Beiträge von boe

    @SusiTux


    Hallo Susanne


    Dein Einwurf mag berechtigt sein, nur ich habe wirklich keine Lust mehr, mich öffentlich über div. Verzeichnisse von Win auszulassen. Der Poster hat ein Problem in seiner Installation. und ich vermute mal, er hat locker flockig von Win aus auf eine SD installiert. Soll ich über "Roaming" reden? Und das ist jetzt (vermutlich) sein Problem, denn da genau werden die "Helferlein" versagen.


    Mein ordentlich bezahlter "Windows-Versteher" jault immer noch und weigert sich standhaft, sich bei bugzilla@mozilla zu aüßern. "Er hat mein vollstes Vertrauen" wollte er von mir nicht hören. Vor über sechs Stunden war er wenigsten willens, mir den Weg zu der Vergabe der Laufwerksbuchstaben aufzuzeichnen (was ich ahnte, aber mir nicht sicher war), obwohl er sich bereits im verlängerten WE befindet.


    Jetzt haben wir zwei einhalb Möglichkeiten:
    (1) Ich lege offen eine Lösung vor und kennzeichne einige Abschnitte mit no comment!
    (2) Ich weise dem Poster auf eine private Mail-Adresse hin.
    (2a) Werde ich den kompletten Vorgang (mit seiner Zustimmung) posten.


    Jetzt habe ich 33-mal versucht ein Zitat ein zufügen - doch wieder Holzhammer


    > Die mir bekannte Überlieferung - und meines Wissens auch die Sendung mit der Maus wink.png
    Ich bin ein Heide (bei uns wurden noch superharte Eier gerollt) und so habe ich es auch verstanden. Gelegentlich versuche ich zu scherzen ...


    >Mir sind Deine wiederholten Spitzen nicht entgangen.
    Klar!


    > "Ich weiß es besser als die Deppen hier"
    Das war ein Tritt in mein antike Gehänge - aua.


    > Mia san a net af der Brennsuppn daheagschomma!
    Habe ich das je behauptet? Ich komme aus der Ecke Industrierechner und fummel schon seit den 70ern an Unix rum.
    Ihr habt Eure Erfahrungen anderweitig gesammelt. Ich hasse den Spruch "Mit Linux wäre das nicht passiert" und ich verfluche keine Windows-Nutzer; gegenteilig arbeite ich an einer friedlichen Koexistenz von Unixösen und Windows, solange kein Windoofs auf einem Server ist :) Gegenteilig habe ich mir mal einen sauteuren Lehrgang gegönnt, um die Windows-Server Welt zu verstehen - o.k., es hat nicht viel geholfen.
    Das schlimme an meinem Verständnis zu Linux ist - auf einem Frontend meinerseits gibt es kein Linux. Auf meinem heimischen Kläpptop ist ein Mandrake ff., auf einem privaten Server ist ein CentOS. In meiner Besenkammer werkelt noch ein Darwin,, im Industrie-/Medizinbereich benutze ich seit Ende 80er QNX, in einer Uni werkelt heute noch ein kastrierte PDP11 und die andere hochgerüstete steht voll funktionsfähig in einem technischen Museum (u.a. mit OS-RW wo ich maßgeblich beteiligt war).


    > Beteilige Dich konstruktiv am Forum, mit der Gefahr, kritisiert oder korrigiert zu werden, oder lasse es bleiben.
    Aber bitte nicht mehr auf meinem Verständnis von "Roaming" und "LocalLow" rumreiten. Frieden?


    > Insofern verstehe ich das ganze Gewurschtel nicht wirklich.
    Wenn der Poster locker flockig bei einer normalen Installation von Thunderbird als Ziel die SD angibt, landen das Programmverzeichnis UND das Nutzerverzeichnis auf der SD. Unsere heißgeliebten Verzeichnisse landen auf der internen HD.


    @graba


    Herr Supermoderator
    > Falls Ihnen diese Auffassung nicht gefällt, sollten Sie sich ggf. in einem anderen Forum mit Ihren saloppen Sprüchen "austoben".
    Teilen Sie mir bitte den "Platzverweis" nicht als Kommentar mit. Sie haben ggf. die Möglichkeit, mich direkt anzuschreiben!!!

