Posts by Tomhil

    Hallo Rum,


    vielen Dank für die Hilfe.
    Das Problem ist, dass die Mails eben nicht im Ordner Postausgang stehen, sondern die Fenster des Programms sind x-mal geöffnet und warten drauf, dass ma "Senden" drückt. Aus dieser Position heraus finde ich nicht einmal den Ordner Postausgang (oder ich bin zu dusselig dafür). Also klick ich auf jede offene Mail "Senden", diese Mail schließt sich, die Mail wird im Hintergrund versandt und ich klicke die nächste offene Mail.
    Mach ich weiterhin was falsch?


    Beste Grüße
    Thomas

    Thunderbird-Version: 17.05
    Betriebssystem + Version: Win 7.0 Prof
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): eigener Server
    SMIME oder PGP:SMIME


    Guten Tag Zusammen,


    endlich hab ich entdeckt, wie im Forum ein neues Thema erstellt wird. Es dauert eben manchmal ein wenig länger, bis alles durchgeforstet ist. Sorry, dass ich bisher irgendwie immer in den falschen Beiträgen gepostet hatte.


    Nun mein heutiges Problem:


    Mails der Absender gehen verschlüsselt auf meinen Rechnern ein, zu jedem Rechnern gibt es TB-Mailadressen der jeweiligen PC-Nutzer. Dort sind sie lesbar, weil hier auch die Signatur zur jeweiligen Mailadresse hinterlegt ist. Diese Mails werden sodann bei uns zur Akte gespeichert und landen auf dem Büroserver in dem Kanzleiprogramm. Alle anderen Büroarbeitsplätze greifen auf diese Kanzleisoftware zu und können in der jeweiligen elektronischen Akte die dort gespeicherten Mails (wie alle aktenbezogenen Schreiben, pdfs etc) aufrufen, unabhängig davon, an wessen Adresse in unserem Hause die Mails gerichtet gewesen waren (Hintergrund: die Sekretärinnen haben auf ihren PC´s eigene Mailadressen in TB, die jeweils auch mit eigenen Signaturen versehen sind). Das funktioniert bei unverschlüsselten Mails seit Jahren problemlos. Geht nun aber eine Mail ein, die vom Absender mit der Signatur unserer jeweiligen Empfängermailadresse verschlüsselt ist, kann diese Mail zwar immer noch problemlos zur Akte gespeichert werden, kann aber von keinem anderen Arbeitsplatz mehr aufgerufen werden (also: aufgerufen werden kann sie, aber es erfolgt der Hinweis auf die Verschlüsselung, sie ist also nicht zu lesen). Wie könnten wir das Problem lösen? Ich habe probiert, die Signaturen der anderen Mailadressen einfach in TB auf den anderen Rechnern zu importieren, aber das will nicht so recht klappen (geht gar nicht, es wird nichts angezeigt, dass Signatur übernommen wurde). Müsste man also auf allen PC´s sämtliche Mailadressen des Büros einrichten mit den jeweiligen Signaturen?


    Sehr herzlichen Dank für Eure Hilfestellung und noch einen schönen Sonntag,
    Thomas

    Hallo Zusammen, an diesem sonnigen Tag!


    Ich hoffe, lieber Graba, dass ich für meine Frage jetzt den richtigen Thread gefunden habe. Folgendes Problem treibt mich um:


    Mein Kanzleiprogramm erstellt im Rahmen automatisierter Mandatsbestätigungen jede Menge Mails automatisch, dh Daten (Mailempfänger, Betreff, Anhänge etc) werden nach TB übertragen. Dann ist diese Mail "offen", man muss nur noch "Senden" klicken. Das ist prima, nur werden zT 30 oder 40 gleichartige Mails nacheinander gefertigt (in verschiedenen Sachen, aber immer an den gleichen Empfänger) und so sind am Schluss "übereinander" eben 30 oder 40 Mails offen, die jeweils manuell mit "Senden"-Klick versandt werden müssen. Das ist nervig und kostet Zeit. Jetzt habe ich mal umgeschaut, das AddOn "Send later 3" ist prima, löst aber auch nicht das Problem der automatischen "Auslösung" der Sendenfunktion.


    Hmm, gibt es etwas, was diesen Vorgang automatisiert? Es wäre toll, wenn Ihr eine Idee hättet.


    Dank und beste Grüße
    Thomas

    Moin Zusammen,


    "Es ist nicht sinnvoll, sich an einen Thread zu hängen, der eine nur ähnliche oder sogar andere Thematik behandelt bzw. bezüglich der Ausgangsvoraussetzungen veraltet ist ( :arrow: Erstellen neuer Themen). Ich habe deshalb mit deinem Beitrag diesen neuen Thread eröffnet."


    Die Watschen habe ich verdient :flehan: . Ich hatte nur nicht den Durchblick, wie ich einen neuen Thread eröffne (und ehrlich gesagt auch nicht die Zeit, lange zu suchen).


    Danke jedenfalls für die Tipps. QuickText ist der Renner. Funktioniert einwandfrei.


