Posts by natriumhydrogen

    Hab mal mit Google nach dem Problem gesucht und kurioserweise gibt es das schon seit 2011


    Menü: Ansicht- Sortieren nach - Nicht gruppiert wählen.



    Da hat wohl das Update das eigenmächtig aktiviert.

    Wie deaktiviert man diese neuen Themenbäume bei der Email ansicht? Nach dem Update von 91 zu 102 haben einige Emails solche Sprechblasen in der Spalte und das lesen solcher neuer Emails ist unglaublich unübersichtlich.


    Der Oberhammer ist ja wenn man so eine Email dann noch doppelklickt, man oben dann alles voll mit Tabs dieser Email hat.


    Wer denkt sich so eine Funktion aus? Denkt da keiner an irgendwelche Rentner die da total aus dem gewohnten Konzept gebracht werden und mit Computer weiter frustriert werden und sich dann an nichts mehr neues ran trauen?

    Hallo,


    wenn ich eine Email frisch schreibe in der Entwurfsansicht und dieser eine PDF im Anhang einfüge und diese dann doppelklicke kommt die Meldung


    C:\Users\Computer\AppData\Local\Temp\nsmail-7.pdf konnte nicht geöffnet werden, weil die damit verknüpfte Hilfsanwendung nicht existiert. Ändern Sie die Verknüpfung in Ihren Einstellungen.


    Speichere ich diese Email als Entwurf und gehe in den Entwurfordner und klicke dort den Anhang doppelt an, wird die PDF angezeigt. Klicke ich diese Email doppelt an um in den Entwurfeditor zu kommen, ist der Anhang nicht mehr zu öffnen.


    Das Problem tritt sowohl mit dem Sumara und Adobe Acrobat Reader auf. Stelle ich bei Einstellungen den internen PDF Betrachter ein, gibt es da keine Probleme.


    Habe ich im Anhang eine Word Datei gezogen, ist es kein Problem die mit doppelklick aus der Entwurfsansicht das LibreOffice automatisch starten zu lassen.



    Google meint, Abhilfe brächte das löschen der Datei mimeTypes.rdf im Profilordner. Leider hat das nichts gebracht.




    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben in Ihrem Text:

    • Thunderbird-Version 91.5

    • Betriebssystem + Version Win7 Pro

    • Kontenart (POP / IMAP) IMAP

    • Postfachanbieter (z.B. GMX) Gmail

    • Speicherdienst (z.B. Dropbox) keins

    • Eingesetzte Antivirensoftware keine

    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software) normale Firewall von Win 7

    Ja ist wie beim Firefox... nach jeder großen Version darf man immer irgendwelche neue Erweiterungen oder Spezaileinstellungen suchen, um die Neuerungen soweit es möglich ist, rückgängig zu machen. Beim Browser bin ich dann auf Palemoon gewechselt. Bin mal gespannt ob es auch mal einen größeren Fork bei Thunderbird gibt.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer:( 78.3.2
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben):
    • Betriebssystem + Version: 7 - 64
    • Kontenart (POP / IMAP): imap

    Nach dem neusten Update heute ist die Spalte "VON" weg und "Beteiligte" wird angezeigt. Das ist für mich ziemlich blöd weil ich da massenhaft Emails habe wo das Beteiligte Feld schlicht leer ist.


    Händisch kann ich das Beteiligte wegmachen und das von wieder aktivieren... aber gibt es einen einfachen Weg das bei 5 Email Adressen mit seinen ewig vielen Unterordner zu ändern?

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer:( 78.0
    • Betriebssystem + Version: Windows 7 Pro - 64bit


    Nach dem Update von Thunderbird auf 78.0 fallen mir sofort diese hässlichen Ordner Icone auf, mit diesem Windows 10 Style Kontraste. Schwarz und Dunkelblau.


    Gibt es schon einen Trick wie man die Ordner in die alte gewohnte bunte Farbe wieder bekommt?

