Posts by thunderpede

    Du hast schon recht.

    Nachdem ich sonst nichts zu tun habe, werde ich mich wohl oder übel schlau machen. Nebenbei haben wir 25 Emailadressen. Das summiert sich dann schon. Aber es hilft wohl nichts.

    Vielen Dank jedenfalls,

    thunderpede

    Hi Feuerdrache,

    hi Drehmoment,

    nochmals danke für eure Beiträge und die Links. Wenn man liest, was demnächst mit der DSGVO auf Betriebsinhaber zukommt, könnte einem die Lust vergehen, selbständig zu sein. Zum Kotzen! Vermutlich werden wir in Deutschland die einzigen sein, die diese EU-Arbeitsbeschaffungsmaßnahme buchstabengetreu umsetzen und kontrollieren.

    Ich weiß noch nicht, wie ich mit der Archivierung weiter verfahren werde; vielleicht werde ich doch importexporttools verwenden. Muss mal darüber schlafen.

    Grüße,

    thunderpede

    Hallo Feuerdrache,

    danke für deine Antwort.

    Sowas habe ich befürchtet. Dabei ist das importexporttool genau das, was wir bräuchten. Eine Suche im Internet erbrachte keine ähnliche Lösung. MailStore habe ich versuchshalber mal installiert - aber es handelt sich hierbei wohl um eine Art Backup-Programm. Man muss die gesicherten Archive offensichtlich erst zurückspielen, um darauf Zugriff zu bekommen. Außerdem stelle ich es mir schwierig vor, ein bestimmtes Mail zu finden, wenn erst mal eine Anzahl solcher Backups vorhanden ist...

    Momentan bin ich ratlos.

    :(

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.6.0
    • Betriebssystem + Version: Win10
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): 1&1


    Guten Tag zusammen,

    in unserem Büro laufen durch zig Kundenkontakte Hunderte von Emails (meist mit größeren Anhängen) auf, sodass die Archivierung zu einem immer größeren Problem wird. Aus rechtlichen Gründen müssen diese Mails für viele Jahre bereitgehalten werden. Am besten sind diese Mails nicht in einem TB-Archivordner aufgehoben, sondern direkt in den jeweiligen (Windows-) Ordnern unserer Kundenverwaltung.

    Nun bin ich auf dieses geniale Addon "importexporttools" gestoßen. Damit lassen sich in kürzester Zeit Mails auch aus IMAP-Accounts vollständig dorthin exportieren. Das Tool stellt dazu verschiedene Möglichkeiten bereit.

    Meine Frage: Wenn ich auch in z.B. 15 Jahren auf eine alte Email zugreifen will, in welchem Format sollte ich die Nachrichten exportieren? Momentan schwanke ich zwischen eml bzw. html. Beide Formate speichern auch die Anhänge. Meine Sorge ist bei eml, dass es irgendwann nicht mehr verfügbar ist!? :?:

    Danke im Voraus,

    pedeka

    Hallo zusammen,
    Copy Folder scheint die Lösung zu sein!!
    Ich hab´s mit einem Konto ausprobiert, etliche Unterordner verglichen, und die kopierten Ordner waren alle komplett!!
    Sofern mir in der Kürze nichts entgangen ist, wäre damit mein Problem gelöst!


    Vielen Dank!!
    Grüße, pede

    Ich habe deinen Vorschlag "RecoverDeletedMessages" ausgeführt. Dazu habe ich im Lokalen Ordner aus dem dorthin kopierten Archiv der Reihe nach mehrere Unterordner ausgesucht, deren Inhalt nicht mit dem Original übereistimmen. Leider erhielt ich bei allen Durchläufen die Mitteilung: "Done, with 0 recovered messages".
    Kann es sein, dass TB oder 1&1 (??) mit der Kopier-Aufgabe überfordert ist, denn Unterordner mit wenigen emails sind immer vollständig, solche mit ca. 40 und mehr emails überwiegend unvollständig? Ich kann auch kein System erkennen: Mal fehlen die ersten 30 mails, dann komplett die mails eines ganzen Jahres oder auch mal wieder willkürlich einzelne mails. Auch das Kopieren nicht des ganzen Archivs, sondern nur eines einzelnen großen Unterordners funktioniert nicht. Es fehlt genau dieselbe Zahl an mails als wenn ich den kompletten Archivordner kopiere.
    Danke im Voraus!

    -> drag and drop: okay, mein irrtum.


    -> die genaue Anzahl festgestellt:
    Nach dem Kopieren des iamp-Archivordners sollte der Bestand an emails im Quell- und Zielordner identlisch sein. Ich öffne zur Kontrolle also den beliebigen Unterordner "Huber" im Quellverzeichnis und finde 290 emails darin. (Die Zahl wird ja unten rechts angezeigt unter "Gesamt"). Im kopierten Unterordner "Huber" des Lokalen Verzeichnisses finde ich aber nur 91 emails. Es fehlen in diesem Beispiel unter anderem von den mails aus den Jahren 2011 bis 2014 die mails des Jahres 2013 komplett, das sind immerhin 163 Stück. Ich schaue mir auch die mails mit identischem Datum an und überprüfe sie auf Duplikate, um auszuschließen, dass das Programm von diesen evtl. nur 1 Exemplar kopiert.
    Wir haben in unserem Büro nicht nur 1, sondern 7 imap-Konten mit entsprechend vielen Unterordnern. Da wäre es schon wichtig, dass die Sicherung auch zuverlässig funktioniert.....

