt.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version:
    • Betriebssystem + Version:
    • Kontenart (POP / IMAP):
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):
    • Eingesetzte Antiviren-Software:
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo,

    ich nutze Thunderbird 52.6 mit Windows 10-Home als IMAP-Ordner bei Domainfactory mit Avira und der Microsoft Firewall, sowie einer Fritzbox 7490. Mein Postfach war schon mal bis zu 75 % gefüllt (das zeigt Thunderbird - nach meiner Erfahrung - nur an, wenn dieser Füllungsgrad bereits überschritten ist.) Inzwischen habe ich aufgeräumt und liege offenbar wieder deutlich darunter. Eigentlich habe ich keine Laufzeitprobleme, das normale Arbeiten geht flott, obwohl ich insgesamt aktuell mit meiner Internet-Geschwindigkeit hier bei M-Net nicht ganz zufrieden bin (M-Net kommt mit eigenen Glasfaserverbindungen nicht hinterher und ein Wechsel lohnt nicht mehr, weil wir spätestens in einem Jahr umziehen werden). Vor allem beim Aufräumen meiner Ablage (Löschen oder Verschieben von E-Mails) habe ich den Effekt, dass Thunderbird oben im Kopf anzeigt (Keine Rückmeldung) und es geht gar nichts mehr. Das ist lästig und passiert mir leider zu häufig. Hat jmand eine Idee an welchen "Stellschrauben" ich vielleicht drehen kann?

    Schon mal vorab, besten Dank und besee Grüße,

    Peter

    Hallo Susanne,
    die Ubunte-MATE-Installation erfolgte mit einer DVD von 11.15 und anschließend erfolgte die Aktualisierung auf Ubuntu 04.16. Ansonsten habe ich keinerlei individuellen Einstellungen geändert, Thunderbird ist aus dieser Distribution und auch korrekt in deutsch und nur der Kalender war in englisch.
    Wenn es hilft sende ich gern weitere Kommentare, wenn wieder etwas Auffälliges passieren sollte?
    Gruß
    Gupki

    Hallo alle zusammen,
    zuerst einmal besten Dank für die vielen Tipps und die interessante Kommunikation.
    Zu den weiteren Hinweisen: Meine Ubuntui-Version ist die aktuelle LTS-Version und der Parameter general.useragent.locale ist "de", trotzdem war der Kalender in englisch. Wirklich geholfen hat nur der erste Tipp von Diir, Feuerfdrache.
    Also nochmals besten Dank und schon vorab mal allen gesunde und friedvolle Weihnachten und ein gutes neues Jahr,
    gupki

    * Thunderbird-Version: 45.40
    * Betriebssystem + Version: Ubuntu 16.04.1 - MATE-LTS
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): domainfactory
    * Sync-Add-on für Online-Adressbuch?: MyKolab.com
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Avire Pro
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Avire Pro


    Hallo, bei dieser Frage alle diese Angaben zu übermitteln, finde ich übertrieben, aber ich habe sie Euch doch gegeben.
    Ich habe vor Kurzem hier wieder Thunderbird eingerichtet und alles ist okay, nur der Kalender ist in englisch. Ich meine, ihn aber früher schon deutsch gesehen zu haben (oder war das nur eine andere Umgebung?) - Gibt es dafür eine Lösung?
    Beste Grüßße gupki

    Hallo Mapenzi,
    ich gebe ja zu, ein nicht gerade sehr intensiver Nutzer dieses Forums zu sein. Vielleicht liegt es daran, dass ich mit der Thunderbird-Nutzung im Allgemeienn zufrieden bin.
    Zu Deiner Antwort kann ich nur sagen, "Die Hälfte der Menschen drückt sich schlecht aus und die andere Hälfte missversteht sie". Wie ich in einer E-Mail an eine Adresse An:, CC: oder BC: versende ist nicht das Problem und dies gehört wahrlich zu den unmittelbaren Basics und gilt für jede Adresse egal, ab es eine Einzelne oder eine Liste ist. Aber darum ging es nicht. Ich möchte in der Liste selbst für die dort gespeicherten Mitgliider die Möglichkeit haben, sie nicht nur mit An: zu adressieren, sonden für jedes Mitglied die freie Auswahl haben, ob es An:, CC: oder BCC: adressiert werden soll. Und das geht meines Wissens bis heute auch noch nicht und ist wahrscheinlich im E-Mail-Standard so nicht vorgesehen.
    Beste Grüße
    Gupki

    Hallo Graba,
    danke, das hatte ich wohl damals bei der Anmeldung vergessen und habe es inzwischen nachgeholt.
    Aber eine kleine Überraschung habe ich für Dich. Beim Betrachten Deines Avatars (oder Deines kleinen Bildes) habe ich sofort gedacht, die Person auf dem Bild könnte auch ich sein und ich habe es meier Frau gezeigt und sie fargte sofort. "Bist Du das?" - Solche netten Sachen passieren einem auch manchmal mit unseren modernen Kommunikationsmitteln. :)
    Bis demnächst, ich melde mich wieder, wenn ich die Tipps von Peter_Lehmann mal ausprobiert habe.
    Gruß
    Gupki

