Forum


SMTP-Postausgang bricht immer ab

Probleme beim Einrichten der Konten oder beim Senden/Abrufen von Nachrichten

SMTP-Postausgang bricht immer ab

Beitrag Beitrag #1 von rcraiss Themenstarter Themenstarter » 17. Jul 2007, 15:08

Hallo,

ich bin etwas entnervt mit meiner Thunderbird Installation, da ich feststellen mußte, daß die meisten Mails von meinem MCAffee-Virenscanner als "nicht gesendet" ausgewiesen wurden.

Ich habe eine Thunderbird 2.0.0.4 Installation mit Lightning (aktuelle Version), sowie BirdieSync (auch aktuell). Der SMTP-Ausgang läuft nicht fehlerfrei. Ich habe 2 Konten bei 1und1 und 1 Konto bei der T-Com. Egal bei welchen Konten, der SMTP wird abgebrochen (scheint wie eine Grössenbeschränkung) geht aber schon nicht bei einfachen Weiterleitungen.

Die Firewall ist an (Scan bei MCAffee ausgeschalten). Die Windows-Firewall ist ebenfalls an.

ich habe jetzt nochmal alles "neu" installiert, wobei komischerweise die Konten erhalten bleiben (trotz sauberer Deinstallation).
rcraiss
 
Beiträge: 5
Registriert: 17. Jul 2007, 15:01

Beitrag Beitrag #2 von Toolman » 17. Jul 2007, 15:24

Hallo rcraiss,

und willkommen im Forum.

ich bin etwas entnervt mit meiner Thunderbird Installation, da ich feststellen mußte, daß die meisten Mails von meinem MCAffee-Virenscanner als "nicht gesendet" ausgewiesen wurden.


scannt der Virenscanner das Profil (ist das Profil noch nicht vom OnAccess-Scanner ausgeschlossen? - bei McAfee z.Zt. nur bei den Enterprise-Versionen möglich)... siehe auch mein Link in der Sig ("Probleme vermeiden")

Egal bei welchen Konten, der SMTP wird abgebrochen (scheint wie eine Grössenbeschränkung) geht aber schon nicht bei einfachen Weiterleitungen.


Ist Thunderbird in den Ausnahmen für die Firewall(s) (bei den für POP/IMAP/SMTP verwendeten Ports)?
Die Firewall ist an (Scan bei MCAffee ausgeschalten). Die Windows-Firewall ist ebenfalls an.


meinst du damit dass du 2 Firewalls gleichzeitig an hast? Ist das nicht ein bisschen zu viel des guten? Ich hab gar keine Firewall aktiv - gehe allerdings auch über einen Router ins Internet.

ich habe jetzt nochmal alles "neu" installiert, wobei komischerweise die Konten erhalten bleiben (trotz sauberer Deinstallation).


das ist nicht komisch sondern völlig richtig - das Profil liegt ja auch im Benutzerprofil und wird bei einer Deinstallation nicht verändert.
Siehe auch die Doku zum Thema Profile. :wink:


schöne Grüße

Toolman
aktuellste TB-Version. Kaspersky Internet Security 2014 , Windows 8.1. Pro
Toolman
 
Beiträge: 3813
Registriert: 9. Jun 2006, 09:03
Wohnort: Wustermark

Na denn schön wärs

Beitrag Beitrag #3 von rcraiss Themenstarter Themenstarter » 18. Jul 2007, 07:39

Ich hatte gestern abend meine Firewalls ausgeschalten und konnte "vielleicht" auch grössere Nachrichten verschicken.

Ich war schon kurz davon bei Amazon "Outlook" zubestellen, denn da hatte ich noch nie Probleme (das war aber auch nicht dieser Notebook)...

Ich habe gestern abend festgestellt, daß TB wohl das FWD etc. (also insbesondere Weiterleitungen nicht mag. Das FWD steht auch in Klammern (vielleicht auch ein Problem).