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60
    • Betriebssystem + Version: 7 - 64
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): T-Online
    • Eingesetzte Antiviren-Software: G Data Internet Security
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Ein Bekannter hat sich einen "neuen" gebraucht PC im Fachhandel gekauft. Mir wurde der PC überlassen um ihn frisch zu installieren und die Daten vom alten XP Computer zu übertragen. Auf dem XP Rechner ist Thunderbird 43. Mit Mozbackup habe ich alles übertragen. Email Abrufen/Senden geht prima. Nur Thunderbird wird nicht zum Standardprogramm.


    Bei jedem Start fragt Thunderbird ob es Standardprogramm sein darf... und ja das darf es... aber es wird bei jedem Start gefragt. Es macht auch keinen Unterschied ob ich Thnderbird mit rechtsklick als Admin starten starte.


    Bei Windows 7 gibt es dieses Standardprogramm Zuordnen und dort ist Thunderbird mit allem als Standard eingerichtet.


    Bei Internet Email Links wenn man auf diese klickt konnte man Thunderbird auswählen aber es starteten dann hunderte Internet Explorerinstanzen mit irgend einer Fehlermeldung. Erst als ich über einen Googletipp bei dem Sendto in der Registrierung den Pfad von Thudnerbird eingetragen habe, startete Thunderbird beim klick auf Email Links. Auch das rechtsklick auf Datei, Senden an Emailempfänger funktioniert nun dank dieses Regedit Eintrags einwandfrei..... nur so Programme wie FreePDF XP schimpfen weiter das es kein Standard Email programm gibt.


    Ich habe auch Thunderbird über das bestehende nochmal drüber installiert aber das brachte nichts.


    Ich vermute das es vielleicht mit diesem blöden Virenkiller zusammenhängt. Beim Kauf des PCs gab es dieses G Data Interet Security Programm als 1 Jahres Lizenz kostenlos dazu und will sogar Rückfragen wenn man eine USB Tastatur anschließt, ob das gewollt ist.




    Jemand eine Idee?

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.8
    • Betriebssystem + Version: Windows 7 64
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Googlemail + eigener bezahlwebhoster
    • Eingesetzte Antiviren-Software: keine
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Routerfirewall + Windows 7
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Easybox 904x DSL


    Ich habe mehre Emailadressen. Mein Hauptsammelbecken für Emails ist das Google Postfach. Manchmal verschicke ich aber auch mit paar anderen Emailadressen von Webhosting anbieter.


    Beispiel:


    Ich verschicke eine Email mit Anhang mit meiner Webhoster Emailadresse. Die gesendete Email ist dann unter gesendete im Webhosting Postfach via IMAP zu sehen. Klicke ich da bei den Anhängen kann ich diese öffnen. Verschiebe ich diese Email vom Webhosting Gesendet zu dem IMAP Google Gesendet dann ist die Email verschoben aber beim Anhang heißt es "Größe unbekannt" und wenn man den Anhang öffnen oder speichern will kommt die Meldung "Dieser Anhang scheint keinen Inhalt zu haben. Bitte klären Sie dies mit dem Absender. Firewall- oder Antivirenprogramme in Firmen sind häufig der Grund für gelöschte Anhänge."


    Verschiebe ich diese Email zurück in den Gesendet Ordner des Webhosters dann ist der Anhang wieder OK.


    Probleme gibt es mit allen Anhängen. In dem Beispiel mit PDF und einer CorelDraw Datei.



    --------------


    Und wenn ich gerade am testen bin. Emails verschwinden auch auf nimmer wiedersehen wenn ich diese von einem webhoster zum anderen webhoster von gesendet in das andere gesendet verschiebe.

    Unter Windows keinen AV-Schutz zu verwenden, das ist wie das Fahren ohne Gurt oder Helm: ziemlich dumm.

    Anderen zu raten, ebenfalls ohne Helm zu fahren, geht noch darüber hinaus und ist verantwortungslos.

