Posts by Kauki

    • MAP
    • IONOS

    Hallo,

    ich hatte wg. beabsichtigter Neueinrichtung aus Versehen auch diverse T-Bird-Unterverzeichnisse mit aufgehobenen mails gelöscht. Nun finde ich diese Verzeichnisse und Dateien aber unter Linux .thunderbird/....usw wieder. Sie haben entweder die Endung TXT oder MSF. Wie kriege ich die denn in ihrer ursprünglichen Form wieder in die Verzeichnisse ihres e-mail-Kontos?


    Gruß Klaus

    Hallo Kauki,
    kann es nicht auch ein "schlichtes" Hardware-Problem sein?
    Zum Beispiel, dass die Netzwerkkarte dieses Rechners nicht mehr zuverlässig arbeitet.
    Gruß
    Feuerdrache

    Tach Feuerdrache! ;-)


    Na das würde ich aber bei anderen Aktivitäten auch merken und da ist alles wie immer!


    Ich habs allerdings etwas weiter eingekreist: Wenn ich "Alle Konten abrufen" anklicke dauert es diese 25 Sekunden, bis eine Verbindung klappt - in der Zeit ist alles andere "eingefroren". Wenn ich das aber hinter mir habe, Thunderbird auch nicht geschlossen habe und etwas später (oder auch sofort) "Alle Konten abrufen" anklicke, dann flutscht es SOFORT. Ungefähr so, als würde Thunderbird beim allerersten Mal eine Verbindung zum Server aufwändig herstellen, die dann permanent existiert. Es sei denn, man beendet T-Bird und startet ihn neu. Dann geht wieder alles von vorne los.....

    Wenn es mit einem neuen Profil funktioniert (ich gehe mal davon aus, dass du dann gleich mal ein Mailkonto eingerichtet hast ...), dann ist in deinem bisherigen Profil irgendwo ein Fehler drin.
    OK?
    Bei Fragen bitte gern ... .


    MfG Peter


    Aaaalso.......,


    ich habe meinen .thunderbird auf Externes verschoben und den alten neu gestartet - funktioniert wie gesagt, praktisch wie Neuinstallation.
    Eine e-mail-Adresse eingerichtet und mails abgerufen. Bei Neustart (danach) braucht er dann schon drei/vier Sekunden länger.
    Zweite e-mail-Adresse eingerichtet - nach Neustart wieder etwas länger......
    Ich betreibe per Thunderbird acht verschiedene e-mail-Adressen. Vielleicht liegt das daran?
    Allerdings - unter Windows XP seinerzeit mit einem anderen (!) Mailprogramm, hatte ich auch diese Menge e-mail-Adressen. Und da ging es schnell nach dem Start!


    Hier unter Linux und beim Einrichten der e-mail-Adresse werde ich allerdings gefragt, ob das POP3 oder IMAP sein soll. Ich habe POP3, also speichern auf Rechner, statt speichern auf Server mit IMAP. Kann das daran liegen???

    1. und 2. kann ich mit ja beantworten.
    3. ist mir bisher SO nicht bekannt gewesen. Komprimieren tue ich schon. Inbox immer (???) leer? Hm.......
    4. ändert nichts am Problem.
    5. muss ich gleich mal ausprobieren.....

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Programm + Version: 45.2.0
    * Betriebssystem + Version: Linux Mint 17
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): 1und1
    * Eingesetzte Antivirensoftware: keine
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): ausgeschaltet


    Moin,
    ich hatte im Linuxmintusers-Forum keine Problemlösung bekommen, vielleicht hier:
    T-Bird startet nach dem Anklicken, öffnet aber die Grundseite erst nach 25 Sekunden. Wie kriege ich das weg?
    Fehlerkonsole anbei...


    Gruß Klaus

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.8.0
    * Betriebssystem + Version: Linux Mint 17
    * Kontenart (POP / IMAP):Pop
    * Postfachanbieter (z.B. GMX):1und1
    * Eingesetzte Antivirensoftware: -
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): -


    Ich habe schon "überall" gesucht und keine Lösung gefunden.
    Die Reklame, die ich weg haben will hängt als Datei mit dran.


    Gruß Klaus

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.7.0
    * Betriebssystem + Version: Linux Mint 17
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): 1und1
    Moin,
    das ist hier mein erster Beitrag als Neuling und ich bitte um Nachsicht.
    Mein Frage:
    Ich will einkommende Spam-Mails gleich auf dem Server löschen.
    Als Filter erstelle ich einen aus der e-mail des Spams, siehe Anhang.
    Es scheint aber so zu sein, dass viele Spam-Versender jedes Mal eine andere e-mail verwenden?
    Weiß hier jemand, wie man das an meiner Stelle korrekt einstellt, oder geht sowas gar nicht?
    Was ist denn eigentlich der Sinn der Unterscheidung zwischen Junk und Spam?


    Gruß Klaus