Thunderbird von PC auf Macintosh migrieren

Wenn Sie plötzlich keine E-Mails mehr empfangen können

Bitte lesen Sie die Hinweise zu den beiden derzeit häufigsten Problemursachen!

Hier bitte klicken!

Diese rote Box verschwindet, wenn Sie in der rechten oberen Ecke auf das X klicken.

  • Ich habe beim Migrieren nicht den gesamten Profilordner von einem Rechner auf den anderen gezogen, weil ich nicht wußte, ob das so einfach geht.


    Ich habe lediglich die Mails selber kopiert, also was jetzt in deinbenutznername/library/thunderbird/profiles/xyz234oderso/mail/Local Folders/ (letzterer Ordner kann natürlich auch ein anderer sein) drinsteckt.


    Das solltest Du auch jetzt noch machen können.


    Wenn dabei Ordner gleich heißen - mindestens Postein- und -ausgang werden das sein, mußt Du halt vor dem Zusammenkopieren einen der beiden Ordner umbenennen, vielleicht eine 1 dranhängen an den Namen oder so.


    Ob Du nun die jetzt existierenden umbenennst oder die, die Du aus Deiner alten Windows-Installation übernimmst, ist letztlich wurscht. Ich würds wohl so machen, daß ich die Windows-Mails auf den Mac kopieren und umbenennen würde. (Und das Backup weiterhin gut verwahren!)


    Nachdem Du jedenfalls alles in den Ordner Local Folders (oder wie Deine Mail-Ordner auf dieser Ebene heißen) gezogen hast, solltest Du dann Thunderbird starten und manuell alle mails, die zusammengehören, zusammenführen, also z. B. alles aus "inbox 1" in "inbox" kopieren, und dann den leeren Ordner löschen.


    Ob durch das Rüberkopieren des gesamten Profilordners bei Deinem Thunderbird auf dem Mac irgendetwas generell durcheinander sein kann, das weiß ich nicht, da können Dir hier einige Experten sicherlich besser helfen.


    Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, könntest Du auch nochmal Deine jetzigen, vorhandenen mails in Thunderbird/Mac sichern, Thunderbird nochmal komplett neu und ohne irgendeinen Kontenimport installieren und dann sowohl Deine bis jetzt gesammelten Mac- als auch Windowsmails rüberkopieren.


    EDIT: Während ich das hier geschrieben habe, haben sich schon einige Experten zum Thema geäußert. Ich lösch meinen Beitrag trotzdem nicht, empfehle aber, bei abweichenden Vorschlägen zur Vorgehensweise auf die Poster über mir zu hören!

  • Wobei meine Migration auch nicht verlustfrei vonstatten ging:


    Meine Migration ging ja noch einen Schritt weiter, von Thunderbird/Mac zu Apple Mail. Nachdem ich begriffen hatte, daß man die TB-Ordner erst komprimieren muß, lief alles relativ flott (relativ, weil Mail ab Version 2 keine mbox-Dateien mehr verwendet, sondern diese beim Import ausliest und in Einzeldateien umwandelt, das dauert natürlich).


    Mir ging es auch so, daß ich anfangs dachte: Hey, alles prima.


    Dann jedoch stellte ich fest, daß mir im Posteingang mails fehlen. Ob es nur die sind, weiß ich nicht, weil das bei einem großen Mail-Archiv nicht auffällt, im Eingangsordner schon.


    Und nun das seltsame: Beim erneuten Versuch, den Eingangsordner zu importieren, meldete Apple Mail, daß dort gar keine mbox-Datei vorhanden sei. Aber in TB sieht man dort mails!


    Und noch seltsamer: Zufällig, als ich in Apple Mail per Suchfunktion nach etwas gesucht habe, wurde unter den Suchergebnissen die älteste mail im Eingangsordner angezeit, und ich stellte fest, daß sie anscheinend aus ganz vielen Einzelmails besteht, nämlich allen, die mir fehlen, bloß ineinandergehauen.


    Das hat irgendwas mit dem Komprimieren (eventuell auch in Kombination mit Verschieben) in TB zu tun, da bin ich mir sicher, ich glaube nicht, daß der Fehler bei Apple Mail liegt.


    Ich habe mir die wichtigsten der verschwundenen mails aus TB einfach weitergeleitet, aber das ist, wegen des falschen Eingangsdatums, auch nicht so richtig toll. Falls jemand eine Idee hat, wie man das ändern kann, wäre das toll. Dooferweise habe ich nämlich meinen Windows-PC schon abgebaut und eingemottet und auch kein Backup mehr auf CD-ROM.