Posts by Hanser

    Deine Antwort "Normalerweise lesen sie alles mit." verstehe ich leider nicht.



    Das chrome.manifest findet sich unter
    E:\Tools\Netz\Thunderbird\distribution\extensions\{e2fda1a4-762b-4020-b5ad-a41df1933103}



    "E:\Tools\Netz\Thunderbird\" ist der Installationspunkt meiner Thunderbird-Installation.


    Das Unterverzeichnis "\distribution\extensions\{e2fda1a4-762b-4020-b5ad-a41df1933103}" wäre meiner Vermutung nach wohl der Installationspfad für die Lightning-Installation. (ist das richtig ?)


    Dann wäre das chrome.manifest dort doch wahrscheinlich an der richtigen Stelle und es fragt sich, warum es dennoch im Thunderbird_Wurzelverzeichnis gesucht wird.
    Wo gehört es hin in einer korrekten Installation - in das Thunderbird-Wurzelverzeichnis oder in den Installationspfad der Thunderbird-Erweiterung "Lightning"? Wird der Suchpfad für das chrome.manifest bei der Lightning Installation festgelegt oder ist das Sache von Thunderbird?


    Ist diese Fehlerkonsole eine Fehlerkonsole von Thunderbird oder nur von der Erweiterung Lightning?

    Ich habe mal gesucht, wo sich eine passende "chrome.manifest"-Datei findet


    Ich finde chrome.manifest im Verzeichnis unter:
    E:\Tools\Netz\Thunderbird\distribution\extensions\{e2fda1a4-762b-4020-b5ad-a41df1933103}


    Gesucht wird diese Datei laut Fehlerkonsole jedoch unter E:/Tools/Netz/Thunderbird/, also weiter oben im Verzeichnisbaum.


    Ich weiß allerdings nicht, an welchem Ort eigentlich sein sollte bzw. was bewirkt ob sie dort ist oder nicht.


    Kannst Du dazu Hinweise geben?

    Wenn ich die Server-Betreiber anspreche, muß ich zumdindest eine Idee haben, warum ich dort einen Fehler vermute.


    Die meisten Warnmeldungen scheinen mir eher auf meine Installation bezogen zu sein. Das ist mein Eindruck als Laie.


    Gleich zu Beginn: "Could not read chrome manifest 'file:///E:/Tools/Netz/Thunderbird/chrome.manifest'." es scheint also eine Datei bei mir zu fehlen, die auch tatsächlich dort nicht anzufinden ist. Was hat es damit auf sich ?


    Dann beziehen sich viele Meldungen auf "resource://gre-resources/ua.css" wo die Formatierungen unbekannte Eigenschaften zu definieren scheinen. Sind solche css Dateien nicht auch Sache der lokalen Installation?

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version:45.1.1
    * Lightning-Version:4.7.1.1
    * Betriebssystem + Version: Windows 8.1 64bit
    * Eingesetzte Antivirensoftware:Avira
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):keine


    Zweierlei:
    1) Wenn ich einen Termin kopiere und an einem anderen Tag einfüge, so kann ich hinterher wohl Änderungen durchführen, allerdings werden sie beim speichern nicht übernommen. Fehlermeldungen dabei gibt es jedoch nicht. Auch kann ich bei dem gleichen Kalender durchaus neue Termine erfolgreich eintragen und speichern. Irgendeine Idee, woran es liegen könnte?


    2) Wenn ich Thunderbird mti Lightning starte, erhalte ich im Fehlerprotokoll eine ganze Reihe von Einträgen mti Informationen und Warnungen. Wobei ich eigentlich (außer dem oben beschriebenen) keine weiteren Fehlfunktionen beobachte. Sollte ich hier etwas unternehmen? Schön wäre es ja generell, wenn Eintragungen im Fehlerprotokoll nur dann auftreten, wenn auch ein Problem auftritt. Wie kann ich die Fehlermeldungen/Warnungen/Infos vermeiden?


    Dazu mein Fehlerprotokoll:

    Danke ihr beiden.


    Ich habe das Problem nun gelöst, ohne aber die genauere Ursache zu erkennen.


    Der Weg: Ich habe die von Thunderbird gespeicherten Zugangsdaten gelöscht und neu eingegeben. Danach ging es.
    Warum er auf 2 von den 10 Kalendern dennoch Zugriff hatte ... ?
    Im Horde-Log gab es keine Einträge über fehlgeschlagene Login-Versuche, nur in der Lighning Fehlerkonsole.


    Versteht das jemand hier ....


