Posts by powermailuser

    Danke, das konnte ich selber aus der Fehlermeldung nicht herauslesen. Erklärt vielleicht auch die Fehler von vor ein paar Tagen, da waren wohl auch einige ohne Namen dabei. (Das ist diesmal nicht mein eigener Account und ich glaube der Nutzer (aka Bruder ;-)) hat da mal eher versehentlich viele gesammelte Adressen in das persönliche Adressbuch übertragen. Vielleicht sind die Fehler also nur oder zumindest zu einem großen Teil auf 'unsaubere' Kontakte zurückzuführen? Wäre sicher schön, wenn die Software da den menschlichen Fehler ausgleicht, aber andererseits ist das dann zumindest weitere Motivation die Kontakte sauber gepflegt zu halten.


    Kein Problem, vielen Dank für deine Arbeit!

    Hat sich an Tbsync etwas geändert?

    Ich hab nur noch einen Tab bei den Konten (Sync-Einstellungen), kann deswegen die Konten nicht mehr bearbeiten und kann auch kein Http CardDav einrichten. Der leitet mich bei Eingabe von http://IP:8008 immer weiter zu https://IP:8008


    Somit schaffe ich es gerade nicht Kontakte zu synchronisieren (https lässt sich zwar einrichten, funktioniert aber mit der Synology eben nicht)


    Nach zweimaligem Neustart von Thunderbird ist wieder alles beim alten, Tabs sind wieder da :) Über den 2. Tab kann der Haken bei https verwenden entfernt werden, somit geht auch http wieder :)

    Danke für deine Antwort :)


    Ich vermute ja, dass Synology uns in 1-2 Jahren mit einer Kontakte App beglückt, vielleicht hat sich das Thema dann erledigt. (siehe CalDAV, wäre nur sinnvoll, wenn sie den "alten" CalDAV Server komplett rausnehmen, momentan gibt es zwei verschiedene CalDAV Synology Lösungen...)


    Kennst du eine Möglichkeit, mit der man einfach zwei Adressbücher vergleichen kann, also sieht, welche Kontakte nur in einem vorhanden sind? Dann könnte ich mein Backup als lokales Adressbuch importieren, die fehlenden Kontakte auf die Synology ziehen und hätte entweder alle Kontakte in CardDAV oder zumindest Kontakte, bei denen ich auf Ursachenforschung gehen kann, weshalb sie nicht importiert werden.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: aktuellste
    • Betriebssystem + Version: Win 10 1803
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): tonline
    • TbSync-Version und "Provider"-Module dazu: aktuellste, CardDav
    • Eingesetzte Antivirensoftware: Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern


    Hallo jobisoft,

    vielen Dank für die Entwicklung von TBsync. Ich habe damit eine Synology eingebunden. CalDav geht einwandfrei, Carddav über https nicht (auch nicht nach Ändern von "extensions.dav4tbsync.maxitems = 1"), aber über http, jedenfalls teilweise. Von 1150 Kontakten wurden etwa 800 importiert (ich habe die im Thunderbird Adressbuch einfach aus dem persönlichen Adressbuch in das Synology Konto gezogen), wobei bei der ersten Synchronisation eine Meldung kam (ich meine sowas wie "fehlender Schreibzugriff").


    Ich vermute ja, dass die 350 Kontakte vielleicht fehlerhaft waren und denke nicht, dass es an Tbsync liegt. Allerdings weiß ich nicht, wie ich jetzt herausfinde, welche Kontakte fehlen, um dann zu prüfen, wo der Fehler sein könnte. Hast du einen Tipp?


    Edit: Genaue Meldung lautet: "Wegen teilweise fehlender Schreibrechte wurden einige Aktionen vom Server zurückgewiesen und lokal rückgängig gemacht."


    Kannst du damit was anfangen? Fehler lässt sich mit meinem Adressbuch reproduzieren.


    Edit: ein paar fehlende Kontakte konnte ich finden und problemlos in das CardDav Konto ziehen und synchronisieren, der Kontakt selbst ist also wohl doch nicht fehlerhaft.

    Die Äderung in den Einstellungen habe ich wieder auf den Standardwert gesetzt, daran kann es also auch nicht liegen. Schön wäre natürlich, wenn Thunderbird es schafft das XML Problem bei https irgendwann zu lösen :) Momentan belasse ich es bei http, synce sowieso nur lokal.


