Posts by DonnerVogelBenutzer

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: irrelevant (68*)
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): Nein
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 Pro, neueste aktualisierte Version
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Gmail
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Kaspersky
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Keine
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritz!Box


    Geht es anderen auch so, dass im Moment keine Gmail-Konten mehr aus Thunderbird abgerufen werden können?

    Es scheint mir wenig plausibel, dass ich sämtliche Passwörter und Benutzernamen in der letzten halben Stunde (ca. 12.15 Uhr) vergessen oder geändert habe, zumal die ja in Thunderbird gespeichert sind...


    Weiss jemand, ob Google in D-A-CH ein Problem hat?

    Bei mir war die Sprache nach dem Update auf v68 nicht mehr ausgewählt.

    Extras -> Einstellungen -> Verfassen -> Rechtschreibung


    Nachdem ich dort wieder Deutsch (Deutschland) aus der Drop-Downbox ausgewählt habe, funktioniert die Rechtschreibung (rote Unterstreichung und Korrektur-Vorschläge) wieder wie gewohnt.


    Wie weit die Wörterbücher unter

    https://addons.thunderbird.net/de/thunderbird/language-tools

    funktionieren, kann ich nicht beurteilen.

    Ich erhalte viele automatisierte Statusmails die ich mit Filtern automatisch nach bestimmten Absendern oder Inhalten in entsprechende Unterordner verschieben lasse. Soweit funktioniert das einwandfrei.


    Nun wäre es toll, wenn es irgendeine Möglichkeit gäbe zu prüfen, ob ein solches Mail NICHT eintraf. Das tönt erstmal merkwürdig. Es geht aber darum, dass man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht und gar nicht merkt, wenn bestimmte Mails (z.B. von einem Server, einem Absender etc) nicht mehr eintreffen. Da ich leider keinerlei Einfluss auf die Sender habe, kann ich nur auf meiner Empfängerseite etwas verändern.


    Ich stelle mir das so vor, dass man z.B. zählen könnte, welcher Absender pro Tag oder Stunde wie viele Mails verschickt. Wird eine solche Limite unterschritten, wird z.B. der Zielordner farblich hervorgehoben, eine Markierung gesetzt oder sonst ein visuelles Merkmal aktiviert.


    Kennt jemand irgendeine Möglichkeit per Filter oder AddOn oder sogar schon eingebauter Funktionalität eine solche Mail-Eingangskontrolle durchzuführen?



    • Thunderbird-Version: 60.9.1 (32bit)
    • Betriebssystem + Version: Win 10 Pro , 1909, build 18363.476
    • Kontenart (POP / IMAP): Beide, POP und IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Google und diverse Andere
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Kaspersky
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): n/a
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritz!Box
    • Thunderbird-Version: 55.0b2
    • Betriebssystem + Version: Windows 10, build 1703
    • Eingesetzte Antivirensoftware: KAV
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): interne

    Ich würde gerne für einzelne, ausgewählte RSS-Feeds beim Anklicken automatisch einen externen Browser-Tab öffnen lassen.

    Grundsätzlich gelingt das über die Einstellung:

    rss.message.loadWebPageOnSelect

    und dem Wert 1


    Leider funktioniert das aber nur entweder für sämtliche RSS-Feeds (oder keinen, wenn man 0 einstellt).

    Weiss jemand, wie man diese (oder auch andere Einstellungen) pro einzelnen Feed einstellen kann?

    Gibt es dafür irgendeinen Eintrag oder sogar eine bequemer erreichbare Konfigruationsmöglichkeit?

    Das umständliche Behandlung des Adressbuchs via *.csv möchte ich heute aber keinen mehr empfehlen.Der heute viel leichtere Weg ist es, in WINDOWS LIVE MAIL die Adressen als *.csv (=vCard) zu exportieren und in Thunderbird mit dem schon erwähnten Add-on MoreFunctions ForAddressBook zu importieren. Hiermit umgeht man die meisten Schwierigkeiten.

    Könntest Du bitte für weniger Geübte wie mich erklären, wie man genau die exportierten einzelnen vCards (Endung *.vcf nicht *.csv !) wieder alle in einem Rutsch in Thunderbird importieren kann?

