Posts by Rehok

    Hallo slengfe, hallo graba,

    danke für Eure Bemühungen. Schade, dass es keine Lösung gibt, denn ich bin mit den Systemfiltern nicht zufrieden. Ständig muss man versehentlich ausgefilterte Mails zurückholen. Deshalb habe ich mir über die Zeit einen eigenen Filter aufgebaut. Jetzt muss ich wieder ständig kontrollieren, denn der Systemfilter "drängt sich vor". Bei mehreren Mailadressen echt lästig!

    Danke für Eure Unterstützung.

    Gruß Rehok

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 38.6.0 (de)
    • Betriebssystem + Version: WIN10
    • Kontenart (POP / IMAP):IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):freenet
    • Eingesetzte Antiviren-Software:Avira
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):Win10 - intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hier können Sie Ihren Text schreiben: Bisher hatte ich lediglich die beiden Ordner "Posteingang" und "Sent" abonniert. Seit heute sind plötzlich zwei weitere Ordner abonniert: Spamverdacht und Virenverdacht. Das Abonnement lässt sich nicht abbestellen.


    Edit: Es ist nicht sinnvoll, mehrere Threads zum gleichen Thema zu eröffnen. Ich habe die überflüssigen und inhaltlich gleichen Beiträge gelöscht. graba, Gl.-Mod.

    Hallo EDV-Oldi,
    danke für die Info zum Auffinden der Thunderbirdversion. Ich habe die Version 45.3.0.
    Zum "normalen" Weg, einen Kalender einzubinden, darf ich aber bitte noch einmal nachfragen: Wozu dient dann die Option "Importieren"? Ich habe mich durch diesen Ausdruck mehr angesprochen gefühlt, einen vorher exportierten Kalender wieder einzubinden. Beim Begriff "Öffnen" habe ich intuitiv vorausgesetzt, dass der Kalender schon eingebunden sein muss, bevor man ihn öffnen kann.
    Herzlichen Dank für Deine Hilfe und schöne Grüße Grüße aus dem Pott
    Jan Rehok

    Danke für deinen Rat. Ich habe allerdings in der Zwischenzeit einen (Um)weg gefunden, mit dem ich mein Ziel erreiche. Ich gehe nicht über "Importieren", sondern über "Kalender öffnen". Dadurch wird ein zweiter Kalender angelegt und ich lösche dann den ersten.
    Also nochmals danke und eine gute Zeit.

    Hallo Forum,
    ich benutze Mozilla Sunbird als Kalenderprogramm, wobei ich nicht weiß, um welche Version es sich handelt (vor ca. 2 Jahren installiert). Falls Version wichtig zur Beantwortung der Frage: Wo kann ich das nachsehen?
    Mein Problem: Ich kann den Kalender problemlos auf Desktop exportieren und habe dort dann eine entspr. ICS-Datei. Wenn ich diese Datei dann importieren will, kommt die Meldung: Beim Schreiben ist ein Fehler aufgetreten.
    Was mache ich falsch?
    Danke für Eure Hilfe

    Hallo Mike,


    danke für die Mühe, die Du Dir gemacht hast. Ich habe das soweit verstanden. Du hast da wirklich ein ausgefeiltes System.


    Die zentrale Frage, die für mich offen bleibt: Was habe ich denn für einen Vorteil, wenn die von Thunderbird als Junk eingestuften Mails in einem separaten Ordner abgelegt werden? Das entlastet mich doch nicht, weil ich diesen Ordner ja regelmäßig auf versehentlich dort gelandete HAM-Mails kontrollieren muss. Da kann ich doch gleich alles im Posteingang sammeln.


    Da greift auch das Argument nicht, dass der Filter im Laufe der Zeit immer zuverlässiger arbeitet. Solange ich mich nicht 100%-tig darauf verlassen kann, bin ich gezwungen, alle Mails im SPAM-Ordner zu kontrollieren.


