Posts by ElseLange

    Na, juut - es passiert halt nicht, damit ist die Frage ja beantwortet. Danke! Es hätte ja sein können.
    Der andere Rechner hat auch Avira (Pro), insofern... Wobei ich gestehen muss, dass ich nicht sicher bin, ob nicht Microsoft mit Updates auch solche Sachen wie den Defender wieder einschaltet, dann könnten es vielleicht auch widerstreitende Antivirenprogramme sein. (Es werden ja auch anderen Einstellungen, wie zum Beispiel "metered connection" o.ä. zurückgesetzt).
    Dass die Ports verstellt sind, weiß ich, weil ich diesen Rechner vor 4 Monaten selbst neu eingerichtet habe und die beannten Einstellungen übernommen habe - mit Port 110 können wir seit Jahren nichts anfangen, eher 587/995... - wir leben nicht in Deutschland, möglicherweise deshalb.

    (Fazit: man sollte den Omas eben nicht die Computermacht in die Hände geben - dann würden die Opas dumm da sitzen ;) ).

    Danke und freundliche Grüße
    Else/Andrea

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60.7.2
    • Betriebssystem + Version: W 10
    • Kontenart (POP / IMAP): beides
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): gmx, yahoo + eigene Domain
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Avira, Malwarebytes
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): W
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Guten Morgen !

    Eine Verständnisfrage:
    Am Wochenende gab es am Rechner meines Mannes das neueste Update, danach war kein Mailempfang mehr möglich.Ich habe jetzt 2 Tage gefummelt (mit Rücknahme des Updates auf 60.7.1, da hätten die Glocken eigentlich schon klingeln müssen...) - kein Erfolg.

    Bis ich vorhin drauf kam, mal die Konteneinstellungen zu überprüfen - alle Ports waren verstellt (wir haben meist pop-Konten, die standen auf 110 statt 995), und alles Passworteinstellungen waren verstellt.

    Frage: unter welchen Umständen passiert das, denn das Update (gleiche Version, gleiches Betriebssystem) lief gestern auf meinem Rechner ohne Probleme...

    Vielen Dank!
    Andrea

    Wie peinlich ist das denn...


    Da sitzt man in der birnenerweichenden Tropenhitze und überlegt, ob man vielleicht wwas übersehen hat. Und sucht noch einmal das Forum ab. Und findet den EIGENEN alten Thread vom vorigen Jahr....


    Es war das Antivir Pro, das das Empfangen behinderte!


    Danke für eventuelle Geduld!
    Andrea aus Brasilien

    Alte Frage, gleiche Voraussetzuungen, nur dass der betroffene Rechner fast ein Jahr geruht ha - wir hatten zwischenzeitlich einen anderen besorgt, der jetzt aber seinen Geist aufgibt. Mittlerweile habe ich diesen neuen auf Geschwindigkeit bringen können, jetzt brauche ich ihn wirklich, und damit ein funktionierendes TB.


    Ich habe den funktionierenden Altrechner mit funktionierendem TB, habe den Profilordner auf Stick gezogen und übertragen, so weit so gut, nur dass das TB keine Mails abrufen möchte. Hm. Bastel, bastel.
    Profiles.ini ist umbenannt...


    Nächste schlaue Idee (?) - installiere TB sauber neu. Getan - aber beim Übertragen des alten Profils, was bisher immer geklappt hat, erscheinen die Mailordner nicht mehr, nur der von der Hauptadresse und ein paar "ausgewählte" Unterordner. Hm. JEtzt bin ich zurück auf den vorherigen Zustand, alles da, aber die Mail-Ordner unterscheiden sich nicht.


    Das war jetzt eine Verständnisfrage.




    Hauptproblem ist, dass TB keine Mails abruft, überhaupt keine, aber ich kann senden!


    Herrje.
    Gruß aus Brasilien

    Darf ich mich anhängen?


    Ich hatte in allerbester Absicht angefangen, Rechner auf IMAP umzustellen. Eben gerade - mein Mann hatte wohl gedruckt oder gescannt und dazu einen Altrechner in Betrieb genommen - stelle ich fest, dass a. eben dieser Rechner ein paar Mails heute nachmittag empfangen hat (noch POP) b. die anderen Rechner aber eben diese Mails nicht mehr abrufen können.
    Zwecks besserer Ordnung hatte ich dto begonnen, Mails neu in lokale Ordner zu verschieben, ebenfalls von einem POP-Rechner.