    @mrb


    Bei "losen" Datenträgern besteht immer das Problem, daß Windoofs diese immer neu "auffindet"!


    Z.B. sagte oben Kevin_Forengast, daß es bei ihm immer paßt, ja aber ... wenn's mal nicht paßt! *


    Wenn der gleiche "lose" Datenträger an einen anderen USB-Port angespöselt wird, wird Windoofs nochmal losrennen und einen Treiber installieren. Und dummerweise gelegentlich einen anderen Laufwerksbuchstaben vergeben :(


    Wenn Du dauerhaft einen "losen" Datenträger einbinden willst, dann einmal einstecken (ob USB oder SD direkt am Gerät), dann den oben beschriebenen Weg der Vergabe eines Laufwerkbuchstaben begehen. Sollte es ein USB-Gerät sein, dieses (nach Trennung) an den nächsten Port anschließen ... an den nächsten ... an den nächsten ... und das Elend auf jeden Windoofs-Rechner ...


    Das war die Kurzfassung ohne Hintertür - die Langfassung - hat Du drei Stunden übrig?


    * Wenn er mal von einem anderen Gerät boot strapping betreibt, ist auch seine Zuordnung futsch!

    @graba


    Danke für den Ti{p|pp}! Ich bin ein bekennender fauler Sack und wenn ich aus einem bestehende Text mehrfach zitieren muß, öffne ich diesen in einem eigenen Tab und kopiere das dann rüber.


    Sollte ich mehrfach kopieren müssen, wie im obigen Text, müßte ich mehrfach hin und her hupsen und dazu bin ich wiederum zu faul!


    Ich wünsche Dir ein fröhliches Ostereiersuchen* und vergesse bitte am Sonntag nicht, eine Stunde vorher aufzustehen, denn die Uhr wird wieder mal vorgestellt.


    * Üblicherweise werden die Ostereier bunt angemalt, damit man die wieder im Schnee wiederfindet; bei dem angesagten Wetter würde ich empfehlen, diese im weißen Urzustand zu belassen, da finden Du und deine Anverwandten die leichter im Grün!

    @Kevin_Forengast


    Vorab, Deine Zitate mache ich hier wie in Steinzeit beginnend mi "> "; die Zitatfunktion ist zu komplex für mein alterndes Hirn :)


    > (kann man das noch irgwo erkennen ?)
    Ja, wenn Du auf deinem Desktop das Bildchen (oder unter Programme) mit der rechten Maustaste auf Eigenschaften gehst, dann steht dort z.B. eine thunderbirdportable.exe oder eben nur thunderbird.exe.


    > ... und der Laufwerksbuchstabe ist nach Möglichkeit eh immer gleich
    Windoofs hat da gelegentlich eigene Vorstellungen. Wenn Du portable benutzt eigentlich kein Problem. Vorbeugend würde ich vorschlagen (vor einer Neuinstallation) mit Bordmitteln (Systemsteuerung Verwaltung Computerverwaltung Datenspeicher(Datenträgerverwaltung) deinem Datenträger mit der rechten Maustaste einen neuen Laufwerksbuchstaben weit weg (wie x oder so) zu verpassen. Hat Du aber bereits andere Programme auf der SD installiert oder von installierten Programmen dorthin verwiesen, lasse es bitte sein!!!


    > wie man diese mail-accounts mal sichern kann, wenn es zum System crash oder dergl. kommt
    Gerne, aber erst wenn Du auf portable umgestellt hast. Die Wurschtelei in einem laufenden Windoofs möchte ich Dir nicht antun. Auch wenn ich mir hier gleich wieder Prügel einfange, die "Helferlein" sind nicht wirklich hilfreich!!! Die Hausfrauenart bei einem portable wäre schlicht, vor jedem Update (auch für ein Addon) und gelegentlich den ganzen portablen Ordner wegzusichern.


