Posts by pezi

    Vermutung: Es liegt an den zu langen Pfaden der *.xnote Dateien


    Lösung: XNote Einstellungen > Speicherpfad von Profil / XNote auf einen kürzeren Pfad verlegen.

    zB. sowas:

    Code
    ~C:\Users\Name\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\gxbaf9ep.default-release\XNote\https%3A%2F%2Fwww.ots.at%2Fpresseaussendung%2FOTS_20230106_OTS0007%2Fbundesminister-kocher-ueber-86600-gewerbeanmeldungen-im-jahr-2022@localhost.loca.tmp

    wird zu

    Code
    D:\TBNotiz\https%3A%2F%2Fwww.ots.at%2Fpresseaussendung%2FOTS_20230106_OTS0007%2Fbundesminister-kocher-ueber-86600-gewerbeanmeldungen-im-jahr-2022@localhost.localdomain.xnote

    In 99 % half das sofort, beim Rest muss man die unsichtbaren (vmtl. wegen Überlänge kaputter Dateinamen) Notizen manuell reparieren: Präfix "~" weg und original Dateiendung dieser Mail-Quelle wiederherstellen.

    TB 102.3; Win 10; POP, verschiedene Anbieter, Defender, Win-FW


    Wie kann man TB anweisen, die Ordner beim Start so zu lassen, wie sie beim beenden waren?


    Seit der Anlage eines neuen Profils (#20) kommt es immer wieder vor, dass einer oder mehrere Ordner samt allen Unterordnern aufgeklappt sind.
    Ich mache alle, vom untersten weg manuell zu > next Start ist entweder genau diese Struktur, eine oder mehrere andere wieder offen. Das Verhalten ist nicht immer gleich.


    Ganz fatal ist, den üblichen Tipp, die "folderTree.json löschen", zu probieren. Danach sind alle Ordner aufgeklappt! Echt alle!

    sondern lege temporär ein neues Profil an, rufe es einmal auf und vergleiche den Inhalt im Dateimanager, indem ich die beiden Fenster nebeneinander lege.

    Genau das habe ich eben abgeschlossen


    1. TB mit dem Profilmanager starten mit "thunderbird.exe -p"
    2. Kalender und Aufgaben und Adressbücher exportieren, sichern.
    3. per Profilmanager ein neues Profil anlegen
    4. TB beenden!!!
    5. In das neue Profil alles nötige reinkopieren:
      1. Ordner: Mails, Extensions, XNote,
      2. Dateien: Alle "abook.*", extensions.json, logins.json(*), mailViews.dat, persdict.dat, prefs.js, virtualFolders.dat, xulstore.json,
    6. TB starten, prüfen wie es aussieht. Check ob alle Konten, Ordnerstruktur, ... Extensions da sind
    7. Kalender, Aufgaben und Adressbücher importieren
    8. Test-Mail versenden, abrufen. *) Ich musste beim Test stets das Passwort einmalig neu eingeben.

    Erfolg: Ich habe nun ein neues Profil, welches um mindestens 20%, eher 25% schlanker war! :thumbup:

    Und es fühlt sich auch gut an ...


    Ergo brauche ich auch das (durchaus funktionierende) Hekasoft Backup nicht mehr wirklich. Immerhin ist jedes Profil, was dieses Tool sichert, eh in jedem Backup drin. (PS: Nachteil von Hekasoft Backup ist ohnhin auch, dass es nur ins Quellprofil restoren kann)


    Nachtrag Pkt. 2 und 7:

    Da nur das persönliche Adressbuch komplett war, mussten alle anderen Adressbücher per Import hereingeholt werden.

    Anwendungsordner per Packprogramm komprimieren, am besten als .Zip, dann hat man die Sicherung in einer einzigen Datei, welche ja nach Profil auch noch etwas kleiner ist als das ungepackte Profil.

    Der ist sowieso immer im Backup. Aber nie gezippt.


    Nachtrag: Was aber im Falle TB Profil viel Platz spart, wie mein Test zeigte, war das ZIP nur ein Drittel des ungepackten Profils!
    (Evtl. auch daher, weil ich Dateianhänge meistens lieber extern speichere. Va. große Anhänge speichere ich irgendwo und hinterlasse nur eine XNote mit dem Pfad)



    TB setzt dabei nur ein Gelöscht-Flag und entfernt die Mail noch nicht aus der mbox-Datei.

    Weiß ich.
    Wollte nur sagen, dass es halt nur wenig Einsparung ergibt. (Außer bei Leuten, welche das nach Jahreen erstmalig machen, gell.)