    Edit: Ok... ganz so leicht ist es nicht mehr zu reproduzieren..beim letzten Verschiebenversuch hat er alle Einträge aus dem persönlichen Adressbuch gelöscht. Ich habe aber mehrere Sicherungen, kann das also ggf. wiederherstellen.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: aktuellste (kann gerade nicht drauf zugreifen und nachschauen)
    • Betriebssystem + Version: Win 10 1803
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): T-online, eigener
    • CardBook-Version: ?
    • Eingesetzte Antivirensoftware: Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern


    Hallo,

    ich möchte meine Kontakte zwischen Thunderbird und Android in Zukunft über den CardDav Server einer Synology synchronisieren. (Bisher läuft es über myphoneexplorer). Bei der Hilfesuche hierzu bin ich zuerst über SoGoConnector und dann Tbsync und CardBook gekommen. Die letzteren beiden wären wohl mögliche Addins - wobei ich gelesen und (halbwegs) verstanden habe, dass Tbsync KEINE direkte Alternative zu CardBook ist.


    Mir ist noch nicht so ganz klar, welche Vorteile Cardbook gegenüber dem Standard Adressbuch hat. Gibt es da ein paar Killerfeatures? (Im Standard Adressbuch habe ich eine Duplettensuche vermisst, aber dann mit Addin ergänzt.)

    Hallo,

    • Thunderbird-Version: 52.8.0
    • Betriebssystem + Version: Win 7, 10
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): lokal
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Win Defender, Symantec
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): BS

    Ich habe zwei Probleme, bei denen ich auf eure Hilfe hoffe:


    1) Speicherplatz


    Thunderbird belegt mittlerweile 80 GB meiner Festplatte, da zigtausend E-Mails auf dem IMAP-Server liegen. Welches Vorgehen würdet ihr empfehlen, um die Größe wieder deutlich zu reduzieren? Ich habe soeben eingestellt, dass nur noch die E-Mails des letzten Jahres lokal gespeichert werden sollen, die Einstellung scheint aber zumindest nicht sofort zu wirken. (Edit: Logisch, vermutlich muss erst komprimiert werden) Außerdem könnte man vielleicht Ordner archivieren, die älter sind? Nur wie macht man das am sinnvollsten? (Edit: Die Einstellung führt doch dann mit Sicherheit dazu, dass die E-Mails in der Suche nicht mehr gefunden werden oder? Das ist natürlich auch nicht optimal. :/)


    2) Archivierung


    Es handelt sich um geschäftliche Emails, mir ist deswegen wichtig, dass die auf keinen Fall verloren gehen und ich auch noch in einigen Jahren Zugriff habe. Die E-Mails liegen auf einem internen Mailserver (Synology). Diesen sichere ich regelmäßig, habe also da von den Daten eine Kopie. Daran gefällt mir nur nicht, dass das wohl ein proprietäres Format ist und ich nur über den Synology Mailserver Zugriff auf die Sicherung habe.


    Außerdem habe ich MailStore entdeckt. Mit der Software können die Mails direkt vom IMAP-Server (wohl sinnvoller) oder aber auch aus Thunderbird gesichert werden. Klingt gut - nur kann ich das Archiv anscheinend nur lokal und nicht auf dem NAS ablegen. Das ist nervig, da ich dann lokal wieder weniger Speicherplatz habe und das immer nachträglich noch auf das NAS spiegeln muss.


    Dann fiele mir noch ein, dass man wohl auch das Thunderbird Profil samt Emails sichern könnte. Allerdings ist das wohl nur dann sinnvoll, wenn ich die Einstellung von 1) wieder entferne, denn sonst sind ja nur die Emails des letzten Jahres enthalten.


    Ich bin mir sicher mit dem Problem nicht allein zu sein. Wie handhabt ihr das?


    Edit: Soso ... "Komprimieren abgeschlossen, etwa 89GB freigegeben." Wie geht das denn, wenn insgesamt nicht mal so viel belegt werden? :)


    Edit: Interessant wäre auch noch wieso MailStore alle meine Emails mit 30 GB speichern kann, während TB über 80 benötigt.