    Thunderbird-Version: 9.0.1
    Betriebssystem + Version: Win7, aktuell gepatched
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): irrelevant
    SMIME oder PGP: SMIME


    Wenn ich versuche, ein Mail zu signieren UND zu verschlüsseln, dann bekomme ich die Fehlermeldungen,

    Code
    Senden der Nachricht fehlgeschlagen.
    Sie haben ausgewählt, diese Nachricht zu verschlüsseln, aber die Anwendung konnte kein Verschlüsselungszertifikat für vorname.name@provider.de finden.

    gefolgt von einem

    Code
    Senden der Nachricht fehlgeschlagen.
    Kann Nachricht nicht signieren. Bitte überprüfen Sie, ob die Zertifikate, die für dieses Konto in den Konten-Einstellungen angegeben sind, gültig und vertrauenswürdig sind.


    Lösche/Leere ich das Verschlüsselungs-Zertifikat über Extras, Konten-Einstellungen, S/MIME-Sicherheit, und lasse nur das Digitale Unterschrift-Zertifikat stehen, kann ich Mails einwandfrei signieren und verschicken.


    Da ich das Mail testweise an mich selber schicke, müsste doch die Verschlüsselung (dank dem vorhandenen Verschlüsselungszertifikat) ebenfalls funktionieren?
    Vermutlich verstehe ich den Mechanismus doch noch nicht. :gruebel:


    Wenn ich beim Versuch ein verschlüsseltes und signiertes Mail an mich selber zu schicken die 'Sicherheitsinformationen anzeigen' vom S/MIME-Button anzeigen lasse, dann steht bei
    'Digital unterschrieben': Ja
    'Verschlüsselt': Nicht möglich und beim Status 'Nicht gefunden'
    Versuch ich das mit einer Mitarbeiter-Mail-Adresse der Zertifikat herausgebenden Firma, dann steht da
    'Digital unterschrieben': Ja
    'Verschlüsselt': Ja und beim Status 'Gültig' (mit Herausgabedatum und Ablaufdatum)


    Kann mir jemand das Brett vor dem Kopf wegnehmen? :help:
    Und wie kann ich prüfen, ob mit meinem Verschlüsselungszertifikat alles in Ordnung ist?

    Thunderbird-Version: 9.0.1
    Betriebssystem + Version: Win7, aktuell gepatched
    Kontenart (POP / IMAP): irrelevant
    Postfachanbieter (z.B. GMX): irrelevant


    Da ich am abarbeiten der Einträge in der Fehlerkonsole von TB bin, habe ich folgende allgemeine Fragen:
    a) Wie finde ich beispielsweise raus, wer und was für diesen Eintrag verantwortlich ist:

    Code
    Warnung: getAttributeNodeNS() sollte nicht mehr verwendet werden. Verwenden Sie stattdessen getAttributeNS().
    Quelldatei: chrome://messenger/content/messenger.xul

    Wenn ich nach dem veralteten Begriff in der verlinkten Datei suche, findet es keinen einzigen...
    Mir würde hier auch ein Verweis auf Wiki/FAQ/Forumseintrag helfen. :verweis:


    b) Woher kommt diese Internetadresse beim Start von TB:

    Code
    Fehler: Kein Element gefunden
    Quelldatei: http://www.DemoURL.com/external.php?forumids=7
    Zeile: 1

    Wie kann ich diesen Eintrag finden?


    c) Dieser Eintrag ist wohl "normal"?

    Code
    Fehler: Kein Element gefunden
    Quelldatei: https://testpilot.mozillalabs.com/testcases/index-tb.json
    Zeile: 1


    Danke jetzt schon für Eure Unterstützung! :zustimm:

    Thunderbird-Version: 9.0.1
    Betriebssystem + Version: Win7, aktuell gepatched
    Kontenart (POP / IMAP): irrelevant
    Postfachanbieter (z.B. GMX): irrelevant


    Wenn ich das Addon Deutsches Wörterbuch installiere, sehe ich in der Fehlerkonsole von TB folgenden Fehler:

    Code
    Could not read chrome manifest file 'C:\Users\MyName\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\profileid.default\extensions\de-CH@dictionaries.addons.mozilla.org\chrome.manifest'.

    Im angezeigten Verzeichnis gibt es tatsächlich keine solche Datei 'chrome.manifest', nur eine Datei install.rdf.


    Wo kriege ich die passende (fehlende) Datei her?
    Wie soll man das dem Entwickler melden oder ist das nicht nötig/sinnvoll?