    Einfach ausprobieren und dann vergleichen

    Bin grade dabei!

    Alle Ordner des Kontos komprimieren

    mache ich wöchentlich, nach Spam u. Papierkorb löschen, das spart aber nur ein paar MB ein, wenn man der Anzeige in der Statuszeile glaubt.


    das Löschen der Verzeichnisse 'crashes', 'datareporting' und 'minidumps'

    Aha, das wusste ich nicht. Danke! Löschen oder Leeren?

    Ich habe immer nur Cache Ordner ausgeleert. Diese 3 hätte ich mir nicht zu leeren (oder gar löschen?) getraut.


    Danke!



    Zusatzfrage (falls zu OT, mache ich ein neues Thema) :

    Bei einem alten Profil gibts ja auch alte Dateien, welche nur von früheren TB Versionen gebraucht wurden.
    Sind jene Dateien, welche hier als veraltet angegeben werden, alle oder gibts da evtl. noch mehr?

    Was auch gleich die Frage nach alten Erweiterungen aufwirft, die evtl auch noch wo Restmüll hinterlassen haben.

    Einen Test wäre es wert, mit einem Packprogramm ...

    Was für einen Test soll ich genau machen?


    bitte ganz unbedingt auch den Restore testen!

    Klar. Sagte ich doch oben in #5



    Da das je nach Zahl der Konten und Filter und sonstiger Individualisierungen aber viel Arbeit sein kann, bin ich persönlich kein Freund davon und mache sowas nur, wenn das bisherige Profil wirklich zickt, aber nicht nur einfach so um der reinen Lehre willen.

    Genau! Wegen der vielen Arbeit ja auch die Frage nach einem Tool, das einem da eine gewissen Komfort bietet.

    Doch vielleicht ist es eh nur bloßes Kopieren der wichtigsten Ordner ins neue Profil?

    Und/oder evtl. Termine und Aufgaben exportieren ... fertig?


    Bevor ich es einfach teste, frage ich halt lieber.

    Mozbackup hat eine solche Möglichkeit geboten. Mit dem Resultat, dass es, nachdem Mozilla weitere/andere Dateien oder Dateiformate eingeführt hat, nicht mehr sauber funktioniert hat

    Das Schicksal mancher Plugins, usw., deren Hersteller nicht mehr mit dem Tempo des Programms mithalten konnte oder wollte.


    Merke: Solche Tools gehören entsorgt.

    "Merke" klingt so, als ob ich es unbedingt nutzen wollte.


    Alles andere als ein Full-Backup der Profile ist Mist.

    Hab ich immer so gemacht. Doch auch hier ist es nur die legitime Frage nach evtl. Optimierung.
    Immerhin schleppe ich das Profil seit ewig herum, die ältesten Mails sind sicher > 15 yo.

    Da muss sich doch Ballast ansammeln, oder?


    Und: Wieso gibt mir Hekasoft ein ca. halb so großes (entpackte Größe!), aber voll funktionsfähiges Profil zurück?
    Wo ich den (subjektiven) Eindruck hatte: Jetzt läuft TB wieder wie geschmiert?

    Da muss das Tool doch (außerhalb der Funktion "Optimierung") irgendwelchen Ballast abgeworfen haben.


    Wenn du dich von Ballast befreien willst, dann erstelle dein Profil hin und wieder neu

    Und nur Mails, Einstellungen, Daten, ... soweit möglich usw. ins neue Profil kopieren, fertig?


    Bin ich mit dem Wunsch, der Frage nach Optimierung zu kompliziert?

    das ist ein externes Tool, das noch nie im "TB Verzeichnis" war -

    Aha, das wusste ich nicht


    mit jedem beliebigen Backup-Programm

    Mir geht es aber auch um Optimierung. (s. letzten Absatz in #1)

    Und das normale kopieren kopiert etwaige Altlasten mit.

    Normale Datei Backups u.o. Images, Klone - egal welches Programm - ebenfalls.


    Daher nahm ich an, spezielle Tools für TB könnten hier optimieren helfen, könnten (evtl. gar einstellbar) noch Dinge aus dem Backup entfernen, welche unnötig sind. Sachen, welche man als NormalUser nicht am Radar hat. Ich kann zwar den Cache Ordner löschen, aber anderes fand ich nicht, traue ich mir auch nicht zu löschen (s. *)


    Total oder Komplett-Versager sind: Diese ImportExportTools NG und die nativen Export/Import Tools.
    Ersteres veranstaltet stets ein Lottospiel, welche Mailaccounts wird es diesmal vergessen?
    Und der TB eigene Assi ist ein unnötiges Packtool ohne jeden Mehrnutzen und vergisst noch viel mehr.

