Posts by sicro

    Einleitung:

    Ich habe einen Haufen IMAP Konten mit zahlreichen Unterordnern und tausenden von Emails über die Jahre angesammelt. Diese Datenhalden will ich jetzt etwas ausmisten und einen großen Teil der Emails archivieren. Archivieren heißt für mich, dass die Emails aus den IMAP Konten raus können, ich aber von meinem Haupt-Rechner immer noch darauf zugreifen kann. Es geht also nicht um ein Backup, das habe ich anders gelöst.


    1. Frage:

    Ich könnte einen kleinen lokalen Mailserver einrichten auf dem dann das Archiv-Konto läuft. ODER Ich könnte ein spezielles Programm für die Email Archivierung wie z.B. MailStore Home nehmen. ODER Ich könnte die zu archivierenden Emails einfach in einen lokalen Ordner innerhalb von Thunderbird verschieben.

    Im Moment gefällt mir letzte Option am besten. Keep it simple!

    Spricht irgendetwas dagegen? Gibt es vielleicht doch noch eine andere, bessere Lösung für das Problem?


    2. Frage:

    Die 'Lokalen Ordner' die Thunderbird von Haus aus liefert bieten wenig Einstellungsmöglichkeiten. Deshalb möchte ich das AddOn LokaleOrdner / LocalFolders einsetzen. Insbesondere finde ich die Optionen interessant den Speicherort für die 'Lokalen Ordner' außerhalb des Thunderbird Profil Ordners zu legen und diese externen 'Lokalen Ordner' dann mit verschiedenen Thunderbird Profilen nutzen zu können.

    Benutzt hier jemand das LocalFolders AddOn? Arbeitet das zuverlässig? Sollte man irgendetwas Spezielles bei der Einrichtung der LocalFolders Konten beachten?


    3. Frage:

    Wenn die Datenhalde in die Lokalen Ordner verteilt wurde, dann sind die Emails zwar nicht mehr auf den Mail-Servern verteilt, aber Thunderbird muss die weiterhin verwalten. Wie viele Emails oder welche Speichermenge kann man in Lokale Ordner stecken, bevor Thunderbird anfängt unter der Last spürbar zu leiden?


    Das war's für den Anfang.

    Freue mich auf Eure Tips.

    [...] Es wäre toll, wenn Du schon auf Devmo recherchiert hast und vielleicht noch einige valide Angaben zusammentragen könntest, daraus einen Text für eine Hilfe-/Lexikon-Seite zu machen, den wir der Allgemeinheit zur Verfügung stellen könnten. [...]

    Mache ich gerne. Kann etwas dauern, aber ich denke dran. Ich muss nur noch ein paar Sachen besser verstehen,bevor ich das sinnvoll zusammenfassen kann.



    ... bei Javascript ist meines Erachtens Vorsicht geboten. Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/JavaScript den Abschnitt "Missbrauch" oder auch https://www.privacy-handbuch.de/handbuch_21c.htm

    Das Privacy -Handbuch hat auch eine sehr interessante Seite über 'erweiterte' Einstellungen in Thunderbird, die auch JavaScript und Cookies behandelt, aber noch weit darüber hinausgeht. -> https://www.privacy-handbuch.de/handbuch_31d.htm
    Das war auch eine der wenigen deutschsprachigen Seiten auf denen man überhaupt etwas zu dem Thema findet. In Summe ist mir das Privacy-Handbuch etwas zu paranoid, aber ein paar Empfehlungen sollte man sicherlich befolgen -Werbung und Tracking werden im Web doch immer agressiver.

    Cookies sind in Thunderbird im Grunde nicht notwendig. Da Thunderbird Webinhalte anzeigen kann, werden dabei Cookies gleich mit serviert..., was für reinen E-Mail-Betrieb aber nicht notwendig ist.

    Cookies und Javascript sind im Browser schon ein Problem für die Privatsphäre, im Email Client umso mehr, denn da ist die Person durch die Email Adresse ja schon eindeutig indentifiziert.


    Quote from Thunder

    JavaScript behandelt Thunderbird getrennt für die Programm-Features (nicht nur Add-ons) und für dargestellte Inhalte aus z.B. E-Mails. Man kann also JavaScript deaktivieren, ohne das Programm selbst zu behindern. Dies geschieht auch, wenn Nachrichten nicht mit "Original HMTL" angezeigt werden. Für die Lesebestätigungen (MDN) ist das quasi externe JavaScript AFAIK nicht notwendig.

