Posts by einhandsegler73

    Hallo!

    Meine eMails habe ich bisher ausschließlich "Browser-basiert" bzw. mit der entsprechenden Mail-App meines iPhones verwaltet. Zukünftig möchte ich dies mit "Thunderbird" erledigen!

    Dazu habe ich nach einem ersten Testlauf zwei Fragen:


    1) Auf meinem eMail-Server habe ich mehrere Ordner mit eMails angelegt, sortiert nach bestimmten Themen. Wie kann ich diese Ordner inkl. Inhalt von Thunderbird herunterladen und lokal auf meiner Festplatte speichern, um ein "lokales Backup" der archivierten eMails zu haben? Sind bei Thunderbird standardmäßig alle angezeigten eMails lokal auf dem PC gespeichert, oder werden die Server-Ordner nur gespiegelt? Wie erkenne ich dann, ob ein E-Mail-Ordner inkl. aller enthaltenen eMails nur online vorhanden oder auch lokal auf der Festplatte gesichert ist?


    2) Wenn ich eine eMail sende mit Thunderbird, finde ich diese anschließend im Ordner "Gesendet". Alle ansonsten per Apple-Mail-App oder Browser-basiert versendete eMails landen aber im Ordner "Sent Messages" (welcher bei ilcoud.com als "Sent" angezeigt wird) auf dem Server, der von Thunderbird immerhin auch angezeigt wird. Wie kann ich einstellen, dass Thunberbird gesendete eMails dort speichert, bzw. dass der Thunderbird-Ordner "Gesendet" funktionell diesen Cloud-Ordner ("Sent/Sent Messages") nutzt?


    Gruß

    Michael

    Möchte ich noch nachliefern:

    • Thunderbird-Version: 52.5.2 (32 bit - gibt es auch 64 bit?)
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 Version 1709
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Apple (iCloud)
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Avira
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): O2 HomeBox

    Hallo!

    Ich habe Thunderbird nun erstmals installiert und bereits ein paar Mal benutzt (unter Windows 10).

    EMail-Konto ist bei Apple iCloud.


    1) Z. B. für gelöschte eMails und für gesendete eMails hat das Progamm neue Ordner auf dem Server angelegt - wo kann ich Thunderbird "mitteilen", welche der schon vorhandenen Ordner es für diese Rubriken nutzen soll, ohne dass das Programm neue Ordner erschafft?


    2) Ich möchte gerne die auf dem Server vorhandenen eMail-Ordner inkl. der enthaltenen eMails (zusätzlich zum Speicherort auf dem Server) ab und zu lokal auf meiner Festplatte sichern, also dort speichern. Wie mache ich das am einfachsten: Z. B. mit Thunderbird eine Art "lokale Ordner" anlegen und die eMails aus den Server-Ordnern dort hineinkopieren? Geht das? Oder z. B. lediglich eine "offline"-Funktion aktivieren - werden die eMails dann evtl. vom Programm automatisch (zusätzlich?) heruntergeladen und lokal gesichert?

    Sinn & Zweck ist es, meine eMails bei einem möglichen "Server-Problem" in der Zukunft evtl. aus einem lokalen Backup wiederherstellen zu können...


    Gruß Michael

    Hallo!
    Ich wäre schon längst zu Thunderbird gewechselt, wenn mich zwei Sachen abschrecken würde:
    1) Ich habe gelesen, dass die Größe eines E-Mail Ordners einen bestimmte Wert nicht überschreiten darf (die genaue Größe habe ich gerade vergessen). Nun bin ich unsicher geworden, denn ich frage mich: Was passiert, wenn ein E-Mail Ordner irgendwann die zulässige Größe überschreitet? Das bemerkt man im Alltag doch gar nicht, also wenn sich ein Ordner dieser Grenze nähert; was ist, wenn es plötzlich soweit ist? Kann ich dann überraschender Weise nicht mehr auf die E-Mails zugreifen? Droht Datenverlust? Wie kann ich das vermeiden?
    2) ich habe von Problemen gelesen, wenn gleichzeitig ein Virenschutzprogramm betrieben wird. Dies ist bei mir natürlich der Fall... Was kann ich da tun? Was passiert, wenn es dadurch zu Problemen kommt?


    Gruß
    Micha


    Hallo!
    Ich habe mich entschlossen, im Rahmen eines PC-Neukaufs meiner bisherigen "Windows-Vergangenheit" den Rücken zu kehren und zu Apple zu wechseln - ob es ein Notebook oder ein Dektop-Mac wird, ist noch unklar.
    Schon jetzt möchte ich mich aber gerne mit einem "Problem" befassen:
    Ich habe einige GB an eMails lokal auf meinem Windows-Rechner gespeichert, und zwar unter Windows 7 und dem hauseigenen eMail-Programm "Windows Live Mail". Die eMails sind von diesem Programm als "*.eml"-Dateien in einem völlig undurchsichtigem Ablage-Ordner-System auf der Festplatte gespeichert.
    Ich möchte auch in Zukunft eMails (zumindest zusätzlich) lokal archivieren.
    ich denke, bei MacOS ist ein eMail-Programm dabei, oder? Ist die Nutzung dieser eMail-Software sinnvoll? Und vor allem: Kann ich die alten eMail-Dateien irgendwie in das Apple-Programm importieren und damit neu archivieren?