    Gruss
    Thomas

    Edit: Es ist nicht sinnvoll, sich an einen Thread zu hängen, der eine nur ähnliche oder sogar andere Thematik behandelt bzw. bezüglich der Ausgangsvoraussetzungen veraltet ist ( :arrow: Erstellen neuer Themen). Ich habe deshalb mit deinem Beitrag diesen neuen Thread eröffnet. Mod. graba


    Guten Morgen,


    herzlichen Dank für die Informationen. Sie haben mir sehr geholfen.


    Weil ich aber noch nicht wirklich weiß, wie ich eine Frage neu formulieren kann (sorry, die Anleitung dazu habe ich zwar gelesen, aber mit meinem einfachen juristischen Verstand einfach nicht auf dier Reihe bekommen :) ), frage ich einfach noch mal hier nach:


    Ich hab gesucht, aber irgendwie nichts wirklich Richtiges gefunden. Gibt es ein AddOn, mit dem ich "Textbausteine" schnell und einfach in TB integrieren kann? Ich habe eine Menge Mailverkehr, der immer wieder (zumindest in Teilen) identisch ist. Meine Damen müssen dass immer wieder schreiben. Gibt es eine Möglichkeit, Text zu erstellen, zu speichern und dann direkt aus TB abzurufen und einzufügen?


    Vielen Dank für einen Tipp.


    Beste Grüße
    Thomas

    TB-Version: 17.05
    Betriebssystem: Windows 7
    Kontenart: POP
    Verschlüsselung: SMIME (derzeit in Vorbereitung)


    Hallo Zusammen,


    ich bin neu im Forum und weiß nicht so richtig, wie ich meine Frage als neuen Artikel posten kann. Da ich beruflich eingespannt bin, fehlt mir auch ein wenig die Zeit, alles zu durchforsten. Habt Nachsicht mit mir.


    Auf den hiesigen Artikel kam ich, weil ich gestern genau nach diesem Problem gesucht habe. Ich habe "Encrypt if possible" und "Security Settungs from Adress book" als AddOn gespeichert und wollte die gestern Abend einspielen. Da kam gestern die Meldung: Mit TB-Version nicht kompatibel. Habe es soeben noch mal versucht, da wurde es angenommen. Merkwürdig.


    Ich muss geschäftlich an einige Empfänger verschlüsseln, an andere nicht. Und da ist es mir ein großes Anliegen, dass dies automatisiert eingerichtet werden kann. Ich werde es versuchen, ob das mit den Einrichtungen der AddOns klappt.


    Jetzt aber meine eigentliche Frage:


    Ich habe unter TB zwei Mailkonten eingerichtet. Die Adressen lauten "xy@tomhil.net" und "ab@tomhil.net". Für beide Adressen habe ich - unterschiedliche Zertifikate von TC TrustCenter, die unter meinen persönlichen Zertifikatien in TB auch gespeichert sind. Wenn ich aber in den SMIME-Einstellungen entsprechend der Vorgabe aus dem Forum (siehe nachstehend)


    Installation des eigenen Zertifikates im Zertifikat-Manager


    Dazu ist hier die aus dem Browser exportierte .pfx- oder .p12-Datei mit dem geheimen Schlüssel auszuwählen: Extras > Einstellungen... > Erweitert > Zertifikate > Zertifikate... > Ihre Zertifikate > Importieren Hierbei werden Sie zuerst nach dem Masterpasswort des "Software-Sicherheitsmoduls" und danach nach dem "Transportpasswort" der .pfx- bzw. .p12-Datei gefragt. Voraussetzung für einen erfolgreichen Import ist das Vorhandensein der Herausgeberzertifikate (unter "Zertifizierungsstellen") sowie das ausgesprochene Vertrauen in diese Zertifikate (=> "Bearbeiten").


    Nach dem erfolgreichen Import des eigenen Zertifikates übernimmt das Software-Sicherheitsmodul des Thunderbird durch die Verschlüsselung mit dem Masterpasswort den Schutz des eigenen privaten Schlüssels.
    Einstellen der S/MIME-Sicherheit des Mailkontos


    Jetzt ist die Verknüpfung des Zertifikates mit dem Mailkonto herzustellen. Dazu ist hier das richtige Zertifikat auszuwählen: Extras > Konten... > %Kontenname% > S/MIME-Sicherheit > Digitale Unterschrift


    Das Zertifikat ist sowohl für die digitale Unterschrift (Signatur) als auch für die Verschlüsselung auszuwählen. Die standardmäßige Anwendung der digitalen Unterschrift bei allen Nachrichten ist empfohlen, die standardmäßige Anwendung der Verschlüsselung nur dann, wenn von allen Adressaten ein Zertifikat vorhanden ist.


    die entsprechenden Zertifikate auswählen und speichern möchte, wird immer nur das EINE der beiden Zertifikate angeboten. Was mache ich falsch?


    Ein ziemlicher ratloser Unser :( .


    Herzlichen Dank für einen Tipp.


    Beste Grüße
    Thomas