Posts by rb

    Hallo,


    eine echte Hilfe habe ich dir nicht anzubieten, nur die Beobachtung, dass das von dir beschriebene Verhalten nicht das ist, das Lightning normalerweise zeigt. Wenn du "Erneut erinnern in 2 Tagen" auswählst, solltest du wirklich erst dann wieder eine entsprechende Meldung sehen - Neustart des Programms/des Rechners hin oder her. Und wenn du eine Erinnerung schließt, sollte sie eigentlich für alle Zukunft erledigt sein. Das ist unabhängig von sonstigen Lightning-Einstellungen.
    Woher das fehlerhafte Verhalten nun kommt, lässt sich schwer sagen... Hast du einmal ausprobiert, wie es aussieht, wenn du Birthday Reminder probeweise deaktivierst?


    Schöne Grüße
    Robert

    Hallo zusammen,


    ich wollte ja eigentlich zitieren, habe mich aber mit der neuen Forensoftware noch nicht vertraut gemacht. Deshalb etwas weniger übersichtlich:


    Im IRC hieß es kürzlich, dass sehr wahrscheinlich (!) diese Woche eine neue Thunderbird-Beta gebaut und dann veröffentlicht werden soll. Hierbei würde natürlich auch eine neue Lightning-Beta gebaut, die wiederum wäre dann mit dem aktuellen SeaMonkey-Release kompatibel. Sollte auch auf Deutsch klappen, die Übersetzung ist jedenfalls bereit.


    Wenn Lightning standardmäßig mit Thunderbird ausgeliefert werden soll, wird das meines Wissens nach schlicht bedeuten, dass die Erweiterung vorinstalliert ist. Lightning wird sicherlich als Erweiterung weiterbestehen, für SeaMonkey sollten sich da also keine Probleme ergeben.


    Schöne Grüße
    Robert

    Hallo,


    doch doch, wenn du die richtige Quelle zum Inspizieren aussuchst, kommt der DOMi auch mit Lightning klar. Brauchst du hier aber nicht: Die Anzeige dieser "Terminsuche" (die Bezeichnung ist doof, folgt aber der englischen Vorgabe) kannst du über "Termine und Aufgaben > Termine suchen" ein- und ausschalten.


    Schöne Grüße
    Robert

    Argh, du schriebst oben ja von Outlook 2010 - so viel zum Thema "Termindaten im Klartext". Hätte ich gleich dran denken können. ;-)
    Dem Base64-codierten Anhang lassen sich relativ einfach Namen und E-Mail-Adressen entnehmen - vielleicht willst du das Zitat in deinem Post einfach wieder wegeditieren.


    Jedenfalls verbirgt sich das Folgende an Zeitzonen- und Termininfos in dem Anhang:



    Die Werte für DTSTART (Terminanfang) und DTEND (Terminende) zeigen, dass hier Datums- und Zeitangaben, nicht einfach nur Datumsangaben gesetzt werden. Das muss trotz Ganztagstermin nicht einmal falsch sein (Ich weiß es nicht), sollte aber ausschlaggebend für die Anzeige über den ganzen Tag hinweg sein. Letztendlich ist wohl die Frage, ob die iCalendar-Spezifikation sich zu Ganztagsterminen äußert und diese nur als "DATE"s oder auch als "DATETIME"s vorsieht. Sollte Letzteres der Fall sein, müsste Lightning wohl nachbessern, ansonsten Outlook (mit Blick auf Vergangenheit eher unwahrscheinlich, dass sich da was tut).


    Praktische Tipps für Abhilfe habe ich trotz all dem Geschreibe leider nicht.


    Schöne Grüße
    Robert

    Hallo Slengfe,


    vielleicht bringt uns ein Blick in den Quelltext der Einladungs-E-Mail oder in die angehängte .ics-Datei weiter, da stehen im Klartext die Termindaten, die Lightning verarbeitet. Eine mit Lightning erstellte Einladung zu einem 2-Tages-Ganztagstermin sieht bei mir z.B. folgendermaßen aus:


    Eventuell zeigen sich ja auffällige Abweichungen in den Zeitangaben DTSTART und DTEND, sodass dann jemand einen Kommentar zur iCal-Standard-Konformität abgeben kann.


    Ein aktueller Bugzilla-Eintrag zu der Angelegenheit fällt mir auch nicht ein.


