Posts by localhost

    Schade, daß niemand etwas darüber weiß.
    Es passiert mir nämlich häufiger, daß ich auf news-Links klicke und wenn TB dann fälschlicherweise übernimmtm, habe ich diesen Effekt des ungewollten News-Kontos.


    Mittlerweile weiß ich, wie man das wieder entfernt, aber nervig ist es dennoch; es wäre doch schöner, wenn man den TB irgendwie dazu bewegen könnte, statt sich selbst den Standard-Newsreader zu benutzen.
    Wenn wirklich keiner was weiß, werde ich wohl einen Bug aufmachen.

    Eben hatte ich es auch wieder (weil ich einen news:// Link angeklickt hatte, der fälschlicherweise auf den TB ging und nicht auf meinen Newsreader) und bekam es mit der obigen Anleitung nicht weg.


    Jetzt konnte ich es das News-Konto wieder verbannen, indem ich wie oben vorgegangen bin, aber nach dem Löschen der Daten in /News/ in der prefs.js herumgesucht hatte (TB ist dabei immer noch geschlossen).


    Dort standen noch Kontoinformationen drin, die auf die Dateien in dem /News/ verwiesen. Nachdem ich diese Zeilen (vorsicht: nur die!) gelöscht und die prefs.js gespeichert hatte, war das news-Konto nach dem TB-Start verschwunden.

    Wie kann ich dem Thunderbird abgewöhnen, sich selbst für einen Newsreader zu halten?


    Wenn in einer Mail ein Link in der Art news://news.software.readers/ ist und ich dort raufklicke, bekomme ich die Meldung "Möchten Sie news.software.readers abonnieren?".


    Nein, möchte ich nicht, denn ich habe in den TB-Optionen den Haken bei "Thunderbird als Standardanwendung für News" entfernt; in meinem System ist nämlich Xnews als Standardnewsreader registriert, was aus allen anderen Anwendungen heraus auch funktioniert. Insofern hätte ich erwartet, daß jetzt Xnews aufgeht und mir die entsprechende Gruppe anzeigt.


    Gibt es da noch eine weitere Stelle im TB, an der ich dies einstellen muß?

    Diese anderen Fehler (verkrüppelt IDs, PGP usw) habe ich nicht, aber seit heute habe ich auch dieses news-Konto links im Kontenbaum.


    Das erschien bei mir erst, als ich zufällig in den Kontoeinstellungen das Konto "news" sah und löschte (weil TB für mich ein Mailprogramm ist und kein Newsreader). Daraufhin kam beim ersten Klick auf "Verfassen" wie bei Dir der Kontoassistent, aber seit ich den mit "Abbrechen" geschlossen habe, verhält sich TB ganz normal.


    Bis auf das Vorhandensein des Kontos "news" im Kontenbaum.
    Das bekomme ich da nun auch nicht mehr weg :?

    Auf der Arbeit muß ich Outlook benutzen, da geht's so: auf den ersten Spaltenkopf klicken, dann Shift gedrückt halten und auf den zweiten Spaltenkopf klicken.
    Klappt bei Thunderbird so leider nicht (hätte ja sein können), finde ich aber ebenfalls sehr praktisch.
    Insofern schließe ich mich der Frage an.

    Jau, jetzt geht's :D , vielen Dank.


    Ein kleiner Fehler hat sich noch eingeschlichen:

    Quote

    /* Etiketten - Farbe */


    Das ist CSS-Kommentarsyntax. Für Javascript (wie es ja in der user.js verwendet wird) müssen Kommentare so aussehen:

    Quote

    // Etiketten - Farbe

    Vermutlich nimmt Excel da die Zeilenumbrüche mit in die Zwischenablage.
    Im Firefox gibt es doch diese pref editor.singleLine.pasteNewlines, die bei entsprechender Einstellung (3) die Zeilenumbrüche entfernt; vielleicht klappt das ja auch im Thunderbird.


    Versuch's doch damit mal in der user.js und schau, ob es nach einem TB-Neustart funktioniert:

    Code
    user_pref("editor.singleLine.pasteNewlines", 3);

    Hi Spookyman, ich erwische da schon die richtige Datei; die kann man übrigens ohne viel Suchen recht komfortabel mit Mr. Tech's Local Install öffnen und wieder speichern.


    Aber wie auch immer: klappt nicht.
    Auch das Umschalten auf das Standard-Theme oder das Rauslöschen aller anderen Daten aus der userChrome.css helfen nicht.


    Mal zum Verständnis: wie werden eigentlich die entsprechenden Label angesprochen? Über die momentane Farbgebung? Kann das denn z.B. in Verbindung mit dem Streifenlayout (der zweite Code) funktionieren?

    Wobei Dein Punkt 1) kein Problem gewesen wäre, da Du Dich offensichtlich auf HTML-Mails beziehst; mein "gar nicht" bezog sich auf Punkt 2).


    Ich für meinen Teil bin nun doch wieder zu den TB-RQH zurück. Bei changequote fehlt mir einerseits die Möglichkeit, die Reihenfolge der Headerzeilen anzupassen ohne in der xpi rumzuwurschteln. Zum anderen hat TB-RQH diese nette Funktion, die vier An: Zeilen auf zwei zu reduzieren; das finde ich ganz nett und habe es noch nicht als Standalone-Erweiterung entdeckt.


    Mein Hinweis auf das TB-RQH-Problem mit Reply-To: konnte ich nicht weiter eingrenzen; bei manchen anderen Absendern mit Reply-To funktioniert das Einfügen des modifizierten Headers dann doch. Egal, so kann ich damit auch gut leben.

    Vermutlich gar nicht. Der Entwickler von TB-RQH schreibt hier

    Quote

    Re: the timezone.. sorry but the timezone is hardcoded and cannot be removed from the date string.. This is by design since a datetime means nothing without timezone context.


    Wenn also die Zeitzone im Code fest verdrahtet ist, dürte auch das Hinzufügen von "UTC" nur über das manuelle Editieren der Erweiterungs-Installationsdateien funktionieren.


    Das neue Zeitformat im Vergleich zu dem der 0.31-Version mag ich auch nicht sonderlich.
    Zudem habe ich festgestellt, daß die modifizierten Header der Erweiterung immer dann nicht funktionieren, wenn man auf eine Mail antwortet, in der ein "Reply-To" gesetzt wurde. Kann natürlich eine vermurkste Konfiguration meinerseits sein, aber ich werde wohl mal dem Hinweis von allblue folgen und "Change quote and reply format" ausprobieren.

    Die "Neu starten" Funktion des inkrementellen Updates kommt offenbar nicht mit "Minimize to tray" klar.
    Somit dachte das Update nach dem Neustart, irgendetwas hat nicht geklappt (weil ja nicht wirklich neugestartet worden war) und hat noch 7 MB Vollupdate nachgeladen.
    Danach habe ich aber manuell gestartet und alles lief problemlos; ein paar Extensions waren deaktiviert.


    Dann noch schnell "Alle Erweiterungen in der Kompatibilität anpassen" von MR Tech's Local Install gewählt und mein TB war frisch und fröhlich upgedatet. Genau so stell ich mir das vor, prima.