    Nun also Problem gelöst aber nicht sehr lehrreich, weil Ursache nicht erkannt


    MfG Hanser

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45
    * Lightning-Version: 4.7
    * Betriebssystem + Version: MS-Windows 8.1 64bit
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Avira
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): keine


    Ich habe neben Lightning keine weiteren Add-Ons bei Thunderbird laufen




    Guten Tag


    Plötzlich aus dem laufenden Betrieb wird die Synchronisation von mehreren aber nicht allen Kalendern die auf dem CalDAV-Server liegen verweigert.


    Für einige Kalender bekomme ich eine Fehlermeldung, die sich für die einzelnen Kalender nur durch deren Abo-Dateikennung unterscheidet a la:
    Zeitstempel: 10.05.2016 16:18:35
    Fehler: [calCachedCalendar] replay action failed: null, uri=https://webmail............, result=2147500037, op=[xpconnect wrapped calIOperation]
    Quelldatei: file:///C:/Users/hherm/AppData/Roaming/Thunderbird/Profiles/0ajo6kq2.default/extensions/%7Be2fda1a4-762b-4020-b5ad-a41df1933103%7D/calendar-js/calCachedCalendar.js
    Zeile: 327



    Andere Kalender, die ebenfalls auf dem gleichen Server liegen funktionieren dagegen reibungslos ....



    Ich hab einen der nicht funktionierenden Kalender abgemeldet und neu abonniert .... und sehe nun keine Termine dieses Kalenders in Lightning, die Fehlermeldung bleibt bestehen, ebenso nach Neustart von Thunderbird mit Lightning.



    Die Zahl der nicht funktionierenden Kalender hat sich in den letzten beiden Stunden von 2 auf 8 erhöht.



    Im Firefox-Browser werden alle Kalender der dagegen vollständig dargestellt



    Hanser

    Auf das Log-File des Webhorde habe ich keinen unmittelbaren Zugriff und die Mitarbeiter dafür sind schon lange ins Wochenende ....
    Ich bin von beiden Rechnern aus als der gleiche Nutzer angemeldet. Vom einen Rechner aus geht alles problemlos, vom anderen Rechner aus gar nicht.
    Dabei spielt es keine Rolle, ob ich nur einen Rechner zur Zeit angemeldet habe oder beide. Auch habe ich mal die Einträge des Passwortmanagers gelöscht und neu eingegeben ... so falls da irgendwas ... hilft nix.


    Ich hab mal getestet, mit verschiedenen Kalendern von dem nicht funktionierenden Rechner aus:

    • Einen lokalen Kalender anlegen und eintragen - geht!


    • Auf einen neu abonnierten Netzwerkkalender etwas eintragen - geht nicht Fehlermeldung MODIFICCATIO_FAILED Status-Code 2147746065, Die Anfrage kann nicht verarbeitet werden. Server Replied with 500.

    "500" bedeutet in Unix ja, dass Lesen und Ausführen erlaubt ist, schreiben nicht.
    Allerdings kann ich ja nicht mal lesen ......



    Ist es möglich, Lightning so zu installieren, dass er nicht auf alte Eintragungen zurückgreift (ohne dass ich deshalb ganz Thunderbird neu konfigurieren muß)?


    Um mal die Fehlerkonsole von oben abzuarbeiten:
    Ist das Problem mit dem Chrome.manifest, welches nicht gefunden wird und vermutlich eine ganze Kette von Folgewarnungen produziert, lösbar?

    Den Kalender neu zu abonnieren hat nicht geholfen. Nach dem abbestellen Lightning und auch Thunderbird neu zu installieren und dann neu zu abonnieren hat ebenfalls nicht geholfen.
    Wenn ich nun die Kalender neu abonniere, wird mir jetzt gar kein Termin mehr angezeigt. Offenbar wird also nichts synchronisiert, aber es wird auch kein Fehler mehr in der Kalenderliste angezeigt.
    (Auf dem anderen Rechner im gleichen Netz mit dem gleichen CalDAV Server, mit der gleichen Software-Konfiguration geht alles nach wie vor noch immer normal.)


    Vermutlich müssen irgendwelche Initialisierungsdateien auf meinem PC, die ja von der alten Installation erhalten geblieben sind, gelöscht werden.
    Aber ich habe keine Ahnung, ob das eine Rolle spielt und welche Dateien ich ggf. löschen sollte


    Ich hab mal die Fehlerkonsole geleert und dann Thunderbird neu gestartet.
    Die Fehlerliste enthält keine Fehler, wenn ich Offline-Unterstützung abwähle.
    Es werden jedoch darin Mitteilungen und Warnungen angezeigt.

