Bild zu groß

  • Hallo Thunderbird-Experten,
    SuSE Linux 10.0, bisher Th. 1.5, heute 2.0.0.6 installiert, alle Daten sind da.
    Aber: Das Bild ist 1 bis 2 Zoll in der Breite zu groß und unten erscheint ein roter Text
    <menu id="offlineMenuItem" insertafter="trashMenuSeparator" label="&offline ....>
    Ich habe bereits, wie empfohlen wurde, das Deutsche Wörterbuch 1.0.1 ...xpi wieder deinstalliert, aber ohne Erfolg.
    Im Mai hatte ich mit Th. 2.0.0.0 daselbe Problem und bin dann wieder auf 1.5 zurückgegangen.
    Freundliche Grüße
    Roland.

  • Hallo Roland,


    erscheint der rote Text auch, wenn Sie TB im Safe-Mode ausführen?


    "Roland_" schrieb:

    ... heute 2.0.0.6 installiert, ...


    haben Sie die 2.0.0.6 über die alter 1.5 "drüberinstalliert"? Falls ja, dann löschen Sie das komplette Programmverzeichnis (bzw. benennen es um) und führen die Installation in ein neues Verzeichnis aus.


    Gruß


    Solaris

  • Hallo Solaris,
    ich habe das Verzeichnis /usr/local/src/thunderbird umbenannt und dann mittels des tar-Befehls neu installiert. Nun ist der rote Text "<menuid= ...." verschwunden, aber das Bild ist immer noch zu groß. Von dem Text im Suchfeld rechts oben ist nur "Betr" zu sehen. Ich kann das Bild nach links schieben, dann erscheint der fehlende Rest mit der Bildlaufleiste, aber natürlich fehlt es jetzt links.
    Freundliche Grüße
    Roland

  • Hallo Roland,


    starten Sie TB einmal im Safe-Mode. Falls das nicht zum gewünschten Ergebnis führt, löschen/verschieben Sie einmal den Ordner Chrome unterhalb des Profils (~/.thunderbird). Sollte das ebenfalls nicht zum Erfolg führen, versuchen Sie es einmal mit einem komplett neuen Profil (das alte natürlich zuvor sichern ).


    Gruß


    Solaris

  • Hallo Solaris,
    Start mit thunderbird -save-modus bringt leider keine Änderung
    bei thunderbird -width x, mit x = 80, 800, 800 wird immer der Operand "width" nicht erkannt
    ~/.thunderbird/ ... / Chrome gelöscht - keine Änderung.
    Bei einem neuen Profil habe ich Angst, daß dann die alten Mails alle verschwunden sind. Ich lasse alles lieber so, wie es ist.
    Danke für Eure Bemühungen
    Freundliche Grüße
    Roland