Deshalb habe ich Windows Mail aktiviert (Outlook Express Nachfolger) und auch eine grössere Datei mit Anlagen verschickt.

Fehlermeldung dort....

"Die Verbindung wurde unerwartet vom Server beendet. Mögliche Ursachen sind Server- oder Netzwerkprobleme oder eine lange inaktive Phase. Betreff 'TEST', Konto: 'pop.1und1.de', Server: 'smtp.1und1.de', Protokoll: SMTP, Port: 25, Secure (SSL): Nein, Socketfehler: 10053, Fehlernummer: 0x800CCC0F".

Meine Konfiguration ist Router ... Switch....Access-Point....Notebook über WirelessLAN. Ich hatte bislang aber (auch mit Wireless LAN oder CAT5 keine Probleme mit dem Netzwerk).

In TB zeigt er zunächst nur an, daß er sendet (zählt dann ziemlich langsam hoch und hängt dann --> abhängig von der Attachment-Grösse). Anschliessend gibt die Fehlermeldung den Hinweis, daß es SMTP-1und1 nicht anwortet oder ablehnt....

Mein Wireless-LAN schwankt immer mal wieder zwischen Internet und Lokal-Modus --> obwohl die Signalstärke sehr gut ist. Ins Internet komme ich auch immer sofort.

Apropos.... meine Windows-Firewall habe ich abgeschalten. Die MCAffee ist in den Leistungsumfängen reduziert (Mail-Ausgang wird nicht gescannt).

Alles komisch.

Danke für Eure Tips
rcraiss
 
Beiträge: 5
Registriert: 17. Jul 2007, 15:01

Beitrag Beitrag #4 von Toolman » 18. Jul 2007, 08:34

Apropos.... meine Windows-Firewall habe ich abgeschalten. Die MCAffee ist in den Leistungsumfängen reduziert (Mail-Ausgang wird nicht gescannt).


Kannst du vielleicht mal sagen welchen Virenscanner du genau von McAfee hast. Die einfacheren Versionen (Security Center, bzw. Mc Afee Virus Scan) bieten keine Möglichkeit das Profil vom Scannen auszunehmen. Siehe auch http://agsm.de/forum/viewtopic.php?p=199

Desweiteren gibt es dort u.U. (hab diese Version nicht zur Verfügung) einen Portblocker - auch dort muss u.U. Thunderbird auf eine Whitelist gesetzt werden.

siehe dazu auch http://agsm.de/forum/viewtopic.php?t=33
(etwas weiter unten - ist aber mit der Enterprise-Version)

Auch eine Telnet-Abfrage(siehe Doku bzw. Dauerthema im Bereich Konten einrichten) an den SMTP-Server kann schon mal Licht ins Dunkel bringen - allerdings kann natürlich auch Telnet auf der Whitelist stehen und Thunderbird nicht (OK, ist evtl. an den Haaren herbeigezogen)

schöne Grüße

Toolman
aktuellste TB-Version. Kaspersky Internet Security 2014 , Windows 8.1. Pro
Toolman
 
Beiträge: 3813
Registriert: 9. Jun 2006, 09:03
Wohnort: Wustermark

Beitrag Beitrag #5 von rcraiss Themenstarter Themenstarter » 18. Jul 2007, 21:43

Hi Toolman,

nachdem ich gestern den Support von 1und1 ohne Ergebnis angerufen hatte (dort hat nämlich der Webmailer funktioniert) und ich dann heute morgen schon Samsung (lag es vielleicht an Windows Vista, weil mir keine Updates hochgeladen werden ....) empfohlen hat die komplette Installation nochmals hochzufahren, habe ich Microsoft angerufen (allerdings nicht ohne meine Frustration loszuwerden). Dort konnte mir auch keiner helfen (das geht ja nur über E-Mail....). Daraufhin habe ich bei der Telekom nochmals versucht, ob es ggfs. am Switch oder Router liegt..... die liefen aber sauber.

