Posts by Tormentor667

    Danke schonmal für die vielen und detaillierten Infos, damit entwickelt sich ein gutes Verständnis was die Technik dahinter angeht.


    Ich hab jetztr mal folgendes versucht und sämtliche archivierten Jahre (d.h. 2020 bis 2008) in einen separaten Ordner verschoben, das waren in Summe 130 GB mit 150.000 E-Mails - vllt. doch n bisschen viel Holz.


    Nun werd ich mir mal die Performance von Thunderbird über die nächsten Tage ansehen und mich dann zurück melden, sobald ich Feedback dazu habe.


    Bis dahin Danke und einen guten Wochenstart allen :)

    Vielen Dank für die Antwort, ich habe alle 4 Daten bei geschlossenem Thunderbird gelöscht, dann neu gestartet und mir ist aufgefallen, dass beim Engeben der Logindaten schonmal alles viel schneller und flotter läuft. Ich habe nach der Eingabe dann Thunderbird geschlossen, neu geöffnet, das Programm hat zügig geladen und die Daten scheinen aktuell erhalten worden zu sein.


    Thumbs up, ich werde weiter testen :) Danke soweit mal!

    Ja, mit "Überlastung" liegst du vermutlich nicht ganz falsch. Ich habe mir auch schon überlegt, ein komplett neues Profil zu erstellen, ich benötige aber regelmäßig Zugriff auf die E-Mails der letzten 2-3 Jahre, weshalb ich nicht einfach bei 0 anfangen kann.


    Gibt es denn hier eine elegante Lösung, ein neues Profil zu erstellen ohne die E-Mails komplett irgendwo anderweitig ohne Zugriff zu sichern?


    Nachtrag zum Thema Überlastung: Thunderbird hat eine CPU Auslastung von unter 1% ohnd nutzt 380 MB Arbeitsspeicher. Kann man da von "Überlastung" sprechen? :(

    Also danke für den Hinweis, es scheint auf den ersten Blick funktioniert zu haben, ich habe alles gelöscht, neu eingegeben und es hat auf Anhieb sauber funktioniert. Ich werd das jetzt mal beobachten aber solange es keine Rückmeldung meinerseits gibt, wird's geklappt haben - daher dickes Danke :)

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer:( 78.11.0 64-bit
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): nein
    • Betriebssystem + Version: Windows 10
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): ALL-INKL
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Windows Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows Defender
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritz!Box


    Liebe Mitglieder,


    ich hoffe, dass ich hier im richtigen Forum bin, falls nicht, dann gerne verschieben.


    Ich habe seit geraumer Zeit Probleme an einem Rechner mit meinem Google Kalender Provider (nur an einem PC mit einem Konto, alle anderen Computer funktionieren). Bei jedem Programmneustart muss ich mich neu über die Popup Fenster bei Thunderbird für meine Google Kalender authentifizieren (d.h. E-Mail eingeben, Passwort eingeben, 2-Phasen-Auth durchführen am Smartphone), wie wenn Thunderbird und Google nicht mehr wüssten, dass bereits eine Verbindung besteht.


    Hinzu kommt, dass dubioserweise nach einer gewissen Zeit (2-3 Stunden) Thunderbird Lightning anfängt, die Termine eines abonnierten Kalenders nicht mehr in der Tagesansicht und in der Kalenderansicht darzustellen (also nach und nach verschwinden diese, wie wenn die Synchronisierung und Kommunikation zu Google unterbrochen wäre). Ich kann zwar aus Thunderbird neue Termine einstellen, diese tauchen auch bei Google auf, die Anzeige der bestehenden Termine ist aber buggy - es wird kein Termin mehr aus einem bestimmten Kalender angezeigt. Das wird dann nach einigen Minuten mehr so schlimm, dass alle Termine in Thunderbird verschwunden sind - auf Google gibts die aber logischerweise noch.


    Was läuft hier schief und wie könnte ich die zwei Probleme korrigieren?


    Vielen Dank schonmal,

    viele Grüße,

    Tormi

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer:( 78.11.0 64-bit
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): nein
    • Betriebssystem + Version: Windows 10
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): ALL-INKL
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Windows Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows Defender
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritz!Box


    Liebe Mitglieder,


    ich habe seit geraumer Zeit das Problem mit meinem Thunderbird, dass er Passwörter für meine POP Konten nicht mehr im Passwortmanager speichern kann. Das zeigt sich wie folgt:

    • Wenn ich Thunderbird neu starte, will er für alle 3 Konten wieder Passworter, sobald ich E-Mails abrufe oder versende (jeweils).
    • Wenn ich ein Passwort eingebe und ein Häkchen bei "Im Passwortmanager speichern" setze, funktioniert der E-Mail Versand nicht, es kommt eine Fehlermeldung, dass die Authentifizierung fehlgeschlagen ist.
    • Wenn ich ein Passwort eingebe und ein Häkchen bei "Im Passwortmanager speichern" nicht setze, kann ich eine E-Mail versenden und muss auch bei der zweiten E-Mail, die ich schicke, kein Passwort eingeben, wie wenn der Versand geklappt hätte.
    • Grundsätzlich muss ich bei jedem neuen Programmstart von Thunderbird alle Passwörter wieder eingeben.