    • Die MITTEILUNGEN beginnen mit:

    "Could not read chrome manifest 'file:///E:/Tools/Netz/Thunderbird/chrome.manifest"Could not read chrome manifest 'file:///E:/Tools/Netz/Thunderbird/extensions/%7B972ce4c6-7e..../chrome.manifest'"

    • Es folgen WARNUNGEN:

    Mutations-Ereignisse sollten nicht mehr verwendet weren. Verwende Sie MutationsObserver stattdessen""Type Error: tab is undefined"
    "Unbekannte Eigenschaft 'margin-inline-start'. Declaration ignored"
    es folgt eine Aufstellung mit diversen unbekannte Eigenschaften ....... Vermutlich sind diese Warnungen eine Folge der nicht gefundenen chrome.manifest Datei. Diese gleichen Meldungen zeigt mir aber auch die andere Installation auf dem anderen Rechner an. Es scheint also irgendwie typisch und nicht relevant für den Fehler zu sein. Das liegt vielleicht an einem falschen Link in der Konfigurationsdatei. Das "chrome.manifest" finde sich tatsächlich nicht unter dem Link,in dem es laut Fehlermeldung gesucht wird sondern in E:\Tools\Netz\Thunderbird\distribution\extensions\{e2fda1a4-762b-4020-b5ad-a41df1933103}

    • FEHLER werden gemeldet nur wenn die Offline-Unterstützung aktiviert ist:

    [calCachedCalendar] Replay action failed: null uri=https//:...................., op=[xpconnect wrapped callOperation]




    Dennoch bekomme ich keine Termine angezeigt.Wenn ich mir einen Kalender nehme, "Synchronisieren" wähle, dann bleibt er bei der Meldung "Überprüfe Kalender", aber nichts passiert.
    Also nur die Anzeige leerer Kalendertage, obwohl im Kalender etwas drinsteht.


    Vermutlich muß das ganze gründlicher neu installiert werden, als durch einfaches "deinstallieren" und "neu installieren", bei dem ja immer irgendwelche Initialisierungsdateien etc. bestehen bleiben, die die neue Installation in die alten Gleise leitet.


    Irgendwelche Vorschläge?

    In der Fehlerkonsole ist zu jedem Fehlermeldungszeitpunkt eine ganze Reihe von Fehlermeldungen zu finden, die sich mehrfach wiederholen. Die meisten beziehen sich auf den Cache und lauten:



    "Fehler beim Lesen von Dateien für Kalender .... Allerdings ist dieser Fehler wahrscheinlich vernachlässigbar, daher versucht das Programm fortzufahren ...... Zeile 960"
    "Beim Schreiben in den Kalender ... ist ein Fehler aufgetreten! Fehlercode: MODIFICATION FAILED ..... Zeile 963"
    "[CalCachedCalendar] Unable to perform playback action add to server, will try again... Server replied with 500 .... Zeile 535"
    "[CalCachedCalendar] replay action failed .... Zeile 322"




    Vielleicht noch eine nützliche Info: Der Fehler ist erstmals aufgetreten, während der zweite PC nicht im Netz war. Also ein Konfrontation zwischen Schreibberechtigungen ist vermutlich eher unwahrscheinlich.

    Der Fehler existiert bislang schon einige Tage und der zweite Rechner greift über das identische Netz auf den Kalenderserver zu. Insofern würde ich Netzwerkfehler ausschließen.
    Eine Firewall existiert ebenfalls nicht zwischen den Rechnern, wenn Du das mit Sicherheitssoftware meinst.
    Daher würde ich eine unmittelbare Ursache in der Software erwarten - entweder in Thunderbird-Lighning Client oder in der Horde-Groupware auf dem Server.



    1 Fehler) Die Fehlermeldung bzgl. des einen Kalenders lautet ja wie gesagt "Modification_failed" d.h. ein Schreibzugriff wird verweigert ... Frage ist von wem. Da aber Thunderbird-Lightning auf dem anderen Rechner kein Problem mit dem gleichen Server hat, wäre der Fehler bei dem einen Thunderbird-Client naheliegend aber nicht gesichert.


    2 Fehler) Ein anderer Kalender wird in der Liste als abonniert geführt und keine Fehlermeldung zeigt irgendeine Störung an. Aber dennoch wird der Inhalt des Kalenders nicht dargestellt. Auch diesen Fehler praktiziert nur der obige Rechner der auch (1 Fehler) produziert. Hier ist die Vermutung eines Problems beim lokalen Thunderbird-Lightning noch stärker.


    Um den Thunderbird-Lighning Entwicklern bestmögliche Infos geben zu können, frage ich mich, ob noch irgendwelche Analysen/Fehlerprotokolle zu identifiziern sind, bevor ich mich an die Reparatur des Fehlers mache.
    Welche Fehlerkonsole sollte ich auslesen, auf die Du hinweist?

    Ja, ich vermute sehr stark, dass ich durch lLöschen und frisches erneutes Importieren der Kalender erstmal wieder alles zur Verfügung habe.


