Posts by Wurzelknolle

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version:68.1.0
    • Betriebssystem + Version:Manjaro Linux 64 Bit
    • Kontenart (POP / IMAP):IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):diverse
    • Eingesetzte Antiviren-Software:keine
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):OS-intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):./.


    Ich hatte das Problem wahrscheinlich schon mit der 68.0: In der Folderpane habe ich einen Sprachmix Englisch-Deutsch. Beim Herumprobieren fand ich heraus, dass die Folderpane in Deutsch ist, solange ich es beim Lightning, der beim Update auf 68.x mitgliefert wird, belasse. Nehme ich aber von


    https://addons.thunderbird.net…/addon/lightning/versions


    die deutsche Version, heißen plötzlich der Posteingang Inbox, der Entwürfe-Ordner Draft usw. Lediglich bei GMX bleiben - bis auf den Posteingang - die deutschen Bezeichnungen erhalten.


    Im Manjaro-Forum


    https://forum.manjaro.org/t/th…-68-in-frenglish/102907/9


    habe ich erfahren, dass die permissions.sqlite den Fehler verursacht. Lösche ich diese, ist meine Folderpane tatsächlich komplett Deutsch. Aber nur, bis ich bei einer E-Mail zulasse, dass Elemente von außerhalb geladen werden. Schließe ich dann TB und öffne ihn wieder, ist der Fehler wieder da.


    Weiß jemand, wie man diesen Fehler endgültig zum Verschwinden bringen kann (außer den englischen Lightning zu verwenden) oder gibt es noch keine Lösung für das Problem?

    So, der Fall scheint gelöst zu sein. Ich habe die Add-ons SoftMaker Enhanced UI und ImportExportTools deaktiviert und hatte die ganze Zeit noch den Taskmanager parallel laufen. TB nahm sich maximal 2 % der CPU-Last. Wenn ich z. B. auf eine andere NG klickte, nahm sich der Defender-Prozess bis zu 20 % für etwa 2 Sekunden. Somit ist wohl geklärt, wieso der Wechsel auf z. B. eine andere NG ca. 2 Sekunden dauert, während unter Linux der Zugriff fast sofort erfolgt.


    Ich danke allen für ihre Tipps.

    Google ist bekanntlich eine Datenkrake. Da Thunderbird einen Newsreader enthält, kann man auch sich bei einem Newsserver (z. B. news.eternal-september.org oder reader.albasani.net) anmelden, dort die Gruppen, die man lesen möchte, abonnieren und dann in Thunderbird lesen.


    Ich danke allen, die mir Vorschläge gemacht haben. Ich habe jetzt auf dem Windows-Rechner TB seit längerr Zeit im abgesicherten Modus laufen und bin mal gespannt, ob er einfriert. Da der Effekt nur sporadisch auftaucht, wird es womöglich ein sehr langwieriger Test.


    Man liest sich!

    Wurzelknolle

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60.8.0 32 Bit
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 Pro 64 Bit
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): GMX, Posteo, Mailbox
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): OS-intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):

    Hallo,


    wenn Thunderbird längere Zeit nicht benutzt wird, friert er oftmals ein. Ein Klick auf eine Newsgruppe oder ein Mailkonto bewirkt dann nichts. Es erscheint auch nicht in der Titelleiste der Satz: Thunderbird reagiert nicht. Das Einfrieren des Thunderbird tritt nicht immer nach längerer Nichtbenutzung auf. Thunderbird lässt sich aber problemlos beenden und neu starten. Es kann in diesem Fall dann 2 Sekunden oder länger dauern, bis beim Klick auf eine Newsgruppe o. ä. in diese gewechselt wird. Hier bin ich mir aber nicht sicher, ob das nicht vielleicht schon immer so war.


    An Erweiterungen habe ich Lightning, ImportExportTools, SoftMaker Enhanced UI und Mail Alert. Windows 10 habe ich kürzlich neu installiert. Bei der früheren Installation trat ein Einfrieren von Thunderbird nicht auf.


    Wie könnte ich jetzt herausfinden, was das Einfrieren verursacht, und dieses beseitigen?