    Ich werde zum Elch! Wenn ich auf den Server gehe, habe ich nur 11 Mails im Posteingang, wenn ich diese als ungelesen markiere, sehen die anderen Rechner sie trotzdem nicht (witzigerweise sind 173 Mails im Gesendet-Ordner).
    Ich verstehe das Prinzip einfach nicht:

    Und die Mails kopierst (oder verschiebst) du per automatisch arbeitender Filter dorthin. Hier ein älterer Beitrag von mir zum Nachlesen

    Wenn ich etwas verschiebe, dann ist es aber auf dem Server weg, oder? Ich kann jedenfalls auf dem Server nicht meine lokale Ordnerstruktur sehen, also sind Mails, die ich auf einem der Rechner verschoben habe, für andere Rechner nicht mehr zu sehen.
    Kopieren müsste ein anderer Schnack sein. Richtig?



    Und jetzt packt mich gerade die Panik - wir brechen morgen nach Brasilien auf, ich habe deswegen ein paar Wochen kein Internet, denn in St. Helena soll es ganz schlecht sein, und ich frage mich, ob ich ganz fix wieder auf POP zurückgehen muss?!


    Gruß
    Else

    Ja, das stimmt - da bin ich auch schon drauf gekommen, dass ein hängendes Skript während der Benutzung von TB möglicherweise auch FF ist oder umgekehrt. Ich habe erst mal alle die 3.-Anbieterlinks untersagt, in beiden Programmen, wobei das eigentlich in TB seltener auftritt (dafür haben wir dort Massen an Locky-"Bewerbungen").


    Hängende Skripts betrifft - in letzter Zeit zunehmend - alle unsere Rechner.


    Was die Hilfe für das ImportExporttool betrifft wäre ich dankbar, wenn ich eine Quelle dafür genannt bekäme, oder habe ich das in den Anleitungen überlesen (wahrscheinlich, mir schwirrt eh der Kopf).


    Danke!
    Else

    Du bist sicher, dass dies kein Fehler von Firefox ist?

    Ja,Firefox läuft einwandfrei. Und TB nach neuem Herunterladen auch wieder.
    Profilarbeit ist eine andere Aufgabe. Ich bin dran, habe aber meinen Mann beschieden, dass wir zunächst 2 Profile nebeneinander laufen lassen, 1 aktuelles, ganz sauber konfiguriertes mit IMAP und frischer Ordnerbibliothek und Pipapo (Dank @Peter_Lehmann und @graba für diverese Beiträge und Links) und eines mit den alten Sachen als Archiv. Die wichtigen Sachen holen wir dann rüber.
    Oder ist das wieder eine Krückenlösung ;) ? Denn.... das Importieren ist mir trotz (oder wegen?) des ImportExport Tools noch nicht richtig gelungen.
    Jugend forscht weiter...


    Danke, MRB!


    Else

    Hi


    ich habe TB 45.1.0 neu installiert und im Moment läuft es. Die oben erwähnte Treiberdatei ist auch hier wieder im Programmordner, vielleicht habe ich mich bei dem anderen Rechner verguckt.


    Falls mir noch jemand sagen kann, was diese Meldung oben zu bedeuten hatte, würde es mich interessieren, ansonsten ist der Fall abgeschlossen. Bis zum nächsten Mal.


    Gruß und Dank
    Else

    Jetzt ist es protokolltechnisch schon schlimm genug, wenn durch die Unterdrückung des (so gewollten!) DELE-Befehls das vorgesehene Löschen verhindert wird ("Nachrichten auf dem Server belassen"). Ich bezeichne so ein Verhalten als ein "Verbiegen der Protokolle".

    Hi


    ich beschäftige mich ja, angeregt durch Dich, auch gerade mit der Frage ob IMAP oder nicht (nun ja - im Moment beschäftigt mich mehr die Frage warum TB sich nicht starten lässt...).
    Ist es nicht auch "verbogenes Protokoll", IMAP zu sagen, man möchte die Mails auf dem Rechner für den off-line-Gebrauch speichern?


    Imap scheint für mich undurchschaubar ... da kann mehr schief gehen wenn nicht aufpasst.

    Ich stimme dem Threadstarter zu. Ich fürchte mich vor IMAP.
    Obwohl ich gerade versuche, einen längerenm Beitrag von einem Peter_L. zu dem Thema zu verstehen (Stichwort: erfolgreiche Forensuche. Zieht Arbeit nach sich)

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: TB 45
    * Betriebssystem + Version: W10
    * Kontenart (POP / IMAP): Pop
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): GMX + silent
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Avira Pro
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): System
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Guten Tag


    gestern abend hat auf dem frisch eingerichteten W10-Rechner Thunderbird seinen Dienst aufgegeben.


    Zunächst gab es aus dem laufenden Programm heraus mehrere Fehlermeldungen; möglicherweise hängende Skriptmeldungen(?), die alle mit abbrechen beantwortet wurden. Danach blieb TB vollends hängen und lässt sich nicht mehr starten.