    Da legst mir aber Worte in den Mund ^^ Allein wegen "Was wäre wenn Vorwürfe" hab ich niemanden abgehalten solche Programme zu verwenden. Zweien hab ich sogar Jahreslizenzen geschenkt weil mir die ständigen Anrufe auf den Kecks gingen wenn die kostenlosen Virenkiller Eigenwerbung anzeigten und die alten Leute damit verunsicherten.


    Ich setz noch einen drauf. Frauen ab 40 Jahren brauchen keinen Virenkiller. In den vielen vielen Jahren waren rein von Frauen genutzte PCs die Kisten mit den allerwenigsten Maleware Problemen im Vergleich zu Familien- oder Männer-PCs.



    Die Frage ist für mich eine simple Kosten / Nutzen Rechnung und wie ich die Faktoren gewichte. Da ist mir Geschwindigkeit wichtiger als ein zweites Fallnetz das bei 0-Tag Lücken meist wirkungslos ist.


    Zum Fahrradhelm z.B. das https://www.aponet.de/aktuelle…e-risikobereitschaft.html ;) Hat alles so seine Vor- und Nachteile die jeder sofern kompetent genug selbst abwägen muss.

    Weil ich es gestern per Email erhalten habe hier ein Echtes Beispiel:


    Email mit angeblicher Rechnung im Anhang. Virus Total sagt heute früh 10 von 58 sagen die Datei ist gefährlich und 48 sagen ist ungefährlich. Der große Kaspersky und Bitdefender die bei den PC-Heftchen oft die Testsieger sind, attestieren null Problemo. Genau so bei den beliebten kostenlosen Avira und Avast.


    Die Selbe Datei gerade eben nochmal gescannt immerhin 17 von 59 die vor der Datei warnen. Der Rest meint immer noch ungefährlich.


    Laut Virustotal wurde die Datei auch mit Dateinamen wie Notar etc. verschickt. Nehmen wir an jemand erwartet tatsächlich eine Email vom Notar, der holt sich eine blutige Nase wenn nicht zufällig einer der Virenkiller installiert ist die diese Datei gerade jetzt als böse einstufen. Mit den Hardentools wären in diesem Fall z.B. die Word Macros außer betrieb so das da nichts passiert wäre. Ich weiß jetzt nicht wie gut Word Macros zu LibreOffice kompatibel sind aber vermutlich wäre mit einem Nischen Schreibprogramm wie Abiword evt. bei solchen Szenarien ebenfalls sicher. Jedenfalls wirkungsvoller als der vorgegaukelte Schutz des Antivirenprogramms.




    so richtig Ahnung hast du von dem "Computerscheiß" wohl doch nicht, wenn du einerseits Zertifikate mal eben wild durcheinander wirfst mit Virenscannern oder gar noch solche längst überholten Sprüche servierst:

    Das Virenkillerthema wurde nicht von mir angeschnitten sondern von Beitrag #5 worauf ich antwortete das ich keinen nutze und später auch erläutere warum nicht. Beruflich habe ich den Computerscheiß an den Nagel gehängt wegen Burnout und so weiter. ich bedauere so viel Lebenszeit mit diesem Mist verschwendet zu haben. Diese Erkenntnis kommt nur 20-30 Jahre zu spät. Egal.


    Man kann über diese Virenkillerdinger gewiss religionsähnliche Abhandlungen schreiben darum lass ich jedem seinen Glauben und auch den Kundenleuten damals habe ich die Computerheftchen Testsieger Virenkiller installiert gehabt einfach nur um lästige Diskussionen dann aus dem Weg zu gehen und meine Ruhe zu haben. Jedoch hatte ich den Eindruck das jene auch leichtsinniger im Internet unterwegs waren im festen Glauben der Mächtige Virenkiller wird einem schon vor Unheil bewahren.