    Eine echte Erleichterung erfahre ich erst, wenn Mails unerwünschter Absender direkt gelöscht werden. Und deshalb tendiere ich zu einem eigenen Filter ("Von ist abc@... "und "Von enthält ....") Mit den paar SPAM-Mails, die dann noch im Posteingang landen, kann ich leben. Bei mir sind es im Prinzip nur 20-30 Absender, die mich täglich zumüllen. Ich habe mich bei denen nicht registriert und habe auch nichts abonniert. Die haben einfach nur irgendwie mein Emailadresse erfahren.


    Übrigens: Die Benachrichtigung von Thunderbird über den von Dir eingestellten Beitrag ist im Junkordner gelandet.


    Nochmals herzlichen Dank und schöne Grüße


    Jan Rehok

    Hallo Peter,


    danke für Deine hilfreiche Antwort.


    Ich werde das beim Provider überprüfen und falls dort wirklich ein SPAM-Filter aktiv ist, werde ich ihn abschalten. Damit wäre ich dann einen Schritt weiter und sämtliche Emails kämen zunächst in meinen Posteingang.


    Ob ich mir dann den Gedanken nach eigenen Filtern abgewöhne und mich auf den TB-Junkfilter verlasse, weiß ich noch nicht. Ich weiß nicht, ob ich dem Junkfilter voll vertrauen kann. Für mich ist er eine Blackbox. Bei meinem eigenen Filter dagegen bin ich Chef im Ring.


    Was kann den bei einem eigenen Filter passieren? Schlimmstenfalls habe ich ab und zu noch eine SPAM-Mail im Posteingang und muss den Absender ggf. in meinen Filter einarbeiten.


    MfG Jan

    Hallo Feuerdrache,


    klar, so habe ich das auch verstanden. Aber mein Problem bleibt:


    Ich muss den SPAM-Ordner ja regelmäßig auf evtl. dort gelandete HAM-Mails untersuchen. Richtig?
    a) Wähle ich einen langen Löschrhythmus /z. B. 14 Tage), dann befinden sich verdammt viele Mails darin und die Untersuchung
    ist aufwändig.
    b) Wähle ich einen kurzen Rhythmus (z. B. 1 oder 2 Tage), sind die HAM-Mails vielleicht schon weg.


    Im Ergebnis:
    Mir gefällt es einfach nicht, den Ordner "SPAM-Verdacht" immer wieder auf HAM-Mails kontrollieren zu müssen. Es kann sehr unangenehme Folgen haben, wenn mal eine HAM-Mail im SPAM-Ordner landet und man sie dort nicht rausfischt (Gebranntes Kind scheut das Feuer).
    Ich würde lieber ganz gezielt bestimmte Absender bzw. bestimmte Begriffe wie News, Newsletter, promotion usw. sperren/filtern.
    Schlimmstenfalls hat man dann halt ab und zu mal eine SPAM-Mail im Posteingang, die man dann löschen oder in die Blacklist einpflegen muss. Das SPAM-Volumen im Posteingang würde sich jedenfalls auf ein erträgliches Maß reduzieren.


    MfG
    Jan Rehok

    Hallo Forum - insbesondere Peter und Feuerdrache,


    sorry, ich muss doch nochmal nachfragen:


    Bei mir ist es so, dass ca. 95% der Mails automatisch (von wem auch immer) als SPAM eingestuft werden und im Ordner SPAM-Verdacht landen. Die restlichen 5 % werden nicht als SPAM eingestuft und landen im Posteingang.

    • Unter den SPAM-Mails im Ordner SPAM-Verdacht können sich HAM-Mails befinden, die ich dann über den Junkbutton „entjunke“ und manuell in den Posteingang zurückverschiebe.
    • Umgekehrt kann sich im Posteingang unerkannter SPAM befinden, den ich dann über den Junkbutton als Junk markiere und per 1-Klick-Einstellung lösche.

    Diese Vorgehensweise führt – so habe ich es verstanden – zu einem Lernprozess, so dass die Trennung zwischen SPAM und Nicht-SPAM im Laufe der Zeit immer sauberer - aber nie zu 100% - gelingt. Vor allem bleibt es wohl dabei, dass als SPAM erkannte Mails im Ordner SPAM-Verdacht landen. Dieser Ordner wächst bei 14-tägigem Löschzyklus ganz ordentlich an.