    Die Anmeldung für einen neuen Kalender mit "Provider for Google Calendar" benötigt Javascript. Dadurch bin ich erst auf das Thema gekommen. Ich hatte Javascript und Cookies nämlich vorher deaktiviert. Vielleicht sind andere Addons ja auch betroffen?! Nach der Anmeldung des Google Kalenders kann man Javascript aber wieder ausschalten.
    Insgesamt ist die Dokumentation zu den erweiterten Einstellungen ziemlich dürftig. Ich habe auch nochmal etwas Recherche gemacht, konnte aber nur folgendes herausfinden:
    Javascript ist seit Thunderbird 3 für die Mail/News-Anzeige IMMER deaktiviert. Vorher gab es noch die Möglichkeit über javascript.allow.mailnews Javascript für Mail/News Anzeige zu aktivieren, diese Einstellung gibt es seit V3 aber nicht mehr. Die existierende Einstellung javascript.enabled bezieht sich demnach nur noch auf RSS Feeds und 'Externe Inhalte' was auch immer das heisst. Soweit die Information, die ich finden konnte.
    Quellen: developer.mozilla.org/...
    Das scheint aber zumindest nicht ganz richtig zu sein, denn der Javascript Schalter scheint ja auch eine Auswirkung auf Browser Fenster zu haben die innerhalb von Thunderbird geöffnet werden und zum Teil für Addons benötigt werden (siehe oben).


    Quote from Thunder

    Meines Erachtens braucht niemand Angst vor JavaScript zu haben. Ist Dir der Unterschied zwischen Java und JavaScript klar? Wenn ja, sollte klar sein, dass JAVA im Betriebssystem nur bei wirklichem Bedarf in einer aktuellen Version installiert sein sollte.

    Ich halte Javascript mittlerweile für 'gefährlicher' als JAVA, weil es überall drin ist. Besuche mal Seiten wie bild.de mit NoScript oder uMatrix als Addon und schau mal wieviele Scripte von wievielen Servern geladen werden. Ich komme da auf 50 (Fünfzig!) verschiedene Scripte. Sind die alle vertrauenswürdig?


    Gruß, Simon.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.5.1
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 64
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): verschiedene
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Microsoft Security Essentials
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows Firewall


    Ein paar generelle Fragen zum Verständnis, die in der Hilfe nicht ausreichend beantwortet sind.


    Javascript ist ja standardmäßig in Thunderbird aktiviert und lässt sich nur über den Konfig-Editor deaktivieren.
    Ich frage mich, wozu in einem Mail-Client Javascript benötigt wird? Wird Javascript von Thunderibrd nur für die Programmierung von Addons und im Benutzerinterface verwendet oder auch für die Darstellung der Mails? Wenn es um die Darstellung der Mails geht, möchte ich nicht, dass dort Javascript oder sonst irgendwelche aktiven Inhalte ausgeführt werden. Wird Javascript für die Read-Receipts benötigt? Die Read-Receipts habe ich global ebenfalls deaktiviert. Macht es einen Unterschied welche Darstellung (Plaintext/SimpleHTML/OriginalHTML) für Mails eingestellt ist?


    Cookies lassen sich in den Einstellungen komplett deaktivieren. Das habe ich auch gemacht und auf dem Privacy Tab der Einstellungen alle Häkchen entfernt. Also keine externen Inhalte, keine History, keine Cookies und das ich nicht getrackt werden will muss auch niemand wissen.
    Werden Cookies in irgendeiner Form von Thunderbird oder Addons benötigt, z.B. als Session Cookie?


    Simon

    Quote from "mrb"

    Aber wenn du auf "andere Ordner" gehst, findest du den Pfad, oder nicht?
    Da aber in oberen Option der Ordner z.B. "Gesendet" vorgegeben ist, genügt dort die Angabe der Konten völlig.
    Die untere Option soll dir ja nur die Möglichkeit geben, einen anderen Ordner als "Gesendet" auszuwählen.
    Bin deshalb neugierig auf die Antwort bei Bugzilla, weil die Angelegenheit für mich logisch ist und keinesfalls ein Bug.
    Gruß