    Schöne Grüße
    Robert

    Ah, ok, einen Fehler haben wir jetzt:

    Quote

    CalDAV: Unexpected status 405 while querying options Standardkalender


    Diese Meldung (method not allowed) darf nicht auftauchen. Ich bin kein Protokoll-Experte bzw. habe lange nicht mehr in dieser Ecke basteln müssen, aber das hört sich nach einem Fehler auf Serverseite an. Möglicherweise gibt es doch einen Einrichtungsfehler beim Umbiegen von ownCloud auf SSL? Das wäre jedenfalls die Recherche-Richtung, zu der ich dir da nun raten würde. Selbst habe ich da leider nichts Substanzielles mehr auf Lager, sorry.


    Schöne Grüße
    Robert

    Die Meldung sollte meines Wissens nicht zum Scheitern der Kalendersynchronisation führen.


    Der Fortschrittsbalken sollte natürllich nicht länger da bleiben, sondern flugs verschwinden und stattdessen Termine erscheinen lassen. Komisch, dass der Kalenderzugriff mit anderen Devices läuft und Lightning ohne Meldung streikt - ob du die Logging-Einstellungen probehalber mal hochsetzen könntest, falls noch nicht geschehen? Bei mir stehen dafür in Thunderbirds erweiterter Konfiguration die Schlüssel calendar.debug.log und calendar.debug.log.verbose auf "true". Ich erwarte mir nicht viel, aber vielleicht gelingt ja ein Glückstreffer...


    Robert

    Hallo Sven,

    Quote from "Sven"

    Sollte jemand interessiert sein, zu testen ob der vorgeschlagene Fix bei ihm hilft, schickt mir bitte einfach kurz eine Nachricht... :)


    was habe ich die letzten Tage geflucht - aber mit deinen Korrekturen rennt meine Lightning-ownCloud-Combo (ohne Offline-Unterstützung) endlich wieder wie gewohnt! Danke!


    Schöne Grüße
    Robert

    Der Screenshot scheint tatsächlich sehr gut zum entsprechenden Bug zu passen - für die Fehlermeldung in der Fehlerkonsole gilt das dann vermutlich auch?
    Und hat das Fortbestehen des Problemes auf openSUSE auch schon jemand mit Thunderbird 24.0.1 + Ltn 2.6.1 beobachten können?


    Inwieweit die Paketquellen hier eine Rolle spielen, kann ich nicht sagen (kein openSUSE in Verwendung) - es wäre aber nicht das erste Mal, dass es von Bedeutung ist, ob man mit den von Mozilla kompilierten Paketen oder denen einer Distributionen arbeitet. Damit zusammenhängende Probleme würden dann wohl tatsächlich nicht durch offizielle Mozilla-Releases behoben...


    Schöne Grüße
    Robert

    Hallo,


    Quote from "bol-d.or"

    Da die Lightning 2.6 seit Mitte September existiert und der BUG ja anscheinend bekannt ist, schließe ich daraus, dass dieser wohl nicht mehr beseitigt wird :(


    Doch doch, der soll natürlich beseitigt werden, dafür steht Lightning 2.6.1 in den Startlöchern und müsste eigentlich _sehr_ bald freigeschaltet werden. In Kommentaren auf dem Entwickler-Blog war davon zu lesen, dass Linuxer die 2.6.1 schon in TB 24.0.1 installiert haben und Lightning dann wieder funktionierte.


    Genauso hat für viele funktioniert, TB auf Version 24 downzugraden und mit Lightning 2.6 zu arbeiten.


    Hintergrund des Ärgers ist, dass sich von TB 24 zu TB 24.0.1 was an den binären Komponenten verändert hat und das für Lightning als eine der wenigen Erweiterungen, die da jeweils genau passend kompiliert werden muss, fatal ist (vgl. den erwähnten Bug).


    Also: TB 17 sollte nicht nötig sein, probier's mit dem geplanten Downgrade auf TB 24 oder mit einem vorgezogenen Installieren von Lightning 2.6.1.


    Schöne Grüße
    Robert


    Edits: Links korrigiert

    Hallo,


    jetzt wollte ich aus alter Gewohnheit heraus schon schreiben, dass es hier ohne eigenes Basteln am Code keine Möglichkeit zur Anpassung gäbe, bin aber soeben über diese Erweiterung hier gestolpert:
    https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/more-snooze/
    Ich habe sie noch nie ausprobiert und weiß auch nicht, ob sie für heute aktuelle Versionen noch passt, aber vielleicht ist sie dennoch einen Versuch wert?


    Andere Möglichkeiten kenne ich leider auch nicht.