    Ich habe schon auf meinem Windows-System bereits geplant, auf "Thunderbird" zu wechseln. Dort werden die eMails ja in Form von "Mbox-Dateien" gespeichert: "Eine bedeutende Eigenschaft des Mbox-Formats ist, dass in einer Mbox-Datei immer ein ganzer Ordner (also ein Ordner innerhalb Thunderbirds - z. B. der Posteingang) gespeichert wird."


    Ich habe nun erfahren, dass das Programm "Thunderbird" auch bei MacOS wohl recht verbreitet ist?
    Hmm, wäre es dann evtl. sinnvoll, noch auf meinem bestehenden Windows-Rechner nach Thunderbird zu "migrieren", also meine alten eMails dort zu importieren - und dann mit diesen Thunderbird-Dateien auf den künftigen Apple-Rechner zu wechseln?
    Was meint ihr, wie würdet IHR vorgehen?

    Quote from "Peter_Lehmann"

    Meine Mailkonten (selbstverständlich heute als IMAP-Konten bei meinen zwei Providern eingerichtet) haben eine gerade soeben mal gemessene Größe von 2,8 GB - i.W.: zwei Komma acht GB)! Das ist ein Bruchteil von dem, was mir allein einer meiner Provider als Quota bietet.


    Ok, Danke!
    Bringe es in 15 Jahren da immerhin schon auf 23 GB - so groß ist der Mailordner von "Windows Live Mail" immerhin bereits geworden...
    Natürlich auf einzelne "Unterordner" verteilt, wobei "Windows Live Mail" hier keine sinnvolle "Ordnerstrukturierung" zulässt, sondern völlig chaotisch veranlagt ist - auch daher der Wechsel...

    Hallo!
    Nochmal kurz zur "Ordnergröße":
    In der Wiki lese ich:
    "Ein Nachteil des Mbox-Formats ist die Größenbeschränkung von Dateien. Es kann sein, dass Ihr Betriebssystem bzw. das Dateisystem der Festplatte die Größe einzelner Dateien begrenzt. Diese Grenze kann z. B. bei 2 GByte liegen. Erreicht die Mbox-Datei diese Grenze, dann wird es zu Fehlermeldungen oder sogar Datenverlust kommen. Sie müssen also rechtzeitig die E-Mails aus einem Thunderbird-Ordner auf mehrere Unterordner verteilen (jeder Unterordner ist in Wahrheit wieder eine Mbox-Datei auf der Festplatte)."


    - benutze Thunderbird künftig dann unter Windows 7, gibt es da Probleme, wenn sich eine Ordnergröße 2 GB nähert?
    Und wie sieht das überhaupt in der Praxis aus: Kontrolliert ihr regelmäßig die Ordnergrößen, um dann (wie oben empfohlen) rechtzeitig "einzugreifen"? Oder kann man auch einfach warten, ob es irgendwann mal Fehlermeldungen gibt, und dann immer noch tätig werden? Bloß kommt man DANN u. U. nicht mehr an die betreffenden eMail ran?!


    Viele Grüße
    vom Möhnesee
    Micha

    Hallo!
    Danke für die vielen Tipps!


    Wie kann ich denn am einfachsten die bei mir unter Windows Live Mail gespeicherten (zahlreichen!) eMails der letzen (fast) 15 Jahre in TB importieren?
    Mit einem Add-on? Wird dabei die ursprüngliche Ordnerstruktur übernommen?
    Wie geht es am einfachsten und vor allem problemlosesten?


    PS: Welchen Vorteil bietet denn das ImportExportTools-Add-on für eMail-Datensicherung? Kann man das TB-eMail-Verzeichnis der internen Festplatte nicht genau so einfach per Drag-and-Drop auf einer externen Festplatte sichern, ohne Add-on?


    Gruß
    Michael

    Hallo!


    Nach einem "Crash" meines eMail-Clients "Windows Live Mail" habe ich mich für einige Wochen durch die merkwürdige Ordner-Struktur dieses eMail-Programms gewühlt, um die Mails wieder herzustellen, und inzwischen habe ich von der deutlich "aufgeräumteren, nachvollziehbareren und verständlicheren" Ordnerstruktur von Thunderbird erfahren.
    Nachdem ich etwas hier im Forum und in der Wiki gestöbert habe, halten mich hauptsächlich noch zwei Dinge von einem Umstieg zu TB ab:


    1) Ich habe gelesen, dass eMail-Ordner eine maximale Größe (2 GB?) nicht überschreiten dürfen, da man sonst plötzlich keinen Zugriff auf die Mails des Ordners mehr hat. Ist das korrekt? Wird man denn rechtzeitig davor gewarnt, merkt man das irgendwie? Oder muss man nun alle paar Tage die Größe der eMail-Ordner manuell überprüfen? Gilt diese maximale Größe für den betreffenden Ordner einschl. seiner Unterordner? Was tun, wenn ein Ordner mal tatsächlich zu groß geworden ist - sind die eMails dann "verschwunden"?


    2) Bei Windows Live Mail gab es (meines Wissens) keine Probleme mit meinem Virenscanner (Avira Free Antivirus). Ich habe nun gelesen, dass dies bei TB aufgrund der anderen Art, eMails zu speichern, anders ist: Ein Virenscanner führt hier u. U. dazu, dass manche eMail-Ordner zerstört werden - wie wahrscheinlich ist das denn? Habe Angst, dass ich es nicht schaffe, mich davor durch entsprechende Einstellungen des Virenscanners zu schützen, ohne gleichzeitig einen effektiven Virenschutz aufzugeben...


    Was meint IHR?


    Gruß Michael