Propleme mit GnuPG und Vista

  • Problem mit GnuPG



    Hallo an alle,


    habe jetzt mal ein völlig WHS fremdes Problem, aber vielleicht hat ja einer der Fachleute hier ne idee:


    Wenn ich unter Vista WinPT (egal ob beim Gnu-Pack Basic oder gpg4win) starte, kommt immer die Meldung „gpg.exe funktioniert nicht mehr“ und ich solle das Programm schließen. Das kommt mehrere male (3 od 4x) bis WinPT verschwindet. Ich habe auch schon einen angeblichen Patch probiert (http://www.mail-archive.com/gnupg-users ... 05444.html) der genau den selben Fehler verursacht.
    Komischer weiße konnte ich über Google nichts konkretes finden, dass gpg überhaupt Probleme unter Vista macht. Ich habe alles als Admin ausführen lassen, habe UAC ausgeschaltet usw. Auf meinem privaten Notebook (Dell; Vista HP bzw. Ultimate) nutze ich gpg4win von Anfang an problemlos. Nur auf meinem Firmennotebook (FSC; Vista Business; lokale Admin-Reche!) läuft das nicht. Ich habe gpg4win 1.1.1 und gnu-pack basic schon diverse male neuinstalliert, ohne Erfolg.


    Hat jemand da einen Lösungsvorschlag? Wäre euch sehr verbunden.


    Gruß
    Frank

  • Hallo,
    daß es Probleme mit gpg unter Vista gibt, ist bekannt, die Lösungen sind leider nicht so leicht zu finden.
    Abgesehen davon die Frage, was du eigentlich machen willst? E-Mails verschlüsseln (mit Thunderbird?)? Dateien verschlüsseln?
    Hier: http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Enigmail_OpenPGP ist das Problem erwähnt, die Lösung dürfte die Verwendung von gpg.exe >= 1.4.8 sein. Unter XP kann man die aktuelle gpg-Version einfach von gnupg.org nachinstallieren, auch wenn gpg4win schon installiert ist. Unter HastaLaVista - keine Ahnung.
    GnuPG-Pack Basics -keine Ahnung. GnuPG-Pack Basics und gpg4win sind aber (IMO) alles aufgeblasene, nicht unbedingt aktuelle Toolsammlungen.
    Das "aktuelle" gpg4win 1.1.3 beinhaltet immer noch gpg 1.4.7...
    Gruß, muzel

  • Zitat von "muzel"

    GnuPG-Pack Basics -keine Ahnung. GnuPG-Pack Basics und gpg4win sind aber (IMO) alles aufgeblasene, nicht unbedingt aktuelle Toolsammlungen.

    Das ist aber keine gute Reklame für diese beiden Pakete...
    Die sind nur deswegen so aufgeblasen, weil man das alles benötigt, was da drin ist :bussi:
    @meisterproper:
    http://gnupt.e-plaza.de
    Eventuell geht's dann...

  • Hallo Jesus, :angel:


    GnuPT (equipmente.de??) lebt, ich glaub's nicht.... :)


    Was gpg4win betrifft, bleibe ich bei meiner Meinung. Es ist nicht aktuell, beinhaltet gpg 1.4.7 anstatt der aktuellen 1.4.9.
    Es gab in früheren Versionen Inkompatibilitäten zwischen Enigmail und gpg4win, die längere Zeit nicht behoben wurden (egal, wieso, so etwas darf nicht passieren).
    Wer brauchts Claws Mail? Wozu braucht man zwei Schlüsselmanager bei gpg4win ? Das mag nebensächlich sein, mehr stört mich die Parallelentwicklung, die hier betrieben wird. Und immer wieder konnte man erleben, wie solche Projekte vor sich hindümpelten und eingingen (ich dachte z.B. GnuPP wäre auch tot?)


    Meine Aussage zu GnuPG-Pack Basics ziehe ich zurück, da weiß ich zu wenig (obwohl ich mich sehr für das Thema interessiere). Immerhin ist gpg 1.4.8 enthalten.


    Wie auch immer: Was immer funktioniert, ist die "Minimalinstallation" der gpg.exe von gnupg.org, jedenfalls wenn man hauptsächlich mailen möchte. Enigmail besorgt einen guten Teil der Schlüsselverwaltung, mehr braucht man selten.


    Ich hoffe, ich bin nicht zu sehr in den Fettnapf getreten... :grindev:


    Grüße, muzel


    P.S.: Bruce Schneier, DER Verschlüsselungs-Guru, sagte:
    "Inzwischen ist der einzige Rat, den ich Ihnen geben kann, nicht auf Vista upzudaten" (zit. nach PC Magazin 5/2007). (geklaut von http://home.arcor.de/rose-indorf/ )

  • Hallo Muzel,


    [offtopic AN]


    Zitat von "muzel"

    GnuPT (equipmente.de??) lebt, ich glaub's nicht.... :)


    Niemals geht man so ganz... ;)
    Der GnuPT-Installer ist aber nichts anderes mehr, als ein aufgebohrter GnuPG-Installer von der gnupg.org-Seite. Lediglich mit dem Unterschied, dass man GnuPG etwas flexibler installieren kann und ein abwählbarer Schlüsselmanager mit an Bord ist.
    Und dem kleinen Unterschied, dass er aktuell ist.


    Zitat von "muzel"

    Was gpg4win betrifft, bleibe ich bei meiner Meinung.


    Davon bin ich natürlich ausgegangen :)


    Zitat von "muzel"

    Es ist nicht aktuell, beinhaltet gpg 1.4.7 anstatt der aktuellen 1.4.9.
    Es gab in früheren Versionen Inkompatibilitäten zwischen Enigmail und gpg4win, die längere Zeit nicht behoben wurden (egal, wieso, so etwas darf nicht passieren).
    Wer brauchts Claws Mail? Wozu braucht man zwei Schlüsselmanager bei gpg4win?


    Ja, und das obwohl das Folgende behauptet wird:

    Zitat von "GPG4Win-Webseite"

    Der Hauptunterschied zu den bisherigen Ansätzen (vor allem GnuPP, GnuPT, Windows Privacy Tools und GnuPG-Basics) ist, dass zunächst der Gpg4win-Builder entwickelt wurde. Dieser erlaubt es, sehr leicht neue gpg4win.exe-Installer mit aktualisierten Komponenten herzustellen. Und zwar auf einem GNU/Linux System. Fast alle Produkte werden dabei sogar automatisch per Cross-Compilation erstellt.
    Damit verbindet sich die Hoffnung, der schnellen Alterung von Installer-Paketen entgegenzuwirken, denn eine Aktualisierung wird deutlich einfacher und hängt eben nicht von einer Einzelperson ab.


    Große Worte, denen leider Gottes zu Lasten der Anwender keine Taten folgten. Und das, obwohl seltsamerweise keinerlei (oder nur sehr geringes) Zutun der Entwickler erforderlich ist... :(
    Die Macher von GPG4Win lassen ihre treuen Benutzer im Stich und diese benutzen dann ältere und/oder fehlerbehaftete Software obwohl längst was neueres/fehlerbereinigtes auf dem Markt ist...


    [/offtopic AUS]


    Gruss