Ich habe trotzdem beide hart gebootet (Strom weg). So sind die paar mails wenigstens raus (hoffentlich bleibt es so).

Kann es sein, daß TB mit [FWD .. spinnt) und das ggfs. auch Probleme mit den Adressen aus dem Adressbuch mit den Anführungszeichen und den Klammern bestehen. Ich muß nämlich immer mindestens zweimal die gleiche Mail anwählen (das erste Mal wird noch geblockt..... beim zweiten dann aber verschickt ???)

Danke für die Hilfe :? :?
rcraiss
 
Beiträge: 5
Registriert: 17. Jul 2007, 15:01

Beitrag Beitrag #6 von rcraiss Themenstarter Themenstarter » 18. Jul 2007, 21:49

Hi Toolman,

Deine Fragen...

Mein McAffe SecurityCenter hat die Version 7.2.
Virus-Scan hat die Version 11.2
Personal Firewall hat die Version 8.2.

Um es kurz zu machen .... brandaktuell.

Den Scan für E-Mail-Ausgang habe ich deaktiviert (genauso den Worm-Stopper....). Außerdem habe ich das Ignorieren des Fehlers angehakt. Die Internet-Firewall habe ich auf "niedrigst" gesetzt. Das Mailprogramm "Thunderbird" gilt als vertrauenswürdig und hat vollen Zugriff. Daher habe ich glaube ich keine Probleme in der Firewall.

Danke


:wink:
rcraiss
 
Beiträge: 5
Registriert: 17. Jul 2007, 15:01

Beitrag Beitrag #7 von Toolman » 18. Jul 2007, 21:59

Hallo rcraiss,

Kann es sein, daß TB mit [FWD .. spinnt) und das ggfs. auch Probleme mit den Adressen aus dem Adressbuch mit den Anführungszeichen und den Klammern bestehen. Ich muß nämlich immer mindestens zweimal die gleiche Mail anwählen (das erste Mal wird noch geblockt..... beim zweiten dann aber verschickt ???)


also normalerweise sollte als Empfänger maximalst

Name <mailadresse@maildomain.IDN>

wenn da ein Anführungszeichen steht, könnte das Probleme verursachen... bin mir aber nicht sicher - hatte das bisher noch nicht. Offenbar ein Problem beim Import aus einem anderen Mailprogramm.

Mein McAffe SecurityCenter hat die Version 7.2.


also ich würde sagen, dass ich damit nichts anfangen kann - McAfee bietet für diese Versionen keine Testversionen an. Aus Anwenderberichten weis ich jedoch, dass mit diesen Versionen kein Auschluss von Verzeichnissen vom Scannen oder der Überwachung möglich ist. Kurzum: für einen Betrieb mit TB ungeeignet. Wenn du Thunderbird weiter nutzen möchtest, solltest du dich nach einem anderen Virenscanner umsehen. Selbst kostenlose Virenscanner bieten einen Ausschluss von Verzeichnissen an (z.B. Avast oder Antivir)

Daher habe ich glaube ich keine Probleme in der Firewall.


schon mit Telnet getestet ob du auf den Mailserver kommst? :wink:

schöne Grüße

Toolman
aktuellste TB-Version. Kaspersky Internet Security 2014 , Windows 8.1. Pro
Toolman
 
Beiträge: 3813
Registriert: 9. Jun 2006, 09:03
Wohnort: Wustermark

Beitrag Beitrag #8 von Peter_Lehmann » 18. Jul 2007, 22:21

Hi rcraiss,

ich wollte mich eigentlich raushalten, mische mich aber nun doch ein.
Ich finde deine Methode einen Fehler zu suchen etwas "sinnfrei". Sorry ... .
OK, du hast ein technisches Problem. Damit bist du nicht allein. Was machst du: Du willst "Auskuck-teuer" kaufen, bevor du mit einem der vielen kostenlosen Mailclients mal testest, ob es nicht andere Ursachen sind.

