Posts by Flo-Mi

    So, das Problem wäre geklärt.
    Der Hoster hat seinen Mailserver so eingestellt, dass ein POP3-Zugriff das Löschen der Mail aus der Mailbox verursacht.
    Das hat eine Mail an den Support geklärt.
    Man bittet mich, für die Zukunft IMAP zu nutzen, wenn ich die Mails auf beiden Rechnern lesen können will.
    Sorry, wenn ich hier ein Paar Leute ins Grübeln gebracht habe.
    Gruß,
    Flo

    Vielen Dank für Deine Antwort.


    Quote from "mrb"


    Keineswegs, aber das hatte ich ja auch gar nicht gesagt. Das ganze ist ein "Verbiegen" des POP-Protokolls.
    Du hattest mir ja nicht gesagt, welche Einstellungen du gemacht hast.


    Was ist daran "Verbiegen"? Ich habe ja Nichts am Protokoll selbst verändert.


    Quote from "mrb"

    Nein, das war mir zu diesem Zeitpunkt nicht klar, ansonsten hättest du Fragen ja nicht gestellt.
    Und nein, ein Bug ist das nicht, sonst gäbe es das Forum nicht, weil niemand Thunderbird benutzen würde, und wir alle dieses Problem hätten.


    Gruß


    Ok, jetzt nehmen wir mal an, es wäre kein Bug, dann handelt es sich um verkorkste Konfigurationseinstelungen.
    Kann man in der Konfiguration (Konfiguration bearbeiten) nachsehen und das korrigieren?
    Wird das von TB in eine textbasierte Datei geschrieben, wenn ja, wo finde ich das Ding im Profil (Bitte in Form von MacOS-Pfaden), und wie heißt die Datei.


    Übrigens habe ich extra nochmal nachgesehen, und damit die Frage nicht irgendwann noch kommt: Ich arbeite mit einem Konto, das über Administrator-Rechte verfügt unter MacOS.


    Grüße,
    Flo

    Quote from "mrb"

    Hallo und willkommen im Forum!


    [...]

    Quote from "mrb"


    Ja, das ist das native und korrekte Verhalten bei einem POP-Konto.


    Schau Dir mal den Konfigurations-Dialog des POP3-Kontos bitte an, den ich Dir hier anfüge. Ich habe versehentlich den falschen Dialog kopiert.


    Würdest Du das unter diesen Umständen auch noch als "natives und korrektes" Verhalten bezeichnen?

    Quote from "mrb"


    Wenn das nicht geschehen soll, musst du das in den Servereinstellungen entspr. ändern, nämlich dass die Mails bei Abruf auf dem Server verbleiben sollen. Und das musst auf allen beteiligten Computern tun.


    [...]

    Quote from "mrb"


    Ja, das ist so.
    Ich glaube, dir sind die Unterschiede zwischen IMAP und POP nicht bekannt.
    http://www.thunderbird-mail.de…ann_IMAP_statt_POP_nutzen
    Gruß


    Ich denke, jetzt ist Dir klar, dass mir die Unterschiede zwischen IMAP und POP sehr wohl bekannt waren, sonst hätte ich keinen Bug vermutet, oder wie meinst Du komme ich auf sowas?
    Gruß,
    Flo

    Thunderbird-Version: 24.4.0 (für MacOS)
    Betriebssystem + Version: MacOS 10.7.5
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Netcup (Mail-Postfach das vom Webhoster zum Webspace dazu gehört)


    Hallo zusammen, ich habe hier eine interessante Beobachtung gemacht.
    Es geht darum, dass bei mir die Mails vom Server aus dem Postfach verschwinden, wenn ich diese mit Thunderbird auf dem Mac per POP3 abrufe.
    Anbei ein Screenshot mit den Speicherplatz-Einstellungen des Thunderbird unter Mac OS.



    Folgende Beobachtung konnte ich machen:
    Geht eine Mail ein, und man öffnet die Mailbox via IMAP4 von einem zweiten Rechner (in diesem Fall ein PC/WinXP, ebenfalls mit aktuellem Thunderbird 24.4.0 ) aus, und führt dann mit dem Thunderbird auf dem Mac einen POP3-Abruf durch, hat man die Mail zwar auf dem Mac, aber gleichzeitig verschwindet sie aus der Nachrichtenliste auf dem zweiten Rechner.
    Ich schließe den Thunderbird auf dem PC mal als Ursache aus, denn IMAP löscht ja eher keine Mails und man kann sie unbegrenzt betrachten, bis man eben vom Mac mit dem Thunderbird dort einen POP3-Abruf tätigt.


    Wie kann es sein, dass ich ein derartiges Verhalten beobachten kann?
    Ist das Verhalten so bekannt, liegt evtl. ein Bug vor?


