Posts by Karla

    Hallo,


    ist die am Ende der Fehlermeldung genannte Emailadresse deine oder die des Empfängers? Nutzt Du imap oder pop/smtp?


    Und nur der Vollständigkeit halber, neben den von Peter_Lehmann schon genannten 3 Gründen gibt es auch noch eine vierte. Manche Provider beschränken Anzahl bzw. Gesamtgrösse der versendeten/empfangenen Mails innerhalb eines bestimmten Zeitraumes, zB eines Tages oder eines Monats.


    Grüsse,
    Karla

    Hallo,


    Du benutzt GnuPG 2.0.1 Da ist das Hinzufügen der idea-Unterstützung so ohne Weiteres wohl nicht drin. Mein Vorschlag wäre also, dass Du GnuPG deinstallierst und dir dann die aktuelle 1er-Version installierst. Und auch wenn man nach 12 Jahren etwas an seinem Schlüssel hängt, sollte sich dein Bekannter überlegen, ob er sich nicht einen neuen generiert, der dann auch von allen benutzt werden kann.


    Grüsse,
    Karla


    ps. Hier der Downloadlink:
    ftp://ftp.gnupg.org/gcrypt/binary/gnupg-w32cli-1.4.10b.exe

    Hallo,


    zuerst eine Bitte: schreibe bitte anstatt Sachen wie "leider ist dasselbe Resultat herausgekommen" das genaue Ergebnis, am besten kopierst Du es.


    Wenn bei Deinem zweiten mount-Versuch ebenfalls die Meldung kommt, dass der Einhängepunkt nicht existiert, dann hast Du ihn entweder nicht erstellt (einfach die Sache mit mkdir nochmal machen) oder nen Tippfehler beim mount-Befehl. Eigentlich alle Konsolen beherrschen sogenannte Tab-Vervollständigung, die Tippfehler vermeiden (und ganz nebenbei viel Tipparbeit sparen. Richtig toll wird es, wenn auch Programmoptionen/-parameter vervollständigt werden können. Ist eindeutig off-topic, aber die zsh war eine Erleuchtung für mich.)


    Aus den gparted-Bildern aus dem ubuntuusers-Forum zu schliessen, sollte dein Problem eigentlich lösbar sein. Versuchen wir doch mal, das Filessystem auf /dev/sdb2 zu prüfen, bitte poste das vollständige Ergebnis. Die folgende Zeile prüft nur, ändert aber erstmal nichts.

    Code
    sudo fsck.ext4 -f -n /dev/sdb2


    Karla

    Hallo,


    unter Linux ist ein simpler Ansatz, mittels grep die Anzahl der "Ungelesen"-Flags zu zählen. Ich hab das nicht wirklich getestet, vom Prinzip her sollte es aber klappen.

    Bash
    #!/bin/bash
    pfad="~/.thunderbird/xyz12345/Mail/*";
    total=0;
    for i in `grep -h -r -c --exclude=*.msf --exclude=*.dat "X-Mozilla-Status: 0000"  $pfad`; do
        total=`expr $total + $i`;
    done;
    echo $total;


    Grüße,
    Karla


    [edit: Kleinen bug im code gefixt. Hatte der Lesbarkeit halber hier eine Variable $total genannt, beim Testen nur $t und natürlich vergessen, sie überall umzubenennen.]

    Hallo,


    Quote

    Kann mir jemand mit einer Knopix incl. akt. Virenscanner aushelfen?


    Klar, kein Problem. Hier!
    [edit: Doch ein Problem, da in der Downloadversion kein Virenscanner dabei ist. Allerdings sollte auch jede andere linuxbasierte Live-CD gehen, musst Du halt die Virenscanner noch nachinstallieren. Von AntiVir, Bitdefender und ClamAV gibt es meines Wissens nach Linbuxversionen. Dank bescheidener Lizenzen kann die Installation allerdings doch arge Schmerzen im Hinterteil hinterlassen.]
    Persönlich glaube ich allerdings nicht an einen Virenbefall, sondern eher an ein verkorkstes Windows.


    Karla

    Hallo,


    @Jesus: Ich hab ja vorhin schon bemerkt, dass heute nicht mein Tag ist. Aber das es so schlimm ist, war mir selbst da noch nicht aufgefallen. Ich hab meinen obigen Beitrag editiert, damit niemand auf die Idee kommt, diesen Blödsinn auszuprobieren.


    Peinlichst berührt,
    Karla

    Hallo Kimi,


    da hab ich mich beim schnellen Zurechtweisen wohl verlesen und dein eigentliches Problem nicht erkannt, sorry.


    Du kannst in C:\Dokumente und Einstellungen\%Benutzername%\Anwendungsdaten\GnuPG\gpg.conf (bzw. %APPDATA%\GnuPG\gpg.conf) die Pfade zu den Schlüsselringen konfigurieren, einfach die folgenden zwei Zeilen anhängen:

    Code
    keyring Pfad\zur\pubring.gpg
    secret-keyring Pfad\zur\secring.gpg


    Karla


    edit:
    Heute ist nicht mein Tag! Denn nach der Fehlermeldung zufolge hat dein Problem möglicherweise gar nichts mit nem verlegten Schlüsselring zu tun, sondern eher mit einem falschen Standardschlüssel. Über der von Dir zitierten Fehlermeldung müsste noch etwas in der Art von "gpg: skipped "0xABCDEFG: secret key not available" (bloss halt auf deutsch) stehen. Vergleiche mal das 0xABCDEFG mit deinem Eintrag in den OpenPGP-Kontoeinstellungen ("Spezielle OpenPGP-Schlüssel-ID verwenden). Stimmt das überein?


    edit2: Hab den ganzen Blödsinn gelöscht.

    Hallo,


    Du findest die Einstellungen recht einfach, wenn Du auf dieser Seite oben links in das Suchfeld "Wiki OHNE Foren" den Begriff "Enigmail-Einstellungen" eingibst und Dir den ersten Treffer durchliest. Überhaupt sind in der Tat die meisten Fragen schon beantwortet worden, bitte mache Dir die Mühe und nutze erst die seiteninterne Suche.


    Karla

    Hallo,


    hast Du PaperPort richtig konfiguriert? Nach einer kurzen google-Suche (<2min) sollte

    Code
    "pfad\zu\thunderbird.exe" -compose attachment=%1

    funktionieren. Oder MailToWrapper nutzen, das sieht ebenfalls nach einer Lösung aus.


    Grüsse,
    Karla

    Hallo,


    was für ein OS nutzt Du? Zumindestens bei den meisten Linuxdistributionen kann man Fenster mit Alt+gedrückter linker Maustaste verschieben. Vermutlich gibt es Ähnliches auch für die diversen Windowsversionen.


    Grüsse,
    Karla