    > heisst vermutlich die entsprechende Einstellung im account-menue ?
    Ich habe nur einen "Kairo" zur Hand. Nennt sich dort: Bearbeiten Einstellungen Private Daten ...


    > "32-bittige Version" meinst damit das BS?
    Nein, W 64-bittig und auch 32-bittiges Wine unter einem 64-bittigen Linux/xBSD vertragen ein 32-bittiges Thunderbird portable. Mit einem 64-bittigen Thunderbird auch portable bist Du angenagelt! Bei halbwegs aktuellen Prozessoren ist ist der Zeitgewinn vernachlässigbar, da andere zeitfressende Prozesse mitspielen (Du kannst bei einem Mail-Client auch nicht schneller lesen oder schreiben).


    > .. dann auch auf ein XP-System über tragen?
    Aber klar doch, s. vorherige Bemerkung. Du weißt aber was Du tust?


    > Die Frage wäre aber auch noch, ob die vom FF benötigte Systemleistung auch den TB beeinträchtigen kann (und umgekehrt) ??
    Bei zwei unabhängigen Installationen nicht, wobei das dem eigentlichen Mozilla-Gedanken widerspricht. Eigentlich sollten mal Module einmalig gestartet werden (im Sinne von reentrancy) und z.B. eine gemeinsame Gecko-Engine benutzen ...


    > meinstest Du 'Kinderschuh'-Syndrom?
    So schlimm ist es nicht ;) Obwohl, überlegenswert :–O Die Mama (Thunderbird) startet Module als eigenständige Prozesse; das klappt sogar (frißt aber wergen dem sog. overhead Rechenleistung). Hier kommt portable ins Spiel. Der Vaterprozess thunderbidportable.exe startet als Kindprozess ein thunderbird.exe und mappt Zugriffe auf das Dateisystem in eigene Verzeichnisse.


    Das war's für den Anfang! Weitere Fragen zu einem gezielten Umzug von Deiner vorhandenen Installation zu einem portable bitte als "Konversation" (bitte weitere Einladungen zulassen). Ich werde mich hier nicht mehr zu "Holzhammermethoden", "Faustkeil", "Roaming" o.ä. öffentlich äußern - meine Lebenszeit ist nicht unendlich :O

    Hallo Kevin!


    Wenn ich richtig verstanden habe, hast Du TB von Win7 aus auf eine SD installiert? Eine unglückliche Variante. Wenn es denn unbedingt * sein soll, dann bitte eine portable Version verwenden. Wenn keine Sicherheitsbedenken bestehen, den temporären Ordner auf die HD verlagern und natürlich Löschen zum Programmende befehlen.


    Und schon flutscht es! Mozilla-Produkte treten viele Kindprozesse los - Deine "Verhüterli" wollen die und alle Schreibversuche überwachen - eine Standardinstallation Richtung SD rammelt nebenbei in einigen (unglücklichen) Verzeichnissen auf der HD rum.


    Und schon haben sich alle lästigen Verzögerungen erledigt!


    Ich werde hier keine Empfehlung mehr abgeben **, wie ein vorhandenes Profil mit "Holzhammer" Richtung portable portiert werden kann. Aber wenn Du portable in ein jungfräuliches Verzeichnis auf der SD installierst, bekommst Du ein Angebot zum Import.


    * TB sicherheitshalber auszulagern ist eine gute Idee - dann bitte eine 32-bittige Version ***
    ** nicht ungefragt, aber Du darfst gerne nachfragen!
    *** dann ist es wirklich portable bis WINE32 (auch unter einem 64-bittigen Linux)

    @SusiTux
    1. Es funktioniert - Nachahmung habe ich nicht empfohlen!
    2. Den Test im Windowsnetzwerk hat ein Profi (Windows-Server) gemacht, der mich jeden Monat mit Lohnnebenkosten ein paar Tausender kostet. Samba und iSCSI habe ich selber erledigt.
    3. Weigert auch der sich, wieder in bugzilla@mozilla zu schreiben.
    4. Wenn der Admin von RK_MichL das nicht stemmt ... Ein Test braucht 10 Minuten.


