Beiträge von narf2

    also bis jetzt läuft der echt gut. allerdings habe ich zwei sachen auf einmal getestet.

    ich habe die chat-funktion deaktiviert und das verbundene twitter-konto aus TB entfernt. vor allem aber hab ich in diesem zuge auch aus den verzeichnissen...

    C:\Users\<user>\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\<profile>.default\logs\twitter\<twitter-user>\.system und

    C:\Users\<user>\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\<profile>.default\logs\twitter\<twitter-user>\<twitter-user>timeline

    ... insgesamt 20.000 files gelöscht, die zwar jeweils nur einige bytes waren, aber durch ihre anzahl sicher die eine oder andere anwendung ins wackeln bringen könnten.


    ich glaube eher ,dass es daran lag und weniger an dem parameter. ich habe nämlich grade verstanden, dass diese msf-files gar nicht die großen brocken sind und gar nicht die eigentlichen mail-daten enthalten. die files ohne endung enthalten die mails - und um die geht es bei diesem parameter ja scheinbar nicht. der speicherbedarf hat sich kaum oder nicht gesteigert (aktuell 140 MB) und ich habe gerade viele ordner testweise geöffnet.

    • Thunderbird-Version: 52.4.0
    • Betriebssystem + Version: win7 x64, aktuelle updates installiert
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): z.b. gmx, arcor, .......
    • Eingesetzte Antiviren-Software: avira antivir
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): comodo firewall


    hallo zusammen,


    ich habe schon viele versionen ein performanceproblem bei TB. die einzelnen ordner sind nicht zu groß, aber insgesamt habe ich etwa 5 gb emails. einzelne ordner sind max 600 mb groß.


    nun habe ich im mozilla wiki folgendes gelesen:


    Zitat

    "Thunderbird loads a folder's *.msf file into memory whenever it opens the folder. By default it keeps up to 30 *.msf files open for 5 minutes (and their contents in memory), unless they are "special" folders, which it never closes. It loads the inbox.msf file for every account on startup. The best way to minimize the amount of memory used is to archive messages you have already read or otherwise no longer need in Inbox into folders that you rarely open. Moving a message to an archive folder opens it, so consider archiving messages by by year and month rather than yearly so that the archive being used doesn't get excessively large.



    mich würde interessieren, wie diese parameter heißen, um sie in der config zu ändern. vor allem die zeitspanne von 5 minuten würde ich gerne gegen unendlich laufen lassen, damit er nicht ständig quälende hdd-zugriffe machen muss. oder ob ich diese zeitspanne eventuell sogar pro ordner einstellen kann. mein TB braucht grade 50 mb RAM. wenn er jetzt 2 gig brauchen und dafür anständig laufen würde, fände ich das angemessen.


    weiß jemand wie dieser parameter heißt?


    viele grüße

    narf

    vielen dank nochmal :) auch für die aufschlüsselung der ics syntax.


    ja, das mit den mehreren kalendern hatte ich mir auch schon überlegt, als du es das erste mal gesagt hast. nur was passiert dann mit dauereinträgen aus 2012, die noch aktuell sind? oder aus meinem bisherigen kalender irgendeine erinnerung 2022 (und ja, die gibt es tatsächlich ;) )? - sobald ich einen kalender abschalte, laufe ich dann gefahr, etwas zu verlieren.

    als kurze info: ich hab es nicht genau überprüft und schon gar nicht mehfach (ich bin froh dass es läuft), aber mit baikal geht es deutlich schneller.

    mein sunbird/lightning haben sich in etwa 3 minuten den ganzen kalender aufgebaut. mein android handy hat für die erstladung etwa 10 minuten gebraucht. und wenn ich neue kalendereinträge in sunbird mache, erscheinen die auch ca. 10 sec später in sunbird.


    das ist immernoch nicht ganz performant, aber ich kann damit leben.


    falls es ein tool gäbe, das alte kalendereinträge zuverlässig löscht -also auch von sich wiederholenden terminen nur die entfernt, deren letzter termin schon lange zurück liegt- oder gar in einen archiv-kalender überführt, wäre ich dabei. aber ich bin zu faul, mich in die syntax von ics einzuarbeiten und dann etwas zu scripten :)

    ansonsten ist das für mich jetzt abgeschlossen ;)


    vielen dank auf jeden fall nochmals für eure tolle und ausführliche hilfestellungen und beiträge.


    viele grüße

    narf

    wieder einmal vielen dank für deinen wertvollen input...


    ich benutze ein RPI 2 B, von daher sollte es -wie du sagst- deutlich schneller gehen.


    ich habe etwas gefunden, aber so wie es aussieht, ist der fix nur für die kommende version 2 :/

    https://github.com/Kozea/Radicale/pull/569


    die altbestände aus dem kalender zu löschen wäre mir tatsächlich zu aufwendig - zumindest manuell.