    Viele Grüße,
    Flo

    17.0.2 (Portable):
    Windows 7 Professional:
    POP und/oder IMAP:
    GMX, aber auch eigener Server:


    Hallo zusammen,
    Ich nutze seit langem Thunderbird. (Etwa seit der 3-er-Version)
    Ich suche Hilfe bei der Einrichtung von neuen Mail-Konten.
    Falls es so wirken sollte, dass ich nur rummotzen will, dann denkt bitte daran, dass ich Thunderbird jetzt seit mehreren Jahren nutze (so fürchterlich kann ich TB also nicht finden, sonst wäre ich nicht dabei geblieben), und mich hier nur aus meiner subjektiven persönlichen Sichtweise äußere. Das heißt: Ich möchte niemandem zu nahe treten und ich möchte auch Nichts fordern, ich suche nur Hilfe, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass es da keine Möglichkeit gibt, mein Problem zu lösen. Vielleicht bin ich nur zu blind oder blicke es nicht.


    Mittlerweile hat sich die Einrichtung von Accounts aus meiner persönlichen Sicht sehr zum Nachteil verändert.
    Wenn ich zum Beispiel für den Mailserver, der die Mails einer privat von mir genutzten Domain vorhält, ein Mail-Konto einrichten will, dann funktioniert dies nicht korrekt, bzw. ich habe es bisher nur mit "Durchwurschteln" hin bekommen. Zum einen wird davon ausgegangen, dass der Teil vor dem @ der Mailadresse dem Benutzernamen entspricht, zum Anderen davon, dass der Domainname, der für die Mailadresse gilt auch für den Mailserver gültig ist, dabei residiert dieser unter der Domain unter der mein Hoster seine zentralen Serverdienste vereint hat.
    Das Nächste Problem ist, dass mein Hoster eben ein Zertifikat für den Webmailer auch für den Mailserver nutzt.
    Das heißt, Thunderbird, sollte eigentlich irgendwann mal meckern, dass eine Verbindung zu einem Host aufgebaut wird, dessen Zertifikat nicht mit der Domain übereinstimmt. (NIcht weiter schlimm, weil ich die Details des Zertifikats kenne)
    In diesem Dialog lege ich dann normalerweise die Ausnahme fest, das Zertifikat dauerhaft zu akzeptieren, wenn ich sehe, dass die Fingerprints übereinstimmen. Das kommt aber nicht. Stattdessen bleibt die Einrichtung ständig hängen und macht nicht mehr weiter. Es kommt nie zum endgültigen Anlegen des Kontos, da dieses schon bei der 1. Einrichtung zu 100% funktionieren muss.
    Auch mit GMX habe ich da ein paar Problemchen.
    Ich weiß dass ich die Kundennummer als Benutzernamen verwenden muss, aber die Einrichtung bleibt trotzdem immer hängen.
    Bei GMX bekomme ich dann die Meldung, dass die Authentifizierung fehlschlug.
    Das irritiert mich auch ziemlich, da ich zu 100% richtige Nutzerdaten eingegeben habe.
    so oft, wie ich das schon probiert habe, einzurichten.
    Ich habe mir hier das Passwort sogar mal als Text sichtbar getippt und es per Copy&Paste eingesetzt. Zuvor habe ich es auf meinem Hauptrechner mit funktionierendem (!) Account (auch TB) kopiert und per USB-Stick auf das Notebook, auf welchem ich das Mail-Konto einrichten wollte, übertragen.
    Ich bekomme nur die Meldung, dass ein Authentifizierungsfehler vorliegt bzw. das Passwort falsch ist, wohingegen es mit dem Hauptrechner 1a (mit identischen Einstellungen) funktoniert.
    Daher wird mir dann auch die Konten-Einrichtung verweigert.
    Ich versuche, als Mail-Server pop.gmx.net einzurichten. An meinem Hauptrechner gab es da gemecker wegen dem Zertifkat, aber das habe ich kontrolliert und dort als Ausnahme festgelegt.
    Jetzt bei meinem Notebook hakt die Einrichtung. Das heißt, ich bekomme nicht mal die Abfrage ob ich eine Ausnahme für das Zertifikat festlegen möchte.
    Bevor nun jemand mutmaßt, dass ich mir bestimmt eine Virenverseuchte TB-Portable-Version heruntergeladen habe, kann ich sagen, dass ich dieses mal bei heise.de als auf Virenfreiheit untersuchtes Programm heruntergeladen habe, und es funktionierte auch einige Zeit ohne Probleme. Ich musste dann die Partition des Notebooks, in der das TB-Portable residierte, ändern (die Windows-Partition welche die komplette Platte vereinnahmte verkleinert und eine separate Partition angelegt, und habe das Programm vorübergehend auf einen USB-Stick geschoben, um es nach der Änderung in die neue Partition zu platzieren.
    Dann hat Thunderbird auf einmal gestreikt. Also habe ich eine zweite Installation mit der aktuell genannten Version 17.0.2 gemacht und mühe mich seitdem damit ab, das Konto zum laufen zu bringen.
    Jedenfalls habe ich dann gedacht "alles Neu und gut", aber es wurde leider Nichts gut.


    Vielen Dank im Voraus und
    Viele Grüße,
    Flo-Mi