    Habe ich das richtig verstanden?


    Wenn ja, muss ich sagen, dass mir das wenig hilft. Ich müsste dann ja bis in alle Ewigkeit den Ordner SPAM-Verdacht immer wieder kontrollieren, ob sich nicht doch mal eine HAM-Mail eingeschlichen hat. Wenn ich das machen muss, dann brauche ich eigentlich keinen SPAM-Filter. Dann kann ich gleich alles in den Posteingang legen und täglich neu aussortieren. Ob ich nun den Ordner Posteingang durcharbeite oder immer wieder den Ordner SPAM-Verdacht, macht für mich keinen Unterschied.


    Am liebsten wäre mir, wenn alle Mails im Posteingang landen würden und zwar ohne SPAM-Markierung (wobei ich nicht weiß, wie man das macht). Dann könnte ich mir meinen eigenen Lösch-Filter zu unerwünschten Absendern aufbauen. Das würde gar nicht so lange dauern, denn es sind ja immer dieselben lästigen Kandidaten. Wenn man die mal auf der Blacklist hat, herrscht weitgehend Ruhe. Gut, ab und zu käme dann mal ein weiterer Absender dazu, der schnell eingepflegt ist.


    Mache ich einen Denkfehler? Gibt es schwerwiegende Aspekte, die dagegen sprechen?


    Gruß


    Jan Rehok

    Hallo Peter, hallo Feuerdrache,
    danke für Eure Hilfe. Zunächst ist es gut zu wissen, dass es in der von mir angedachten Weise nicht geht. Ich hätte sonst wohl noch viel Zeit mit vergeblichen Versuchen vertrödelt.
    Ich habe bisher den SPAM tasächlich immer gelöscht und werde jetzt Euren Rat beherzigen und ihn über den Junkbutton entsorgen bzw. entjunken. Ich bin auf den Lerneffekt gespannt und werde wohl in 2 Wochen mehr wissen.
    Bis dahin eine schöne Zeit und nochmals danke.
    Ja Rehok

    Hallo Mike,
    das ist doch nur ein Beispiel. Ich hätte wohl besser xy @ ... angegeben.
    Es gibt ja 2 Arten von Spam:
    a) Solche, die vom System unter Spamverdacht gestellt werden, aber möglicherweise doch interessant sind. Die möchte ich im Ordner Spamverdacht haben, um sie nochmal überprüfen zu können.
    b) Solche Spamadressen, bei denen ich aufgrund ständiger Belästigung von vornherein weiß, dass ich sie gar nicht mehr überprüfen möchte. Die sollen sofort in den Papierkorb.
    Schöne Grüße
    Jan Rehok

    Hallo Forum,
    ich erkläre mein Anfänger-Problem an einem konkreten Beispiel:
    Der Absender support@email.secretescapes.de nervt mich. Seine Mails werden als Spam erkannt und in den Spamordner verschoben. Im Spamordner möchte ich aber nur solche Mails haben, die ich vorsichtshalber noch einmal darauf überprüfen möchte, ob sie wirklich Spam sind. Mails von Secretescapes will ich aber direkt im Papierkorb haben.


    Ich habe folgenden Filter eingerichtet:
    Blacklist:
    Filter anwenden bei manuellem Ausführen und bei Nachrichtenabruf
    Vor der Junkerkennung ausführen (alternativ nach Junkerkennung ausführen)
    Mindestens 1 Bedingung erfüllen
    von enthält secretescapes
    Von ist support@email.secretescapes.de
    Verschieben der Nachricht in "Papierkorb lokale Ordner"


    Egal, ob ich "vor oder nach Junkerkennung ausführen" wähle, die Mails von Secretescapes landen weiterhin im Ordner "Spamverdacht".


    Danke für Eure Unterstützung
    Jan Rehok

    Hallo mrb,
    dem schließe ich mich an und will es auch so beibehalten. Zum Zeitpunkt meiner Fragestellung hatte ich befürchtet, dass das Datum generell nicht angezeigt würde.
    Danke unsd schöne Grüße
    Jan Rehok