    Hallo Susi und Peter,
    besten Dank für Eure Antworten. Warum ich diese bisher nicht wirklich "verarbeitet" habe, kann ich nicht mehr sagen, vielleicht weil ich erwartet hatte, dass ich informiert werde, wenn ich eine Abtwort bekomme? - Vielleicht auch, weil es im "Tagesgeschäft"einfach unter gegangen ist. Egal, es waren nützliche Hilfen und ich werde mal intensiv darüber nachdenken, es umzusetzen, wahrscheinlich ist der Weg, die Ablage nicht lokal zu speichern und nur lokal zu sichern der richtige Weg und wahrscheinlich auch die Antwort auf meine aktuell gestellte Frage.
    Besten Dank und beste Grüße und ich bitte um Entschuldigung für mein langes Schweigen,
    gupki

    Hallo,
    als langjähriger, begeisterter Thunderbird-Nutzer habe ich eher eine spezielle, als eine allgemeine Frage, hoffe aber, hier trotzdem richtig zu sein?
    Ich nutze Thunderbird von verschiedenen Rechnern, jeweils in der aktuellsten Version. Im Grundsatz bin ich sehr zufrieden, nutze auch die Online-Kalender und -Adressbuchfunktion über den schweizerischen Anbieter MyKolab und kann auch auf diese Services auf allen Geräten von überall zugreifen (Windows, Ubuntu, Android). Allerdings speichere ich meine lokale E-Mail-Ablage nicht in der Cloud, sondern lokal auf einem NAS-Server von Synology. Mit Windows 7 und 10 kann ich in dieser Ablage problemlos lesen und schreiben, in UBUNTU-MATE 16.04-LTS aber nur lesen. Ich vermute mal, hier gibt es irgendein Zugriffsproblem aus den unterschiedlichen Konzepten von Windows und Linux, bin aber der Meinung, dass es schon mal System-übergreifend funktioniert hat. Seit wann es nicht mehr funktioniert, kann ich nicht mehr rekonstruieren. Kennt jemand die mögliche Ursache dafür oder hat eine Idee, wie man das Problem lösen kann oder muss ich mich zuerst an Synology wenden?
    Besten Dank und beste Grüße,
    gupki

    Hallo,
    ich nutze Thunderbird seit vielen Jahren mit Lightning (eigentlich immer in der aktuellen Version), nutze IMAP und mein E-Mail-Provider ist Domainfactory. Weil ich meine Kontakte und Kalender nicht bei den großen Datenkraken speichern will, synchronisiere ich die Konrkte und Kalender über MyKolab.com. Dabei hatte ich eine lokale Mailablage, die inzwischen - gesammelt über viele jahre - gut 3 GByte-Datenvolumen umfasste. Sie wird auf einem NAS-Server (Synology DS213j) geführt (die Synchronisierung über diesen NAS-Server habe ich noch nicht eingerichtet) und zumindest aus dem LAN greife ich aus einer heterogenen Benutzungsumgebung (OpenSuSE, Windows 7, Windows 8.1, Android) auf diesen NAS-Server zu. Mit dieser Lösung war ich bis vor kurzem recht zufrieden. Dabei habe ich die lokale Mailablage sowohl in eine OpenSuSE-, eine Windows-7- und eine Windows 8.1-Benutzungsumgebung integriert. In den letzten Wochen hatten sich die Startzeiten beim Start von Thunderbird mit dieser lokalen Mailablage über das LAN sehr verschlechtert, nun ist aber vor ein paar Tagen etwas passiert, was ich mir praktisch nicht erklären kann. Die Struktur der lokalen Mailablage war so zerstört, dass ich sie nicht mehr reparieren konnte, es fehlten komplette Dateien und Ordenr, so dass ich nur auf eine Sicherung von Mitte Dezember zurücksetzen konnte. Diese funktioniert wieder mit den langen Startzeiten, weswegen ich mich entschlossen habe, jetzt eine neue, weitgehend leere Mailablage zu nutzen (sie erst schrittweise wieder zu füllen) und bei Bedarf einfach für wenige Fälle mal die alte Mailablage zu zu weisen.
    Meine Frage, hat jemand einen Tipp, woher dieses Problem gekommen sein kann? Unklar ist mir, warum ganze Ordner und Dateien aus der lokalen Mailablage verschwunden sind? Kann es sein, dass ich mit der Einbindung der lokalen Mailablage in die heterogene Umgebung vorsichtiger sein muss? Mit der parallelen Einbindung von OpenSuSE und Windows 7 hatte ich keine Probleme, seit kurzem ist auch Windows 8.1 dazu gekommen und ich bin nicht sicher, ob alle Thunderbird-Clients immer auf dem gleichen aktuellen Stand waren. Vielleicht sollte ich doch wieder zu der alten Arbeitsweise zurück kehren, die lokale Mailablage nur in einer Benutzungsumgebung zu haben und die Mails, die ich auf mehreren Plattformen bearbeiten will, im IMAP-Online-Speicher zu halten?
    Ich denke, das sind schon recht spezielle Fragen, aber viellicht hat ja jemand einen Tipp?
    Besten Dank und beste Grüße,
    gupki