    vielleicht muss ich mir einfach mal baikal ansehen bevor es noch komplizierter wird.


    viele grüße

    narf

    daaanke für die vielen wertvollen infos, susanne.

    ich bin niemand der sofort auf die neueste major version aufspringt, von daher bleibe ich sicher noch eine weile auf version 1.1.2 :) aber dann werd ich, solange noch keine anderen dienste auf dem rpi definiert sind, einfach auch einen regelmäßigen reboot einplanen.


    wobei ich sagen muss, dass das aktualisieren extrem langsam ist. mein sunbird hat gute 10-15 min gebraucht für den ersten import. mein handy (mit davdroid) ist grade schon eine stunde am rödeln.

    auch wenn ich einen neuen termin in sunbird erstelle, braucht es etliche minuten bis der termin in sunbird erscheint. genauso, wenn ich eine benachrichtigung lösche... ist das normal bei einem 1 MB kalender?! - macht irgendwie nur begrenzt spaß ;)

    oder liegt das an dem aktualisierungsintervall (von aktuell 30 min)? - wartet er erst auf eine komplette aktualisierung bevor er feedback zu der selbst gemachten änderung bekommt?


    viele grüße

    narf

    vielen dank für eure zahlreichen antworten und eure mühe.

    ich könnte mir mittlerweile auch vorstellen, dass gmx seine limits unterschiedlich definiert. meine ics datei hat ~1.026.000 bytes, was < 1MB ist. aber vielleicht hat gmx in seiner anwendung ein limit von 1.000.000 bytes (1 MiB) und nur in der prüfroutine vorher (die mir den fehler "datei muss < 1 MB sein" auswirft) die korrekten ~1.048.000 bytes. ist aber nur ein schuss ins blaue.


    anyway: ich hatte hier ohnehin noch einen raspberry pi herumliegen. ich baue mir da grade einen kalenderserver mit "radicale" drauf, bevor ich noch versucht bin, ein kostenpflichtiges emailkonto bei posteo zu eröffnen ;)


    lightning läuft schon damit. jetzt muss ich es nur noch auf sunbird und android hinbekommen. die "neue" version von sunbird werde ich dann auch installieren - merci :)


    ich melde mich wenn das projekt abgeschlossen ist.


    viele grüße

    narf

    danke für deine ausführliche antwort, susiTux :)


    ich habe nun den kalender in lightning importiert und nach ca. 10 min rödeln war er dann auch drinnen. als ich beide kalender importiert hatte, war dann das ics-file nach erneutem exportieren > 1 MB ,was wohl die grenze bei gmx darstellt. und wenn ich nur den einen kalender als ics in gmx importieren möchte (knapp unter 1 MB), bringt es nach einigen minuten "ein fehler ist aufgetreten" :/


    ich schaue morgen mal nach alternativen kostenlosen, vertrauenswürdigen hostern, die caldav können.


    grüße

    narf

    danke für deine antwort, susanne. das erklärt es natürlich :) und danke für deine recherchen...


    jetzt habe ich meinen kalender als ics-file exportiert, aber sobald ich das file in den gmx kalender importieren will, bekomme ich nach einigem rödeln "ausgewählte datei ist fehlerhaft". ich schätze, wir kommen gerade vom hundertsten ins tausendste ;)

    gibt es vielleicht unterschiedliche ics-standards? oder muss ich die datenbank von sunbird irgendwie reparieren? oder gibt es einfach ein tool, das "beschädigte" ics files prüft und glattbügelt?


    gruß,

    narf

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Sunbird-Version: 1.0b1
    • Betriebssystem + Version: Win 7 x64
    • Eingesetzte Antivirensoftware: Avira
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Comodo


    Hier können Sie Ihren Text schreiben:


    hallo zusammen,


    ich wage es einmal, das gefühlt 200. topic zu synchronisierungen aufzumachen :)


    ich benutze noch sunbird (er ist einfach schlanker als mein überladener donnervogel) und möchte den kalender mit meinem android synchronisieren. nun habe ich hier drinnen mehrere ansätze gelesen, aber am schönsten finde ich den, bei dem ich den kalender bei einem dienst meines vertrauens (also nicht g**gle) speichere und von dort mit allen geräten (pc, android) synchronisiere.


    nun habe ich das mit gmx ausprobiert. sunbird > datei > kalender publizieren. als fehlermeldung bekomme ich nach passworteingabe folgende:

    "Publizieren der Kalenderdatei fehlgeschlagen.

    Statuscode: 405: Method Not Allowed"


    hat denn jemand schon erfahrungen mit sunbird und android? vielleicht bei einem anderen hoster? oder funktioniert dieser weg mit sunbird überhaupt nicht (mehr)?


    vielen dank schon einmal fürs lesen.


    grüße

    narf

    Thunderbird-Version: 14.0
    Betriebssystem + Version: win7 ultimate
    Kontenart (POP / IMAP): pop
    Postfachanbieter (z.B. GMX): verschiedene



    hallo zusammen,


    ich habe in thunderbird viele selbst erstellte Filterregeln, die etwas unübersichtlich werden.