    Thundersave ist ang. auch nicht mehr aktuell und MozBackup noch länger nicht mehr.


    *) Das Hekasoft Tool dagegen optimiert (mehr Orte, als ich selbst fand) und sichert alles brav. Dem nachher ca. halb so großen Backup fehlt nichts, nach dem Restore ist alles perfekt.

    Ja, schade, das auch dessen Entwicklung scheinbar stagniert. s. Version 0.95 [09.01.2021] ...

    Das kleine Tool scheint mir genial zu sein. Bisher FF, Chrome, TB, Filezilla erfolgreich backup/restore bzw. optimiert!

    Alles läuft wie geschmiert!

    Danke!


    Mal sehen wie die intensiveren Tests verlaufen, aber das schaut echt gut aus.
    Ich stolperte eh schon mal drüber, traute es mir aber wg. unsicherer Seite nicht zu laden.


    Ascomp Backup Maker

    kannte ich schon, das konnte aber in meinem Fall beim TB nicht mit überlangen Pfaden. (jene liegen leider bei XNote++ vor)

    TB 102.3; Win 10; POP, verschiedene Anbieter, Defender, Win-FW


    Da man von "Thundersave" hier nicht mehr viel liest und da es scheinbar nicht mehr im TB Verzeichnis ist, die Frage:

    Ist das Tool noch okay oder warum wurde es entfernt?

    lt. Heise wäre es zuletzt am 21.9.22 aktualisiert worden, lt. Hersteller(?) schauts aber recht alt aus ...


    Falls jemand noch andere Backup-Tools speziell für TB kennt, gerne.

    Aber folgende habe ich schon durch:

    ImportExportTools NG und die nativen Export/Import Tools. (beides komplette Fails)

    Ebenso weiß ich wie man ein Profil kopiert und dank Drachen achte ich dabei auch auf den oder die Cache Ordner.


    Es geht darum, ein bequemes Tool zu finden, welches einen sauberen Neustart mit alten Mails, Einstellungen, Adressen usw. ermöglicht.

    Dies interessierte mich schon hier und auch andere sehen in der Kopier-Methode das Problem etwaiger Altlasten.

    TB 102.3; Win 10; POP, verschiedene Anbieter, Defender, Win-FW, Add ons: XNote++ 3.3.2


    Hallo!


    Ich habe eine ähnliches Problem wie hier beschrieben. Nur das die Anzeige der angeblich neuen? oder ungelesenen? Nachrichten irgendwann ins unendliche gehen. Je länger TB offen ist, umso höher die Zahl im Taskleistensymbol. Dzt. grade 88 ...


    Es gibt keine aktive Erweiterung welche dies verursachen könnte und ich habe die entsprechenden Einstellungen (Dock, Taskleiste, ...) alle ausgeschaltet.



    Das irritiert schon - also wie könnte man das reparieren?

    Nachtrag zu Post #6:

    Profile Switcher

    deaktiviert, seither ist der XML Fehler weg.

    Der Profile Switcher != schuld, habe ihn zu Testzwecken aktiviert, XNote++ funzt weiterhin. (bis es halt wieder mal spinnt)

    In Thunderbird 102 ... Profil-Export

    Das würde aus mehreren Gründen nichts helfen:

    1. Am alten Rechner war noch ein TB der 91er, dazu wäre das Profil (die Mails) voll veraltet, egal welchen Export der bietet.
    2. Dieser Export-Assi tut scheinbar aber eh nix anderes als Profil kopieren, völlig unnötigerweise zippen und: zerschießen!
    3. Denn: Ein Start mit dem per Export-Assi gesicherten u. entpackten Profil bringt TB wie neugeboren zum Vorschein. Klar: Es fehlen stets etliche Daten/Dateien, wie ein Dateivergleich ergab.
    4. Dh. dieser Export-Assi ist auch nicht dazu geeignet, das Profil quasi zu bereinigen

    Nein, es müsste einen Weg geben, alle seine Mails, Konteneinstellungen, einfach zu exportieren und in ein neues Profil importieren.
    Klar, man könnte die Mails manuell sichern und die Einstellungen aller Konten wieder neu machen, doch das ist bei einem jahrzehntelang gewachsenen System mega-mühsam.


    Doch so eine Export/Import würde einen verlustfreien Neuanfang mit sauberen Profil ermöglichen.