    Fehlermeldung 1:Thunderbird.exe - bad image
    c:\program files\... Thunderbird\Ldap60.dll ist either not designed to run on Windows or it contains an error. Try installing the program again... error status 0xc000012f



    Fehlermeldung 2: Couldn't load XCOM


    Kommt mir sehr verdächtig vor, weil genau diese Treiberdatei auf einem anderen Rechner mit gleicher TB-Version nicht vorhanden ist.
    Avira sagt nichts dazu und HiJackThis kann ich nicht beurteilen, aber es war zumindest nichts "gecheckt".


    Was ist das? Einfach neu installieren?


    Dank und Gruß
    Else

    Uuuh.
    Es gibt viel zu verstehen, dröseln wir es auseinander.


    Danke in jedem Fall für die verschiedenen Lösungsansätze. Ich habe auch den Provider schon angeschrieben, "er guckt sich das an"... Ist halt keiner der großen Provider.
    Interessant ist die Sache mit dem AV - ich habe nämlich zur Feier des neuen Rechners Antivir Pro erworben und installiert. Ungefähr zum Stichzeitpunkt. Das "gucke ich mir nun an".
    Das mit dem McAfee - Nebenfrage: ich will den McA. meistens nicht, weil er immer voreingestellt mit Realtime-Check kommt und aus meiner Sicht sehr auf der Bremse steht. Ich hatte ihm nur erlaubt, Firewall zu spielen, weil ich mir bei W10 nicht sicher war, ob sowas überhaupt systemseitig installiert ist.


    Vielen Dank! Ich schließe hier immer gern die Frage an, wo man a. das alles lernen kann und b. wie das Leute machen, die sich üerhaupt nicht auskennen und niemand haben, der es hinfummelt? Die erwähnte Forensuche macht einen unter Umständen völlig kirre.


    Gruß aus Kapstadt
    Else

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: TB 45
    * Betriebssystem + Version: W10
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): gmx, yahoo und auf eigenem Webspace
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Antivir
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): McAfee
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Guten Tag nochmals


    ich erlebe gerade, dass bei unveränderten Einstellungen TB seit Ende letzter Woche weder empfängt noch sendet, und zwar auf unseren Haupt-Mailaccounts, die auf unserem gemieteten Webspace liegen - und zwar betrifft das zwei W10-Rechner, W7-Rechner kommuniziert unverändert.
    Nach viel Herumraterei habe ich heute herausgefunden, dass dies an den Einstellungen zur Verbindungssicherheit liegt: stelle ich von STARTTLS auf "Keine", normalisiert sich der Betrieb. Nicht betroffen sind die GMX- und yahoo.co.nz-Adressen.


    Woran kann das liegen?


    Danke und Gruß aus dem kalten Kapstadt
    Else

    Hallo Else Lange,
    nur um keine Verwirrung zu stiften: in wiefern unterscheidet sich nun deine Methode von der meinen?
    Oder hattest du meinen Vorschlag gar nicht gelesen?


    Gruß

    Oh...
    Entschuldigung, ich hatte das tatsächlich überlesen, nur den ersten Beitrag und den Misserfolgsbericht.


    Danke übrigens für die Links, das hilft...


    Else

    Dankeschön!
    Ich werde es probieren und mich wieder melden.


    zu der IMAP-Frage - ich hatte eines der GMX-Accounts als IMAP konfiguriert, grundsätzlich sind es POP-Accounts.
    Ich habe den Unterschied zwischen den beiden Kontoarten nie begriffen (obwohl ich es gestern nochmals versucht habe...). Doch, ich verstehe den Unterschied, aber ich bin verunsichert, was die unterschiedlichen Äußerungen zum offline-Gebrauch der Mails betrifft.

    Hi


    ich habe auch gerade wieder mal ein Profil übertragen, ich leide eher unter der Tatsache, dass dort aller Unsinn der vergangenen Jahre wieder auftaucht, sprich: es hat geklappt.
    Allerdings erst im zweiten Versuch, ich hatte ebenfalls die Meldung, dass das Profil nicht lesbar sei.


    Die zu übertragenden Profildaten (beispielsweise Profil "abcdefg") müssen in den neuen Profilordner. den TB automatisch erzeugt und benennt, als "klmnopsq". Dazu abc... öffnen, alles kopieren und in "klm" hinüberschieben.


    Wenn Du es austesten willst, würde ich zunächst eine Kopie vom missglückten Profilanfertigen und dieses umbenennen.


    Viel Glück.




    Zu meinem Problem: Falls jemand es weiß - ich möchte nicht die alten Mailadressendaten übertragen, sondern diese neu einrichten, aber die alten Lokalen Ordner... Siehe Thread nebenan.