    - gibt es ein addon, bei dem man die filter in ordnern organisieren kann?
    - gibt es ein addon, das es ermöglicht, filter zu kopieren? (sodass man nicht mehr jede regel im filter neu schreiben muss wenn man einen ähnlichen anlegen möchte)
    - gibt es ein addon, das komplexere filter ermöglicht? z.B. es muss zutreffen: "a UND (b ODER c)" -- die frage hab ich hier im forum schon einmal gesehen, nur ohne lösung... bzw. wenn man filter in ordnern organisieren könnte (punkt 1), dann wäre dieser punkt hier nicht so dringend. so könnte ich mehrere filter zu dem gleichen thema machen ohne dass es unübersichtlich wird.


    hat jemand eine idee?


    viele grüße
    narf

    Ist das schlimm, wenn das Profil zerrissen ist? *dummfrag* :) Wie gesagt, läuft ja eigentlich seit Jahren stabil ;)


    Aktuelle Dateien in dem Profilordner (von heute) -- man muss allerdings dazu sagen, dass er grad heute bei einem der Starts auf v13 upgedatet hat. Vielleicht wurden dadurch auch einige Dateien in die Hand genommen.


    Und noch ein paar Ordner:
    --------------
    extensions (klar, wurde heute durch das Upgrade bestimmt auch angefasst)
    TestPilotExperimentFiles - Änderung in 2012
    Mail (Unterverzeichnisse einer neuen Email-Adresse von 2012 ^^)


    ...also quasi fast alle Dateien sind 2012 angefasst worden ;)

    OK, der Artikel ist interessant. Den werde ich auch umsetzen, aber in diesem Falle kann ich einen Virus fast sicher ausschließen.


    Den Speicherort für Mails habe ich geändert in den Einstellungen - lokale Ordner - lokaler Ordner. Ist auch schon Jahre so gelaufen.


    profiles.ini liegt hier: C:\Users\<user>\AppData\Roaming\Thunderbird und zeigt auf das richtige Profil:
    Path=Profiles/<profil>.default ## ich weiß nicht, ob ich irgendwelchen Hackern Tür und Tor öffne, wenn ich mein Profil im Klartext hinschreibe, darum lasse ich das besser ;)
    Profil liegt hier:
    C:\Users\<user>\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\<profil>.default
    Mails liegen wie gesagt auf einer ganz anderen Partition.


    Ja, die Systemplatte wird natürlich auch mit inkrementellen Backups gesichert. Nur meine "eigenen Dateien" (auf der anderen Partition) werden nur einmal gesichert und dann überschrieben. Da sollte ich wohl auch einmal eine Versionierung einführen, stelle ich fest ;)

    Danke, rum, für die Antwort.


    Ist schon mittlerweile ungewohnt, die Groß- und Kleinschreibung zu beachten ;-)


    Der Viruskiller kann die Profildateien scannen, aber ich glaube die TB-Integration habe ich damals deaktiviert.


    Laut Eventviewer hatte ich aber tatsächlich gestern kurzzeitig HDD- / Controllerprobleme. Dabei muss es wohl die Datei verrissen haben...


    Zu den Partitionen: es gibt tatsächlich 3 interessante Partitionen für das Tool:
    - Sys-Partition
    - Tool-Partition mit dem installierten TB
    - Mail-Partition, in der die Mails gespeichert werden. Hier liegt auch diese msgFilterRules.dat.


    Legt TB vielleicht von sich aus irgendwo Backups an?

    Thunderbird-Version: 12.01
    Betriebssystem + Version: Win7 Ultimate
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): verschiedene



    hallo zusammen,


    ich habe ein unangenehmes problem mit thunderbird.


    gestern nach dem tb-start hieß es, ich habe eine neue mail, die er aber nicht auf der festplatte speichern kann. festplatte war funktionsfähig (zumindest lesbar) und hatte freien speicher - das habe ich geprüft (also sämtliche partitionen, die in frage kamen: system-partition, tb-installations-partition, mail-partition).


    ich habe dann ohnehin einen neustart gemacht und als ich das nächste mal draufschaue, geht tb wieder ganz normal auf und speichert emails. nur sind all meine filter verschwunden.


    die datei msgFilterRules.dat, die wohl diese filter beinhaltet, ist auch nur noch ein zweizeiler :(


    gibt es hier noch hoffnung für mich? (natürlich hat mein backup-programm nach dem neustart sofort das funktionierende backup der datei überschrieben.. das fällt also schonmal flach ;) )


    any ideas? :)


    -narf