    PS: Ich habe ein MS-Zertifikat Windows-Server 2000/2003 - zwar etwas angestaubt und mir unter ganz anderen Prämissen gegönnt. Kostete nur 6 Wochen Nerven und rd. 6TEUR.

    Die gute Nachricht: Es liegt nicht am "Roaming"
    Die schlechte: Rein lokale Installationen sind auch betroffen.


    Ein Test: ein Windows7 installiert und ein vorhandenes Profil an den richtigen Platz abgelegt.
    Die ZIP (nicht Installer) bei Mozilla gezogen und in das Programmverzeichnis rein.
    /pub/thunderbird/candidates/38.5.1-candidates/build2/win32/de/
    Lightning 4.0.4.1 und LightningButton 1.5.3 mit Bordmitteln hinzugefügt.
    Es klappt lokal und unter Samba, div. AD-SD-Konstellationen, iSCSI ...
    Adressen, Kalender, Wörterbücher, EnigMail, Kolab, ... alles da!
    Ihr sollt das jetzt nicht unbedingt nachmachen (ich habe das vorab mit
    /pub/thunderbird/nightly/latest-comm-esr38/ getestet), aber Rettung ist in Sicht - der
    verantwortliche XPI-Manager wurde bereits modifiziert.


    Schon alleine deswegen weil ich die Profile gerne am Server gesichert habe.

    Bei korrekter Einrichtung sichert der Server das gesamte Nutzerprofil - einfach mal den Admin fragen!

    Hallo, Onkel Doktor ;–)


    Habe gesucht und nichts gefunden — zu Fehlern im aktuellen Update!


    Übergangsweise sollte zum vorherigen Wiederherstellungspunkt zurückgekehrt und mit dem Update etwas gewartet werden.


    Bitte mal WSUS Offline Update anschauen. Die Warnungen von Windows ruhig anlassen aber nicht automatisch aktualisieren! Das wäre auch was für viele Ärzte; auf einen gemeinsamen Laufwerk oder eine DVD.


    Hat einer der beiden Virenscanner etwas weggebunkert? Beide sind bereits durch Fehlverhalten aufgefallen! Und zweimal Schlangenöl auf einem Rechner?


    Einen schönen Sonntag noch
    Michael


    PS: Hier war schon mal was mit Avast und da gibt es auch einen Hinweis, TB vom Scanner auszunehmen. Hat aber einer der beiden etwas beiseitegelegt ;–) hilft nur, diesen zu bemühen um den Vorgang rückgängig zu machen.

    Lassen wir vorerst Roaming oder Roaming beiseite!

    • Von 'Hausmarke' hatte ich erst nichts von echtem Roaming gelesen.
    • Bei 'Logi' auch nichts
    • 'RK_MichL' hat sich bei "mehrere Arbeitsplätze" sehr sparsam ausgedrück.
    • 'Hausmarke' rüstet auf 40 Clients auf, wo die Profile liegen ...
    • 'Hausmarke' legt nach: "Roaming Profile" #12
    • 'RK_MichL' auch: "Roaming Profile"
    • 'Feuerdrache' baut mich etwas auf: dazu gäbe es viel zu kommentieren, aber ...
    • 'Hausmarke': Da hat sich wohl was am Updatemechanismus ... JA



    Jetzt zäumen wir mal das Pferd irgendwie auf:


    zu 8.) Ja, das selbständige Lightning bleibt brav im sinnvollen Verzeichnis.
    zu 5.) Aha, macht aber nichts ...


    Die gute Nachricht: Es liegt möglicherweise an den vom AD bezogenen Abbildern? Oder auch nicht!
    Und jetzt die schlechte Nachricht: Woher hat der AD-Server wohl seine Abbilder?


    @Hausmarke, @Logi, @RK_MichL: Kopiert bitte mal den Profilordner xyz.default nach
    C:\Users\...\AppData\Local\Mozilla\Thunderbird\Profiles\
    und gebt den in einem neuen Profil an.
    Kaputtmachen könnt ihr nichts! Jetzt mal ausloggen und wieder rein.


    Und uns dann bitte das Ergebnis verraten!