    Freundliche Grüße


    Wurzelknolle

    Vielen Dank für die userChrome.css. Leider hat sie nicht funktioniert. Auch die Änderung von 17px auf 5px hat keinen Erfolg.


    Ich habe verschiedene Themes ausprobiert. Bei

    Code
    ms_office_2003_jb_edition-4.60.3-tb.xpi

    hatte ich Erfolg. Hier habe ich endlich den gewünschten Zeilenabstand. Da müsste ich allerdings die Kröte schlucken, dass mir das Design nicht rundweg gefällt. Und tausende von Themes durchzuprobieren ist mir zu aufwändig.


    Mit CSS und Skripten möchte ich mich nicht beschäfitigen, da mir Programmieren nicht liegt.


    Danke nochmal.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60.0 (32 Bit)
    • Betriebssystem + Version: Windows 7 Professional (64 Bit)
    • Kontenart (POP / IMAP):IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):Mailbox.org, Posteo.net, GMX, Outlook.de
    • Eingesetzte Antiviren-Software:Microsoft Security Essentials
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):OS-intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Ich durfte Windows neu installieren und habe, bevor ich Thunderbird neu installiert habe, erst aus einem Backup den Profilordner auf die Festplatte kopiert. Soweit ich bisher feststellen konnte, hat alles wunderbar geklappt. Bis auf einen Schönheitsfehler: In der linken Spalte, in der die Konten und Ordner stehen, ist der Zeilenabstand größer als vorher, sodass ich vertikal scrollen muss, um die untersten Ordner zu sehen.


    Wie kann ich den Zeilenabstand verringern?


    Bei der vorherigen Installation war übrigens ebenfalls die Version 60.0 installiert.


    Grüße

    Wurzelknolle

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.3.0
    • Betriebssystem + Version: Windows 7 Pro 64 Bit / Manjaro Linux 64 Bit
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):
    • Eingesetzte Antiviren-Software: keine
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): OS-intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hier können Sie Ihren Text schreiben:

    Hallo,


    um auch in den Postings suchen zu können, lade ich nicht nur die Header, sondern auch die Bodies herunter: Datei - Offline - Jetzt herunterladen/synchronisieren... - |x| Newsgruppen-Beiträge - OK. Dabei erlebe ich immer wieder, dass jede Menge Postings heruntergeladen werden - manchmal Tausende -, aber angezeigt werden mir nur wenige, manchmal gar keine. Vorhin konnte ich nach einem solchen Download noch am Ende der Meldung in der Statusleiste das Wort "gelöscht" wahrnehmen, zu kurz, um erkennen zu können, was da gelöscht worden war.


    Das passiert unter Windows / und Manjaro Linux, jeweils auch in nagelneuen Profilen. Filter oder Sonstiges, was das Herunterladen beeinflussen könnte, benutze ich nicht. Ich lasse alles herunterladen. Und wenn ich nach ein paar Stunden erneut die Bodies herunterlade, werden wieder sehr viele Postings geholt und nur wenige oder keine angezeigt.


    Da TB dieses Verhalten auf allen meinen Rechnern in allen Profilen hat, vermute ich, dass hier kein Fehler vorliegt. Aber was ist der Sinn dahinter?

    Hallo,

    bei mir wird jeder Link in Firefox geöffnet und jede Mailadresse in Thunderbird oder in Firefox öffnet das Verfassenfenster. Bitte update deinen Thunderbird auf v.52.0.1, denn die V.52.0 enthält einen kleineren Bug beim Anklicken von Links. Ich kann allerdings nicht sagen, ob das auch die Linuxversion betrifft.