    Also gut Thunderbird Freunde, das Thema ist für mich nun erledigt. Danke für den Tipp mit dem abschalten des STARTTL

    Ich sehe in den Zertifikatequatsch keinen Mehrwert für mich und das es nur Geldmacherei ist. Siehe z.B. das Vorhaben von Google, internetseiten schlechter zu werten wenn diese kein SSL Zertifikat haben und man könne eins bekommen vorerst kostenlos, die vielleicht wenn sich alle daran gewöhnt haben dann kostenpflichtig werden.


    Und zu Virenkiller ein paar Worte. Ich habe so Computerscheiß paar Jahrzehnte beruflich gemacht und ich hatte genug Virenverseuchte Computer hier wo die ganzen "Schutzprogramme" durch die Bank versagt haben. Signaturbasierte Virenkiller sind heute super unzuverlässig und bei Verhaltensbasierende Virenkiller werden erst zaghafte Schritte unternommen. Besonders in Erinnerung geblieben sind mir diese u-Cash Trojaner wo ich welche bei Virustotal hochgeladen habe und an jenem Abend von 56 Virenkiller gerade mal 4 diesen erkannten, am nächsten tag waren es 8, eine woche später etwa 24, nach einem Monat dann alle 56. Bei der Flut kommen die Hersteller doch gar nicht hinterher.


    Ein Ex-Mozilla Entwickler bläst ins selbe Rohr https://www.n-tv.de/technik/An…ssig-article19679137.html


    Mein Credo war:

    Regelmäßig Backups machen

    Weg von Standardprogrammen hin zu exoten z.B. Statt Adobe Reader den Sumatra PDF

    Darauf achten das Internet Anwendungen aktuell sind + uBlock und PiHole um die Angriffsvektoren etwas zu reduzieren

    Mit Hirn ins Internet gehen und nicht überall blind herumklicken oder irgendwelche Anhänge öffnen.

    Die Hardentools sind auch ein interessantes Hilfsmittel um Systemquatsch bequem zu deaktivieren. https://github.com/securitywithoutborders/hardentools

    Habe auch zwei Honigtöpfe auf unterseiten meiner Website wo wenn da auf Basis des Firefox Passwortmanager dort eingelogt wird, ich eine Email erhalte das sich da jemand erfolgreich eingeloggt hat.


    Und wenn der Computer mir irgendwie seltsam vorkommt werfe ich einen Blick in die Autoruns, dem Prozessexplorer, Processmonitor und manchmal wird kurz ein Malewarebytes installiert das mal kurz drüberscannen kann oder mit einer Antiviren-Live CD geschaut. Außer Fehlalarme das ein Ammyy oder Teambetrachter als teilweise böse erkannt wurde, war es das.


    Und wenn ich was vertrauliches per Email verschicken will dann Stopf ich lieber eine Textdatei in ein 7Zip passwortgeschütztes Archiv oder verwende Enigma PGP mit Thunderbird.


    Der Staat ließt ohnehin mit durch diese SINA Boxen usw. da spielt es letztlich keine Rolle ob der Emailversand von mir zu meinem Webhoster-Emailserver verschlüsselt oder unverschlüsselt abläuft. Und die hypotetischen Personen die mit Traffic Sniffer dann meine Email in Klartext mitlesen können... wenn die so tief ins System sich einklinken können, dann interesieren die sich mehr für andere Personen bzw. Firmen



    Danke für den Tipp mit ausschalten der Email Verschlüsselung. Werde ich mal bei einem Computer testen.

    Ich habe keine Virenkiller installiert da die nichts bringen und nur den PC lahm machen.


    Das Zertifikat ist ausgestellt auf die domain * und dann die URL meines Webhosters. Das neue soll eine Gültigkeit bis März 2019 haben. Nun da ich paar weitere Domains bei anderen Webhostern habe, habe ich dieses lästige Phänomen alle paar Monate und manchmal merkt man es erst wenn man bei dem IMAP Konto auf Posteingang klickt