    Schöne Grüße
    Robert

    Hallo,


    nee, soweit ich weiß gibt es da aktuell keine Möglichkeit. Vor Ewigkeiten war mal irgendwo andiskutiert worden, ob man nicht wieder so einen Startparameter für diese Option implementieren könnte, aber ich habe nicht mitbekommen, dass sich da tatsächlich etwas bewegt hätte.


    Schöne Grüße
    Robert

    Hallo,


    im Menü "Termine und Aufgaben" finden sich die für Lightning relevanten Import- und Exportbefehle. Als Format sollte unbedingt .ics gewählt werden, weil nur damit alle Kalenderdaten zuverlässig übertragen werden. .csv eignet sich dafür normalerweise nicht.


    Schöne Grüße
    Robert

    Quote from "xeed"

    Keine Antwort?


    Jedenfalls nicht von mir, weil mein Setup nicht zur Problemsstellung passt. Und solange das für die anderen Nutzer, die hier vorbeisurfen, ebenso ist, kann in einem Nutzer-helfen-Nutzern-Forum nun mal keiner Auskunft geben. :-)


    Hattest du den Tipp aus dem verlinkten Beitrag berücksichtigt, die schon gespeicherten Kalender-Passwörter zu löschen? Mehr kann ich dazu auch nicht sagen.


    Schöne Grüße
    Robert

    Hallo Micha,


    zeigt dir die Fehlerkonsole Einträge mit Kalenderbezug an, die hier vielleicht helfen könnten? Und nutzt du für den ownCloud-Kalender den Cache / die "Offline-Unterstützung"?
    Unterschiede im Terminbestand zwischen Liste und Kalenderblatt klingen tatsächlich nicht nach Normalbetrieb...


    Schöne Grüße
    Robert

    Hallo,


    in der CSS-Bastelecke hatten wir auch mal das eine oder andere zu Aufgaben gesammelt. Trotz Versionsunterschieden vermute ich, dass einiges davon noch funktionieren dürfte: CSS-Bastelecke - Aufgaben.
    Insgesamt meine ich mich zu erinnern, dass Darstellungsanpassungen bei Aufgaben tatsächlich etwas schwieriger und auch begrenzter waren, weil an diese "tree / treechildren"-Strukturen einfach nicht so schön heranzukommen ist. Der DOM Inspector hilft vielleicht weiter.


    Schöne Grüße
    Robert

    Hallo xeed,


    die Lösung, von der verschiedentlich zu lesen ist und die für die meisten zu funktionieren scheint, ist z.B. in diesem Beitrag beschrieben.
    Du müsstest also unter "Einstellungen > Erweitert > Allgemein > Konfiguration bearbeiten" die mit Bug 247486 eingeführte Option "calendar.network.multirealm" auf "true" setzen.


    Schöne Grüße
    Robert

    Hallo zusammen,


    soweit ich das verstehe, müssen sich Thunderbird-/SeaMonkey-Nutzer mit Lightning wenig Sorgen machen.
    Der "Provider für Google Kalender" nutzt die Google Calendar API und der Entwickler lässt keinerlei Anzeichen erkennen, diese Erweiterung einzustellen oder nicht weiter zu pflegen - im Gegenteil. Und da diese Erweiterung auch bislang schon zahlreiche Nutzer hat und ich noch nichts von Kostenschranken durch Google gehört habe, bin ich relativ zuversichtlich, dass auch ohne CalDAV weiterhin auf Google Kalender zugegriffen werden kann.
    Wobei solche Anlässe ja tatsächlich immer auch Gelegenheit bieten, sich mal nach Alternativen umzusehen. Ich bin nun seit Monaten mit meiner ownCloud-Installation sehr zufrieden.


    Zur Vervollständigung ein Link zu einem Newsgroup-Thread zum Thema mit Beiträgen auch vom Lightning-Chef-Entwickler.


    Schöne Grüße
    Robert

    Quote

    rb : Wenn ich Tine nicht zum laufen bekomme, steige ich ebenfalls auf owncloud um. Wie muss die .htaccess dafür aussehen?


    Das ist das Schöne: Du brauchst dich da nicht manuell drum zu kümmern. :-) Sofern die Installationsvoraussetzungen erfüllt sind und du den Installationsassistenten abgewickelt hast, läuft die Angelegenheit auch schon. Ich habe das Einrichten als ziemlich komfortabel in Erinnerung (gerade im Vergleich).


    Schöne Grüße
    Robert