    Andererseits dürfte so ein Zustand eigentlich nicht entstehen. Kann man den Fehler finden und einem Bug-Report zurordnen?
    Zu klären wäre, ob der Fehler bei Thunderbird liegt (ein Synchronisations-Zustand von Thunderbird hängt ... ) oder bei Web-Horde, dass er dieser Thunderbird-Instanz die Synchronisation nicht erlaubt (weil er z.B. den Zugriff blockiert für genau diese Thunderbird-Identität)
    Die letzte Ausführung von Webhorde (https://bugs.horde.org/ticket/?searchfield=14128&x=0&y=0) hatte einen ähnlich gearteten Bug.


    Gibt es da etwas zu prüfen, um diese beiden Fälle zu unterscheiden?

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.5.1
    * Lightning-Version: 4.0.5.2
    * Betriebssystem + Version: MS-Windows 8.1 Professional 64bit
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Aira
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): keine


    Ich habe mit Lightning mehrere Kalender via CalDAV abonniert.
    Ich habe zwei PCs (gleiches Betriebssystem, gleiche Versionen von Thunderbird und Lightning, einer Workstation, anderer Notebook), auf denen ich die selben Kalender identisch abonniert habe.
    Ich schreibe jedoch ausschließlich mit der Workstation via Lighning in die Kalender, nicht über das Notebook.


    Nun habe ich auf der Workstationauf die merkwürdige Situation,
    1) dass mir auf der Workstation zum einen einer der Kalender plötzlich nicht mehr angezeigt wird,obgleich keine Fehlermeldung auftritt und auch in der Kalender-Übersicht nichts markiert ist
    2) dass mir auf der Workstation bei einem anderen der abonnierten Kalender mit einem Ausrufezeichen mitgeteilt wird, dass der Kalender momentan nicht verfügbar sei und Fehlermeldung "Modification failed".
    Alle Kalender werden jedoch komplikationslos weiterhin auf der identischen Thunderbird/Lightning-Installation auf dem Notebook sowie im Webinterface angezeigt.

    OK, Danke, vielen Dank für den Einblick in die Funktionsweise.
    Aber ich verstehe noch nicht so ganz, ob das wirklich so gewollt ist.


    Ist es nicht eine vorgesehene Betriebsart, daß man die "Offline-Unterstützung" aktiviert hat? Ich habe in Erinnerung, daß es eine empfohlene Einstellung ist. Und ich möchte auf meinem Notebook den Kalender ja auch offline einsehen können.


    Daß man aber ständig bestätigen muß, daß er überschreiben darf, ist eine zumindest sehr lästige Einstellung.
    Kann ich das etwas geschmeidiger lösen, als bei jedem Schreiben eine Bestätigung folgen zu lassen "Ja, ich will das wirklich überschreiben"

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.3.0
    * Lightning-Version:4.0.3.1
    * Betriebssystem + Version: MS-Windows 8.1 Professional 64bit
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Avira
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): nein


    Wenn ich einen Termin bearbeite und dann erneut speichere, erhalte ich eine Fehlermeldung, daß eine Bearbeitungskonflikt vorliegt - nur wenn ich die Offline-Unterstützung für den Kalender aktiviert habe. Ohne die Offline-Unterstützung kommt auch keine Fehlermeldung. Die ICS-Kalenderdatei liegt auf einem CALDAV Server, die Anbindung ist GBIT-LAN.
    Die Fehlermeldung lautet: "Bearbeitungskonflikt: Das im Dialog bearbeitete Ereignis wurde geändert, nachdem der Dialog geöffnet worden ist." mit den Optionen "Andere Änderungen überschreiben" oder "Diese Änderungen verwerfen". Ich habe aber in der Zwischenzeit keineswegs auf anderem Weg auf den Kalender zugegriffen geschweige denn etwas verändert. Wenn ich "Andere Änderungen überschreiben" wähle, speichert er problemlos ab.


    Gibt es eine Möglichkeit, die Offline-Unterstützung beizubehalten und dennoch ohne diese Abfrage damit zu arbeiten?

    Ich habe das gleiche Problem
    Mein Kalender liegt auf einem normalen WebCal Server ....
    wenn ich eine neuen Termin anlege,
    habe ich ein Problem, wenn ich während das Fenster offen ist sage "Speichern"
    habe ich KEIN Problem, wenn ich wähle "Speichern und Schließen"


    Es scheint also der Konflikt von dem geöffneten Termin-Fenster verursacht zu sein. Vielleicht, weil dann gespeichert wird, während das Fenster die Datei (Termin) noch im Bearbeitungsmodus im Zugriff hat.
    Dennoch ist das überflüssig und lästig ...


    Das könnte ein Bug sein