    Hallo Susanne!

    Du weißt offenbar nicht, was das Roaming ist.

    Nö, ich hatte nur jahrelang Windows-Nutzer an der Backe. Den erwähnten Artikel aus der Wikipedia kann ich schon fast singen. Über Begrifflichkeiten von M$ und Normalbürgern Roaming (nach M$ hat es nicht bis in die englische Wikipedia geschafft), Verzeichnisse (externe Programme kämpfen heute noch) und mein Liebling, der Backslash in Dateipfaden ... sollte eigentlich nur ein Brake sein - die einzige gestalterische aber nicht Fehl-Leistung des Billyboy!

    Laut einem c’t-Artikel „versteht Microsoft die Virtualisierung nur als vorübergehendes Entgegenkommen zur Abwärtskompatibilität. Wenn mehr und mehr Software an Vista angepasst wurde, will der Hersteller die Krücke in einer künftigen Windows-Version deaktivieren.“

    Nochmal, ich kann hunderte Verzeichnisstrukturen von Windows-Installationen von 2000/XP bis Win10 einsehen. Alle anderen Mozilla-Produkte schreiben an die richtige Stelle auch BlueGriffon, Chromium, Firefox, FreeOCR, Google, gtk-2.0, HP, Kompozer, Macromedia, Meltytech, Opera, QupZilla, sigil-ebook, Telegram, UCBrowser ... um nur einige zu erwähnen, ohne allzuviel zu verpetzen.


    Vor einiger Zeit habe ich die Hege und Pflege der Windows-Nutzer an einen jüngeren Mitarbeiter abgegeben. Dazu braucht es starke Nerven! Wenn der in den chrome.manifest händisch rumfummelt, braucht er ab sofort keine starken Nerven mehr - für die restlichen drei Monate gibt es leichte Tätigkeiten. Der kommt aber gar nicht auf eine solch blöde Idee! Alle Thunderbird und Firefox ... laufen im sog. Userspace des jeweiligen Nutzers - ob Windows, Linux ...


    Die Begründung für den vorläufigen Speicherort habe ich bereits geliefert - die Kollegen weiter oben brauchen eine Lösung, die sofort und sicher funktioniert. Zum Spielen habe ich eine separaten Kläpptop, separaten Userspace an einem dicken Backbone, 5GB-UMTS und div. Serverchen in vier verschiedenen Architekturen in meiner Besenkammer - alles aus meiner Tasche bezahlt.


    PS: Wer dem "DrumRumGefrickel" aus bugzilla@mozilla folgt, lebt gefährlich! 1) ist es alles andere als trivial, 2) verschwindet nach einem Update ggf. das Profil wieder!!! Hier gehört eine saubere Lösung her und die kann nur die (fast verstoßene) Thunderbird-Gemeinde liefern!!!

    Hallo Susanne!

    Das ist aber nun ganz und gar nicht die Idee des Roaming.

    Roaming und LocalLow sind Müllkippen für Installationen, die versuchen an unpassende Stellen zu schreiben. Der richtige Ort wäre:
    C:\Users\...\AppData\Local\Mozilla\Thunderbird\Profiles\...
    Andere Mozillaprodukte machen es richtig; warum nicht Thunderbird?
    Während der Installation und Import von AddOns werden also Einträge fröhlich in die zwei Ordner verstreut. Für ein Programm (vermutlich nur Lightning), das sich nun im Verzeichnisbaum zurück- und vorhangeln will, tötlich.
    Habe die obige Lösung als "FrickelDichDrumrum" in bugzilla@mozilla als sanften Hinweis eingetragen und zwei Programmautoren direkt angeschrieben - hier handelt es sich um ein grundlegendes Problem (nicht von Lightning) - der Bugreport ist (liebevoll ausgedrückt) übervoll.


    Solange das grundlegende Problem nicht gelöst ist, wird es immer wieder zu Kollisionen mit der M$-eigenen Vorstellung von Verzeichnissen kommen. Den ablegenen Ort im obigen Beitrag habe ich gewählt, damit es bei einer später möglichen Revision nicht zu Datenverlusten kommt!