    Mein imap-email-Konto blablabla@online.de habe ich irgenwann erstellt; darin befinden sich von Anfang an der Posteingang, sowie Entwürfe, Gesendet, Archiv, Papierkorb und Spam. In den Archiv-Ordner verschiebe ich täglich aus dem Posteingang die erledigten emails in Unterordner. Von Zeit zu Zeit sichere ich diesen Archiv-Ordner als Kopie in den Lokalen Ordner. Die vorhandene ältere Archiv-Ordner-Kopie im Lokalen Verzeichnis habe ich vorher umbenannt und lösche sie erst, wenn der Kopiervorgang abgeschlossen ist. Das Kopieren erfolgt so: Den zu kopierenden Archiv-Ordner mit gedrückter linker Maustaste in den Lokalen Ordner ziehen, dann Maustaste loslassen (nicht drag und drop, wie ich fälschlicherweise oben geschrieben habe). Fertig. Zur Frage der genauen Zahl: Ich greife mir exemplarisch ein paar Unterordner im Quellordner heraus und vergleiche sie im Hinblick auf Anzahl und Inhalt des entsprechenden Unterordners im Zielverzeichnis. Es sind schon manchmal 150 oder mehr emails in einem solchen Unterordner. Aktuell habe ich festgestellt, dass z.T. nur ein Fünftel davon übertragen wird. Es fehlen eigentlich nur emails in Unterordner mit größeren Mengen an emails. Unterordner mit geringerer Anzahl sind meist vollständig.
    Meines Wissens darf die Sicherh.-software die Mails und Thunderbird abscannen. In der "Block-List" des Virenscanners habe ich keinen Eintrag zu Thunderbird gefunden.
    Danke für weitere Hilfen!

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.6.0
    * Betriebssystem + Version: Win 7 prof.
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): 1&1
    * Eingesetzte Antivirensoftware: 360 Total Security
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows


    Hallo zusammen,
    regelmäßig sichere ich meinen Archivordner in den lokalen Ordner. Der Archivordner hat etliche Unterordner, in welchem die emails gespeichert sind (meist mit pdf-Anhängen). Nun habe ich festgestellt, dass nach dem Kopieren die Anzahl der in den Unterordnern enthaltenen emails nicht identisch ist; d.h. der Archivordner wird nicht komplett in den lokalen Ordner übertragen. Auch mehrere Kopierversuche bringen kein besseres Ergebnis. Das könnte für unser Büro evtl. fatal werden, wenn z.B. aus bestimmten Gründen nach einer email gesucht wird, welche dann aber nicht mehr gefunden wird ....
    Mache ich was falsch (drag und drop des Archivordners in den Lokalen Ordner) oder liegt es am Programm??
    Danke im Voraus,
    pede

    Wieder mal herzlichen Dank euch beiden, dass ihr euch meines Problemchens so ausführlich annehmt.
    SusiTux, dein Vorschlag über dialout und via TAPI zur Fritzbox klingt plausibel. Habe soeben Fritzbox-TAPI installiert. Über welche URL tbdialout mit der Fritzbox kommuniziert, ist mir allerdings schleierhaft.
    Habe ihr vielleicht einen Tipp, wo (z.B. ein Forum) ich mich schlau machen kann?
    Schöne Grüße,
    th.pede

    Hi EDVOldi und SusiTux,
    danke für die Infos! Dann erspare ich mir das mit der Thunderbox.
    Ja, der erwähnte Beitrag bei phoner-forum ist von mir. Mit Fritz!BoxDial habe ich es früher schon mal vergeblich versucht.
    Dann bin ich auf Fritz!Box Monitor gestoßen. Da funktioniert zwar das Telefonieren mit dem Telefon, aber der dialer nimmt nur die sog. Hauptrufnummer, egal welche Nummer man anklickt. Also wenn ich ich bei einem Kontakt mehrere Telefonnummern habe und ich doppelklicke auf die Handynummer, werde ich trotzdem mit der Hauptnummer verbunden, welche dann z.B. der Festnetzanschluss ist. Bei AVM habe ich schon mal deswegen angefragt, aber die bieten keinen Support für den Fritz!Box Monitor.
    Abgesehen davon würde ich halt einfach lieber aus dem TB-Adressbuch heraus wählen, denn hier aktualisiere ich auch immer meine ca. 400 Kontakte und muss diese dann nicht noch zur Fritzbox exportieren.
    Soeben wollte ich das Addon Fritz-BoxDial von pc-Welt installieren. Leider ist es nicht kompatibel mit meiner TB-Version 31.2.0 :cursing:

    So, jetzt habe ich tbdialout und phonerlite installiert. Damit funktioniert es; blöderweise aber nur mit einem headset, was ich gerade nicht wollte. Mit Telefon läuft nix. Ich habe mich im phoner-Forum erkundigt.
    Bliebe nur noch die Alternative thunderbox. Muss ich aber erst ausprobieren, wenn ich wieder Zeit habe.

    Tut mir Leid, dass ich Dir mit meinen dürftigen Informationen so viel unnötige Arbeit mache. Jedenfalls bin ich dir dankbar dafür.
    Ich werde heute oder morgen (nebenzu gibt´s auch noch ein bisschen sonstige Arbeit) die von dir aufgezeigten Möglichkeiten testen und melde mich dann wieder.
    Tschüss und Grüße,
    pede