    Gruß

    Ich habe mit pacman -Ss thunderbird festgestellt, dass community/thunderbird-kde 52.0-1 bei mir installiert ist. Ist 52.0-1 dasselbe wie 52.0.1? Falls nicht: Ich würde ungern am Paketmanager vorbei eine andere Thunderbird-Version installieren.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version:52.0 64 Bit
    • Betriebssystem + Version:Manjaro 64 Bit, Kernel 4.10.10-1, KDE-Plasma-Version: 5.9.4, Qt-Version: 5.8.0
    • Kontenart (POP / IMAP):IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):Mailbox.org, Posteo.net
    • Eingesetzte Antiviren-Software:-
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):unbekannt
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hier können Sie Ihren Text schreiben:

    Hallo,


    wenn ich in einer HTML-E-Mail auf einen Link klicke, der (lt. Zeile am unteren Rand von Thunderbird) mit "mailto:" beginnt, passiert überhaupt nichts. In der letzten HTML-E-Mail, die ich bekommen habe, habe ich in der Ansicht - Nachrichteninhalt von "Original HTML" auf "Reiner Text" umgestellt, und jetzt war da ein anderer Link, der den Firefox geöffnet hat. Von dort aus haben mailto:-Links dann den Thunderbird geöffnet.


    Gibt es eine Möglichkeit, dass im Thunderbird beim Klick auf einen mailto:-Link ein Verfassen-Fenster geöffnet wird und, wenn ja, kriege ich das hin?

    Hallo Feuerdrache,


    ich habs eben nochmal ausprobiert, und zwar sowohl bei einer E-Mail an einen meiner anderen E-Mail-Accounts als auch bei einem Posting in eine Test-Newsgroup: Wenn im Betreff irgendwo ein Doppelpunkt ist und ich die empfangene Mail/das empfangene Posting öffne und mit Strg+S speichern möchte, bleibt das Dateinamenfeld leer.


    Wenn das bei dir nicht so ist, kann es wohl kein TB-Problem sein, denn Mozilla wird nicht für jede Linux-Distribution TB anders programmieren. Ich frage mal im Manjaro-Forum nach, ob TB in Manjaro eine Anpassung erfährt, die evtl. dieses Problem verursacht.


    Danke schon mal für deinen Beitrag.


    Grüße
    Wurzelknolle

    Manche E-Mails, die ich abspeichere per Strg+S, haben einen Doppelpunkt im Betreff. In diesem Fall bleibt in dem sich dann öffnenden Fenster, in dem ich den Speicherordner auswähle, das Dateinamenfeld leer. (Bei E-Mails ohne Doppelpunkt im Betreff wird der Betreff als Dateiname vorgeschlagen.)



    Falls dieses Problem bei allen Linux-Usern reproduzierbar ist, bitte ich, dies den TB-Entwicklern zu melden. Mein Englisch reicht dafür nicht aus.



    Grüße


    Wurzelknolle


    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45.4.0, 45.3.0
    * Betriebssystem + Version: Manjaro Linux, KDE-Plasma-Version: 5.7.5, KDE-Frameworks-Version: 5.26.0, Qt-Version: 5.7.0, Kernelversion: 4.4.24-1-MANJARO
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Posteo.net, Mailbox.org
    * Eingesetzte Antiviren-Software: keine
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): iunkonfigurierte Firewall von Manjaro
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Speedport Entry 2

    Hallo,


    ich setze TB in der jeweils aktuellen Version auf Windows 7 und openSUSE 13.2 ein, jeweils in 64 Bit. In beiden Betriebssystem handelt es sich um eine heruntergeladene Version, d. h. ich benutze nicht die openSUSE-Version.


    Mir fällt immer wieder auf, dass in Dialogfeldern unter Windows die Reihenfolge der Buttons "OK" "Abbrechen" ist, unter Linux ist sie aber "Abbrechen" "OK".
    Da ich immer wieder zwischen beiden Betriebssystem und damit auch zwischen beiden TB-Versionen wechsle, ist das für mich sehr irritierend. Gibt es eine Möglichkeit, die Reihenfolge der Buttons zu vereinheitlichen?


    Da bestimmt die Frage danach käme: Die openSUSE-Version von TB - bei der die Button-Reihenfolge mit der der Windows-Version gleich wäre - kann ich nicht einsetzen. Bei der Abspeicherung von E-Mails oder Postings entstehen - wenn im Betreff bestimmte Sonderzeichen vorhanden sind - merkwürdige Dateinamen, oft ohne die Endung .eml.


    Besten Dank im Voraus.


    Freundliche Grüße


    Wurzelknolle


    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version:
    * Betriebssystem + Version:
    * Kontenart (POP / IMAP):
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX):
    * Eingesetzte Antiviren-Software:
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):