Mbox-file reparieren

  • Moin zusammen,


    also vorab möchte ich erwähnen, daß ich mir durchaus bewußt darüber bin,
    daß es sehr gewagt ist was ich mit meinen Mailaccounts so treibe. Eine Belehrung,
    ist also nicht wirklich notwenig. Nun zum TBird-Forum hier. Auf der Suche nach
    einer Lösung habe ich schon rumgestöbert und interessante Beiträge gefunden
    und teilweise ausprobiert, wie z.B. im-/Export oder Headermanipulation.


    Konfiguration:
    Linux Suse 10.1 mit TBird 1.5.012 Walnut-Theme
    XP SP2 mit TBird, äh einer 2er, aber nicht die letzte, läuft prallel, drum kann
    ich gradt nicht nachsehen
    W2k SP3 auf dem Notbook, TBird 1.5.0.12, Walnut-Theme
    WIN98 auf Zwei-PC mit TBird 1.0.2
    Englisch und deutsch, wirr gemischt.
    Die beiden letzten sind nach auftreten des Fehlers nicht mehr verwendet worden.
    Im Normalbetrieb wandert der Account sporadisch zwischen den einzelnen
    Systemen. Dafür befindet er sich auf einem Flashdrive, welches überlall als
    Speicherort angegeben ist. Vom Dateigrößen-limit von 2 GB bin ich noch weit
    entfernt. Sent ist am größten mit 471 MB einige andere tummeln sich bei 100-
    150 MB und sonst nicht nennenswerte Dateigrößen der angelegte Ordner
    mit <25 MB


    Fehlerbeschreibung:
    Zunächst stehen zwei Mails in Sent, lassen sich öffnen, Inhalt ist nicht sichtbar,
    Header nicht vorhanden (Date, From, To, Subject) wohl aber in der Liste.
    Später verschwanden wandere Mail vollständig, oder die Ordner erscheinen leer.
    Es erscheint die Eieruhr und manchmal auch ein Fortschrittsbalken, aber kein
    Status (builiding summary...). Dann hilft nur noch ein Systemneustart um
    überhaupt mal wieder eine Anzeige zu bekommen. Unter XP ist keine Sicherung
    der schadhaften files mehr möglich, Kopieren bricht ab wegen Dateifehler.
    In XP ist kein Arbeiten mehr möglich. Import in ein neues Profile führt zur
    gleichen Defekterscheinung, der Ordner. Einzig unter Linux geht höchst
    vorsichtig mal die eine oder andere Mail. Mehrere tausend Mails einzeln
    zu sichern, ist jedoch ein Job für einen der Vater und Mutter erschlagen hat.
    Da zwischendurch immer wieder eine hängen bleibt, kann ich mir auch
    keinen Ghost oder Bot bauen.


    Vermutliche Ursache:
    Verschieben von mehreren Mails per drag'n'drop (irgendwo habe ich auch was
    von eiem Fix gesehen, aber dafür ist es ja nun zu spät, also erstmal so lassen),
    lief im Hintergrund (dauerte etwas zu lange, da mit Attachments) während XP
    heruntergefahren wurde.


    Also, wie schaffe ich es, alle Mails sicher und vollständig in ein neues heiles
    Profile zu portieren, ohne daß ein Fehler mitgenommen wird und auch das
    neue Profile killed?


    Vielen Dank für Eure Bemühungen und
    Grüße
    von
    Frank

  • Hallo Frank,


    Zitat

    Eine Belehrung,
    ist also nicht wirklich notwenig.


    OK, trotzdem steigt natürlich die Fehlerwarscheinlichkeit. Du hast mehrere TB-Versionen im Einsatz von einer 2.0 über eine 1.5 bis zur 1.0. Das alles mit einem Profil und dann noch über verschiedene Betriebsssysteme. Auch der Flashspeicher verträgt nur eine begrenzte Anzahl von Schreib/Lesezugriffen und sollte für Anwendungsbetrieb nur sporadisch verwendet werden.


    Als erstes solltest du erst einmal dafür sorgen dass alle noch beteiligten Systeme die gleiche Thunderbird-Version verwenden. Z.B. über TB-Portable auch auf dem Stick bzw. gibt es für Linux glaub ich auch eine portable-Version (bin mir aber nicht so sicher).


    Der nächste Ansatz ist dann der Speicherort:


    in anbetracht deiner Nutzung würde ich auf separate Posteingänge gänzlich verzichten und nur den Lokalen Ordner benutzen - dieser ist meiner Meinung nach am unempfindlichsten gegenüber Pfadänderungen bei Profilwechseln - andernfalls wird der relative Pfad zum Mailverzeichnis intern immer wieder angepasst, wenn du den Stick z.B. von Linux abziehst und an einen XP-Rechner anschließt und dort TB startest.


    Weiter geht es mit den Index-Dateien:


    alle mal löschen... ist bei solchen Einsätzen sicher eine häufig notwendige Maßnahme


    Virenscanner:


    wenn im Einsatz dann sollten diese den Stick oder zumindest das Profil darauf nicht scannen dürfen. Also entsprechend korrigieren.


    Stick:


    was passiert wenn du versuchst das Profil auf die Festplatte zu kopieren? Kommen da auch Dateifehler - dann ist wohl der Stick oder das Dateisystem auf dem Stick kaputt. >>Dateien kopieren >Dateisystem reparieren >nochmal Dateien kopieren (evtl. nur die fehlenden Daten vom letzten mal) >Datenrettungsprogramm bei Misserfolg.


    Wenn die Rechner alle an einem Ort sind, ist ein Netzwerk sicher sinnvoller - bzw. Konten auf IMAP-Basis.


    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • Hy Toolman,


    danke für die ausführliche Antwort.
    grad versuche ich Folder für Folder
    zu importieren. Ein paar weigern
    sich beharrlich, insbesondere sent.
    Mal sehen wie weit ich komme.


    Gruß
    Frank