    Gruß
    Michael

    Hallo alle zusammen!


    Wenn dieses Problem an der Microsoft-wir-wollen-den-User-vor-all-seinen-Fehlern-schützen-Lösung liegt, empfehle ich, das ganze Profil an einen gemütlicheren Ort zu verlegen. Hat auch den Vorteil, daß mann/frau bequemer an die Daten kommt.


    Wie ich hier im Forum dazugelernt habe (es muß nicht immer ein Faustkeil sein), kann der aktuelle Ort bequem mit:
    Hilfe → Informationen zur Fehlerbehebung → Profilordner → Ordner anzeigen
    ermittelt werden. Nun einen lauschigen Ordner z.B.:
    C:\Users\…\MeineProfilordner
    erstellen und den ganzen bisherigen Profilordner mit einem aussagekräftigen Namen verlegen.


    Nun noch Thunderbird wie in support.mozilla beschrieben starten und auf den neuen Profilordner verweisen.


    Gruß
    Michael


    PS: Auch wenn das jetzige User-Agent-Gedöns sich als W7 ... (QupZilla stimmt) ausgibt und der andere Browser (jetzt zeitgleich) behauptet, ein XP/IE8 zu sein (ist aber ein SRWare Iron) … mitnichten … Lage der Ordner kann ich anhand einer Sicherung nachvollziehen, aber mit einem Wine32 unter FreeBSD64 jetzt nicht nachvollziehen. Sorry!

    Guten Morgen Tanja!


    Ein Update von Portable Apps ist kein echtes "Update"; dort wird einfach ein Ordner geöffnet bzw. ein neuer angelegt. Habt ihr den richtigen erwischt, ist alles gut - ansonsten ...
    Ihr habt jetzt thunderbirdportable.exe zweimal auf der Festplatte. Die alte, samt Daten, und die nackte neue. Testweise die alte händisch starten und die neue entsorgen. Übrigens ein guter Zeitpunkt den Unterordner ..\Data\profile zu sichern - das sollte öfters erfolgen als ein Totschlag-Backup.
    Von PortableApps die passende Datei im Verzeichnis auswählen und runterholen und händisch starten. Bitte darauf achten, daß das Verzeichnis der alten Installation ausgewählt wird. Und schon ist die Welt wieder im Lot.


    Einen schönen Tag noch
    Michael


    Edith sagte da was mit den Verzeichnissen ... Immer diese Edith :-D
    Bei der Installation wird z.B. nach Auswahl des vermeintlich richtigen Ordners aus:
    C:\PortableSoftware\ThunderbirdPortable\
    der Vorschlag (s. PPS):
    C:\PortableSoftware\ThunderbirdPortable\ThunderbirdPortable
    Auswählen müßtest Du aber den Ordner, in dem Thunderbird liegt:
    C:\PortableSoftware\


    PS: Der beschriebene Weg ist immer (mit beendeten Thunderbird) zu empfehlen. Das "Update" aus Thunderbird heraus ist immer etwas wacklig. Ggf. muß Thunderbird portable zweimal gestartet werden, bis alle Einstellungen übernommen werden.
    PPS: Was auch schon vorkam. Bei der Auswahl wurde nicht die oberste Verzeichnisstufe erwischt. dann landet die neue (nackte) Installation unterhalb der alten - also schön aufpassen!

    @mrb,

    Wenn man aber MailMerge aber über das Thunderbird-Adressbuch laufen lässt, sieht die Sache ganz anders aus,

    Deswegen habe ich im obigen Anhang einige interessante Felder mit aufgelistet. War erstmal verdattert, warum ich die mit drin hatte (Findlinge?) - habe ja das Ding ewig nicht mehr angefasst. Eschal, trotzdem getestet und sie funktionieren. Die gefrickelte Zeile entstand nur, weil mich die Standard-Text-Baustein-Anreden ank... So tief wie Du möchte ich aber nicht in das Thema Thunderbird&Co. einsteigen; nenne es ruhig Feigheit.


