TB + G-Data AntiVirus 8 Business

  • Hallo Forengemeinde,


    das Thema G-Data ist ja auch eigentlich immer ein Dauerbrenner, jetzt hab ich (hoffentlich) mal was neues. Wir setzten den G-Data Business seit der Version 6.0 ein. Alles ohne Probleme die hier nicht schon gelöst wurden. Seit dem update vor ein paar Wochen auf 8.0 läuft leider nix mehr.
    Unsere Konfiguration sieht wie folgt aus: TB 1.5.xx und 2.0.xx sind auf den Rechnern installiert. Die Profilordner liegen dabei in einer Netzwerkfreigabe auf dem Fileserver. Abgerufen werden den Mails via IMAP. Der AV-Client ist sowohl auf Servern als auch auf Clients installiert. Bisher wurde der der lokale Mailproxy von G-Data aktiviert, damit der Mailverkehr gesichert ist. Ausnahmen beim On-Demand Scanner mussten bisher nicht gemacht werden.
    Seit dem Update habe ich folgende Fehler:
    + Abstürze der Rechner (XP und Vista) beim Zugriff auf die lokalen Ordner
    + Time-Outs beim Versenden und Empfangen


    Um wenigstens Arbeistfähig zu sein, musste ich den Mailproxy ausschalten und teilweise sogar den Clientdeaktivieren bzw. Ausnahmen definieren. Wie schon erwähnt, vorher musste sowas nicht passieren.


    Da die Fehler alle nicht mehr auftreten, wenn der AV-Client deinstalliert ist, sollte der Schuldige wohl eindeutig identifiziert sein. :wink:


    Hat jmd. ähnlich Probleme oder Tipps, die Situation zu verbessern? Div. Telefonate mit der G-Data Hotline waren leider nicht erfolgreich.


    Gruss


    Erdnuckl

  • Leider kann ich die Erfahrungen meines Vorredners nur bestätigen. Seit dem Update geht gar nichts mehr und die Premium Hotline antwortet nicht. Scans für neue Clients werden nicht ausgeführt und neue Clients bekommmen keinen Kontakt zum Management Console.
    8.0 ist ein Disaster und man kann nur hoffen, dass G Data alsbald ein Update herausbringt. Denn Anruf bei der Hotline kann man sich sparen, pure Hilflosigkeit. So kann man ein Top Produkt in Kürze abstürtzen lassen. Good luck an das Ddata Security Team.

  • Hi clivet,


    ich hab diesen Thread vollkommen vergessen. Mittlerweile funktioniert der ganze Spass wieder. Schuld war bei uns der OutbreakShield. Dieser kontaktiert bei jeder E-Mail die Server von G-Data um nachzusehen ob es sich bei der Nachricht um einen Outbreak (Viren oder Spam) handelt. Das ganze passiert über http. Diese Funktion war ja im 7er nicht enthalten. Da wir einen Proxy einsetzen und ich diesen vergessen habe einzurichten, war ein nicht gesetzter Timeout schuld an dem ganzen Schlamassel. Das Problem ist dadruch aber nur zum Teil gelöst. Notebookuser haben jetzt entweder einen Proxy eingetragen oder nicht. Was zu folge hat, das Mails dann nur in der Firma oder Unterwegs eintrudeln. Eine wirkliche Lösung gibt es derzeit nicht, nur deaktivieren des OutbreakShields hilft! Ansonsten hat sich der 8er jetzt bei uns eingespielt.
    Das mit der Hotline ist in der Tat ein Lotteriespiel. Den ersten den ich an der Strippe hatte, konnte mal so garnix und konnte mir nur den Tipp geben den Virenscanner zu deaktivieren (die Krönung war sein Unverständis, dass ich einen Lachanfall bekommen habe). Beim zweiten Anruf ca. 2 Wochen später sind wir dann mit einem Netzwerkdump binnen 15min auf die Ursache gekommen.


    Gruss


    Erdnuckl


    P.S: Dein Problem hört sich nach einem Fehler in den Desktopfirewalls an ... aich befürchte allerdings, dass ihr das schon ausgeschlossen habt.