Beiträge von strgalt

    Hallöchen,


    ich habe gerade Lightning ausprobiert und habe einen Google- Kalender eingerichtet, als CALDAV.
    Die Termine werden auch einwandfrei beidseitig sychronisiert. Allerdings werden in Thunderbird nur die Termine des lokalen Kalenders angezeigt die vom Google- Kalender nicht.
    Und bevor die Frage aufkommt: Ja, der Kalender ist angehakt :)


    Weiß jemand woran das liegen kann?


    Gruß
    strgalt


    Thunderbird-Version: 24
    Lightning-Version: 2.6
    Betriebssystem + Version: KBuntu 13.04

    HAllo Peter,


    ich danke dir für deine Antwort.


    Man muss sich aber schon fragen, was da für ein Aufwand betrieben werden muss - wo doch alle Welt nach Sicherheit schreit. Die Beschreibungen und Anleitung sind nicht verständlich und das ein Zertifikat des Ausstellers installiert werden muss taucht gar nirgends auf - ich meine jetzt keinen EMail- Client speziell, sondern viel mehr die Zertifikatsaussteller.


    Warum stellt die Bundesrepublik eigentlich keine Zertifikate aus? Die Preise der Personalausweise sollten das doch hergeben. Stattdessen müßte ich 15 / Jahr zahlen, wollte ich ein sicheres Zertifikat.
    Da ist es doch kein Wunder, dass niemand, oder fast niemand, sich damit befassen oder gar anwenden will. Denn PGP ist auch nicht wirklich handlich und vor allem bei Ämtern und Firmen nicht eingesetzt.


    Bin echt angepullert, dass ich mich damit wirklich tagelang beschäftigen musste. Und du bist der einzige, der sich die Mühe gemacht hat, mir zu antworten. Ich hatte ja schon einige Anfragen in anderen Foren - es kennt sich einfach kein Mensch damit aus.


    Also vielen Dank dir :) !


    Gruß
    strgalt

    Hallo zusammen,


    Also, dass ist mein erster Beitrag hier, darum erst einmal ein Hallöchen :)


    Ich bin schon seit einigen Tagen dabei zu versuchen, meine EMails zu signieren und komme einfach nicht zu Rande.
    Ich habe mir ein kostenloses Zertifikat von Trustcenter.de erstellen lassen und habe dies mit Chrome (unter Linux Chromium) installiert und dann exportiert. nun habe ich drei Dateien:
    - eine cer
    - eine p12
    - eine pfx


    Die pfx habe ich dann unter den Einstellungen des Kontos/S/MIME Sicherheit und dann "Zertifikate verwalten" bei der Registerkarte "Ihre Zertifikate" importiert. Das hat auch ohne Probleme funktioniert.
    Im Anschluss habe ich dieses Zertifikat bei "Digitale Unterschrift" und "Verschlüsselung" eingetragen/ausgewählt. Auch ohne Probleme.


    Allerdings erhalte ich eine Fehlermeldung sobald ich eine "unterschriebene" EMail versenden will:

    Zitat

    Senden der Nachricht fehlgeschlagen.
    Kann Nachricht nicht signieren. Bitte überprüfen Sie, ob die Zertifikate, die für dieses Konto in den Konten- Einstellungen angegeben sind, für E-Mails gültig und vertrauenswürdig sind


    Das Zertifikat läuft erst nächstes Jahr im Oktober ab, was habe ich also falsch gemacht?


    Übrigens, die Entschlüsselung funktioniert mit diesem Zertifikat.


    Das selbe Problem habe ich übrigens mit KMail auch, ich dachte mir, ich versuche es einfach mal mit Thunderbird aber...
    Und unter Windows 7 ebenfalls das gleiche Spiel.


    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen - vielen Dank schon einmal.


    Gruß
    strgalt



    Thunderbird-Version: 24.0
    Betriebssystem + Version: Kubuntu 13.04
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Strato
    S/MIME oder PGP: S/MIME