    PS: Bei .csv-Export aus Seymonkey (Kairo) wird es lustig. Die Feldnamen sind die wie im obigen senf.txt hinter den Bezeichnern incl. der Leerzeichen, Kommas ja, Texttrenner nein :-( Das ist besonders bei Feldinhalten gefährlich!!!

    @krisu74


    Dann noch viel Erfolg! Wenn Dir die Anrede zu sperrig ist:
    Sehr geehrte/r Frau/Herr ...


    Im Anhang etwas Abwechslung aus dem Fundus - meinen Senf dazu habe ich kurz angepaßt.
    War echt verwundert, weil a) nach langer Zeit gefunden und b) es noch funktioniert.


    Wenn Du es nur für .cvs brauchst, kannste die Feldnamen willkürlich wählen - ansonsten
    funktioniert es auch aus dem Kalender.


    @mrb


    krisu74 wollte nie mit dem Kalender spielen, sondern nur seine .csv verwursten. Wenn ich
    aus "Kairo" exportiere, wird es gruslig - dann erkenne ich gar nichts mehr.


    > ... MailMerge ist ein hervorragendes Add-on, was auch genau so funktioniert.
    Was anderes habe ich auch nie behauptet - habe es einmal erfolgreich benutzt. Nur jetzt
    läuft alles gleich auf dem Mail-Server mit 30 Zeilen Quelltext.


    > ... gehöre ich leider zu den "Nicht-Könnern" ...
    Unwahrscheinlich, ich habe mich mit der Adreß-Verwaltung nie richtig beschäftigt - sie soll
    für mich einfach funktionieren! Die eine Zeile im Anhang habe ich vor langer Zeit wahrlich
    hingefrickelt. Gestern wieder aufgefunden und blöd geschaut. Auch mein Seamonkey (Kairo)
    dümpelt nur so vor sich hin.


    Gruß
    Michael


    PS: Danke für den Hinweis an anderer Stelle zur Version von MailMerge - erstmal ging gar
    nichts und ich wollte die CD schon in das virtuelle Korn werfen ...

    Dateien

    • SPAM.zip

      (1,86 kB, 136 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    @krisu74
    Habe eine kleine Datei erzeugt "spam.csv":


    Code
    1. "mail","name","alter"
    2. "boe@hier.dd","ich",60
    3. "neuland@regierung.berlin","du",20
    4. "muellkuebel@vordertür.schland","er",35
    5. "temporaer@xyz.de","sie",43
    6. "tunnel@xyz.de","es",7

    Kühn Mailfenster geöffnet und folgendes eingetippt:


    Von: boe...
    An: {{mail}}
    Betr.: Ein neues Jahr
    Hallo {{name}},


    es ist wieder soweit.
    Du wirst dieses Jahr {{alter}}!


    Gruß
    Dreggsagg


    Mailmerge mit den Standardparametern + UTF8 + spam.txt abgearbeiet - macht 5 Mails, die im Postausgang landeten.
    Eine darf ich hier zitieren:


    Betreff: Ein neues Jahr
    Von: boe...
    An: boe@hier.dd
    Hallo ich,


    es ist wieder soweit.
    Du wirst dieses Jahr 60!


    Gruß
    Dreggsagg


    @mrb
    Ich bin wirklich kein Könner. Habe das Ding mal vor langer Zeit für einen Kunden aktiviert - sogar mit if then else für die korrekte Anrede. Für mich selber stellte ich fest, daß das nicht mein Ding war. Ich habe wie 'krisu74' ganz schön rumgerudert. Zum Glück hat der Kunde das nicht miterlebt und auch nicht auf der Rechnung gefunden. Aus Mozilla halte ich nur noch Seamonkey am Leben, bis es verstirbt. Das Adressbuch ist kurz vor dem Verenden, Lightning zickt bei jedem zweiten Update, Browser hat Probleme mit den Zertifikaten ... Wobei mich letzteres nicht stört, da ich den nur für eine begenzte Anzahl von Seiten benutze. Aber das Tierchen ist halt so schön portable über alle BS hinweg - liegt auf einer microSD im UMTS-Stick!