    Ich hab das Thema ja auch nicht als Bug, sondern als 'Enhancement'=Verbesserung gelistet, und verbessert werden kann das das Verhalten der Ordnerwahl schon.
    Solange man alles auf den Standard Einstellungen (obere Option) lässt ist ja alles noch klar. Die Standard Ordner sind dann alle in der ersten Ebene des IMAP Kontos. Aber es geht ja genau um die zweite Option, wo man einen beliebigen Ordner für die Standard Verzeichnisse auswählen kann. Hier kann man, wie z.B. bei Gmail auch einen Ordner in der zweiten Ebene auswählen (../[gmail]/Gesendet) man könnte aber sogar einen Ordner aus einem anderen IMAP Konto wählen oder ein lokales Verzeichnis. All das sieht man nach der Auswahl aber nicht. Dann steht da nur 'Gesendet' und man kann nicht sehen wo dieser Ordner nun eigentlich ist. Es müsste 'Konto/Unterordner/Gesendet' angezeigt werden oder 'LokaleOrdner/etc/Entwürfe'. Das wäre dann eindeutig. Ich hoffe jedenfalls, dass ein paar Leute für die Verbesserung stimmen.


    Gruss,s.

    TB 3.1.6 IMAP auf Gmail.


    Heute habe ich TB auf frischer Tat ertappt, Emails in den falschen Ordnern zu speichern.


    Im Konto ist eingestellt, Entwürfe im Ordner 'Entwürfe' (konto/[gmail]/Entwürfe) zu speichern und nach dem Versand eine Kopie im Ordner 'Gesendet' abzulegen. Beim Schreiben der Email meldet TB aber: "Konnte Email nicht im Ordner 'Gesendet' speichern." (die Internetverbindung war unterbrochen.) obwohl die Sicherungskopie während des Schreibens doch eigentlich in 'Entwürfe' landen soll. Nachdem die Email dann verschickt war, ist eine Kopie dann im Ordner 'Gesendet', aber die Arbeitskopie im Ordner 'Entwürfe' ist auch immer noch da und nicht gelöscht worden.


    Am Rande, die Konto-Einstellungen 'Kopien & Ordner' ist schlecht gelöst, weil dort der Pfad zum Ordner nicht angezeigt wird, sondern nur der Ordner.


    Gruss,s.

    Kann man die Bezeichnung für die Standard Ordner nicht in about:config ändern. Schön wär's ja.


    Meine Papierkörbe heißen als Ordner auf den Servern mal 'Bin', 'Trash' oder 'Gelöscht', bei TB wird daraus dann 'Bin' (also nicht übersetzt), 'Papierkorb' (Übersetzt), oder 'Gelöscht' (unverändert). Ach, und dann gibt es bei GMX auch noch den Ordner 'Trash' der auch als 'Trash' angezeigt wird, aber ohne das Papierkorbsymbol. Der wird aber weder von TB noch vom GMX Webfrontend benutzt, muss also von K9-Mail (Andoid) kommen. Also mehr ein K9 Problem.


    Na denn ...

    Danke MRB, manchmal hilft es ja schon, wenn man weiß, dass man nicht der Einzige mit dem Problem ist.


    Das Problem mit IMAP ist, daß scheinbar alle Clients ihre Macken haben. Wenn man dann mit mehreren Clients (PC & Smartphone) auf ein Email Konto zugreift, dann multiplizieren sich die Fehler. Da wundert man sich, dass manche Emails mehrmals im Gesendet Ordner landen, der Entwürfe Ordner sich beständig füllt, während sich die Papierkörbe lustig vermehren. Ist doch absurd.


    Erstaunlich, dass sowas bei einer Internet Selbstverständlichkeiten der ersten Stunde "Email" immer noch passiert.

    Ich nutze Thunderbird (TB 3.1.5 W32) als Client für ein Gmail, ein Google-Apps und ein GMX Konto via IMAP. Die Konten haben jeweils ein Dutzend Ordner/Labels mit insgesamt vielleicht 5000 Emails.
    Immer wieder habe ich Probleme mit den Standard Ordnern (Entwürfe, Papierkorb, Gesendet). Die Ordner sind in den Kontoeinstellungen schon den richtigen IMAP Ordnern zugeordnet. Manchmal jedoch scheint sich etwas zu verstellen und plötzlich gibt es einen zweiten Papierkorb. Ein anderes Problem ist das Mails beim Schreiben mehrfach im Entrwurfs-Ordner gespeichert werden und dann bei erfolgreichem Versand auch nicht mehr gelöscht werden.
    Also die Fehler sind etwas diffus, nicht tragisch, aber auf Dauer nervend.
    Kennt jemand das Problem und, noch besser, eine Lösung?


    Gruss, S.