    Wie kann ich das Problem beheben?

    Vielen Dank schonmal für die Hilfe,
    viele Grüße,

    Tormi

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer:( 78.11.0 64-bit
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): nein
    • Betriebssystem + Version: Windows 10
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): ALL-INKL
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Windows Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows Defender
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritz!Box


    Liebe Mitglieder,


    wir nutzen bei uns in unserer kleinen Werbeagentur seit über 7 Jahren Thunderbird und sind damit super unterwegs dank vieler Addons und Anpassungsmöglichkeiten, das soll auch in Zukunft so bleiben. Hier setzen wir auf ein "maildir", die kompletten Profile der einzelnen Mitarbeiter liegen auf einer NAS in einem Gigabit Netzwerk (inkl. ortsredundanter Sicherung), also grundsätzlich eine feine Sache. Seit ein paar Wochen und Monaten haben wir aber Performance-Probleme.


    Thunderbird startet bei einigen Profilen extrem langsam und zäh, zwar haben diese Mailkonten eine enorme Menge an E-Mails (teilweise über 100.000 Stück), diese sind aber in entsprechenden Ordnern sortiert (Jahreszahl, Eingang und Ausgang), die Globale Suche ist deaktiviert und durch das "maildir" Konzept sollte es hier ja nicht zu übergroßen Datenmengen kommen, also vermute ich den Flaschenhals an einer anderen Stelle.


    Nun habe ich gelesen, dass Thunderbird ganz nativ eine "Archivierungsfunktionalität" besitzt. Macht es Sinn, hier umzustellen und hat das Einfluss auf die Performance? Und falls ja, wie gehe ich hier am besten vor, wenn ich bisher eine manuelle Ordnerstruktur erstellt habe, die als "Archiv" dient? (als nicht die native Archivierungsfunktion).


    Ich freue mich hier auf Feedback, vielen Dank,
    viele Grüße
    Tormi

    Kurze Information: U. a. aus Datenschutzgründen empfiehlt es sich, in den Screenshots persönliche Angaben wie Namen zu anonymisieren.

    Danke für den Hinweis, wer nach meinem Nickname sucht findet direkt meinen Realnamen, das is also halb so wild :)

    Vermutlich hast du für eines deiner POP-Konten (Da.... Gi....) den "globalen Posteingang (Lokale Ordner)" eingerichtet.

    Das kannst du überprüfen in den Konten-Einstellungen > Kontenname (Da.... Gi....) > Server-Einstellungen > Nachrichtenspeicher > Erweitert ...

    Wie kann ich das denn ändern?

    jobisoft - Generell stimme ich dir da zu aber es entspricht einfach nicht dem Gedanken von Mozilla und OpenSource Projekten. Nicht dass ich zu geizig bin, ich entwickle selber, stelle kostenlos zur Verfügung, biete Spenden an aber ich bleibe bei der Philosophie.

    Die Sortierung der E-Mailkonten funktioniert bei mir mit der Version 2.0.2.

    Was dagegen nicht funktioniert, ist das Verschieben der Lokalen Ordner, der Feed-Konten und der Newsgruppen-Konten nach oben.

    Bestätigt. Ich kann E-Mail Konten hin und her verschieben, aber das "Lokale Konto" (bzw. der "Lokale Ordner", egal wie der bezeichnet ist) kann nicht verschoben werden, siehe Screenshot.



    Was kann man da machen? Ggf. das lokale Konto umwandeln in ein E-Mailkonto und dadurch anders sortieren? (ich meine, was ist ohnehin der Unterschied zwischen "Lokalem Konto" und "E-Mail Konto"? Alle aufgeführten Konten sind Mailkonten, entweder POP3 oder IMAP)

    • Thunderbird-Version: 68
    • Betriebssystem + Version: Windows 10
    • Kontenart (POP / IMAP): POP und IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): ALL-INKL
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Windows Firewall
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows Firewall
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritz!Box


    Liebe Mitglieder,


    seit dem Update von Thunderbird von 60 auf 68 geht das Addon "Stationary" nicht mehr (dient praktisch als "Briefvorlagenaddon", analog zu der Outlook-eigenen Version). Ich habe mal recherchiert aber seitens des Entwicklers ist hier wohl tote Hose.


    Link: https://addons.thunderbird.net…derbird/addon/stationery/


    Laut Entwickler arbeitet Stationary aber nun mit SmartTemplate4 zusammen, kostet jährlich aber ein Budget. Gibts denn hierzu keine Free-Version mehr, oder ein anderes Addon, das es erlaubt, Templates auf HTML Basis mit Konten und neu geschriebenen/beantworteten E-Mails zu verknüpfen?


    Grüße,

    Tormi