Du hast Virenscanner und auch "Firewall-Spielzeugs" zu laufen. Und das ganze dann noch über ein wackeliges WLAN, welches "... immer mal wieder zwischen Internet und Lokal-Modus schwankt".

Sag mal, liebst du Gleichungen mit mehr als zwei Unbekanntenso sehr???
Ich vermute mal, mehr als in der Dukumentation zu lesen [das ist der Beweis dafür: ich habe jetzt nochmal alles "neu" installiert, wobei komischerweise die Konten erhalten bleiben (trotz sauberer Deinstallation).]

Aber ich wollte nicht nur "meckern", sondern meine Freizeit auch mit Helfen verbringen.
Deshalb meine Vorgehensweise in derartigen Fällen:
Alles, was stören könnte (!) beseitigen!

1. Den Rechner mit einem ordentlichen Kabel an den Router anschließen.
2. Der "Firewall" und dem Virenscanner den automatischen Start mit dem Systemstart verbieten.
3. Das selbe mit sonstigen "Schutzprogrammen" (Spywarebremsen und sonstigem Spaßzeugs)
4. Mit msconfig nachsehen, was alles sonst noch gestartet wird und entscheiden, ob du es brauchst
5. Neu starten.
6. Die Prozesse ansehen, ob nicht doch einer der untersagten Prozesse gestartet wurde.
7. An dieser Stelle könnte der Test mit telnet auf den entsprechenden Server nichts schaden
8. Jetzt das Programm (in unserem Falle den TB) vornehmen und noch einmal die Konfiguration überprüfen. Dabei zum Beispiel sämtliche Verschlüsselungen (TLS/SSL) rausnehmen.
9. Und jetzt wieder testen ... .

Je nach dem Ergebnis müssen wir dann entweder weitersuchen (oh, da gibt es noch eine ganze Menge ...) oder es geht eben. Und dann kannst du wieder stückweise und eines nach dem anderen deinen Sicherheitsanforderungen genügen ... . Aber das ist ein anderes Thema.

MfG Peter
Thunderbird 24.7.x, openSuSE 13.1
(Ja, ich nenne hier meine TB-Version, denn ich stelle im Forum in der Regel auch keine Fragen. Und wenn doch, dann erwähne ich auch bei Notwendigkeit meine aktuelle TB-Version im jeweiligen Beitrag!)
S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
Nebenbei: die Benutzung der Suchfunktion, der Anleitungen und der FAQ ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst! Und: Ich mag kein ToFu!
Peter_Lehmann
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 12670
Registriert: 5. Jun 2005, 20:10
Wohnort: bei Bonn

Beitrag Beitrag #9 von rcraiss Themenstarter Themenstarter » 19. Jul 2007, 12:32

Hi Toolman, Hallo Peter,

Danke schon mal für die Mühe. Natürlich ist eine Fehlersuche zunächs mal diffus. Ich glaube fast, daß die Verbindung zwischen Router und Switch immer wieder hängt. Obwohl ich nicht verstehe, daß der Mailausgang mit SMTP dabei streikt, die eingehenden Mails aber funktionieren (das muß einer verstehen).

Inzwischen geht auch das Windows-Vista Update (warum es auch immer vorher seit 10.06. nicht mehr funktioniert hat ??). Beim Fehler (der heute noch aufgetreten war --> Internernet (nicht die LAN-Verbindung) wurde der Hinweis gegeben, daß die Verbindung zum "microsoft.msn" nicht erfolgen konnte. Warum auch immer ? Inzwischen geht die Internetverbindung wieder (nach dem Soft-Reset des Routers).

Also lassen wir es jetzt unter der Rubrik "TB" nicht betroffen stehen. Danke
für Eure Hilfe.

Danke 8)
rcraiss
 
Beiträge: 5
Registriert: 17. Jul 2007, 15:01


Zurück zu Konten einrichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

Suchen
Foren-Zugang
Foren-Links
Werbung